Home / Forum / Tiere / Meine Katze will kein Wasser trinken

Meine Katze will kein Wasser trinken

27. Juli 2018 um 15:01

Hallo habe meine kleine Maus mit 12 Wochen vom Züchter bekommen. Die züchterin meinte sie trinkt Wasser und Katzenmilch.
Sie bekommt trocken sowie Nassfutter natürlich Körpergewicht gerecht und altersentsprechend. Nun ist mir aufgefallen, dass sie komischerweise kein Wasser trinkt. Nur Katzenmilch.
Ich habe mal ihr nur Wasser gegeben, 2 Tage lang und sie hat kein Schluck getrunken. Ich dachte wenn sie Durst bekommt, muss sie ja irgendwann trinken.
Als es dann so Warm wurde und ich nicht wollte das die kleine Maus der Hitze ohne Flüssigkeit ausgesetzt ist habe ich ihr Katzenmilch gegeben. Sie hat sofort alles ausgetrunken als wäre sie total verdurstet.
Das ist meine erste Katze in meinem Leben, habe mir einiges angelesen vor dem Kauf doch Erfahrungen habe ich leider keine.

LG Lissa

Mehr lesen

27. Juli 2018 um 21:53

Wsser haben meine katzen nie ge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2018 um 8:04

Katzenmilch ist für Katzen kein Getränk sondern Nahrung. Dass sie das so schnell getrunken hat, heißt nicht, dass sie Durst hatte, sondern dass sie Hunger hatte oder es ihr gut schmeckt. 
Katzen trinken generell sehr wenig. Das ist nicht wie bei einem Hund, der richtig viel aus der Schüssel schlabbert. Bei meinen Katzen merke ich kaum, dass was fehlt. Deshalb ist zu viel Trockenfutter auch nicht gut, weil das kaum Flüssigkeit enthält. 
Als guter Standort für den Wassernapf zählt: nicht direkt beim Fressnapf. Ruhig ein paar Meter weiter. 

Wenn du testen willst, ob deine Katze ausgetrocknet ist: zieh eine Hautfalte hoch. Wenn sie stehen bleibt, ist sie wirklich ausgetrocknet und muss zum Tierarzt. Wenn sie sofort verschwindet, ist alles gut. Wenn du unsicher bist, geh zum Tierarzt. Der wird den gleichen Test machen und ggfs eine Infusion legen.

Warum hast du nur eine Katze? Heute weiß man, dass Katzen keine Einzelgänger sind und sich zu zweit einfach wohler fühlen. Wird es eine Wohnungskatze? Dann ist Einzelhaltung schon fast Quälerei. Überlege dir, ob du das deinem Tier wirklich antun willst. Hat dir das der Züchter denn nicht gesagt?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2018 um 13:10
In Antwort auf orchideenblatt

Katzenmilch ist für Katzen kein Getränk sondern Nahrung. Dass sie das so schnell getrunken hat, heißt nicht, dass sie Durst hatte, sondern dass sie Hunger hatte oder es ihr gut schmeckt. 
Katzen trinken generell sehr wenig. Das ist nicht wie bei einem Hund, der richtig viel aus der Schüssel schlabbert. Bei meinen Katzen merke ich kaum, dass was fehlt. Deshalb ist zu viel Trockenfutter auch nicht gut, weil das kaum Flüssigkeit enthält. 
Als guter Standort für den Wassernapf zählt: nicht direkt beim Fressnapf. Ruhig ein paar Meter weiter. 

Wenn du testen willst, ob deine Katze ausgetrocknet ist: zieh eine Hautfalte hoch. Wenn sie stehen bleibt, ist sie wirklich ausgetrocknet und muss zum Tierarzt. Wenn sie sofort verschwindet, ist alles gut. Wenn du unsicher bist, geh zum Tierarzt. Der wird den gleichen Test machen und ggfs eine Infusion legen.

Warum hast du nur eine Katze? Heute weiß man, dass Katzen keine Einzelgänger sind und sich zu zweit einfach wohler fühlen. Wird es eine Wohnungskatze? Dann ist Einzelhaltung schon fast Quälerei. Überlege dir, ob du das deinem Tier wirklich antun willst. Hat dir das der Züchter denn nicht gesagt?
 

Hallo danke für den Tipp, nein der Züchter meinte wenn immer jemand zuhause ist und die Katze nicht oft und lange alleine ist wäre das in Ordnung. Ich höre immer wider geteilte Meinungen über eine zweit Katze. Manche sagen das wäre nicht so, im Internet steht natürlich das es nicht Artgerecht ist. Mir wurde empfohlen das Verhalten der Katze zu beobachten und ggf ein Artgenossen zu holen. Bin auch am überlegen, möchte meinem Tier natürlich niemals schaden.
Ich werde ein Wassernapf mal etwas weiter weg legen und das beobachten.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2018 um 22:14

Unseriöser Züchter. War die Katze geimpft? Entwurmt?
Das Ding ist: du bist keine Katze. Keiner in deinem Haushalt ist eine Katze. Niemand kann ihr einen Artgenossen ersetzen. Egal was ihr tut.
Du sollst sie beobachten? Und woran wirst du erkennen, dass sie einen Kumpel braucht? Wenn sie sich gestört verhält?
Jetzt ist das Tier noch jung und eine Vergesellschaftung wäre noch leicht. Wenn das Tier erwachsen ist, wird sie vielleicht keine andere Katze mehr akzeptieren. Je länger du wartest, desto unwahrscheinlicher wird das klappen. 
Und nein, ganz ehrlich: für Wohnungskatzen gibt es zum Katzenkumpel keine Alternative! Auch keine geteilten Meinungen. Was du vielleicht gehört hast, war "unser Tiger war immer allein und total lieb und glücklich. Und er ist soundso alt geworden". Solche Sätze stammen von Leuten, die sich nicht ernsthaft mit dem Thema beschäftigen, keine Ahnung haben, es ihnen scheißegal ist oder sie sich die Sache schön reden. 
Ich hatte als Kind mal eine weiße Maus. Alleine. Heute weiß ich, dass das eine Quälerei für sie war. Würde ich nie nie wieder machen! Tut das deinem Tier nicht an. 
Schau dich mal im Tierheim um nach einem gleichaltrigen Tier. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2018 um 10:34

Das Wasser darf nicht neben dem Essen stehen..Versuch mal nen Wasserglas oder Schüssel woanders zu platzieren. Ich weiß nicht warum, aber es funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2018 um 15:08

Katzenmilch ist laktosefrei. Und wenn ich das richtig verstanden habe, dann bekommt die Katze Katzenmilch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2018 um 9:37

Moin!

Ich habe bei meinen Katzen beobachtet das sie Leitungswasser überhaupt nicht mögen.

Der Napf wurde nie angerührt aber ich habe meine Stubentiger öfter beobachtet das sie (Regen) Wasser aus Pfützen, Blumentöfen u.ä. getrunken haben.

Mein Verdacht ist ja das Katzen das z.T. stark gechlorte und behandelte "Trinkwasser" geschmacklich nicht ausstehen können.

Sie trinken dann lieber "schmutziges" Wasser aus der Regentonne.

Gruß F.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2018 um 15:11

Von Katzenmilch würde ich abraten. Wenn du Nass fütterst, wird oft kein zusätzlichen Wasser verlangt.
Meine trinken oft aus der Badewanne oder dem Waschbecken. Enfach eine kleine Pfütze einlassen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Seht mal her
Von: degu.fan
neu
28. Oktober 2018 um 10:23
Pferd in Polen kaufen
Von: user20993
neu
26. Oktober 2018 um 9:35
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen