Home / Forum / Tiere / Mein Welpe will nicht Stubenrein werden, hilfe!

Mein Welpe will nicht Stubenrein werden, hilfe!

15. Mai 2010 um 9:36 Letzte Antwort: 4. Juli 2010 um 16:51

Guten Morgen liebe Leute,

ich habe nun meinen 5. Hund....(die anderen sind aufgrund Ihres alters und einer wg einem Herzfehler gestorben).....

naja also jedenfalls bin ich kein "anfänger" was das angeht aber nun habe ich einen härtefall von Hund....

Wir haben ihn gekauft da war er bereits 3 Monate alt, vergangenheit ist ungewiss, nun ist er seit 2 Monaten bei uns im Hause und immernoch nicht Stubenrein!

Er pinkelt wenn er ärger bekommt, wenn man ihn hochnimmt um mit ihm rauszugehen, wenn er sich freut, wenn er neue Menschen trifft.....

Sowas habe ich noch nie erlebt....ich bin gerade Schwanger und habe bereits einen kleinen Sohn und momentan ist meine Hauptbeschäftigung putzen, was mich ziemlich nervt...

Wir können 2 Stunden mit ihm laufen und denken er hätte die Blase leer, sobald er reinkommt gehts wieder los...sobald er mal mecker kriegt oder sich ebend freut etc...

habt ihr einen Rat?

Bitte um Hilfe..

liebe grüße

Mehr lesen

20. Mai 2010 um 10:03

Hallo
Okay, dein Hund ist noch nicht Stubenrein. Das Problem kann von viele Symptome herführen. Zb. War er nur Eingesperrt und hat in diesen Raum auch seine "Geschäfte" erledigen müssen. doch dieses Problem egal wo es nun herstammt kann man behandeln. Als erst musst du wissen ist dein Hund ein "Fresser" oder lieber ein " Spieler" Warum ich das Frage, wenn er was für dich gut ist macht kannst du ihn mit " Leckerli" oder mit einem Spiel belohnen.Pack dir nun ein "Leckerli od. Spielzeug in deine Hosentasche, Griffbereit. Als nächstes solltest Du ihn genau beobachten wenn er in der Whg. ist.Hunde beginnen sich ander zuverhalten sobalt sie ihr " Geschäft" verrichten wollen. Sie beginnen dann mit der Nase auf dem Boden zu Schnüffeln. sobald er das nur annähernd beginnt musst du sofort Reagieren und den Hund hinaus bringen. Rede ihn laut und bestimmt an, sag NEIN wiederhole es immer weider so das er vom Schnüffeln abgelenkt ist. Er darf nicht wieder weiter Schnüffeln in der Whg.Sobald er Draussen ist musst du ihm folgen doch bleibe immer 2-3 Meter weit weg von ihm.Beobachte ihn so das er nicht sieht das du ihn beobachtest. Sobald er beginnt sein Geschäft zuerledigen beginnst du ihn zu loben.Sobald er fertig ist solltest du direkt neben ihn stehen und mit aussergewöhnlicher freundlicher Stimme mit der zugabe von" Leckerli/Spielzeug" loben. Deine Stimme sollte übertrieben freundlich du Streichelst ihn während du ihn Lobst. Das gesamte Loben sollte so übertrieben freundlich sein das man es selbst schon fast als unangenehm empfindet....
Doch das dies nicht beim ersten mal klappt ist hoffentlich klar.Mach das immer wieder .
Beobachten-Verbieten-Mitrausnehmen-Beobachten-Loben.
Falls du nochmal fragen hast PN ich Antworte dir gerne. Nur am Wochenende bin ich kaum Online ( bin dann Hundetraining)
viel Erfolg

Gefällt mir
4. Juli 2010 um 16:51

Total Verzweifelt
Guten Tag

Mir geht es etwa genau gleich. Ich habe einen 1 Jährigen Chihuahau der einfach nicht Stubenrein werden will. Er markiert alles was ihm in die Quere kommt, seien es Taschen, Decken, Schuhe Etc.. Nichts ist sicher vor ihm. Wenn ich mit ihm rausgehe und denke er hat sein geschäft gemacht gehe ich wieder rein mit ihm ( ich belohne ihn immer wenn er sein Geschäft gemacht hat). Wenn ich Arbeiten gehe schaut meine Mutter auf den Hund, da wir so einen Abgespeerten Platz haben kann der Hund IMMER alleine rausgehen wenn er muss, doch er zieht es lieber vor im haus zu machen. Ich bin total verzweifelt. Wenn ich meine Bettdecke auf dem Bett liegen lasse Markiert er sogar MEIN Bett, da ich nicht zuhause bin kann ich nichts anderes machen als zu putzen und waschen. Bitte kann mir jemand einen guten Tipp geben.

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest