Home / Forum / Tiere / Mein welpe macht was er will er macht drausen pipi aber 30 min später auch in die wohnung

Mein welpe macht was er will er macht drausen pipi aber 30 min später auch in die wohnung

7. Juli 2008 um 12:27 Letzte Antwort: 24. Dezember 2014 um 17:17

ich habe einen welpen von 9 wochen ich gehe aller 2 stunden mit ihm raus immer an die stelle wo er pipi machen soll und wenn ich wieder zuhause bin mach er 30 min mit in die wohnung pipi ich habe schon ein glöcken an der tür und wenn wir raus gehen klingel ich da das er es sieht und er springt meine 10 monate alte tochter immer in das gesicht was kann ich denn dagegen tun denn meine tochter bekommt jetzt angst vor meinem hund

Mehr lesen

12. Juli 2008 um 13:45

Moinsen
Also alle zwei Std rauszugehen ist schonmal sehr gut. Ich hab bei meinem Hund immer gesagt "hier Pippi machen" und wenn wir spazieren gehen mach ich das genauso an den Stellen wo sie machen soll. Funktioniert eigentlich ganz gut. Da der Hund aber noch so jung ist würd ich das Mallör im Haus erstmal hinnehmen. Er lernt es schon noch. Es nervt zwar vielleicht ertmal, aber wenn man ihn Belohnt, wenn er es Richtig gemacht hat, wird er sich das schnell merken, wo das Örtchen sein sollte. Ganz wichtig ist es auch nachts mit dem Hund rauszugehen. Viel Glück!!!

Gefällt mir
9. August 2008 um 21:38

Hallo
Wie schon gesagt. Immer ganz doll loben und belohnen wenn es draussen klappt. Ist es mal im Haus passiert , einfach ignorieren. Auch nicht strafen!

Gefällt mir
12. August 2008 um 9:21

Nur nicht mit Druck
Wir haben zwei Hündinnen,12 und 3 Jahre alt und beide waren sehr unterschiedlich. Bei der älteren reichte es, alle 2 Stunden zu Anfang zu gehen. Der anderen habe ich vor die Türe Zeitung hingelegt. Das hat geholfen, denn wenn es ganz dringend war, ging sie zumindestens da drauf und markierte, dass sie mal musste.
Wenn es zu extrem ist, würde ich noch ein paar Wochen warten und dann im Notfall den Tierarzt nach Bachblüten fragen. Gerade Welpen haben auch leichte Blasenschwäche, die damit auf natürliche Weise behoben werden kann. Und ansonsten: immer die Ruhe bewahren, keinen Druck ausüben. Wir sind auch mit Pampers gross geworden und können es heute

Gefällt mir
22. Oktober 2008 um 9:38

Welpen können es noch nicht kontrollieren!
Hallo,

grundsätzlich ist es so dass welpen nocht nicht kontrollieren können wann sie aufs klo müssen. Es kommt einfach bei Ihnen raus. Das zurückhalten ist eine Fährigkeit die er erst erlernen muss. Darum nicht verzweifeln.

Welpen sind nun mal verspielt und springen viel rum. Daran kann man nichts ändern denn Kidner sind auch verspielt und daran kann man auch nichts ändern...

LG

Gefällt mir
5. Dezember 2008 um 8:47
In Antwort auf cher_12529000

Moinsen
Also alle zwei Std rauszugehen ist schonmal sehr gut. Ich hab bei meinem Hund immer gesagt "hier Pippi machen" und wenn wir spazieren gehen mach ich das genauso an den Stellen wo sie machen soll. Funktioniert eigentlich ganz gut. Da der Hund aber noch so jung ist würd ich das Mallör im Haus erstmal hinnehmen. Er lernt es schon noch. Es nervt zwar vielleicht ertmal, aber wenn man ihn Belohnt, wenn er es Richtig gemacht hat, wird er sich das schnell merken, wo das Örtchen sein sollte. Ganz wichtig ist es auch nachts mit dem Hund rauszugehen. Viel Glück!!!

Hab das problem auch
wobei mein wauzi nun schon 5 monate ist...
sie geht immer ins wohnzimmer, lackerl und häufchen machen...
ich geh regelmässig raus mit ihr, warte oft und schau, das sie beides erledigt hat...
und es geht trotzdem wieder in die wohnung oder ins büro...
ausserdem macht sie ihre lackerl auch wenn ich sie zum einkaufen mitnehme, jedoch glaub ich dort ist
es die aufregung... bin aber auch schon am verzweifeln...

Gefällt mir
13. Juli 2009 um 17:51

Ach ...

hallo zusammen

bei meiner hündin ging ich jedesmal nachdem spielen nachm essen nachm trinken raus sie musste sehr oft aber sie hat es ziehmlich schnell gelernt.

ich würde einfach öfter mit ihm raus gehn...

deiner tochter musst du einfach lernen, sich wegzudrehn und langsam wegzulaufen, wenn der hund sie anspringen möchte.
unsere nachbarskinder mussten es auch lernen, da meine grosse immer das ganze gesicht abschlecken wollte es klappt aufjedenfall

lg und viel erfolg

Gefällt mir
16. Juli 2009 um 18:13

Interessant...
weare es auch zu wissen ob dein Welpe 24stunden Wasserzugang hat? Den Fehler machen neamlich viele. Die Blase eines Welpes ist noch sehr klein und kann nur sehr wenig Wasser halten. Wenn dein Hund also steandig trinken kann dann muss er auch steandig Pipi egal wann du mit ihm draussen warst. Deshalb rate ich dir zu kontrollieren wie wann und wie viel Wasser dein Hund trinkt.

Ausserdem muss ein Welpe (zumindest in dem Alter) noch jede Stunde raus. Ausserdem nach jedem Nickerchen, nach jedem Spielen und nach jeder Mahlzeit. Hoert sich unglaublich viel an aber wenn man das koordiniert klappt das ganz gut.

Was ich dir zum Haustraining auch noch empfehlen kann ist das sogenannte Crate Training. Damit haben wir unsere kleine in 2 bis 3 Wochen stubenrein gekriegt. Das nutzen hier in Amerika sehr viele Hundehalter.
Sinn der Sache ist es deinem Hund eine Rueckzugsmoeglichkeit zu bieten. Einen Keafig... nicht aufschreien denn die Hunde fuehlen sich darin wohl sie sehen es als einen Ort an an dem sie sicher sind. Natuerlich musst du deinen Hund an den Keafig gewoehnen. Einmal daran gewoehnt dient der Keafig als Schlafplatz fuer die Nacht (dann weisst du auch gleich das er nichts anstellen kann) und Nickerchen am Tag. Ausserdem kannst du den kleinen Racker sicher wissen weahrend du mal nicht auf ihn aufpassen kannst (kochen, putzen, etc..) und deine kleine Tochter kann auch erst mal durch die Keafiggitter lernen den Hund zu streicheln denn meistens sind Hunde im Keafig sehr ruhig.

Nun ja Sinn der Sache ist es das der Hund den Keafig als sein Schlafplatz ansieht. Und da Hunde von Natur aus sehr reinliche Tiere sind wird er nicht darin sein Gescheaft verrichten. Er wird dir laut geben sobald er raus muss. Das Reinlichkeitsbeduerfniss haben auch schon Welpen intensiv. Dafuer darf der Keafig aber nicht zu gross sein. Sonst macht er in die eine Ecke und legt sich in die andere. Nur so gross das dein Hund sich bequem darin hinlegen kann und umdrehen kann. Wenn dein Hund zu einer groesseren Rasse gehoert kannst du einen Keafig kaufen der sozusagen 'mitweachst'

Ich wuerde es auf jeden Fall mal in Erwegung ziehen.

Viel Glueck

Gefällt mir
24. Dezember 2014 um 17:17

Mein selbe gehtmit mir jede 2 stunde raus gazzi aber sie macht es aber nicht draußen sondern wenn si
ich hab ein wellen Hund sie gent mit mir jede zweite stunde raus aber sie macht es häufig nicht draußen sondern wenn sie nchhuase kommt

Gefällt mir