Home / Forum / Tiere / Mein Pferd geht Lahm!!

Mein Pferd geht Lahm!!

3. Januar 2008 um 15:26 Letzte Antwort: 4. März 2008 um 9:08

Hallo!

Seit jetzt ungefähr 2 Monaten habe ich endlich mein Pferd und bin auch überglücklich mit ihm! Nir hat er letztens beim Reiten auf einmal angefangen, ganz stark Lahm zu gehen! Zwei Wochen vorher war ein Chiropraktiker da, und hat festgestellt, das er total verrenkt war. Von Freunden weiß ich unabhängig voneinander, das Merlin, bevor ich ihn gekauft habe, 3 Monate vorher nicht mehr bewegt wurde, weil er die Vorbesitzerin andauernt abgeworfen hat. Dann hat sich noch herrausgestellt, das sein Sattel nicht passte und er völlig falsch beschlagen wurde.Jeder meint, das es an was anderem liegen könnte, am beschlag, der die Beine zu sehr belastet, am Sattel der nicht passte und er jetzt Rückenprobleme hat, die andern meinten aber auch, das er jetzt erstmal wieder seine Muskeln und Ausdauer wieder aufbauen muss!

Hat jemand hier schon mal ähnliche erfahrungen gehabt oder Probleme? Der Tierarzt konnte bei ihm jetzt nichts schlimmes finden, außer auch den Hufbeschlag und eine angehende Grippe!

Freu mich auf eure Antworten!

Lg

Mehr lesen

4. Januar 2008 um 15:47

Evtl
Ich hab sowas zwar noch nicht gehabt, aber ich könnte mir vorstellen, dass alles zusammen der Grund für das Lahmgehen deines Pferdes ist. Vielleicht ist alles einzeln nicht so schlimm, aber da er alles zusammen hat, zzgl. angehende Grippe, summiert sich das wahrscheinlich hoch.
Wir hatten bei uns mal 'ne Stute im Stall, die auch lange nicht geritten worden ist und erst nach drei Monaten guter Arbeit wieder vernünftig gelaufen ist.

An deiner Stelle würde ich das erst mal ausheilen lassen und dann langsam mit dem Reiten anfangen. Wenn der Tierarzt nichts Schlimmes gefunden hat, dann hoffe, dass dein Merlin bald wieder richtig fit ist.

lg, Idunn II

Gefällt mir
4. März 2008 um 9:08

Mein Pferd lahmt
Hallo Rocky2004!
Ich stimme lilacloud zu. Merlin ist wohl lange nicht mehr geritten worden und hat schlichtweg keinen vernünftigen Muskelaufbau. Unser Vollblut war lange Zeit in der Klinik (Tritt auf der Koppel, davon Entzündung usw.). Es stand sehr auf der Kippe, dass er weg muss. Auch nach den OPs hat der TA gesagt, dieses Pferd kann nie mehr geritten werden. Wir haben eine Tierheilpraktikerin gerufen und haben es ihr zu verdanken, dass unser Pferd heute i. O. ist. Wir sind nach ihren Anweisungen jeden Tag eine geschlagene Stunde mit ihm marschiert und das 2 Monate lang. Danach 20 Min. laufen (mit Sattel), 6 Minuten auf dem Platz Schritt reiten, danach 20 Min. laufen. Und so gings weiter, immer mehr Schritt, irgendwann mal kurz Trab und zwischendurch immer wieder laufen. Seine Muskulatur wurde schonend aufgebaut, er macht uns mittlerweile viel Freude und ich kann jetzt sogar mit ihm springen. Der TA war verblüfft und konnte es nicht fassen.
Alles andere auch beachten: Beschlag und Sattel. Spielt alles eine Rolle. Allerdings auch seine Seele. Stallwechsel und/oder Besitzerwechsel nimmt manche Pferde sehr stark mit.
Hab Geduld mit deinem Merlin und baue ihn schonend auf, er braucht jetzt deine Zuneigung - er wird es dir danken.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers