Home / Forum / Tiere / " mein Name ist Tier und ich hasse euch! " Einfach nur die Wahrheit. Lesen x)

" mein Name ist Tier und ich hasse euch! " Einfach nur die Wahrheit. Lesen x)

18. Juli 2010 um 17:06

Für euch verdammte Tierversuchsärzte empfinde
ich nichts außer Verachtung. Wie könnt ihr es
wagen, die Aussicht auf Forschungserfolge
über mein Schmerzempfinden und meine Qual zu
stellen? Wisst ihr eigentlich, wie
uninteressant es für mich ist, ob eure
Kosmetik hautverträglich ist? Ich benutze
solchen Schund nicht, schmiert es euch also
gefälligst selbst in die Augen, wenn ihr
wissen wollt, wie sehr es dort brennt. Könnt
ihr euch vorstellen, wie egal mir
Heilungsmethoden für menschliche Krankheiten
sind? Ich bekomme diese Krankheiten wenn dann
nur künstlich durch eure Hand, lasst mich
also in Ruhe und testet euren Dreck an euren
eigenen Kranken. Ihr nennt mich Verbrauch,
mein Name ist Tier und ich hasse euch.

Wie geisteskrank muss man sein, um Jagd auf
Wehrlose als sein Hobby zu ergreifen? Was
gibt es euch, wenn ihr feige aus dem
Hinterhalt Unschuldige ermordet? Unschuldige,
die ihr euch selbst regelmäßig heranzüchtet,
um dann genauso regelmäßig zu behaupten, ihr
müsstet sie ermorden, da die Population sonst
zu gross wird. Diese Population sind meine
Mütter, meine Väter, meine Brüder und
Schwestern, die ist nur in euren Mörderaugen
zu groß, und selbst wenn sie es wäre, hättet
ihr kein Recht auf einen Mord, eure dicken
Kinder und Verwandte werden trotz
Überpopulation ja auch nicht einfach
abgeknallt. Wie widerlich muss man überhaupt
sein, um aus unseren Leichen dann noch stolz
eine "Strecke" zu legen und diese
geifernd abzufotografieren? Gibt es etwas
Grausameres, als sich Köpfe von Leichen in
sein Wohnzimmer zu hängen, nur um aller Welt
zu zeigen, was für ein armes, feiges
Menschlein man ist? Ihr nennt mich Wild, mein
Name ist Tier und ich hasse euch.

Über euch Abschaum Metzger will ich mich
eigentlich gar nicht auslassen. Wie
stumpfsinnig muss man sein, um sein tägliches
Leben hauptsächlich damit zu verbringen, uns
die Kehlen durchzuschneiden, uns durch
künstliche Schlaganfälle umzubringen oder uns
auf andere bestialische Art und Weise zu
ermorden? Werdet ihr wenigstens manchmal
nachts wach, wenn unsere Todesschreie nicht
in euren Köpfen verklingen wollen? Oder seid
ihr selbst für einen Hauch von Gewissen schon
zu kalt? Ihr nennt mich Schlachtvieh, mein
Name ist Tier und ich hasse euch.

Damit sind wir bei euch, die unsere Leichen
in sich reinstopfen und sich zur Verteidigung
rosarote Scheinwelten aufbauen. Diese
Scheinwelten sind aus meiner Sicht allerdings
blutrot, denn ich atme nicht auf, wenn ich
vor meiner Hinrichtung ein schönes Leben
hatte. Mich beruhigt es auch nicht, dass
meine Hinrichtung immer schneller vonstatten
geht, auch ist es für mich kein Anreiz, dass
meine Anfahrt zur Hinrichtung immer kürzer
wird, eure Kämpfe für diese Dinge könnt ihr
euch sonstwohin schieben, denn im Endeffekt
will ich einfach nicht sterben. Weder
schnell, noch gut, noch schmerzlos oder was
weiß ich, was für pervertierte Adjektive ihr
zu eurer Verteidigung aufbauen wollt. Ihr
nennt mich Nahrung, mein Name ist Tier und
ich hasse euch.

Dann kommen wir zu euch, die es als nicht
schlimm empfinden, von seiner Mutter getrennt
zu werden. Wenn dem so ist, warum macht ihr
so ein Theater daraus, wenn eurer Mutter
etwas zustösst? Ist Mutterliebe in euren
Augen nur beim Menschen vorzufinden? Wer gibt
euch das Recht, uns Muttermilch,
Menstruationsprodukte, Wolle, Honig und was
weiß ich noch zu rauben und das Ganze dann
damit zu verteidigen, dass wir das gerne
geben würden und uns die Qual dafür egal
wäre? Ihr seht Zufriedenheit in meinen Augen,
wenn wir uns treffen? Warum spüre ich diese
Zufriedenheit dann nicht und warum sehe ich
in euren Augen nur Selbstüberschätzung und
Arroganz? Warum melkt ihr nicht eure eigene
Art, wenn das so natürlich ist? Warum pumpt
ihr nicht eurer Art Ejakulat ab, wenn ihr
damit unbedingt eure Perversitäten
befriedigen müsst? Weil das bei eurer Art
unwürdig und gesundheitlich bedenklich wäre?
Und weil ich keine Würde und kein Recht auf
Gesundheit habe? Ihr nennt mich Nutzvieh,
mein Name ist Tier und ich hasse euch.

Und was ist bei euch geistig schiefgelaufen,
die ihr uns einkaserniert, uns den Willen
brecht und uns dann stolz eurer Art
präsentiert? Gibt euch das ein Gefühl von
Macht, wenn ihr uns gefangen haltet und uns
ein artgerechtes Leben in Freiheit
verweigert? Ist das der Grund, warum ihr uns
gnadenlos weiterzüchtet, um noch gnadenloser
immer mehr Käfige mit uns zu füllen? Fühlt
ihr euch gut amüsiert, wenn wir unsere Würde
aufgeben und für Futter oder aus Angst vor
Strafe irgendwann Männchen machen oder auf
Fahrrädern durch Zirkuszelte fahren? Ihr
nennt mich Zoo-, Dressur- oder Haustier, mein
Name ist Tier und ich hasse euch.

Zum Schluss sind wir bei euch angelangt, der
verschwindend kleinen Gruppe von Menschen,
die uns Tiere achtet, ohne dafür eine
Gegenleistung zu erwarten. Ich liebe euch
nicht, ich mag euch nicht und ich möchte
nicht unbedingt mit euch zusammenleben, aber
ich respektiere euch dafür, dass ihr das auch
gar nicht verlangt und das Fehlen von Liebe
und Unterwerfung nicht mit meinem Tod
bestraft. Vielleicht bekommen wir irgendwann
mal eine Chance, uns auf Augenhöhe
kennenzulernen, wir weden sehen, wie ich euch
dann beurteile. Ihr nennt mich Tier, das ist
mein Name und ihr seid eine Hoffnung.

Mehr lesen

25. Juli 2010 um 13:15


Also ich denke mal du soltest schleunigst einen Psychologen aufsuchen und das war nicht abwertend gemeint oder böse.

Davon mal abgesehen das ich Tierversuche auch nicht richtig halte musst Du aber auch die andere Seite betrachten können. NICHT NUR WIR MENSCHEN haben den Vorteil der Tierversuche, auch Tiere nutzen diesen Vorteil. Lebest Du wirklich mit scheuklappen in der Welt, was meinst Du warum unsere Tiere so lange leben?

Wie gesagt einen anderen (egal welches Lebewesen) dafür zu nutzen ist nicht Richtig ABER in dieser Welt nötig.
Und wenn Du durch meinen Satz jetzt hier ärgernis, wut, oder sonstiges verspürrst, dann hast Du nicht die reife und das verständnis was dieses Thema überhaupt beinhalte.

Wenn Du wirklich ahnung davon hättest dann wüsstest DU das DU nur deswegen hier lebst weil es sowas gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2010 um 6:18
In Antwort auf lise_12545500


Also ich denke mal du soltest schleunigst einen Psychologen aufsuchen und das war nicht abwertend gemeint oder böse.

Davon mal abgesehen das ich Tierversuche auch nicht richtig halte musst Du aber auch die andere Seite betrachten können. NICHT NUR WIR MENSCHEN haben den Vorteil der Tierversuche, auch Tiere nutzen diesen Vorteil. Lebest Du wirklich mit scheuklappen in der Welt, was meinst Du warum unsere Tiere so lange leben?

Wie gesagt einen anderen (egal welches Lebewesen) dafür zu nutzen ist nicht Richtig ABER in dieser Welt nötig.
Und wenn Du durch meinen Satz jetzt hier ärgernis, wut, oder sonstiges verspürrst, dann hast Du nicht die reife und das verständnis was dieses Thema überhaupt beinhalte.

Wenn Du wirklich ahnung davon hättest dann wüsstest DU das DU nur deswegen hier lebst weil es sowas gibt!


Ich bin da ganz anderer Meinung, wir haben nicht das Recht an Tieren zu experimentieren.

Über Tierversuche zwecks Kosmetik brauchen wir ja gar nicht zu diskutieren. Es gibt genügend Tierversuchsfreie Kosmetika die wir nutzen können und die zudem noch viel viel besser für unsere Haut ist als die gefährliche Chemie. Also könnten auf diesen Gebiet derartige Versuche sofort eingestellt werden.

Zigaretten: Einfach gar nicht rauchen oder auf Tierversuchsfreie Zigaretten umsteigen. Es gibt 2 bekannte Marken für die kein Affe in einen Glaskäfig gesperrt und mit Rauch vollgepumpt
wurde.

Aber sicher spielst Du auf die Versuche für Medikamente an. Zitat eines bekannten Krebsforschers:
Nicht ein einziges Medikament zur Behandlung von Krebs am Menschen wurde ursprünglich durch einen Tierversuch gefunden... Die Ergebnisse von Tiermodellen für Medikamente oder andere Heilmittel haben nichts als Verwirrung hervorgerufen, und jene Krebsforscher in die Irre geführt, die versuchten, Schlüsse von Mäusen auf Menschen zu ziehen. [...]. Aus wissenschaftlicher Sicht kann man Versuche an Tieren daher als reinen Betrug bezeichnen. Privat werden sie (die Experimentatoren) eingestehen, dass das Tiermodell nicht funktioniert, aber sie bedenken dies mit einem Achselzucken, da nichts funktioniert."

Heutzutage kann man Medikamente auch anders testen. Bevor ich hier ausschweifend werde und es zu lang wird schau einfach mal auf der PETA Website unter Tierversuche nach.

Und warum sollte die Threadstellerin nicht die Reife haben wenn Ihr das nicht passt was Du geschrieben hast?
Ich finde nämlich das Du keine Ahnung hast mit dem was Du von Dir gegeben hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2010 um 13:31


Hmm... vielleicht sehe ich das ja etwas zu kritisch, aber ich finde nicht, dass Desinformation Tieren helfen wird.

Dieser Text ist im hohen Maße vermenschlichend und gerade deswegen für Menschen, die deinen Standpunkt nicht teilen, unglaubwürdig. Noch dazu wird eine Art Kollektiv impliziert, als würden alle Tiere die gleichen menschengemachten Qualen erleiden.

Gerade dadurch, dass der Text stark Meinungsprägend sein soll, gleichzeitig aber desinformiert und Wahrheiten verfälscht, riecht er für den Nicht-Tierschützer direkt nach Propaganda (ähnlich wie z.B. Texte von Abtreibungsgegnern die aus der fiktiven Sicht des Ungeborenen geschrieben sind). Und das ist deinem Anliegen alles andere als zuträglich.

Pro und Contra von Tierversuchen, tierischen Produkten usw. möchte ich an dieser Stelle gar nicht diskutieren. Das würde einfach zu weit gehen. Aber auch wenn ich sicherlich in vielen dieser Dinge anderer Meinung als du bin, bin ich jedoch schon für Tierschutz und dafür, dass sich die Situation unserer "Nutztiere" deutlich bessern muss. Daher ist dies nur als konstruktive Kritik gemeint.
Ich denke, echte Informationen (Zahlen, Fakten) oder authentische Berichte (aus der Sicht seriöser Tierschützer) wirken bei Menschen, die wirklich überzeugt werden müssen, deutlich besser.

Deinonychus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November 2010 um 12:16

Was soll das
sag mal was soll das es ist total normal ein tier haustier zu nennen und wir menschen geben den tieren ein zuhause ohne uns müssten sie immernoch ganz abgemagert im wald leben also erzähl nicht son quatsch mit deinem dummen spruch machst du uns menschen ganz schlecht... und tust so als wären die tiere total arm dran

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook