Home / Forum / Tiere / Mein Kater hat dickes, fast verklebtes Fell!

Mein Kater hat dickes, fast verklebtes Fell!

6. Januar 2012 um 13:27

Hallo,
Mein dicker Kater Bruno hat ein sehr dickes dichtes Fell. Es ist auch leicht fettig, was man daran bemerkt, dass, wenn man ihn streichelt, einen Belag auf der Hand merkt! Auch hat er kleine weiße Schüppchen im Rückenfell. Wenn er sich hinlegt oder sich reckt, kann man sehen, dass sich das Fell in kleine einzelne Abteile teilt, Jede Fellsträhne sieht man dann einzeln! Er kratzt sich auch öfter als unser anderer Kater. Meine Mutter und ich versuchen ihn auch oft durchzukämmen, aber er wehrt sich und wird scheu! Komisch oder? Was soll ich tun?

Danke für jede Hilfe von euch!

Mehr lesen

6. Januar 2012 um 15:40

Hmm..
ich hatte damit bisher keine probleme, habs mal gegoogelt..
es scheint etwas names fettschwanz zu geben, da überproduziert ne talgdrüse am hintern und der schwanz und der rücken werden fettig. ist wohl ne hormonsache und kommt häufiger bei unkastrierten katern vor als bei kastrierten.. ist er entbeumelt?

schuppen können anscheinend 1000 ursachen haben. trockene haut/luft, stress, pilze, mangelerscheinungen, falsche ernährung, allergien... was es letzten endes ist kann dir nur ein tierarzt beantworten, in beiden punkten.
mag er das bürsten an sich nicht?


hat sich in letzter zeit etwas an seinen lebensumständen geändert?
was man vllt probieren könnte ist ne futterumstellung und, falls er trockenfutter bekommt, ihn mal ne weile von nassfutter ernähren. ich würd was getreidefreies und zuckerfreies nehmen, neben den üblichen gründen diesmal auch, weil getreide glaub ich ein recht häufiger allergieauslöser ist.

was wohl bei trockener haut auch helfen soll ist öl. bei der frage welches scheiden sich die geister häufig gelesen hab ich lachsöl, hanföl und nachtkerzenöl, anfangs wohl nur ein paar tropfen damit die verdauung der katze sich ans öl gewöhnen kann.

bei manchen dingen auf der liste kommt man meiner meinung nach um nen ta nicht herum.

das ist alles, wie gesagt, googlewissen, beruht nicht auf eigenen erfahrungen^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 15:58
In Antwort auf stacie_11962926

Hmm..
ich hatte damit bisher keine probleme, habs mal gegoogelt..
es scheint etwas names fettschwanz zu geben, da überproduziert ne talgdrüse am hintern und der schwanz und der rücken werden fettig. ist wohl ne hormonsache und kommt häufiger bei unkastrierten katern vor als bei kastrierten.. ist er entbeumelt?

schuppen können anscheinend 1000 ursachen haben. trockene haut/luft, stress, pilze, mangelerscheinungen, falsche ernährung, allergien... was es letzten endes ist kann dir nur ein tierarzt beantworten, in beiden punkten.
mag er das bürsten an sich nicht?


hat sich in letzter zeit etwas an seinen lebensumständen geändert?
was man vllt probieren könnte ist ne futterumstellung und, falls er trockenfutter bekommt, ihn mal ne weile von nassfutter ernähren. ich würd was getreidefreies und zuckerfreies nehmen, neben den üblichen gründen diesmal auch, weil getreide glaub ich ein recht häufiger allergieauslöser ist.

was wohl bei trockener haut auch helfen soll ist öl. bei der frage welches scheiden sich die geister häufig gelesen hab ich lachsöl, hanföl und nachtkerzenöl, anfangs wohl nur ein paar tropfen damit die verdauung der katze sich ans öl gewöhnen kann.

bei manchen dingen auf der liste kommt man meiner meinung nach um nen ta nicht herum.

das ist alles, wie gesagt, googlewissen, beruht nicht auf eigenen erfahrungen^^

Vielen dank für die mühe!
An sich mag er es auf dem Rücken gebürstet zu werden, aber mit dem neuen Metallkamm den wir gekauft haben um seine Kletten zu entfernen, kommt er nicht aus! Ein weiteres Problem ist, dass auch der Tierarzt eine andere Futtersorte vorgeschlagen hat und wir haben auch ganz viele ausprobiert, aber er isst kein Trockenfutter... Er ist ein sehr eigener Kater

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 16:24
In Antwort auf karyna_12449765

Vielen dank für die mühe!
An sich mag er es auf dem Rücken gebürstet zu werden, aber mit dem neuen Metallkamm den wir gekauft haben um seine Kletten zu entfernen, kommt er nicht aus! Ein weiteres Problem ist, dass auch der Tierarzt eine andere Futtersorte vorgeschlagen hat und wir haben auch ganz viele ausprobiert, aber er isst kein Trockenfutter... Er ist ein sehr eigener Kater

Pff
kein trockenfutter ist doch gut. mistzeug, das. kann seinem wasserhaushalt und seiner niere nur guttun.. kluges kerlchen

mein vorschlag zielte darauf ab dass ihr vllt eine futtersorte habt wo für das tier von irgednwas zu wenig drin ist, und deshalb eine andere futtersorte helfen könnte.. evtl reagiert er auch auf etwas im futter allergisch.
auf sandras-tieroase.de findest du viele gute futtersorten, das meiste bekommt man auch in "normalen" läden, außerhalb des netzes.. aber als auswahl guter futtersorten war es für mich hilfreich.
was auch noch sein könnte ist vllt ein mangel an taurin... faustregel ist glaub ich 50mg pro kilo katze und tag. nen teil davon wird sie auch übers futter decken können..
taurin kann man als pulver bestellen, dann so eine messerspitze in wasser lösen (muss sein, in pulverform ätzt das) und der katze unterjubeln^^

ich hab mal irgendwo gelesen dass leute die kletten schlicht mit ner schere aus dem fell geholt haben wenns nicht anders ging, ich hab auch mal ein foto einer ehemalig verfilzten langhaarkatze gesehen die aus schlechter haltung kam, hoffnungslos verfilzt war und komplett geschoren werden musste. das war vllt ein jämmerliches bild..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen