Home / Forum / Tiere / Mein Kater frisst sich sein Fell ab!

Mein Kater frisst sich sein Fell ab!

11. März 2005 um 20:00

Hallo, ich habe ein großes Problem mit meinem Kater Dave. Er frisst an seinem Fell rum, bis es blutet. Eine Seite und unter dem Bauch ist es schon bis auf die Haut abgefressen. Habe alles versucht, auch der Tierarzt ist ratlos. Weiß jemand von Euch villeicht einen Rat? Ich weiß nicht mehr was ich machen soll! Alexandra

Mehr lesen

11. März 2005 um 20:29

...
Ich würde sagen das ist eine rein nervliche Angelegenheit. Ich denke er macht es aus Frust. Er ist mit etwas unzufrieden.

Hat sich in Deiner Umgebung etwas verändert?
Ist er Freigänger?
Gibt es in seier Umgebung andere Katzen (spez. Kater) von Nachbarn oder so.

Es gibt noch eine Möglichkeit ihn zu breuhigen. Es gibt beim Tierarzt einen Zerstäuber der in die Steckdose kommt und dann einen speziellen Gesichtspheromonen absondert. Du selber riechst es nicht. Den gibt es beim Tierarzt und heißt Feliway von der Firma CEVA.

Aus der Packungsbeilage:
Wenn eine Katze sich an einem Platz sicher und geborgen fühlt, reibt sie ihren Kopf an den Möbeln, den Ecken der Wände, an der Unterkante der Gardinen, und setzt dadurch bestimmte Gesichtpheromone frei.
Diese Gesichtspheromone vermitteln Wohlbefinden, Ruhe und Sicherheit.
Bei Veränderungen in der Umgebung (z.B. Umzug, Rückkehr aus einer Tierklinik, Umstellen der Möbel, neue Katzen,...) oder wenn die Katze Angst hat, kann dies leicht zu einem Zustand der Unruhe und des Stesses führen. Dieser Zustand wird oft von Verhaltensänderungen wie ... begleitet.
Der FELIWAY ZERSTÄUBER imitiert diese Gesichtspheromone und signalisiert so Ihrer Katze, dass sie sich in diesem Raum sicher und geborgen fühlen kann.

Der Zerstäuber reicht für 50-70m un dreicht ca. 4 Wochen. Nachfüllpackungen gibt es dann auch.

Ist zwar etwas lang geworden, aber ich hoffe es hilft Dir weiter.

Lg Gecko

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2005 um 16:02

Ja!
unbedingt einen zweiten Tierarzt zu Rate ziehen, der ausschließt, daß Dein Kater von Milben oder anderen Parasiten befallen ist. Möglicherweise hat er mit der Leckerei durch Streß angefangen und kommt davon jetzt nicht mehr los. In diesem Fall können Bachblüten helfen. Außerdem sollte er unbedingt einen Trichter tragen, damit die beleckte Stelle Zeit zum abheilen hat. Beschäftige Dich viel mit dem Kater, finde heraus, ob es in letzter Zeit ein Ereignis gab, daß ihn gestört haben könnte - das kann mitunter ein Blumentopf sein, der an einer anderen Stelle als der gewohnten steht. Ein Leckekzem kann viele Ursachen haben und muß unbedingt behandelt werden. Gruß Jule

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2005 um 9:41

Also mein
kater hat auch eine blanken bauch, je nach jahrszeit.
das ist eine nebenwirkung vom kastrieren, weil der arme nicht mehr genug männliche hormone hat.
kann es sein, dass es bei dir das selbe ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2005 um 11:30

Floh-Allergie
Hallo Alexandra,

genau die gleichen Anzeichen hatte mein Kater vor Jahren auch mal. Er sah am Ende aus wie ein Punker weil er nur noch oben am Rücken Fell hatte - da wo er nicht hinkam.

Dann stellte sich heraus das er eine Floh-Allergie hat.
Es hat ihn so schlimm gejuckt, dass er sich als letztes Mittel das ganze Fell ausgerissen hat.

Er hat das normale Flohhalsband nicht vertragen und bekommt seit dem eine spezielle Tinktur einmal im Jahr zwischen die Schulterblätter geträufelt und hat seit dem keine Probleme mehr. Das Mittel kostet(meines Wissens)21,- einmal im Jahr und bekommst Du beim Tierarzt.

Ist Dein Kater Dave ein Freigänger? Du mußt noch nicht mal Flöhe sehen; es genügt, wenn er draußen einem begegnet.
Aber auch Hauskatzen können so eine Allergie haben.

Ich würde es auf einen Test ankommen lassen.

Besorg ihm das Mittel und guck, ob sich Besserung einstellt.

Ich wünsche Dir viel Glück für Dich und Deinen Kater.

Tanja

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2005 um 21:38
In Antwort auf melina_12679576

Floh-Allergie
Hallo Alexandra,

genau die gleichen Anzeichen hatte mein Kater vor Jahren auch mal. Er sah am Ende aus wie ein Punker weil er nur noch oben am Rücken Fell hatte - da wo er nicht hinkam.

Dann stellte sich heraus das er eine Floh-Allergie hat.
Es hat ihn so schlimm gejuckt, dass er sich als letztes Mittel das ganze Fell ausgerissen hat.

Er hat das normale Flohhalsband nicht vertragen und bekommt seit dem eine spezielle Tinktur einmal im Jahr zwischen die Schulterblätter geträufelt und hat seit dem keine Probleme mehr. Das Mittel kostet(meines Wissens)21,- einmal im Jahr und bekommst Du beim Tierarzt.

Ist Dein Kater Dave ein Freigänger? Du mußt noch nicht mal Flöhe sehen; es genügt, wenn er draußen einem begegnet.
Aber auch Hauskatzen können so eine Allergie haben.

Ich würde es auf einen Test ankommen lassen.

Besorg ihm das Mittel und guck, ob sich Besserung einstellt.

Ich wünsche Dir viel Glück für Dich und Deinen Kater.

Tanja

Danke für den Tip!
Hallo Tanja, nein Dave ist kein Freigänger. Mein Vermieter erlaubt es leider nicht. Entweder meine Katzen bleiben in der Wohnung, oder sie müssen weg, hat er gesagt. Das Resultat, war natürlich, das er öfter abgehauen ist. Aber bevor ich meine Miaus abgebe, suche ich mir lieber eine andere Wohnung.

Ich werde es auf einen Test ankommen lassen.

Vielen Dank nochmal, für den Tip,

liebe Grüße, Alexandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2005 um 21:42
In Antwort auf dale_12315579

Ja!
unbedingt einen zweiten Tierarzt zu Rate ziehen, der ausschließt, daß Dein Kater von Milben oder anderen Parasiten befallen ist. Möglicherweise hat er mit der Leckerei durch Streß angefangen und kommt davon jetzt nicht mehr los. In diesem Fall können Bachblüten helfen. Außerdem sollte er unbedingt einen Trichter tragen, damit die beleckte Stelle Zeit zum abheilen hat. Beschäftige Dich viel mit dem Kater, finde heraus, ob es in letzter Zeit ein Ereignis gab, daß ihn gestört haben könnte - das kann mitunter ein Blumentopf sein, der an einer anderen Stelle als der gewohnten steht. Ein Leckekzem kann viele Ursachen haben und muß unbedingt behandelt werden. Gruß Jule

Milben
hat er angeblich nicht. Aber villeicht ist es wirklich besser, wenn ich mal zu einem anderen Tierarzt gehe. Dave wird auch regelmäßig einmal im Jahr gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft.

Ich habe Dave aus dem Tierheim bekommen, da war er 6 wochen alt. Er wurde zusammen mit seiner Schwester in einer Mülltonne gefunden. Villeicht hat er das ja nicht ganz verkraftet. Seine Schwester Claire, die auch bei uns wohnt, hat keine Probleme.

Grüße, Alexandra

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen