Home / Forum / Tiere / Mein Hund jault und hat draußen seinen eigenen Kopf

Mein Hund jault und hat draußen seinen eigenen Kopf

16. Juni 2016 um 3:01

Hallo alle zusammen.

Meine Hündin Luna, ein 10 Monate alter American Stafford Terrier heult ununterbrochen und ist beim Gassi Gang unerträglich.

Luna heult die ganze Zeit. Sie hat auf jeden Fall genug Bewegung und wird gut ausgepowert. Vor ca. einem Monat hatten wir keinerlei Probleme mit ihr. Sie hört auf ihre Komandos und hat auch von klein auf gelernt nicht aufs Sofa oder Bett zu dürfen. Wir haben unsere Erziehung konsequent durchgezogen und auch nie von einem Befehl abgelassen oder nach einiger Zeit aufgehört und sie machen lassen was sie will wenn sie etwas störrisch war. Wenn sie alleine zu Hause ist weint sie auch nicht und ist ruhig. Jedoch wenn wir da sind. Sie heult ununterbrochen und fürt ihre Komandos auch nur aus wenn wir direkt vor ihr stehen. Wenn Sie z.B. Platz machen soll, sitzt sie erst nur vor mir und guckt mich an. Solbad ich aufstehe legt sich sich dann sofort hin so wie ein kleines Kind bockiges Kind dass es bis auf den letzten Monent hinaus zögert. Heißt also sie weiß genau was zu tun ist, hat aber kein Bock drauf. Sie versucht uns sozusagen an der Nase herum zu führen obwohl sie so nicht erzogen wurde. Vor allem wenn wir unterwegs sind und sie mal ruhig neben uns sitzen oder liegen soll jault sie die ganze Zeit. Es ist immer sehr störend und nervig sie dabei zu haben. Dazu hat sie auch seit ein paar Wochen angefangen beim Gassi Gang nur noch zu ziehen obwohl wir uns sicher waren es geschafft zu haben ihr dies abzugewöhnen. Wir arbeiten eigentlich ohne Leckerlies und das hat auch immer gut funktioniert. Ich habe es letztens aber doch mit Leckerlies versucht sie neben mir zu halten aber eine Sekunde ohne bin ich verloren. Wenn Sie andere Hunde sieht, zieht und springt sie so gegen die Leine, dass sie Saltos in der Luft schlägt und 50% der Zeit nur in der Luft rum wirbelt. Keine Anzeichen von Aggressivität ( niemals und keinerlei ), nur föllig übertriebene Freude. Wenn ich mit ihr rede und sie ermahne bin ich wie ausgeschaltet das gilt auch fürs ziehen. Die Aufmerksamkeit gilt nur allem was da draußen abläuft. Dabei ist sie fast immer mit uns unterwegs und bleibt nur wärend unserer Arbeitszeit alleine zu Hause. Also kann das alles auch nicht an Unterforderung liegen. Ich bin der Hoffnung dass es nur an ihrem Alter liegt und sich das mit weiterem Training von alleine legt, aber so kann es nicht weiter gehen. Meine Hand fühlt sich nach jedem Spaziergang wie taub an. Es ist einfach nur noch anstrengend.

Habt ihr Trainingstipps für mich?

Ich muss dazu sagen dass Sie nicht mein erster Hund ist und mir das vorher noch nie passiert ist.

Ich weiß leider nicht mehr weiter.

Würde mich über eure Hilfe sehr freuen und dankbar sein.

Liebe Grüße.

Mehr lesen

16. Juni 2016 um 23:17

Hundeforum
Schau doch bei einen hundeforum vorbei die können dir bestimmt weiter helfen. Wie. Hundeforum.de oder dogforum.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 23:10

Pubertät
Hört sich ganz so an als wäre dein Hund in der Pubertät. Unser alter Hund (kenne ihn nur aus Erzählungen) hat plötzlich alles verlernt und ist öfter weg gelaufen und ist auf den Küchentisch etc. Gesprungen. Eigentlich verständlich den jetzt ist der Hund erwachsen und möchte schauen wie weit er gehen kann. Bei Menschen ist das ja auch nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2016 um 16:19

Willkommen
in der Pubertät! jetzt heißt es konsequent sein..sie wird wieder anders

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Das leidlich Thema Flöhe Hilfe.......
Von: arya2210
neu
19. Juli 2016 um 7:10
Das leidlich Thema Flöhe Hilfe.......
Von: arya2210
neu
19. Juli 2016 um 7:10
Kaninchen-Der eine Jagt die andere was tun ????
Von: caius_12064114
neu
19. Juli 2016 um 3:15

Natural Deo

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen