Home / Forum / Tiere / Mein Hund ist weg gelaufen.

Mein Hund ist weg gelaufen.

22. August 2009 um 1:03 Letzte Antwort: 26. August 2009 um 22:28

Sie ist sowieso schon sehr ängszlich. Vor 2,5 Stunden ist sie mir weggelaufen aufgrund eines Feuerwerks dass direkt neben uns plötzlich los knallte.
Niemand hat sie gesehen und ich habe keine Ahnung wo sie hin ist.
Sie hat sich einfach erschreckt und ist weg.
Ich bin bis eben mit dem Rad durch die Gegemd gefajrem. Mein Freund hat hier gewartet, falls sie nach Hause kommt.
Eigentlich kennt sie den Weg, aber ich denke sie ist jetzt sehr verstört und orientierungslos.
ich will morgen um 4 das nächste mal suchen....die polizei ist verständigt.
Soll ich noch was machen`?

Mehr lesen

22. August 2009 um 11:55

So
ich habe sie wieder, nach rund 14 Stunden ist sie wieder da. Sie lag ganz in der Nähe im Gebüsch, verstckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. August 2009 um 21:32

...
Nein, wir sind wie jeden Abend nochmal zum Pipi machen draußen gewesen (an der Weser entlang). Auf diesem Weg sind eigentlich nur Sträucher, Büsche und Bäume, und eben ein Restaurant.
Dort haben tagsüber Leute Hochzeit gefeier, aber am Abend waren da nur noch wie jeden Abend 4,5 Leute, der Rest war verschwunden...deswegen dachte ich es sei ok da entlang zu gehen.
Naja jedenfalls meinten die dann Knallkörper entzünden zu müssen und meine kleine war weg.
Ich lasse sie dort gar nicht mehr leinenfrei laufen. Nochmal möchte ich so was nicht mitmachen...ich dachte die ganze Zeit schon sie sei überfahrten worden und konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil ich alle 1,5 Stunden raus bin um zu rufen...


Kann man solchen plötzlichen Geschehnissen irgendwie vorbeugen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2009 um 15:04

...
Im Haus ist alles ok. Knallende Töpfe, Staubsauger, etc ist gar kein Problem. Ihre Menschenangst ist bedingt besser geworden. Wenn man sich ihr nicht direkt zuwendet, lässt sie sich sogar streicheln. Nur wer direkt zu ihr sieht, am schlimmsten noch von oben herab, vor dem wird weg gelaufen.
Aber sie bleibt mittlerweile nicht mehr stehen oder läuft vor anderen Menschen weg.
In der Stadt zieht sie gar nicht mehr an der Leine, es sei denn ein LKW lädt gerade Ware ab, etc. Eben nicht alltägliche Dinge...
Aber sie hat grundsätzlich ANsgt vor allem, was sie nicht kennt. Heute morgen mussten wir an SPerrmüll vorbei. Das war auch ganz schlimm. Ich habe sie sich dann vor den Sperrmüllberg hinsetzen lassen und sie hat ihn sich erstmal von der Ferne begutachtet. Später hat sie dann auch kurz daran geschnüffelt und es war kein Problem mehr, daran vorbei zu gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2009 um 15:09
In Antwort auf athena_11857476

...
Im Haus ist alles ok. Knallende Töpfe, Staubsauger, etc ist gar kein Problem. Ihre Menschenangst ist bedingt besser geworden. Wenn man sich ihr nicht direkt zuwendet, lässt sie sich sogar streicheln. Nur wer direkt zu ihr sieht, am schlimmsten noch von oben herab, vor dem wird weg gelaufen.
Aber sie bleibt mittlerweile nicht mehr stehen oder läuft vor anderen Menschen weg.
In der Stadt zieht sie gar nicht mehr an der Leine, es sei denn ein LKW lädt gerade Ware ab, etc. Eben nicht alltägliche Dinge...
Aber sie hat grundsätzlich ANsgt vor allem, was sie nicht kennt. Heute morgen mussten wir an SPerrmüll vorbei. Das war auch ganz schlimm. Ich habe sie sich dann vor den Sperrmüllberg hinsetzen lassen und sie hat ihn sich erstmal von der Ferne begutachtet. Später hat sie dann auch kurz daran geschnüffelt und es war kein Problem mehr, daran vorbei zu gehen.

...
Es ist einfach doof zu wissen, dass man seinen Hund entweder nur an der Leine leben/laufen lassen kann (gerade bei einem Border) oder dass der Hund gewiss nochmal irgendwann weg ist...und es muss ja nicht jedes mal so gut ausgehen.
Aber ich halte eben auch nichts davon, den Hund nur an der Leine zu lassen, oder ihm nur im Garten Auslauf zu gewähren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2009 um 22:28

Also
mit leckerlies lässt sie sich gar nicht beeidrucken oder ablenken. Mit dem Flyball klappt es bedingt. Es kommt auf die Stuation an. Wenn da nur ein erwaschsener Mensch ist, lässt sie sich fein ablenken, aber ein lautes Kind ist dann eben doch zu viel.
Dabei hatte sie immer viel Kontakt zu kleineren Kinder zwischen 1 und 6 Jahren...und das NUR beaufsichtigt.
Sie hat eigentlich immer viel "mitgemacht", ich habe sie als Welpen mit in Bus und Zug genommen, mit in die Stadt, usw...
abe r plötzlich war das dann alles ganz schlimm. Also denke ich nicht, dass sie nicht gut sozialisiert ist, da sie das eigentlich schonmal war...vom einen auf den anderen Tag war sie eben gar nicht mehr aufgeschlossen.
Wenn sie nicht an der Leine ist, geht sie auch ganz normal an Leuten vorbei ( nur an Kinder nicht)...aber wenn sie ohne Leine läuft (was ja in der Stadt zB von Nöten ist, hat sie Angst.
Ich weiß auch nicht, so viele Rätsel hat mir ein Hund noch nie aufgegeben.
Ich weiß gar nicht, ob ich es schon geschrieben habe, aber am Sonntag war ich mit ihr und den Afghanen meiner Tante auf einer Ausstellung und dort war es auch gar kein Problem, wenn Leute sich ihr näherten (der Amtstierarzt zum Chip kontrollieren).
Sie ist verwirrend.
Vielen Dank für den Link.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest