Home / Forum / Tiere / Mein Hund hat Angst vor Kindern und knurrt meine Tochter an!

Mein Hund hat Angst vor Kindern und knurrt meine Tochter an!

22. März 2007 um 16:27

Hallo!
Ich habe einen zwei jährigen Hund (kleiner Mischling) der von Anfang an ängstlich war (ist uns zugelaufen). Allerdings gewöhnt er sich schnell an Menschen - sobald er merkt das niemand ihm was tun will. Bei Kindern ist das aber anders. Letztes Jahr ist meine Tochter geboren. Ich habe immer sehr darauf geachtet, den Hund nicht zu vernachlässigen. Immer wenn ich mit meiner Tochter gekuschelt habe, habe ich auch mit dem Hund gekuschelt. Spiele spielen wie "Ball werfen" habe ich immer meine Tochter mit einbezogen. Irgendwann kam eine Zeit (als sie anfing zu krabbeln), wo der Hund langsam anfing auf meine Tochter zu knurren oder auch Zähne zeigen wenn sie sich ihm näherte. Seit ein paar Tagen ist es allerdings ganz ganz extrem geworden und ich weiss nicht warum! Der Hund fängt schon an zu knurren wenn er nur meine Tochter aus Ferne sieht! Entweder läuft er dann unter die Couch und versteckt sich oder zittert vor Angst wenn es keinen Ausweg gibt. Ich weiss absolut nicht, ob der Hund einmal wirklich zuschnappen würde! Alleine lasse ich die zwei auf alle Fälle nicht! Meine Tochter ist ein Jahr alt und läuft noch nicht. Aber wenn sie laufen wird, wird sie sicher öfter mal hinter dem Hund her sein und was mache ich dann? Jetzt kann ich sie immernoch einholen. Ich weiss nicht genau, wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Soll ich immer wieder versuchen die beiden zusammen zu bringen damit Vertrauen aufgebaut wird oder soll ich die beiden getrennt voneinander halten (soweit es geht). Weg geben möchte ich den Hund nur ungerne. Erst wenn ich sehe das es eine Gefahr für mein Kind ist. Ich weiss nämlich, das unser Hund ein ganz liebevolles Tier ist! Aber halt ein Tier, das keine Kinder mag! Wir haben auch kein Geld momentan irgendwelche Experten zu besuchen da wir uns vor zwei Monaten ein Haus gekauft haben. Aber vielleicht hat ja jemand auch eine ähnliche Erfahrung gemacht? Bitte hilft mir!!!

Mehr lesen

22. März 2007 um 20:55

Der Hund
sollte für Deine Tochter absolut tabu sein - bis sie vom Verstand so weit ist, dass Du ihr Dinge erklären kannst. Bis dahin achte bitte sorgsam darauf, dass der Hund in seiner Schlafecke oder in seinem Korb wirklich seine Zuflucht hat, und verbiete Deiner Tochter, den Hund dort zu stören. Wenn Du merkst, dass der Hund unsicher ist, dann schicke ihn auf seinen Platz. Entweder kann Dein Hund das fleischfarbene Krabbeltier nicht einordnen und reagiert daher unsicher, oder aber er hat wirklich mal schlechte Erfahrungen gemacht.
Und übrigens - soo teuer ist ein Hundetrainer nicht - was machst Du denn, wenn der Hund mal krank wird und Tierarztkosten anfallen? Schau mal im Internet oder frag bei Eurer Gemeinde nach Hundeschulen und informier Dich direkt mal über die Preise - sei ruhig ehrlich, und sag denen, dass Ihr momentan klamm seid, die meisten lassen mit sich reden. LG Jule

Gefällt mir

23. März 2007 um 12:36

Hi
Ich hatte das gleiche Problem, wenn auch vielleicht nicht so heftig. Ich habe meinen Hund auch vor 2 Jahren vom Tierheim geholt und schnell festgestellt dass er keine anderen Rüden und keine Kinder mag. Seine alte Besitzerin (hab ich durch Zufall kennengelernt) hat mir erzählt dass es als Welpe von Kindern ziemlich maltraktiert wurde. Warum sie es zugelassen hat weiss ich nicht, und ehrlich gesagt will ich mich hier auch nicht über solche Menschen äussern. Meine Schwester hat am 02.03.06 einen Jungen bekommen, mittlerweile läuft er schon. Der Hund hat auf ihn von Anfang an relativ gut reagiert, nur wenn er unter den Tisch kriechen wollte hat er geknurrt, das verhindern wir, ist auch nicht so schwer weil der kleine Tobi nicht bei uns im Haus wohnt. Meine Tante hat eine 14jährige geistig behinderte Tochter die manchmal schon ziemlich grob mit dem Hund, Hero, umgeht, aber der Hund mag sie und lässt sich alles gefallen. Du siehst, er kann sich auch ändern. Meiner Meinung nach solltest du sie soweit es geht trennen, aber den Hund nicht das Gefühl geben dass es abgeschoben wird, und sie nie alleine lassen. Ach ja, und darauf achten dass die Kleine ihn nie an den Haaren oder am Schwarz zieht (tun sie besonders gern). Ich denke wenn deine Tochter älter wird, wird sich dein Problem von alleine erledigen
Alles Liebe
Angie

Gefällt mir

24. März 2007 um 20:48

Ich habe...
immer laut "Nein" gesagt wenn der Hund geknurrt hat. Wenn der Hund allerdings ZÄhne gezeigt hat (was nur einmal vorgekommen ist) habe ich ihr einen leichten Klaps auf die Schnauze gegeben. Seitdem knurrt sie nur noch. Wenn man den Hund so gut kennt wie ich, kann man einfach nicht glauben das sie zuschnappt. Es passt einfach nicht zu ihr. Sie ist sonst zu anderen Menschen soooo lieb! Sie mag auch keine anderen Hunde und knurrt "nur" wenn sie welche sieht bzw. zeigt Zähne. Aber zugeschnappt hat sie auch da noch nie. Sie ist dann eher knurrnd weg gelaufen. Ich weiss, es ist immernoch ein Tier. Deshalb habe ich die beiden IMMER im Auge. Was allerdings passiert, wenn meine Tochter laufen wird und somit schneller wird weiss ich auch nicht... Da mache ich mir auch Sorgen. Ich hoffe so sehr, dass sich das bald wieder beruhigen wird uns sie zu meiner tochter wieder Vertrauen aufbaut.

Gefällt mir

11. April 2007 um 18:30

In diesem
Fall sehe ich es auch lieber, wenn der Hund in der Rangordnung über dem Kind steht und das Kind wie einen Welpen behandelt - und nicht wie jemanden, dem er vielleicht mal den Rang streitig machen möchte.

Gefällt mir

12. April 2007 um 13:18

Gefahr für das Kind

"...Weg geben möchte ich den Hund nur ungerne. Erst wenn ich sehe das es eine Gefahr für mein Kind ist..."


Du wartest also lieber solange bis deiner Tochter etwas passiert???
Sollte man nicht lieber handeln BEVOR irgendetwas schlimmes passiert?
Wer ist dir wichtiger, dein Kind oder dein Hund???

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 21:20

Hallo alle zusammen! Das Problem...
mit meinem Hund hat sich von selbst gelöst!!!! Wir wissen mittlerweile auch warum es zu diesen Aggressionen kam: Mein Neffe war mal übers Wochenende zu Besuch und hatte einen Stock in der Hand womit er versehentlich den Hund ins Auge traf. Und da mein Hund eh ein ängstliches Tier ist hat er Abstand auch von meiner Tochter gehalten. Doch als er merkte das meine Tochter ihm nichts tun möchte, hat er aufgehört damit und mittlerweile sind das wieder die besten Freunde Sie spielen wieder zusammen und es ist seitdem kein einziges Mal vorgekommen das der Hund geknurrt hat. Bin sehr froh das es so ausgegangen ist. Danke nochmal an alle für Tipps und Hilfestellungen.
Liebe Grüße
Mari

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 21:25
In Antwort auf nevada06

Gefahr für das Kind

"...Weg geben möchte ich den Hund nur ungerne. Erst wenn ich sehe das es eine Gefahr für mein Kind ist..."


Du wartest also lieber solange bis deiner Tochter etwas passiert???
Sollte man nicht lieber handeln BEVOR irgendetwas schlimmes passiert?
Wer ist dir wichtiger, dein Kind oder dein Hund???

Natürlich ist mein Kind wichtiger....
aber man darf nicht vergessen das so ein Hund auch irgendwo ein Familienmitglied ist. Ich habe selbstverständlich IMMER aufgepasst das die beiden nicht alleine sind. Und ich hatte immer die HOffnung das sich dieses Problem von alleine löst, was dann letztend auch passiert ist. Ich finde, man darf nichts überstürzen und muss dem Tier erstmal eine Chance geben - den Grund für sein Verhalten erstmal rausfinden. Natürlich würde nie zulassen das meiner Tochter was passiert - deshalb war sie immer bei mir und nie mit dem Hund alleine.
Lieben Gruß
Mari

1 LikesGefällt mir

30. April 2008 um 11:36
In Antwort auf nevada06

Gefahr für das Kind

"...Weg geben möchte ich den Hund nur ungerne. Erst wenn ich sehe das es eine Gefahr für mein Kind ist..."


Du wartest also lieber solange bis deiner Tochter etwas passiert???
Sollte man nicht lieber handeln BEVOR irgendetwas schlimmes passiert?
Wer ist dir wichtiger, dein Kind oder dein Hund???

Gefahr für mein kind
sei nicht so hard. es is schon schwer genug. und das bedutet nicht dass, der hund etwas machen würden. glaube ich nicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen