Home / Forum / Tiere / Mein Hund bellt auf Gäste!

Mein Hund bellt auf Gäste!

15. Juli 2010 um 11:27 Letzte Antwort: 23. März 2011 um 10:22

Mein Jack Russel Rüde ist mittlerweile 11 Monate alt und ich habe mehrere Anliegen an euch. Mit der Erziehung will es nömlich nicht so richtig klappen.
Stubenrein ist er, mit anderen Hunden kommt er blendend klar, er kann einige Komandos und gut an der Leihne laufen.

Jedoch hört er nicht wenn ich ihn in der Natur/ im Garten rufe. Er mich ignoriert mich förmlich, das einzige was er macht ist rumlaufen und schnuppern. Das liegt wahrscheinlich daran das er noch so jung ist und seine Rasse auch im Allgemeinen sehr aufgeweckt ist, jedoch stört es mich das ich ihn nicht zu mir rufen kann.

Dazu kommt das er wie verrückt unsere Gäste/ Nachbar anbellt.
Meine Verwanten/ / Handwerker/ Postboten u.s.w müssen nur aus dem Auto steigen und mein Hund stürzt sich auf die Tür und bellt. Wenn die Leute dann in unserem Haus sind springt er sie an, rennt im Kreis und bellt ( komischerweise wedelt er aber auch mit dem Schwanz?! ).
Aber ansonsten beisst er nicht und ist in keiner anderen Art und Weise aggressiv.

Achja, wenn ich mit ihm nicht mehr auf unserem Grundstück bin bellt er nicht mehr. Dann ist er plötzlich wieder nett zu den anderen.

Mehr lesen

16. Juli 2010 um 13:53


Das der Rückruf nicht richtig sitzt liegt ist in dem alter eigentlich normal, er ist immernoch in dem alter wo er austestet wie weit er gehen kann udn wie ernst Du es meint mit Deinem Rückruf. Kauf Dir eine Schlepleine, er wird solange er nicht auf den ersten Rückruf reagiert nicht mehr davon los gemacht, weder beim normalen Gassi gehen im garten noch daraußen beim laufen. 5 Meter Schicken am Anfang. Einmal seinen Namen rufen und "hier oder Komm" dannach. Dreht er sich nicht sofort um wird die Leine sofort rangezogen bis er vor dir steht, dann ganz dolle Loben und ihm ein leckerchen geben.

Dein zweites Problem mit dem bellen, das ist eine Form der unsicherheit. Dein Hund teilt Dir mit, er hat angst, er ist unsicher (daher auch noch das wedeln mit der Rute). Er versucht die Situation zu beschlichtigen, schaft es aber alleine nicht. Was bedeutet ihr habt ein Komunikationsfehler, dann wenn er Dich braucht bist Du nicht da, deswegen bleibt ihm nichts anderes übrig als so zu reagieren. Er erwartet das Du seine sprache sprichst damit er easy mit dem Problem zumgehen kann.

In Zukunft leinst Du deinen Hund an wenn besuch kommt, er darf nicht mit zur Tür. Weder der Besuch noch Du dürfen ihn die ersten 10 Minuten weder ankucken noch ansprechen bis er sich beruhigt hat, dann wird er komentarlos abgemacht und weiterhin nicht beachtet. Das dauert nicht lange bis er das kapiert hat, 3-4 mal und das Problem ist behoben. Auch bei einem Postboten wird er irgendwoanders angebunden, wenn er bellt und terz macht wenn du wieder zurückkommst, darfst Du ihn erst wider los machen wenn er absolut ruhig dasitzt NICHT VORHER!!!! ganz ganz wichtig!!!! Sonst belohnst du ihn für das bellen und terz machen.

Wenn Du gassi gehst und dort macht er es dann heisst ablenken das Oberste gebot, durch spiel oder leckerlie.

Das bekommst Du schon hin, drück dir die daumen.

Gefällt mir
2. Januar 2011 um 20:59


kann mich miraflocke nur anschließen...die jessi was hier geschreiben hat...*kopfschüttel*also bitte bitte geb deinem hund wegen sowas keinen klaps mit der zeitung oder sonstwas!dieser hund ist meiner meinung auch verunsichert,und dann en klaps zu geben das macht die situation für den hund nur schlimmer....sorry Jessi,ein hund soll nicht aus angst hören ,und wenn man ein tier grob behandelt kriegt es angst,finde deinen tipp absolut schwachsinnig...sry,meine meinung!

Gefällt mir
23. März 2011 um 10:22

Also
Bei Freunden und Bekannten sowie Nachbarn habe ich den Trick angewandt - dass die ihn am Anfang alle mit Leckerli bestochen haben - er bellt sie inzwischen nicht mehr an und begrüßt sie.

Zu Postboten und Co - man muss dem Hund zeigen, dass man selbst der Herr im Haus ist - ihm den Stress abnehmen - habe das vor kurzem auf Vox gesehen - hilft bei meinem Hund auch. Auf den Gast reagieren und dem Hund klar machen, dass man weiß dass da Jemand kommt zum Beispiel druch das Zeigen auf die Tür oder so- das hilft bei mir inwzischen etwas.

Gefällt mir