Home / Forum / Tiere / Mein Hund beisst Leute - was kann ich machen bzw. warum macht er das überhaupt? Wer kann mir viellei

Mein Hund beisst Leute - was kann ich machen bzw. warum macht er das überhaupt? Wer kann mir viellei

16. Januar 2013 um 16:04

Hallo
wie ihr vielleicht gelesen habt, habe ich das Problem das mein Hund ab und an zubeisst.
Wir haben einen Labrador/Boxer/Appenzeller Sennenhund Mix, er ist jetzt 1Jahr 7Monate alt, er heißt Lucky.

Das letzte Beispiel liegt erst zwei Tage zurück. Abends klingelt es bei uns an der Tür, alles normal auch für Lucky, mein Mann macht die Tür auf. Da wir allerdings nicht wussten das unser Bekannter noch jemanden mit dabei hat, der bis dahin fremd für unseren Hund war. Unser Hund ist direkt auf den Freund unseres Bekannten los und hat ihn in den Arm gebissen, der war natürlich erstmal geschockt klar. Nach langsamen rantasten ging es dann etwa nach 10 Minuten, das sie zwar keine Freunde sind, der Hund sich aber wieder beruhigt, nicht mehr knurrt, Zähne zeigt oder sein Fell nach oben stellt. Er beisst nicht alle die fremd sind, aber trotzdem ist es eher erst mal etwas kritisch wenn jemand neues da ist, was ja auch verständlich ist. Ab und Zu fahren mein Mann und ich mit der Bahn, dort müssen wir ihm teilweise einen Maulkorb anziehen, was ich sehr schade finde und es in Zukunft gerne ändern würde.
Vielleicht hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Rat geben...Lucky würde sich freuen

Mehr lesen

17. Januar 2013 um 0:32

Heftig
Da habt ihr mit eurem Hund ja wirklich ein heftiges Problem... ich bin der Meinung, dass Tipps und Erziehungsvorschläge bei einem Hund dieser Größe und einem Problem dieser Größenordnung in einem Forum nicht vertretbar sind, und empfehle euch darum dringend (!!) einen guten, erfahrenen Hundetrainer zu euch kommen zu lassen, der sich die Situation vor Ort anschaut. Ein Besuch in einer Hundeschule ist zwar auch *nett*, aber das Problem scheint hier doch über "Sitz, Platz, Fuß" weit hinauszugehen, weswegen vor-Ort-Betreuung in Einzelarbeit nötig ist.

Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg! Bislang scheint euer Hund "nur" warnend zuzupacken und nicht ernsthaft mit seinem Biss verletzen zu wollen, sonst könnte der Besuch nach dem Angriff nicht noch in Ruhe bei euch rumsitzen, sondern müsste sich in ärztliche Behandlung begeben, aber - wehret den Anfängen - der Hund ist noch ziemlich jung, und kann sich auf dem jetzigen Weg zu einer ernsthaften Gefahr entwickeln.

Gefällt mir

21. Januar 2013 um 8:36

Dem Schicksal steht der Wille zur Seite.
"Wenn schlechte Eigenarten zur Gewohnheit werden, ist es Zeit die Verhältnisse zu ändern."

Kapitän Blaubär

Denk mal drüber nach! Wenn du wirklich gewillt bist etwas an der aktuellen Situation zu ändern, kannste dir eh alle "Tipps & Tricks" sparen.

Viel Spass noch
Reivo

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen