Home / Forum / Tiere / Tiere - Hunde / Mein Hund attackiert alle Leute, die die Wohnung betreten.. Tipps?

Mein Hund attackiert alle Leute, die die Wohnung betreten.. Tipps?

19. April 2008 um 15:27 Letzte Antwort: 21. April 2008 um 10:56

Hi, ich habe ein "kleines" Problem mit meiner 7-jährigen Löwchen-Hündin. Unzwar verbellt und versucht sie(von hinten)in die Waden aller ihr fremden Besucher zu kneifen/beißen. Darunter zählen auch Verwandte, die nur 3,4 Mal im Jahr auftauchen. Trotz ihres "fortgeschrittenen" Alters ist sie sehr lernfähig, doch fehlen mir passende Übungsmethoden um dieses Fehlverhalten zu beseitigen.

Kann mir da jemand helfen?

Danke schon mal im Voraus.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

20. April 2008 um 21:21
In Antwort auf an0N_1205301599z

Warum siehst du das als fehlverhalten?
die wohnung ist das revier und muss verteidigt werden.

Naja
das ist nun mal ein Fehlverhalten, denn ich bin das Alphatier & nicht mein Hund, denn sie hört nicht auf mein Kommando "Aus" o.ä. sie denkt, dass sie der Chef ist u. das ist nicht richtig.
Beim Gassigehen attackiert sie auch alles & jeden.. *seufz*

Gefällt mir
20. April 2008 um 21:09

Warum siehst du das als fehlverhalten?
die wohnung ist das revier und muss verteidigt werden.

Gefällt mir
20. April 2008 um 21:21
In Antwort auf an0N_1205301599z

Warum siehst du das als fehlverhalten?
die wohnung ist das revier und muss verteidigt werden.

Naja
das ist nun mal ein Fehlverhalten, denn ich bin das Alphatier & nicht mein Hund, denn sie hört nicht auf mein Kommando "Aus" o.ä. sie denkt, dass sie der Chef ist u. das ist nicht richtig.
Beim Gassigehen attackiert sie auch alles & jeden.. *seufz*

Gefällt mir
20. April 2008 um 21:28

Also
erstens: Das klingt sehr hilfreich. Das mit der "Reizkombinierung" hab ich auch schon mal gehört..
Ich hab meinen Hund seit sie 4 Mon. alt ist, zu dem Zeitpunkt ist natürlich die Sozialisierungsphase auch schon um. Das könnte vlt. auch die Aggressivität gg.über Menschen & Hunden auf der Straße beim Gassigehen erklären. *grübel*
Wie lange sie das schon so macht, kann ich gar nicht sagen, weil es halt Alltag ist u. man da nicht drauf achtet & Besuch bekommen wir ja auch nicht so oft.

Gefällt mir
21. April 2008 um 10:56

Ja
ich weiß auch nicht. Hab anfangs schon immer fleißig Kommandos mit ihr geübt, Kontakt mit anderen Hunden war auch kein Problem. Und vor allen Dingen: Hunde, die sie von klein an kennt, mit denen geht sie friedlich um. Aber fremde kann sie nicht leiden..

Oft hab ich das Gefühl, dass sie meine Gefühle reflektiert: Bin ich schlecht drauf, geht sie jeden an. Oder begegnet sie jmd.(für sie fremden) für den ich tiefere Gefühle hab, lässt sie sich problemlos von ihm streicheln & ist "nett" zu ihm. Obwohl sie sich von fremden nicht gerne anfassen lässt.

Also wohne derzeit noch bei meinen Eltern & muss gestehn, dass wir mit dem Hund wirklich nicht viel Gassigehen, weil sies aber auch gewohnt ist, hat sie auf längere Strecken selten Bock.
Was sie viel zu viel kriegt, ist Aufmerksamkeit im Sinne von "grundlos" bzw. zu oft streicheln, kuscheln usw.

Hab noch 2 Farbratten, die drei kommen gut klar miteinander. Katzen sind auch kein Problem.

Tagesablauf: Ich geh arbeiten, meine Mutter Gassi(da sie am spätesten anfängt zu arbeiten)ca. 10 min. Nachmittags, wenn ich Nachhause komme, kuschle ich mit dem Hund -> sie ist aber auch einfach zuckersüß (braune Augen, dunkle Nase & Lippen, weißes Fell)-> und abends nochmal 10 min. Gassigehen.

Hatten bis jetzt keine Hilfe bzw. Hunschu (würde ich nur beinem großen Hund machen)

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest