Home / Forum / Tiere / Mein Freund kann meinen Kater nicht ausstehen

Mein Freund kann meinen Kater nicht ausstehen

1. August 2012 um 14:36

Hallo Leute,

hier mal ein paar Fakten:
Kater: 10 Monate
Ich schwanger
Freund kann den Kater nicht ab

Mein Freund und ich wohnen seit 1,5 Jahren zusammen und er kann Katzen nicht leiden. Konnte Ihn ende letzten Jahres dazu überreden, das wir uns einen Kater anschaffen, da ich Katzen LIEBE . Bin nun seit Anfang April Schwanger und mein Freund hat somit einen neuen Grund gefunden warum der Kater blöd ist. Er mekert nur über den Kater "die ganzen Haare" "andauernd auf dem Tisch". Aufgrund meiner Schwangerschaft muss mein Freund nun das Katzenklo sauber machen und ich glaube das ist mit der Grund warum er jetzt noch mehr mekert wie vorher. Dadurch das unser Kater noch nicht sehr alt ist, ist er auch noch sehr verspielt und kratzt und beißt natürlich auch mal, wenn das passiert könnte mein Freund ausrasten und den Kater am liebsten ausn Fenster schmeißen und dann die ganzen Vorwürfe ich würde unser Kind gefährden wegen den Katzen Haaren und so.

Was meint Ihr wie ich es hinbekommen könnte das mein Freund den Kater nun doch endlich auch so ins Herz schließt wie ich und das der Kater nicht weg muss nur weil wir ein Baby erwarten? Der Kater ist mein ein und alles.

Gruß es Hörnchen

Mehr lesen

1. August 2012 um 14:48

Man
kann niemanden zwingen oder überreden jetwas gern zu haben das muss aus dem herzen kommen.

bist du auf toxoplasmose negativ getestet? wen du positiv bist kannst du auch weiter selbst das klo machen..

das mit dem kratzen und beißen liegt an der einzelhaltung dann machen katzen das. das wird im nächsten halben jahr auch eher schlimmer als besser werden.

ich glaub am ehestenhat man ne chance wenn man erstmal die konflikte zwischen freund und katze entschäft, beim haaren hieße das täglich bürsten, gute futter geben. das mit dem auf-den-tisch-springen wird sich leider nicht verhindern lassen :/

Gefällt mir

1. August 2012 um 14:57
In Antwort auf kalylian

Man
kann niemanden zwingen oder überreden jetwas gern zu haben das muss aus dem herzen kommen.

bist du auf toxoplasmose negativ getestet? wen du positiv bist kannst du auch weiter selbst das klo machen..

das mit dem kratzen und beißen liegt an der einzelhaltung dann machen katzen das. das wird im nächsten halben jahr auch eher schlimmer als besser werden.

ich glaub am ehestenhat man ne chance wenn man erstmal die konflikte zwischen freund und katze entschäft, beim haaren hieße das täglich bürsten, gute futter geben. das mit dem auf-den-tisch-springen wird sich leider nicht verhindern lassen :/

...
Bin negatív auf Toxoplasmose getestet wurden deshalb muss er das mit dem Katzenklo machen.

mir war es noch nicht bekannt das katzen kratzen und beißen, wegen der Einzelhaltung. Habe im bekanntenkreis einige deren Katzen auch Wohnungskatzen und alleine sind und die kratzen nicht. dacht das kommt bei meinem weil er halt noch klein ist und spielen will

bin schon dran täglich zu saugen und zu bürsten und besprühe meinen kater auch jedes mal wenn er auf den tisch spring mit so einer blumensprühflasche aber er ist ein dick schädel und macht es trotzdem immer wieder -.-

Gefällt mir

2. August 2012 um 8:38
In Antwort auf hoernchen1905

...
Bin negatív auf Toxoplasmose getestet wurden deshalb muss er das mit dem Katzenklo machen.

mir war es noch nicht bekannt das katzen kratzen und beißen, wegen der Einzelhaltung. Habe im bekanntenkreis einige deren Katzen auch Wohnungskatzen und alleine sind und die kratzen nicht. dacht das kommt bei meinem weil er halt noch klein ist und spielen will

bin schon dran täglich zu saugen und zu bürsten und besprühe meinen kater auch jedes mal wenn er auf den tisch spring mit so einer blumensprühflasche aber er ist ein dick schädel und macht es trotzdem immer wieder -.-

Katzen
sind katzen im eigentlichen sinne erziehen kann man sie nicht.

doch das kommt vor. liegt daran dass katzen keine einzelgänger sind und sie sich einen anderen spielpartner suchen-den menschen. als kater kommt er bald ins raufealter, dann wirds leider evtl noch schlimmer :/

Gefällt mir

2. August 2012 um 14:18
In Antwort auf kalylian

Katzen
sind katzen im eigentlichen sinne erziehen kann man sie nicht.

doch das kommt vor. liegt daran dass katzen keine einzelgänger sind und sie sich einen anderen spielpartner suchen-den menschen. als kater kommt er bald ins raufealter, dann wirds leider evtl noch schlimmer :/

Um
meinen kater jetzt mehr zu beschäftigen habe ich ihm ein geschirr und leine gekauft und jetzt gehen wir zusammen am tag einmal raus. da kann er auch mit nem andren kater rum tollen die beiden verstehn sich komischer weise total gut und das auf anhieb

Gefällt mir

24. Februar 2013 um 21:01
In Antwort auf hoernchen1905

Um
meinen kater jetzt mehr zu beschäftigen habe ich ihm ein geschirr und leine gekauft und jetzt gehen wir zusammen am tag einmal raus. da kann er auch mit nem andren kater rum tollen die beiden verstehn sich komischer weise total gut und das auf anhieb

Lass dir keinen Floh in den Ohr setzen!
Katzen kratzen und beißen nicht wegen Einzelhaltung. Hab auch einen 6 Monaten und über 2 Jahre alte Kater. Der kleine spielt mit krallen und Zähnen egal mit wem und der große kratzt wenn er keine Lust mehr hat zu spielen.

Der muss viel mehr spielen, und JA man kann Katzen erziehen, man muss es nur richtig machen

Gefällt mir

26. Februar 2013 um 11:23
In Antwort auf wauthiere

Lass dir keinen Floh in den Ohr setzen!
Katzen kratzen und beißen nicht wegen Einzelhaltung. Hab auch einen 6 Monaten und über 2 Jahre alte Kater. Der kleine spielt mit krallen und Zähnen egal mit wem und der große kratzt wenn er keine Lust mehr hat zu spielen.

Der muss viel mehr spielen, und JA man kann Katzen erziehen, man muss es nur richtig machen

Keine
katze benutzt niemals zähne und krallen. klar

aber eine einzeln gehaltene hat keine andere wahl als mit dem menschen zu spielen. du siehst doch wie deine beiden katzer miteinander spielen-einzeln gehaltene katzen spielen oft so mit dem menschen. das tut uns weh. und hat oft blessuren zur folge. und man kanns nur schwer abgewöhnen weil es eingrundlegendes bedürfnis ist zu spielen... katzen mit gesellschaft kriegt man das leichter abgewöhnt, man muss nur klarmachen dass man selbst das nicht schätzt indem man weggeht wenn er anfängt.. dass der andere kater viel begesiterter mitmacht bekommen katzen schon mit

katzen kann man in dem sinne erziehen dass sie regeln lernen. sehr schnell sogar. aber ab eine katze sich an die regel hält ist ihre entscheidung. das liegt daran dass katzen nciht in rudelstrukturen leben und es deswegen nicht in ihrem wesen liegt einem befehl zu gehorchen nur weils befohlen wurde. so wie es hunde tun. katzen betrachten regeln mehr als richtlinien. und je nach wesen werden sie sich dran halten oder eben nicht. auch dieser kater weiß längst dass er nicht auf den tisch soll. und das sollte auch durch runtersetzen immer wieder verdeutlicht werden. ich denke aber nicht dass er das jemals wirklich ganz lassen wird

man *kann* katzen mit gewalt und angst durchaus dazu bringen sich an regeln zu halten. wasser ist so ne methode. ich hatte mal nen kater mit dem das beim vorbesitzer gemacht wurde. dummerweise war er von der sensiblen machart und hochtraumatisiert. angstaggressiv. hat ein halbes jahr gedauert ihn wieder halbwegs hinzubekommen. ich halte von jeder art von brutalen strafen-inklusive wasser, schläge egal wie hart oder zeitungen-in der katzenerziehung gar nix. ich hab gesehen was man damit anrichten kann

Gefällt mir

11. März 2013 um 13:43

Dein Freund muss sich mit dem Kater anfreunden,
ganz klar.

Und am besten, ganz geschickt. Fahr wegen eines Vorwandes, wegen deiner Schwangerschaft (Hormonen und so) ein Wochenende alleine weg, zu Eltern oder Freunden und lasse ihn notgedrungen mit dem Tier alleine.
Wenn er auf einem gewissen Zeitraum alleine mit dem Kater ist, wird sich dieser gewiss abends an ihn kuscheln, weil du nicht da bist und dein Freund kann gar nicht anders, als sein Herz zu oeffnen.

Gefällt mir

11. März 2013 um 19:40


danke für eure antworten. unser kleiner ist jetzt schon fast 2 monate alt und mein gutster liebt jetzt unsren kater genauso wie ich

wir planen jetzt unsren kater an draußen zu gewöhnen damit er rumstreunern und mit den andren katzen spielen kann da es in der wohnung auf dauer zu langweilig wird und durch den kleinen auch weniger zeit ist zum spielen.

also alles schick

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen