Home / Forum / Tiere / Malteser oder Malteser-shi tzu mix ?

Malteser oder Malteser-shi tzu mix ?

3. September 2010 um 18:17

also als ich über den malteser gelesen habe, stand da z.B das er intelligent, keinen großen jadtrieb hat und verspielt ist.

er wird ca. 20-30 cm groß.

und beim shi tzu mix stand, dass er ziemlich arrogant wirkt.

und was passiert wenn es ein shi tzu-malteser mix ist ?
welche große bekommt er ungefähr?
welchen charakter hat er dann? oder ist es dann völlig unvorhersehbar und individuell?

was ist eigetnlich der unterschied zwischen reinrassig und mischling? gibt es da vo-und nachteile?

wäre dankbar für antworten )

Mehr lesen

14. Oktober 2010 um 15:20

Hütehund = kein Jagdtrieb?!
Hallo,

beim lesen deines Beitrags bin ich über die Aussage gestolpert "Sheltie Justy und mein Mix Joschi haben beide keinen Jagdtrieb, **denn** ein Collie ist ein Hütehund"

Mag ja sein, dass deine Hunde nun gerade keinen Jagdtrieb haben, aber ein Sheltie ist noch lange kein Collie, und auch ein Collie (sowie ein Sheltie) können mit einem saftigen Jagtrieb ausgestattet sein. Gerade WEIL sie Hütehunde sind...

Woher kommt der Hütetrieb? Es ist eine Form des Jagdtriebs, bei der die Schlusssequenzen fehlen. Ein Hütehund ohne Jagdtrieb wäre daher so gut wie arbeitsuntauglich. Und gerade unterforderte Hütehunde fangen gerne exzessives Jagen an.

Eine Colliezüchterin mit sehr triebstarken Hunden war mit dem heftigen Jagdtrieb (obwohl ihr Hund gearbeitet wird und darum hier nicht gleich von Unterforderung gesprochen werden kann) einer ihrer Hündinnen sehr unglücklich. Und auch bei den wirklich sehr leichtführigen Shelties kenne ich persönlich so einige, die für einen Hasen alles stehen und liegen lassen würden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 1:25

Sheltie
Ein Sheltie ist kein Collie in klein. Schade, dass hier scheinbar selbst ein Sheltiebesitzer diesem "Mini Lassie"-Glauben aufzusitzen scheint. Ansonsten habe ich gerade wirklich nicht die Lust und die Zeit, deine Aussagen über Hüten und Jagen auseinander zu pflücken. Meine heftige Erkältung macht klares Denken gerade nicht wirklich einfach.

Was den Sheltie und seine Geschichte angeht bitte einfach mal nachlesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 13:41

Sheltie-Collie
Seufz. Der Collie wurde erst ganz zum Schluss eingekreuzt, um den Sheltie zu "verfeinern".

Und Shelties sind nicht normalerweise zwischen 28 und 38cm hoch - der Standard von Hündinnen liegt bei 35,5cm und von Rüden bei 37cm. Eine Abweichung von 2,5cm ist erlaubt - was bedeutet, dass eine Hündin unter 33cm nicht mehr im Standard liegt. Und ganz ehrlich - ich habe noch nie einen Sheltie mit 28cm gesehen, und ich habe schon viele Shelties gesehen.

Komm mal von deinem hohen Ross ein wenig runter, du demontierst dich hier gerade selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 18:12


Genau, was sollst du auch anderes sagen, wenn der Standard des Shelties festgelegt ist, du ihn aber scheinbar nicht kennst. Die Züchter mit denen du gesprochen hast, die würde ich ja gerne mal kennenlernen. Haben die auch 28cm Shelties?!

Mein Tipp: www.sheltieforum.de - dort kannst du ja mal eine Diskussion rund um den "Minicollie" anfangen - mal sehen, ob du dort mehr Erfolg hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 20:45

Reingefallen?
Ich habe nie gesagt, dass der Sheltie nichts mit dem Collie zu tun hat. Mit genauem Lesen hast du es scheinbar nicht so wirklich, was es etwas anstregend macht...

Nochmal im Klartext für alle, die mit der Informationsverarbeitung Probleme haben:
Ich widerspreche der Aussage, dass Shelties Collies im Miniformat sind. Nicht mehr und nicht weniger.

38cm sind für einen Rüden doch absolut normal, warum um alles in der Welt du das hier erwähnst...aber hey - freut mich für dich Auf Ausstellungen sind viele Größen anzutreffen, Fakt ist aber, dass der Standard einen gewissen Rahmen vorgibt, und Abweichungen davon geben dann eben Abzug. Was nicht heißt, dass man das Tier nicht ausstellen kann. Du kannst ja sogar kastrierte Tiere ausstellen, wo ich mich allen Ernstes frage, warum man dem Hund so einen Stress zumutet, wenn es noch nicht mal ein Ziel verfolgt. Aber egal.

Und die 28cm glaube ich erst, wenn ich es selbst messe oder der Hund von einem Richter eingemessen wurde. Dann wäre ja interessant zu wissen, ob alle diese Winzlinge ausgewachsen waren, und ob sie gesund sind/waren. Nur die Größe nennen ist witzlos, aber scheinbar für dich sehr unterhaltsam.

Wobei es ja inzwischen auch "Minisheltie"-Zuchten gibt, natürlich nicht im VDH oder CfbrH. Meine Meinung über diese Züchter lasse ich hier mal aussen vor, da es ein anderes Thema ist.

Und inwiefern bin ich wo auf wen reingefallen? Du musst hier wirklich am Rande der Verzweiflung sein, dass du dich nun auf Nebenkriegsschauplätze begibst.

Versuch es doch mal im Sheltieforum, du könntest überrascht sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 22:35

Oh-mein-Gott
Bist du wirklich so, oder stellst du dich hier gerade absichtlich etwas ...langsam... dar?!

Hattest du bei deinem "Bericht" von der Begegnung mit den Minishelties ~28cm die Felllänge erwähnt? Nicht das ich wüsste. Woher soll ich nun wissen, wie die Shelties ausgesehen haben, von denen du hier schreibst?! In deinen brillianten Kopf gucken kann ich nicht. Dann stell den Sachverhalt doch bitte gleich so deutlich dar, dass ich solche Fragen nicht stellen brauche.

Aber: ich habe schon einige 8-9 Monate alte Shelties gesehen, die wirklich bereits ordentliches Fell hatten, und kenne einige erwachsene Sheltiehündinnen, die irgendwie immer wie "Nacktshelties" rumlaufen. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass ein Sheltie noch wächst, obwohl er schon vergleichsweise langes Fell hat. Aber hey - du versuchst hier absichtlich verbohrt und schwierig zu sein, weswegen du solche Möglichkeiten nicht mal in Betracht ziehst.

Zu dem "ich widerspreche mir selbst":
Bist du mit Logik vertraut? Ich glaube nicht. Wenn du sagst, dass Shelties zwischen 28 und 38cm hoch sind, ich aber sage, dass Shelties nicht normalweise zwischen 28 und 38 hoch sind, dann heißt das nicht, dass sie nicht normalerweise 38 hoch sein können. Die **Spanne** 28-38 ist von mir als nicht standardgerecht bezeichnet worden. Alles ab 33-38 (und darüber, nämlich beim Rüden bis 39,5) ist durchaus normal und im Standard.

Und Standard ist nicht gleichzusetzen mit all den Shelties die da draußen rumlaufen. Es ist ein Ideal was natürlich nicht alle Hunde erreichen. 28 ist und bleibt aber höchst unnormal, denn die meisten Shelties sind - wenn sie nicht im Standard sind - eher höher als zu niedrig.

Und auch das andere Beispiel: Du sagst ein Sheltie ist ein Collie in klein. Ich sage genau das, was du oben zitiert hast. Ein Sheltie IST kein Collie, was nicht ausschließt, dass er durchaus Merkmale vom Collie hat. Ein Mensch ist auch kein Affe, auch wenn er durchaus noch Merkmale vom Affen hat. Verstehst du das? Verstehst du diese Argumentation, die eigentlich wirklich simpel und nachvollziehbar ist?

Das meine ich damit, wenn ich sage, dass du hier absichtlich schwierig sein willst. Du misinterpretierst meine Aussagen um damit stänkern zu können - und unterstellst mir dann Uneinsichtigkeit. An die eigene Nase fassen wäre hier der beste Ratschlag. Ich stütze meine Aussagen nicht auf "ich hab mal getroffen" und "ich hab mal gefragt" und "ich hab irgendwo gelesen" - ich stütze meine Aussagen auf leicht belegbare Fakten, wie eben den Standard des Shelties, oder auch seine Geschichte.

Und wenn du nicht bald mal wenigstens versuchst die Aussagen von mir zu lesen UND zu verstehen, dann habe ich keine Lust mehr. Sowas habe ich nicht nötig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 23:51

Schade,
daß ihr es jetzt aufgegeben habt euch zu streiten......das war sehr amüsant!

Potz-Blitz- da traf aber Fachwissen aufeinander!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 8:03

Danke
Ich wünsche dir auch gute Besserung. Und einen Debattierclub - in dem kannst du dann lernen was Worte verdrehen ist, wie Logik funktioniert und dann lies hier nochmal nach und schau wer wem die Worte verdreht.

Ich akzeptiere durchaus die Meinung anderer, ich mag nur einfach falsche Aussagen nicht so stehenlassen.

Und falsch ist: Hütehunde haben keinen Jagdtrieb. Das kann man drehen wie man will - es ist und bleibt falsch. Bitte konsultiere Hundetrainer da du mir ja nicht glauben kannst.

Falsch ist: Ein Sheltie ist ein Collie, nur kleiner. Ein Sheltie stammt von kleinen, nordischen Hirtenhunden ab, mit späterer Einkreuzung des Collies. Für mehr Infos siehe bitte die Enzyklopädie der Rassehunde von Hans Räber. Dort steht auch ausdrücklich, dass ein Sheltie nicht einfach nur ein kleinerer Collie ist. (S. 322)

Kennst du den Spruch "I know I'm in my own world. It's ok - they know me here."? Falls nicht solltest du ihn dir merken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2010 um 17:58

Hahahaha
Ja, genauso wie sie das mit den Terriern erklärt hat hast du das gemeint, natürlich!

Ich möchte an dieser Stelle DEINE Worte zitieren:
>>Ein Sheltie ist übrigens ein Collie mit allen Charakterzügen bzw. Wesensmerkmalen, nur eben kleiner.<<



An dieser Stelle vielen Dank an Schnett, du hast es gut zusammengefasst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen