Home / Forum / Tiere / Komisches Verhalten...

Komisches Verhalten...

11. Juni 2007 um 16:01 Letzte Antwort: 30. Juni 2007 um 23:49

Hallo!

Ich habe zwei süße Zwergkaninchen, davon eines ein Zwergwidder. Der ist die letzten Tage aber nur noch am buddeln - hat er zwar sonst auch schon gemacht, ist ja auch ein natürlicher Trieb - aber die letzten Tage sind echt extrem. Zudem nagt er dann immer am Boden der Käfigschale rum. Hat das irgendeine Bedeutung? Muss ich mir Sorgen machen oder ist das auch "normal"? Die beiden sitzen übrigens getrennt. Meine Eltern haben mir damals zwei Böckchen geschenkt und dementsprechend schlecht kommen sie miteinander aus.

Danke für eure Antworten!
Danie

Mehr lesen

14. Juni 2007 um 9:10

Vllt
hat er/haben sie zu wenig auslauf? also mein teddyzwerg wird dann immer ganz kirre...er fängt mit klopfen an und hört mit dem versuch den käfig zu zerlegen auf und das hört nur auf, wenn er raus darf.

Gefällt mir
14. Juni 2007 um 20:11

Zwei Böckchen/Muss ich mir Sorgen machen
Hallo Danie!
Nein, du musst dir iegentlich keine Sorgen machen, lass sie vielleicht einfach mal (mehr) raus, dann sind sie nicht mehr so nervös und nagen und buddeln auch nicht die ganze Zeit.
bei zwei Männchen zusammen kann man Glück oder pech haben. aber wenn du einen, vielleicht auch beide kastrieren lässt, kannst du sie wieder zusammensetzten, dann sind sie ruhiger, und sie bekämpfen nicht auch immer gegenseitig
Liebe Grüße

Gefällt mir
16. Juni 2007 um 13:55
In Antwort auf peggie_12890866

Zwei Böckchen/Muss ich mir Sorgen machen
Hallo Danie!
Nein, du musst dir iegentlich keine Sorgen machen, lass sie vielleicht einfach mal (mehr) raus, dann sind sie nicht mehr so nervös und nagen und buddeln auch nicht die ganze Zeit.
bei zwei Männchen zusammen kann man Glück oder pech haben. aber wenn du einen, vielleicht auch beide kastrieren lässt, kannst du sie wieder zusammensetzten, dann sind sie ruhiger, und sie bekämpfen nicht auch immer gegenseitig
Liebe Grüße


sag ich ja!

Gefällt mir
21. Juni 2007 um 21:42

Hallo zusammen!
Denke nicht, dass es an mangelden Auslauf liegt. Zumal er eh total faul ist. Wenn er draußen ist höppelt er zwei Runden, danach legt er sich hinter die Couch oder unter die Treppe und pennt. Und selbst wenn er draußen war, buddelt er danach weiter. Obwohl es sich jetzt die letzten 3 oder 4 Tage wieder gelegt hat. Sein Käfig ist ca. 100 cm breit und 55 cm tief... Er hat so eine Heukugel drin hängen (war nur am Anfang interessant) und eine Holzkugel mit Glöckchen drin. Hab manchmal das Gefühl, die macht ihn wütend, so wie die durch den Käfig fliegt. Ja, und der Futternapf lernt auch gerne mal fliegen. Und für draußen haben die so nen kleinen Tunnel... aber der Dicke hat da glaube ich eher Angst vor... *lach* Er macht jedenfalls noch einen Bogen darum. Aber das Teil ist auch noch neu. Deswegen... ich weiß auch nicht, warum er das macht. Vielleicht doch nur Trieb? Aber warum nagt er dann am Käfigboden.

Zum Thema Kastration. Hab da schon viel drüber nachgedacht und war auch schon mit meinen Löwenköpfchen beim Arzt. Bin mit ganz viel Angst dahin... dann war es aber so, dass seine Hoden sich noch nicht gesenkt hatten und der Tierarzt da halt noch nicht so einfach rangekommen wäre. Deshalb haben wir es sein lassen. Und seitdem kam es nicht mehr zur Sprache. Hab auch ein bißchen Angst davor. Mit der Narkose und so. Und was ist, wenn es nichts bringt und die sich trotzdem noch kratzen und beißen? Dann waren die 70 Euro umsonst ausgegeben. Ich will den Tieren den Streß auch nicht an tun. Wenn ich mir 100% sicher wäre, dass es was nützt, würde ich es wohl machen lassen.

Danke für Eure Antworten!
Danie

Gefällt mir
21. Juni 2007 um 21:52

Witzig..
..den Tunnel rollt er jetzt grad durchs Wohnzimmer (das ist ein kurzer in dem vorne ein Glöckchen hängt, eigentlich für Katzen aber ich dachte für einen Euro nehm ich den mit)... guckt immer ganz verdattert wenn es klimpert... aber er scheint nicht zu kapieren, dass man da auch durchhoppeln kann.

Gefällt mir
22. Juni 2007 um 22:12


Ja, das tut es. Mein Freund lacht mich schon immer aus, weil ich meine Tiere stundenlang total fasziniert beobachten kann, wenn sie unterwegs sind. Finde das einfach schön und muss auch ständig lachen, weil sie selbst und das was sich machen einfach so lustig/niedlich aussieht. Er hat jetzt übrigens auch herausgefunden, dass er durch das Tünnelchen durchhöppeln kann! *stolzguck*

Gefällt mir
30. Juni 2007 um 23:49
In Antwort auf feige_12058279

Hallo zusammen!
Denke nicht, dass es an mangelden Auslauf liegt. Zumal er eh total faul ist. Wenn er draußen ist höppelt er zwei Runden, danach legt er sich hinter die Couch oder unter die Treppe und pennt. Und selbst wenn er draußen war, buddelt er danach weiter. Obwohl es sich jetzt die letzten 3 oder 4 Tage wieder gelegt hat. Sein Käfig ist ca. 100 cm breit und 55 cm tief... Er hat so eine Heukugel drin hängen (war nur am Anfang interessant) und eine Holzkugel mit Glöckchen drin. Hab manchmal das Gefühl, die macht ihn wütend, so wie die durch den Käfig fliegt. Ja, und der Futternapf lernt auch gerne mal fliegen. Und für draußen haben die so nen kleinen Tunnel... aber der Dicke hat da glaube ich eher Angst vor... *lach* Er macht jedenfalls noch einen Bogen darum. Aber das Teil ist auch noch neu. Deswegen... ich weiß auch nicht, warum er das macht. Vielleicht doch nur Trieb? Aber warum nagt er dann am Käfigboden.

Zum Thema Kastration. Hab da schon viel drüber nachgedacht und war auch schon mit meinen Löwenköpfchen beim Arzt. Bin mit ganz viel Angst dahin... dann war es aber so, dass seine Hoden sich noch nicht gesenkt hatten und der Tierarzt da halt noch nicht so einfach rangekommen wäre. Deshalb haben wir es sein lassen. Und seitdem kam es nicht mehr zur Sprache. Hab auch ein bißchen Angst davor. Mit der Narkose und so. Und was ist, wenn es nichts bringt und die sich trotzdem noch kratzen und beißen? Dann waren die 70 Euro umsonst ausgegeben. Ich will den Tieren den Streß auch nicht an tun. Wenn ich mir 100% sicher wäre, dass es was nützt, würde ich es wohl machen lassen.

Danke für Eure Antworten!
Danie

Einzelhaltung, Platzangebot
Kaninchen sind sehr soziale Tiere, die mindestend zu zwei gehalten werdne sollten. Einzelhaltung ist in Österreich sogar verboten...
Wenn es mit deinen beiden Männchen nach der Kastration nicht klappen sollte, kannst du ja einen der Herren vermitteln und stattdessen eine Dame aufnehmen. (Einzelhaltung von Kaninchen

Alleine vereinsamen sie schnell und sind oft auch weniger aktiv. Wenn deiner den Auslauf nicht nutzt, kann es auch daran liegen, dass Kaninchen däämmerungsaktive Tiere sind, die also früh morgends und abends am aktivsten sind. Meine liegen Mittags/nachmittags auch oft faul in ihrem Außengehege, fetzen später aber wie die Wilden darin herum.

Außerdem sollten Kaninchen rund aauch als zwingende Bedingung für eine Abgabe ansehen.

Tolle Gehegebesispiele unter: www.kaninchengehege.com und www.kaninchengehege.de

Nochmals zum eigentlichen Problem: Verklebter Po, so wie du ihn beschreibst, entsteht oft durch zu weichen Kot. Der wiederum hat oft falsche Ernährung (Körnerfutter, Brot, zu wenig Heu etc) als Ursache. Solltest du Getreide füttern, wäre es am besten, es langsam zu reduzieren und schließlich gar nicht mehr zu füttern.


LG Bianca

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers