Home / Forum / Tiere / Kleine harte Köttel....ratlos -.-

Kleine harte Köttel....ratlos -.-

26. Oktober 2008 um 17:40 Letzte Antwort: 27. Oktober 2008 um 17:19

Hallo!

MEin Kaninchen hat seit einiger Zeit kleine etw. härtere Köttel. Er frisst total gut und ist sonst topfit, macht Männchen und ist für sein Alter (im Dez. 9.5 Jahre) gut drauf. Da ich die kleinen harten Köttel entdeckt habe , bin ich ins Internet gegangen und habe gesehen dass das eine Verstopfung ist!Stimmt das?Denn bei einer Verstopfung kann das Kaninchen doch gar keinen Stuhl ablegen oder?Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich es behandeln soll?Am Dienstag möchte ich wahrscheinlich mit ihm zum Tierarzt, das Problem ist nur dann wird er wieder eine Spritze bekommen und er hat in den letzen 10 Tagen 3 Spritzen bekommen (er hatte auch noch andere Beschwerden) und die kleinen Köttel kamen erst, als wir das letzte mal beim TA waren und er wieder eine Spritze bkam, was ihn zusätzlich auch noch schlapp machte bzw . es auf uns so wirkte. Könnt ihr mir helfen?Hattet ihr dieses Problem auch schon einmal???

Danke!

Mehr lesen

27. Oktober 2008 um 5:43

Hallo!
Wow, dein Ninchen ist ja schon ein richtiger Opa! Was hat er denn für eine Spritze bekommen das letzte Mal, oder weswegen warst mit ihm beim Arzt? Bei vielen Nins ist es auch so, das z.Bsp. Antiobiotika-Spritzen das ganze Darmsystem einwenig durcheinander bringt. Mal zu harte Köttel oder auch sehr oft Durchfall. Da kann man leicht abhilfte schaffen, einfach vom Arzt "Bene Bac" mitnehmen. Aber so lange vorne noch was rein geht und hinten wieder raus plumst ist doch alles noch sehr gut!
Liebe Grüße Janin
*** schwarzenbacher-teddyzwerge.de .tl ***

Gefällt mir
27. Oktober 2008 um 15:05
In Antwort auf mio_12284128

Hallo!
Wow, dein Ninchen ist ja schon ein richtiger Opa! Was hat er denn für eine Spritze bekommen das letzte Mal, oder weswegen warst mit ihm beim Arzt? Bei vielen Nins ist es auch so, das z.Bsp. Antiobiotika-Spritzen das ganze Darmsystem einwenig durcheinander bringt. Mal zu harte Köttel oder auch sehr oft Durchfall. Da kann man leicht abhilfte schaffen, einfach vom Arzt "Bene Bac" mitnehmen. Aber so lange vorne noch was rein geht und hinten wieder raus plumst ist doch alles noch sehr gut!
Liebe Grüße Janin
*** schwarzenbacher-teddyzwerge.de .tl ***

Ja...
jaaa der hat echt schon viele jahre auf dem buckel...
also , bei ihm ist es so, dass er vorletzten freitag eine antibiotika spritze bekommen hat und seitdem sind seine köttel klein und hart, aber er macht seeeeehr viele davon also #'scheißen'' kann er ganz gut, der ist putzmunter und frisst super. jetzt weiß ich trotzdem nicht ob ich morgen zum TA gehen soll, dann gibt der dem wieder ne spritze und am anderen tag hat er wieder beschwerden. was würdest du machen??

liebe grüße, lena

Gefällt mir
27. Oktober 2008 um 16:01
In Antwort auf cheri_12441285

Ja...
jaaa der hat echt schon viele jahre auf dem buckel...
also , bei ihm ist es so, dass er vorletzten freitag eine antibiotika spritze bekommen hat und seitdem sind seine köttel klein und hart, aber er macht seeeeehr viele davon also #'scheißen'' kann er ganz gut, der ist putzmunter und frisst super. jetzt weiß ich trotzdem nicht ob ich morgen zum TA gehen soll, dann gibt der dem wieder ne spritze und am anderen tag hat er wieder beschwerden. was würdest du machen??

liebe grüße, lena

Hallo
Hallo!
Warum hat er den die erste Spritze bekommen? Hatte er wegen irgendetwas schon beschwerden? Also ich kann dir schlecht sagen was du machen sollst, nicht das ich dir was falsches Rate, aber wie schon gesagt bei Antiobiotika-Spritzen kommt es meißt zu veränderungen der Köttel. Ich gebe da meinen bei solch einen Fall Bene Bac dazu, dann erledigt sich das von alleine. Normalerweise müßte sich das auch nach spätestens 3-4 Tagen wieder normal einpendeln, wenn dies nicht der Fall ist würde ich schon mal zum Arzt gehen. Gibst du ihm vielleicht was anderes zu essen? Gibst du ihm weiterhin das Antiobiotika?

Liebe Grüße, auch an den Fellnasen Opa!!

*** schwarzenbacher-teddyzwerge.de .tl ***

Gefällt mir
27. Oktober 2008 um 16:57
In Antwort auf mio_12284128

Hallo
Hallo!
Warum hat er den die erste Spritze bekommen? Hatte er wegen irgendetwas schon beschwerden? Also ich kann dir schlecht sagen was du machen sollst, nicht das ich dir was falsches Rate, aber wie schon gesagt bei Antiobiotika-Spritzen kommt es meißt zu veränderungen der Köttel. Ich gebe da meinen bei solch einen Fall Bene Bac dazu, dann erledigt sich das von alleine. Normalerweise müßte sich das auch nach spätestens 3-4 Tagen wieder normal einpendeln, wenn dies nicht der Fall ist würde ich schon mal zum Arzt gehen. Gibst du ihm vielleicht was anderes zu essen? Gibst du ihm weiterhin das Antiobiotika?

Liebe Grüße, auch an den Fellnasen Opa!!

*** schwarzenbacher-teddyzwerge.de .tl ***

Nein...
also antibiotika gebe ich ihm nicht mehr. er hat am 17.10 diese antibiotika spritze bekommen, weil er röchelte und schnupfen hatte. danach haben sich seine köttel verändert, jetzt schon seit einer guten woche. aber sonst ist er putzmunter und vor der antibiotika spritze hatte er 4 tage vorher eine aufbauspritze bekommen und einen tag später nochmal, also 3 spritzen in einer woche , weil er auch immer andere beschwerden hatte, mal erkältung, mal hatte er durchfall usw. nach den spritzen war er immer total fertig und seitdem wir jetzt nicht mehr beim TA waren, ist er besser drauf, er frisst gut und köttelt aber halt kleine köttel und härtere , er bekommt viel frischfutter wie möhren mit dem grün dran, petersilie , löwenzahn, bisschen trockenfutter usw.


ich bin so ratlos

Gefällt mir
27. Oktober 2008 um 17:19
In Antwort auf cheri_12441285

Nein...
also antibiotika gebe ich ihm nicht mehr. er hat am 17.10 diese antibiotika spritze bekommen, weil er röchelte und schnupfen hatte. danach haben sich seine köttel verändert, jetzt schon seit einer guten woche. aber sonst ist er putzmunter und vor der antibiotika spritze hatte er 4 tage vorher eine aufbauspritze bekommen und einen tag später nochmal, also 3 spritzen in einer woche , weil er auch immer andere beschwerden hatte, mal erkältung, mal hatte er durchfall usw. nach den spritzen war er immer total fertig und seitdem wir jetzt nicht mehr beim TA waren, ist er besser drauf, er frisst gut und köttelt aber halt kleine köttel und härtere , er bekommt viel frischfutter wie möhren mit dem grün dran, petersilie , löwenzahn, bisschen trockenfutter usw.


ich bin so ratlos

Mhh..
ist eine schwierige Frage. Also der Essensplan sieht ja eigentlich recht gut aus, wenns geht lasse das Trockenfutter weg! Nach einer Woche müßte das eigentlich schon wieder normal sein!! Kleine, harte Köttelchen können auch auf ein Darmproblem hindeuten. Ist sein Bauch normal? Also nicht unbedingt sehr hart oder aufgebläht? Du könntest auch mal eine Kotprobe beim Tierarzt abgeben, da kann man dann genau mal nachschauen was bei dem alten Mann verkehrt ist.
Wenns geht gebe ihm mal Fenchelknollen, das ist sehr gut für den kleinen Bauch. Bekommen meine fast täglich.ok-meine sind mega-verwöhnt!

Liebe Grüße Janin
*** schwarzenbacher-teddyzwerge.de .tl ***

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers