Home / Forum / Tiere / Kinnakne/ Katzenakne

Kinnakne/ Katzenakne

17. Oktober 2010 um 17:04 Letzte Antwort: 17. Oktober 2010 um 18:26

Mein Katerle hat Kinnakne. Er bekommt jetzt seit 14 Tagen Antibiotika, dennoch habe ich den Eindruck, das es sich gar nicht bessert. Wir haben Morgen zwar nochmal einen Termin beim TA, aber mich würde interessieren, ob jemand damit schon Erfahrung hat und mir sagen kann, wie lange diese Geschichte noch dauern wird.
Er ist eigentlich Freigänger, muss aber jetzt Halskrause tragen und darf nicht raus, was zur Folge hat, das er anfängt mit Protestpinkeln. Bisher nimmt er nur die Altpapiertüte, aber ich habe Angst, das er irgenwann mein Bett vollpieselt.

Mehr lesen

17. Oktober 2010 um 17:51

Nur
wegen kinnakne eine halskrause ?
wie schlimm ist es denn?
hat es sich entzündet? kratzt er viel ?

normal kann man gegen kinnakne auch nicht viel machen.
es ist eine schmutz und schmierinfektion.
viele katzen haben das.

ich würd ihm den kragen abmachen.
sicher dass es sich um kinnakne handelt ?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Oktober 2010 um 18:26
In Antwort auf sitzwurst1

Nur
wegen kinnakne eine halskrause ?
wie schlimm ist es denn?
hat es sich entzündet? kratzt er viel ?

normal kann man gegen kinnakne auch nicht viel machen.
es ist eine schmutz und schmierinfektion.
viele katzen haben das.

ich würd ihm den kragen abmachen.
sicher dass es sich um kinnakne handelt ?

Es ist definitiv...
kinnakne. wir waren ja schon beim TA. halskrause deswegen, weil er sich so blutig kratzt, dass das blut buchstäblich tropft. es ist schon sehr entzündet.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram