Home / Forum / Tiere / Kinderwunsch, 3 Hunde und Meisterschule

Kinderwunsch, 3 Hunde und Meisterschule

9. Juni 2010 um 9:30 Letzte Antwort: 14. Juni 2010 um 14:16

Ich brauche mal nen Rat bzw Tip von euch.
weiß nicht ob ich hier jetzt genau richtig bin...

mein mann und ich haben einen kinderwunsch... wir sind auch momentan dabei...

im februar fängt er seine meisterschule an. die geht 3 1/2 jahre... d. h. vor der spätschicht 2 mal in der woche zur schule und nach der frühschicht 2 mal in der woche schule. zusätzlich jeden tag 1-2std lernen.
dann kommt aber noch dazu das wir 3 hunde haben und ich ja auch noch zusätzlich stundenweise arbeiten gehen muss/möchte wenn ein kind da ist.
der 3. hund ist eigentlich nur ein pflegehund der bis zur vermittlung bei uns bleibt... doch ich mag sie nicht mehr hergeben und wir möchten sie auch eigentlich behalten.
doch nun fragen wir uns: schaffen wir das mit kind, 3 hunden, mein mann muss zur meisterschule und ich stundenweise arbeiten?!
ist jemand in einer ähnlichen situation und kann mir berichten, rat oder tips geben?

oder sind 3 hunde (2 kleine, ein großer) doch zuviel?

freu mich auf eure antworten

Mehr lesen

9. Juni 2010 um 10:09


also ich will nicht sagen das meine hunde schlecht erzogen sind... sagen wir mal sie sind verwöhnt

beifuß laufen tun sie aber nicht...

ich hatte mir das so vorgestellt das ich den großen immer mit zur arbeit nehme, bei mir ist das möglich da ich in einem familienbetrieb arbeite.
im sommer fahre ich mit dem fahrrad und im winter halt mit auto. ansonsten wollte ich morgens zu erst mit der großen mit dem fahrrad weg... wir haben nen garten und da bin ich ganz ehrlich, die kleinen brauchen nicht so viel auslauf. wenn die im garten toben können sind die danach fix und alle...
auch wäre die hunde ja höchsten 3-4 std allein, außerdem wohnt meine schwester auch noch nebenan und wenn ich mit dem kinderwagen weg gehe, dann kann ich auch noch immer einen mitnehmen...

habe ich i-was nicht bedacht?

Gefällt mir
9. Juni 2010 um 13:49

Kinderwunsch, 3 Hunde und Meisterschule
Hallo Tillimona
Grundsaetzlich ist nichts dagegen zu sagen, wenn Du eine grosse Familie moechtest. (Mann, Kind, Hunde und Beruf) Die Frage ist, willst du alles alleine bewerkstelligen? Ist es nicht schoener wenn dein Mann Zeit hat, mit dir und eurem Kind inclusive den Hunden spielen, spazieren, fuettern die Freizeit geniessen. Durch die Meisterschule wird er wahrscheinlich nicht mehr so viel Zeit haben, um dich in einer sehr wichtigen Phase deines/seines Lebens zu unterstuetzen. Wenn dein Baby einmal da ist, wirst du die erste Zeit vielleicht zwischen den Mahlzeiten 1 - 2 Std. Zeit haben um dich mit deinem Mann abzusprechen, wenn du nicht zu muede bist, da du die erste Zeit nicht gut schlafen kannst. Dein Mann braucht in dieser Zeit auch deine Unterstuetzung, da er vielleicht nicht geschlafen hat und muss den naechsten Tag arbeiten und eine Pruefung schreiben und noch fuer die naechste Stunde lernen muss.
Es wird eine arbeitsreiche Zeit, doch ich kann dir aus eigener Erfahrun sagen es lohnt sich immer fuer die Familie.
Ich wuensche dir und deiner kleinen Familie alles Gute fuer die Zukunft.

Gefällt mir
9. Juni 2010 um 14:22


@patty

wie meinst du das mit "dass du arbeiten gehst ist keine besondere leistung"?
ich muss nicht, aber ich möchte... weil ich min. genauso finanziell dastehen möchte wie ohne kind.
außerdem habe ich das glück das ich mir die stunden so einteilen kann wie ich möchte, und evtl sogar zu hause arbeiten kann.

ansonsten müssten wir den kinderwunsch 3 jahre verschieben und ehrlich gesagt ist mir das zu lang

@kleinerbaer

danke für deine antwort...
ich denke mir auch, wenn es soweit ist, ist es auch i-wie machbar.
klar ist es eine umstellung, lange schlafen ist nicht mehr, viel ausruhen auch nicht, aber naja, baby geht auch abends schlafen und dann muss mama halt auch früher ins bett wie sonst und außerdem wird das kind ja auch mal größer...

aber könnte ja sein das ich einige aspekte vielleicht nicht bedacht habe, was ja schnell vorkommen kann, wenn die situation noch nicht da ist...

Gefällt mir
9. Juni 2010 um 18:32

Schliesse mich Deiner Meinung
zu 100% an.
22 Jahre ist noch kein Alter

Gefällt mir
10. Juni 2010 um 8:37

@patty
da hast du natürlich recht!
deshalb wollte ich ja auch nur stundenweise. und ich hab ja das glück das ich mir die zeit so einteilen kann wie ich möchte und evtl. sogar von zu hause arbeiten kann.
natürlich brauch mein mann in dieser zeit unterstützung!

@all

ihr habt recht, 22 ist kein alter. ich könnte auch noch 3-6 jahre warten. aber ich bin verheiratet, wir sind glücklich und wollen beide ein kind, also warum nicht? (mal abgesehen von der situation).
ich kann verstehen wie es klingt wenn eine 22 jährige schreibt sie hat einen kiwu... aber ich finde 22 oder 23 istt das perfekte alter und da ich ja auch i-wann ein 2. möchte ....

Gefällt mir
10. Juni 2010 um 15:03

Hey
also ich kann dir nur raten ,ich würde warten ! auch wenn der wunsch so groß ist ! ich selber werde dieses jahr 21 jahre alt ! habe eine kleine tochter (wird 2 im oktober) und dazu habe ich 2 hunde ( ein kleinen ,ein großen ) und 1 katze ! und nebenbei gehe ich abend (von mo-do) zur schule! ab und zu denke ich man man man mir wird das zu viel ! 3 mal am tag raus (ständig das kind umziehen ) nebenbei den haushalt schmeissen (und bei 2 hunden +kleinkind sieht man nach 30 min nicht mehr das man geputzt hat ! am schlimmsten ist das 1 jahr (beim kind) alle 4 std füttern oft haben die kleinen blähungen ,so das man std lang durch die gegend wippt ! und man selber ist fertig und dann wollen die hunde auch noch versorgt werden und dann noch arbeiten .ist echt hart .

ich würde noch warten auch wenn man nicht warten kann /möchte .

lg bina

Gefällt mir
14. Juni 2010 um 14:16

@berrulina
danke, sie ist wirklich eine süße, aber nicht zur vermittlung

sie kommt aus spanien und ist ein chihuahua-mix... was noch drin ist, da rätseln wir immer noch... vielleicht ein staff

auf dem bild ist sie grad 3-4 monate alt, mittlerweile ist sie aber schon 2 jahre

Gefällt mir