Home / Forum / Tiere / Kinder wollen Katzen

Kinder wollen Katzen

8. Oktober 2015 um 13:28 Letzte Antwort: 4. November 2015 um 5:05

Hallo zusammen,
Ich habe folgendes Problem meine Kinder (3,5) quängeln mich seit geraumer Zeit schon voll sie wollen unbedingt eine Katze.
Die räumlichen Gegebenheiten wären prinzipiell dafür da ich komme aus Freising bei München und genug Auslauf wäre in der doch ländlicheren Gegend sicher vorhanden.
Meine Befürchtung ist jedoch das die Kinder das Interesse an einer Katze ziemlich schnell verlieren, wie das halt beim älter werden dann so ist und ich mich dann die Ganze Zeit um die Katze kümmern kann. Zudem was mach ich mit der Katze wenn ich in den Urlaub will ich will nicht eingeschränkt und abhängig davon sein. Versteht mich nicht falsch ich bin eigentlich ein großer Katzenliebhaber wir hatten früher selber Katzen aber halt nur Freilaufkatzen. Wenn sollte wie ich finde eine Katze aber auch ins Haus dürfen da sonst der Bezug zur Familie fehlt.

Gebt mir bitte Abhilfe

Vielen Dank euch )

Mehr lesen

8. Oktober 2015 um 16:45

Wenn Katze dann immer 2
Wenn Katzen dann immer 2 solange sie jung sind haben sie immer jemanden zum spielen. Am besten Geschwister 3 bis 4 Wochen nur im Haus lassen. Damit sie wissen wo sie hin gehören, und stubenrein werden. 2 bis 3 katzenklos aufstellen und Kratz Bäume. Und die Katzen erst in 1 Raum alles erkunden lassen und dann nächsten. So das sie nach und nach die Wohnung sehen können. Nach 3 bis 4 Wochen kann man sie raus lassen so hab ich das immer mit meinen Katzen gemacht. Kamen alle wider zurück, muss man schauen wann sie Kommen. Oder katzenklappe einbauen wenn sie alter sind haben sie meistens Zeiten wo sie raus wollen.

Gefällt mir
8. Oktober 2015 um 22:31

Hier ein tipp
Ich wohne in Köln und ich weiß wie sie sich fühlen meine Kinder wollten auch eine Katze ich hab ihnen dann eine Katze geholt und diese Katze hat leider ein Futter alagie und darum muss ich dieser Katze immer Allergie Futter kaufen aber eine Tüte die vielleicht eine Woche oder weniger hält kostet um die 40 Euro verstehen sie ich meine nur sie sollten wirklich sehr gut überlegen ob sie sich eine Katze anschaffen aber nicht nur das ist ein Problem meine Katze war auch mit 2 Jahre schon eine rollie Katze da müssten wir sie kastrieren das war nicht das Problem aber nach der Operation war meine Katze nicht wie vorher sie war anders hat aufgehört zu spielen hat nur faul rumgeligen ich meine damit das meine Katze ein Baby haben wollte da müssten wir ihr noch eine Katze kaufen denn es hat mir das Herz gebrochen sie so zu sehen und da hatte ich das größte Problem die zweite Katze hatte auch eine Allergie unzwar hatte diese Baby Katze ein Problem mit Milch er würde so krank das er fast gestorben ist Wir haben insgesamt für 4 Tage 280 Euro bezahlt und vor 3 Monaten hatte meine Katze flöhe und die Übertrag es der anderen Katze beide meiner Katzen hatte dann flöhe und das kostete um die 150 Euro und jetzt hat meine Baby Katze Grad aktuell das gleiche wie früher also er hatte hohes Fieber und so jetzt muss ich mir dieser Katze morgen zum Arzt und das wird auch viel kosten ich überlege sogar die Baby Katze zu verkaufen denn ich habe 5 Kinder und ich kann einfach nicht mehr für beide Katzen sorgen es kostet zu viel nur es bricht mir das Herz ich kann ihn einfach nicht weggeben er ist jetzt 5 Monate und er und meine andere Katze lieben sich es würde ihr und meinen Kindern das Herz brechen verstehen sie das ich will damit sagen sie sollten sich gut überlegen eine Katze zu kaufen denn es könnte so wie bei mir enden

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 10:04

Ich danke Ihnen
Vielen Lieben Dank,


die Überlegung war wenn eh 2 junge Katzen wenn möglich auch noch Geschwister uns zu holen, das die Eingewöhnungszeit und das Entreißen von der Mutter nicht ganz so schwer fällt. Bei unserer einen Katze gab es früher das selbe Problem sie war in den ersten Tagen so fremd wollte nix essen nix trinken wir hatten damals echt sorge sie wieder zurück zu ihrer Mutter zu bringen weil wir Angst hatten das sie es sonst nicht schaffen würde. Es musste damals immer jemand daheim bleiben schauen wies ihr geht sich um sie kümmern und mit viel Liebe hat sie sich dann auch wohlgefühlt bei uns, das war auch die einzige Katze die wir am Anfang wirklich länger im Haus halten mussten weil wir solche Sorge um sie hatten. Ihre Tipps zum eingewöhnen sind aber wirklich Klasse werde das wohl genauso machen wenn es denn soweit ist.


lauramanion Ihre Situation find ich selber sehr Herzerweichend. Katzen sind halt noch immer Teil der Familie die man fast so hütet wie seine eigenen Kinder. Ich will gar nicht dran denken wenn meine 2 Kinder dann das heulen anfangen so wie ich damals( meine eine Katze kam blutverströmt nach Hause lag im Keller wurde damals von einem Auto angefahren, wir ham zwar noch alles versucht aber es war nix mehr zu machen, war wie als ob sie sich für ein letztes Lebwohl noch einmal heeschleppt hätte.Und bei meiner anderen Katze war ein Kater ihn wollten wir nicht kastrieren und er hat dann Fips bekommen Ihn so leiden zu sehen tat mir damals so weh irgendwann haben wir ihn dann eingeschläfert weil er nur noch rumlag gekämpft hat mit sich etc.) Die ganzen Tierarzt Besuche kosten auch noch eine Menge ist richtig.
Ich weiß echt nicht so genau was ich tun soll, ich will meinen Kindern die Freude eigentlich nich verwehren das selbe Glücksgefühl mit einer Katze zu haben wie ich damals auch wenn man manchmal durch schwere Zeiten muss. Halte mich doch trotzdem bei Ihnen auf den laufenden mich rührt das wirklich sehr noch solche Menschen zu treffen die so viel für ein Tier tun .

Gefällt mir
9. Oktober 2015 um 21:03
In Antwort auf yumiee35

Ich danke Ihnen
Vielen Lieben Dank,


die Überlegung war wenn eh 2 junge Katzen wenn möglich auch noch Geschwister uns zu holen, das die Eingewöhnungszeit und das Entreißen von der Mutter nicht ganz so schwer fällt. Bei unserer einen Katze gab es früher das selbe Problem sie war in den ersten Tagen so fremd wollte nix essen nix trinken wir hatten damals echt sorge sie wieder zurück zu ihrer Mutter zu bringen weil wir Angst hatten das sie es sonst nicht schaffen würde. Es musste damals immer jemand daheim bleiben schauen wies ihr geht sich um sie kümmern und mit viel Liebe hat sie sich dann auch wohlgefühlt bei uns, das war auch die einzige Katze die wir am Anfang wirklich länger im Haus halten mussten weil wir solche Sorge um sie hatten. Ihre Tipps zum eingewöhnen sind aber wirklich Klasse werde das wohl genauso machen wenn es denn soweit ist.


lauramanion Ihre Situation find ich selber sehr Herzerweichend. Katzen sind halt noch immer Teil der Familie die man fast so hütet wie seine eigenen Kinder. Ich will gar nicht dran denken wenn meine 2 Kinder dann das heulen anfangen so wie ich damals( meine eine Katze kam blutverströmt nach Hause lag im Keller wurde damals von einem Auto angefahren, wir ham zwar noch alles versucht aber es war nix mehr zu machen, war wie als ob sie sich für ein letztes Lebwohl noch einmal heeschleppt hätte.Und bei meiner anderen Katze war ein Kater ihn wollten wir nicht kastrieren und er hat dann Fips bekommen Ihn so leiden zu sehen tat mir damals so weh irgendwann haben wir ihn dann eingeschläfert weil er nur noch rumlag gekämpft hat mit sich etc.) Die ganzen Tierarzt Besuche kosten auch noch eine Menge ist richtig.
Ich weiß echt nicht so genau was ich tun soll, ich will meinen Kindern die Freude eigentlich nich verwehren das selbe Glücksgefühl mit einer Katze zu haben wie ich damals auch wenn man manchmal durch schwere Zeiten muss. Halte mich doch trotzdem bei Ihnen auf den laufenden mich rührt das wirklich sehr noch solche Menschen zu treffen die so viel für ein Tier tun .

Noch was
Wenn am besten die Katzen erst mit 12 Wochen holen wenn möglich. Haben dann das wichtigste von der Mutter gelernt. Wenn sie sich nicht vermehren sollen auf alle Fälle sterilisieren oder/ und kastrieren. In kastrierte Kater markieren gerne Überall und eine Katze die rollig wird kann echt nervig werden.

Gefällt mir
12. Oktober 2015 um 12:03
In Antwort auf laranina5

Noch was
Wenn am besten die Katzen erst mit 12 Wochen holen wenn möglich. Haben dann das wichtigste von der Mutter gelernt. Wenn sie sich nicht vermehren sollen auf alle Fälle sterilisieren oder/ und kastrieren. In kastrierte Kater markieren gerne Überall und eine Katze die rollig wird kann echt nervig werden.

Danke
Ja danke, für mich ist sowieso mit das wichtigste das sie von der Mutter entwöhnt werden können und sich dann bei uns wohl fühlen. Deshalb werd ich das wohl so handhaben.
Unser Kater war damals nicht kastriert wir hatten nie ein Problem damit, außer die Nachbarn wars ich so mitbekommen hab. Aber wenn nochmal einen Kater werd ich das ganze wohl genauso handhaben. Ich finde einfach ein Kater entwickelt eine ganz andere Persönlichkeit wenn er Sterilisiert ist, wurde mir jedenfalls auch so berichtet.

Gefällt mir
4. November 2015 um 5:05

Kinder und Katzen.
Moin, manchen Kindern muß man den Umgang mit Katzen erst mühsam beibringen. Mene Tochter war am Anfang zu stürmisch und die arme Katze ist vor ihr geflüchtet. Es hat lange gedauert, bis sie sanft und leise auf die Katze zu ging

Gefällt mir