Home / Forum / Tiere / Kinder und welpe....kriege die krise

Kinder und welpe....kriege die krise

12. April 2011 um 11:19 Letzte Antwort: 23. April 2011 um 15:48

Hier auch noch mal....

Hallo,

sooooo jetzt brauche ich mal eure Erfahrungen und vllt auch ermuterungen .

Habe drei kinder 13,11 und 1,5 jahre. Alle wollten sooooooo gerne einen Hund. Monatelanges betteln usw.
Wir waren bei züchtern, Tierheimen usw und die Kinder waren soo begeistert. Auch der kleine hatte keine scheu mitten ins gewühle der welpen zu rennen und alle mal anzufassen.

Gesagt getan, wir haben jetzt 1 woche einen Golden retriever 10 wochen alt.

Und ich verstehe die wlt nicht mehr. Die 13 jahrige hat angst weil er manchmal zwickt beim spielen/toben....der mittlere intressiert sich nicht die Bohne und der kleine Quält den kleinen Sam nur er tritt ihn vor dem kopf, zieht im das fell raus usw....lässt ihn nicht in ruhe schlafen.

Dabei ist der kurze nie so aggro...verstehe das alles nicht.

Würde am, liebsten den hund wieder abgegebn weil ich die einzigste bin die irgendetwas mit ihm macht....aber habe ja auch nicht soooo viel zeit. Haus drei kinder....ihr versteht !

Und mein Mann ist der hammer......kacke mache ich nicht weg das ist ekelig!!!!

Der arme hund
Wird das besser alles ???

LG Nicole

Mehr lesen

12. April 2011 um 11:51


Ich würde sagen: Bring ihn zurück zum Züchter. Je früher, desto besser für den Hund.

Gefällt mir
12. April 2011 um 15:35

...blöde situation
Ich kann "angsthund" nur recht geben..bitte geb den hund wieder zurück..kinder müssen lernen wie man mit hunden umgeht und vorallem das der hund kein spielzeug ist,und wenn man 3 kinder hat ist das natürlich stressig..den man hat nunmal nur 2 augen und wenn der mann auch nich gerade ne große hilfe ist,dann tu dir und dem hund den gefallen und geb ihn schnell wieder zurück. Denn nun sind aufgrund der situation probleme schon vorhanden,und bevor der hund mal groß wird und dann eventuell mal nach einem kind schnappt weil er sich nicht mehr anderst zu wehren weiss..da würde ich die sache lieber nochmal überdenken.

Gefällt mir
12. April 2011 um 16:33


Gebe den anderen Beiden recht.
Hund so schnell wie möglich zurück bringen.

Dass deine Kinder so reagieren, damit hätte man rechnen können. Sie sind nunmal so und müssen einen respektvollen Umgang auch erst mal lernen. Darüber sollte man sich im Klaren sein. Wenn du das im Moment nicht schaffen kannst und dein Mann auch so garnicht hinter dir steht (was man ehrlich gesagt hätte VOR DER ANSCHAFFUNG klären müssen! Gut aber jetzt ist das Kind in den Brunngen gefallen), wird das in Zukunft nur dem Hund aber auch euch selbst schaden, da Probleme auftreten werden!

Setzt euch alle zusammen und redet darüber und rede du persönlich nochmal mit deinem Mann und schildere ihm die Situation. Zusammen könnt ihr dann die richtige Entscheidung treffen.
Entweder, dein Mann steht hinter dir, oder du schaffst das alleine nicht und der Kleine geht zurück zum Züchter (der auch im Normalfall das Vorkaufsrecht hat, bitte Kaufvertrag beachten!) und bringt den Kleinen wieder.

Gefällt mir
23. April 2011 um 15:48
In Antwort auf angsthund


Ich würde sagen: Bring ihn zurück zum Züchter. Je früher, desto besser für den Hund.

Ich geb angsthund
da völlig recht .ich rate sowieso grundsätzlich davon ab sich Tiere anzuschaffen,weil die Kinder es so wollen.es ist völlig klar ,das die Kinder früher oder später das Interesse verlieren und dann landen die Tiere im Heim oder werden einfach rausgeschmissen.wer sich ein TIer anschafft weil das Kind sich eins wünscht muss sich darüber im Klaren sein,das er mit der Arbeit dransitzt! wer dazu bereit ist kann es ja gern machen ,alle anderen lassen es besser gleich sein.die Tiere können einem leid tun,werden wie Spielzeug behandelt.ich könnte kotzen wenn ich sowas sehe

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers