Home / Forum / Tiere / keuchen

keuchen

17. September 2004 um 0:29 Letzte Antwort: 20. September 2004 um 13:34

ich hab da schon wieder was...
unsere eine mieze( die mama- katze) atmet meist im schlaf( oder ruhezustand) sehr hörbar- und zwar seit sie bei uns ist. als sie ca. ein halbes jahr alt war, fing es an, dass sie wach wurde und keuchte und hustet( so ähnlich auf jeden fall). dabei streckt sie auch den kopf vor.

sie hat nichts im maul und nach diesem "anfall" benimmt sie sich völlig normal. mitunter scheint sie es nicht mal zu bemerken( einmal nachts hatte sie das und ich und lizy- ihre schwester- sind ganz aufgeregt zu ihr hingelaufen. sie wurde durch uns wach und drehte sich wohlig auf den rücken ).

in letzter zeit fällt es mir wieder häufiger auf. in den letzten zwei tage hatte sie zweimal so einen anfall- so häufig war es noch nie!

den TA haben wir gefragt als wir mal mit ihr da waren- er meinte wenn sie ansonsten nicht beeinträchtigt ist( ist sie nicht) kann man da nichts machen. zumal wir sie in der akkuten sitution ja nicht zur untersuchung vorstellen können....

trotzdem mache ich mir jedesmal unheimliche sorgen- ich befürchte sie erstickt mir! kann man da gar nichts machen? oder is es wirklich harmlos? ich möchte natürlich nicht das sie leidet( obwohl sie den anschein eigentlich nicht macht....).


sparkling

Mehr lesen

17. September 2004 um 8:40

No panik
Hallo Sparkling,

einer meiner Kater macht das schon so lange ich ihn habe und er ist immerhin schon 11
Es gibt Monate da passiert es recht häufig und in anderen überhaupt nicht. Ihm selber scheint das nicht zu stören.

Viele Grüße
Michaela

Gefällt mir
17. September 2004 um 10:23

Hallo Sparkling,
Versuch mal, der Mieze Malzpaste gegen verschluckte Haare zu geben. Unsere Sara hatte das auch immer, und mir ist aufgefallen, dass dieses Keuchen immer besser wurde und verschwand, wenn sie diese Paste bekommen hatte. Die schleimt irgendwie die verschluckten Haare ein, dass sie besser durch den Darm gleiten. Vielleicht kitzelts ja bei Deiner Miezekatze im Hals, dass sie so Anfälle hat.
Und ich verweise nochmal auf den Link, den ich Dir im anderen Thread aufgeschrieben hab zum Katzenforum. Die haben Dir sicher auch Tipps, falls es mit der Malzpaste nicht besser wird. Ich hatte auch schon Panik, dass Sara Asthma oder so hat, aber jetzt ist es super in Ordnung .

LG

Igelbaby

Gefällt mir
17. September 2004 um 16:51

Hört sich so an....
als wenn es wirklich verschluckte haare wären.
wenn sonst alles ok ist....

bietest du deiner katze gras zum fressen an ? WICHTIG !!!
die haare müssen raus. bei freigängern bekommt man das nicht so mit.
ich hatte katzen mit längeren haaren (ähnlich norw. waldkatze), die haben mir ungefähr alle drei/vier wochen fröhlich auf den teppich gekötzelt . katzen bekommen durch das putzen immer haare in den magen, die sich da meist zu kleine bällen formen. die werden - wie reste der maus bei der eule - "obenrum" wieder ausgeschieden. sozusagen ein "feedback" .
katzengras kannst du als schale irgendwo in der wohnung aufstellen, gibt es in jeder tierhandlung (was ein schreckliches wort) zu kaufen. du kannst es auch selbst anpflanzen, mußt aber aufpassen, das du keinen dünger verwendest (auch nicht in der blumenerde).

dein tierarzt (ferndiagnose von mir - wenn er dir das nicht empfolen hat, und es sonst als nix abgetan hat), ist nicht der - ääääh - interessierteste.

alles gute und ein schönes wochenende,
andrea

Gefällt mir
18. September 2004 um 11:54
In Antwort auf sora_11879443

Hört sich so an....
als wenn es wirklich verschluckte haare wären.
wenn sonst alles ok ist....

bietest du deiner katze gras zum fressen an ? WICHTIG !!!
die haare müssen raus. bei freigängern bekommt man das nicht so mit.
ich hatte katzen mit längeren haaren (ähnlich norw. waldkatze), die haben mir ungefähr alle drei/vier wochen fröhlich auf den teppich gekötzelt . katzen bekommen durch das putzen immer haare in den magen, die sich da meist zu kleine bällen formen. die werden - wie reste der maus bei der eule - "obenrum" wieder ausgeschieden. sozusagen ein "feedback" .
katzengras kannst du als schale irgendwo in der wohnung aufstellen, gibt es in jeder tierhandlung (was ein schreckliches wort) zu kaufen. du kannst es auch selbst anpflanzen, mußt aber aufpassen, das du keinen dünger verwendest (auch nicht in der blumenerde).

dein tierarzt (ferndiagnose von mir - wenn er dir das nicht empfolen hat, und es sonst als nix abgetan hat), ist nicht der - ääääh - interessierteste.

alles gute und ein schönes wochenende,
andrea

hmmm
ich finds komisch, dass die katze auch dann keucht, wenn sie nicht kotzt. oder liegt das an den haarbüscheln? aber die sind doch im magen ...

wäre auch äußerst unzufrieden mit der tierarzt-*diagnose*


lg

Gefällt mir
18. September 2004 um 12:08
In Antwort auf winnie_12164884

hmmm
ich finds komisch, dass die katze auch dann keucht, wenn sie nicht kotzt. oder liegt das an den haarbüscheln? aber die sind doch im magen ...

wäre auch äußerst unzufrieden mit der tierarzt-*diagnose*


lg

Na ja,
vor dem kötzeln keuchen die ja immer wie 'ne alte dampflok. aber die haare kommen fast nie allein raus, was weiß ich weshalb. was das gras im magen so anstellt weiß ich auch nicht.
aber ich hatte nach ein paar monaten echt super mittel zum teppich-säubern gefunden . peinlich, peinlich - da kommste mit besuch nach hause, und das erste beim licht anmachen - fleck ! "ääääh, setz dich doch, ich hol mal eben schnell den eimer und den schwamm..."

also, wenn eine der katzen vorher kein gras gefessen hatte, dann röchelte sie ein bisschen vor sich hin (vielleicht noch ein paar haare in der speiseröhre), und hörte wieder auf. ab und zu halfen auch brekkies, also hartfutter. das wurde dann intensiv geknackt, um es dann eine stunde später mitsamt haaren auf dem boden zu deponieren. (seitdem hießen die nur noch bechies bei uns)
am anfang hab ich mich echt erschrocken. verkrampft, den oberkörper nach unten, den hals lang gestreckt, die augen schmal, und wie weggetreten.
und nach frage an den tierarzt (übrigens ein sehr guter aus einer klinik) bekam ich zu hören, das es ohne brechen zu verstopfungen und komplikationen von wegen verdauung kommen kann. (darmverschluß?)
darum immer schön drauf achten, und nicht mit mieze meckern.

lg, andrea

Gefällt mir
18. September 2004 um 14:52

Hallo Werdandi,
Ich dachte immer, die Malzpaste von Gimpet gegen verschluckte Haare ist dafür da, dass die Haare besser durchflutschen, damit die Katze eben nicht erbricht. Seit Sara die Paste bekommt, spuckt sie eigentlich nur noch, wenn sie zuviel Trockenfutter auf einmal gefuttert hat (da sind dann aber ganz sicher keine Haare dabei...).

Grüßli

Karin

Gefällt mir
19. September 2004 um 17:45

Machen
meine drei auch...permanent. Bei der großen liegts an einer alten Rauchvergiftung, die hat zwischenzeitlich mal so eine Art Asthmaanfälle, aber der Kater und der Zwerg kröcheln auch oft vor sich hin ohne zu kotzen. Die von meiner Mum auch - ist wohl nicht weiter wild, Gruß Jule

Gefällt mir
20. September 2004 um 8:26

Danke
also mit den haaren sollte es nichts zu tun haben.
denn: wenn sie kotzt schaut sie anders 'drein, wenn sie so keucht hat sie sich noch nie übergegeben und sie bekommt so leckerli damit sie die haare besser erbrechen kann( sie fressen alle kein katzengras).

inzwischen habe ich auch noch von anderen gehört, deren katzen das auch haben und seeehr alt geworden sind. ich denke mir inzwischen, kann das sein das sie sich einfach verschluckt??

auf jeden fall bin ich schon wieder ein bisschen beruhigter

sparkling

Gefällt mir
20. September 2004 um 13:34

also ...
... ehrlich gesagt interessiert mich vielmehr die teppich-paste

wieso kommen die katzen zum brechen bloß aus dem garten ins haus und suchen sich dort ausgerechnet den teppich aus?
werd ich nie verstehen.

meine gestreifte übergibt sich auch nur im rückwärtsgang - quer durchs zimmer

mach ich auch mal


liebe grüße


Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers