Home / Forum / Tiere / Kein Glanz beim Pferd...was tun?

Kein Glanz beim Pferd...was tun?

2. August um 13:58 Letzte Antwort: 12. August um 15:31

Hey zusammen,
 
hier mal ein kleiner Hilferuf an alle Pferdebesitzer und Pferdeliebhaber da draußen… meine zwei Hannoveraner Scarlett und Kosmos haben momentan sehr trockenes Fell. Ich weiß nicht, ob das an der Jahreszeit liegt oder dem Wetter, aber normalerweise haben wir eher im Winter Probleme damit, wenn das Winterfell kommt und unseren Lieblingen dann schnell warm wird beim Reiten. Deswegen kommt es mir jetzt im Sommer eher untypisch vor…komisch.. auf jeden Fall ist mir die Pflege meiner Pferde sehr wichtig und ich möchte natürlich, dass sie wieder glänzen. Ist da jemand Experte auf dem Gebiet? Ich habe nämlich noch einige Pläne für meine beiden Superpferde in der Zukunft. Am besten wäre natürlich jemand der Erfahrung im Bereich Tiermessen oder ähnliches hat und somit weiß welches die qualitativ besten Produkte für glänzendes Fell sind.

Danke schon mal im Voraus!

Mehr lesen

2. August um 14:28

Hallo!
 
Ich kann dir vorne weg schon mal sagen, dass ich zwar kein Experte im Bereich Tiermessen oder ähnliches bin aber selber auch Pferdebesitzer bin und ich kenne das Problem nur zu gut…. Wir haben eine deutsche Friese und ich war auch lange auf der Suche nach einem Produkt was das Fell wieder glänzen lässt. Stunden habe ich versucht es zu kämmen… Vor einiger Zeit hat mir dann eine Freundin, welche tatsächlich Erfahrung im Bereich Tiermessen hat, ein Glanzspray empfohlen… ich gucke nochmal in meinen Emails nach bei welcher Website ich es damals bestellt habe. Melde mich dann.
Alles Gute an deine beiden!
 

Gefällt mir
3. August um 17:16

Hallo,
 
ich habe sonst natürlich auch viel über Kokosöl gelesen und was das alles so zaubern kann, hört sich ja auch schon nicht schlecht an. Allerdings gibt es davon ja auch schon wieder so viel auf dem Markt, dass man leider nie weiß wobei es sich um hochwertiges Kokosöl handelt. Nachher kauft man dann so einen Billigschrott. Ich habe gelesen, dass das beste Kokosöl aus den Kokosnüssen aus Thailand hergestellt wird. Da kannst du ja auch mal gucken, ob du was qualitativ Gutes findest. Habe es früher immer bei meinen Hunden zur Pflege verwendet, als diese oft Probleme mit trockenem Fell hatten und das hat echt super geholfen. Aber wenn du wie du geschrieben hast deine Pferde vielleicht noch auf Tiermessen ausstellen möchtest, dann wäre zusätzlich ein Glanzspray natürlich optimal.
 
Bleibt gesund!

Gefällt mir
3. August um 17:25

Hey again,
 
so habe nun mein Emailpostfach durchgestöbert und dem zu Folge habe ich damals das Glanzspray bei masocsana.de bestellt. Sagt dir das was? Meine Freundin benutzt das Glanzspray von da auch schon mehrere Jahre jetzt und ist mit ihren Pferden auch auf Tiermessen usw. unterwegs. Tiemessen sind zwar nicht das, was ich mir für mein Pferd vorstelle, aber da ist ja jeder anders zum Glück. Auf jeden Fall kommt meine Freundin wie auch ich super mit dem Spray zurecht und die Pferde sind am Glänzen und das ist ja das wichtigste.
 
Schönen Tag noch!

Gefällt mir
3. August um 17:40

Hallo zusammen,
 
erstmal ein großes Dankeschön für euren lieben Kommentare. Ja Kokosöl da habe ich tatsächlich auch schon von gehört und bin bisher aber noch nicht sicher welches das beste Angebot dazu auf dem Markt ist. Danke da schon mal für den Tipp mit den thailändischen Kokosnüssen. Das wusste ich jetzt tatsächlich auch noch nicht. Interessiere mich auch sowieso mega viel für alle möglichen natürlichen Heilmittel und Pflanzen.
Dann mache ich mich mal auf der Website, die du mir genannt hast, über das Glanzspray schlau. Habe tatsächlich schon mal gutes von meiner Freundin darüber gehört. Vielleicht kann ich da dann direkt auch schon ein gutes Kokosöl mitbestellen. Das wäre natürlich klasse und meine Pferde bekomme ich dann hoffentlich schnell wieder zum Glänzen, um mit ihnen nach Corona dann loszuziehen.
 
Machts gut zusammen!

Gefällt mir
3. August um 18:01

Hi Amelie,
 
gerne habe ich dir geholfen. Wenn du dich soviel für natürliche Heilmittel und Pflanzen orientierst, dann lies dir doch mal das Pflanzenlexikon auf der Website www.pflanzlich.fit.de an. Da erfährt man viel zu den einzelnen Pflanzen und wie sie medizinisch eingesetzt werden. Ist ja immer schön, wenn man ein bisschen informiert ist und auch weiß was hilft, wenn es zu kleineren Problemen bei den Tieren kommt. Mein Hund hatte zum Beispiel starke Probleme mit Arthrose und dann hat es mir stark geholfen, dass ich selbst über das Cissus Quandrangularis informiert war und konnte direkt das perfekte Heilmittel besorgen.
 
Bleibt gesund!

Gefällt mir
10. August um 17:24

Hey zusammen,

hier kann ich mich auch mal in die Diskussion einmischen. Habe das Spray auch für meine Kühe benutzt, die ich schon seit Jahren ausstelle auf Tiermessen und bin mega zufrieden. Das Spray ist zudem sehr ergiebig, was für mich voll wichtig ist. Habt ihr schon mal ne Kuh von nah gesehen? Dann wisst ihr wie fett die sind. Zuerst dachte ich, dass nachdem ich eine Kuh mit dem Spray eingesprüht habe, das Spray alle wäre, aber dem war tatsächlich nicht so. Das Spray hat sich krass lange gehalten und meine Kühe sind auf allen Ausstellungen der Renner… fällt mir eigentlich schon schwer jetzt hier mein Glanzgeheimnis zu verraten…
Aber naja viel Glück euch allen mit dem Spray und kann mich hier mal jemand über Kokosöl aufklären und was das so kann? Scheint ja der ober Gau momentan zu sein.

Bis dann mal!

Gefällt mir
10. August um 17:52

Hallöchen,
 
dann mal eine kleine Aufklärung bezüglich Kokosöl haha… Ich habe bisher damit auch nur gute Erfahrungen gemacht und es ist einfach sehr gesund sowohl für den Tier als auch für den Menschen, da es zum Beispiel Vitamin E und sekundäre Pflanzstoffe wie Polyphenole enthält. Du kannst es deinem Tier zum Essen geben aber auch zum Pflegen für die Haut. Wenn ihr dem Tier Kokosöl ins Essen macht, hilft es dem Stoffwechsel und ist somit gut geeignet für übergewichtige Tiere und hilft ihnen dabei wieder aktiv zu werden und stärkt darüber hinaus die Zähne und das Zahnfleisch. Wenn du es zur Pflege der Haut verwendest, sorgt es dafür, dass kleine Wunden, wie sie zum Beispiel durch spielerische Raufereien entstehen, schneller heilen und sich nicht entzünden. Außerdem spendet es viel Feuchtigkeit und lindert Entzündungen aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung und schützt somit vor trockener Haut und rissigen Stellen und macht die Haut/Fell schön weich. Außerdem wer viele Probleme mit Zeckenbissen usw. hat kann sich auch mit Kokosöl versuchen, denn es enthält sogenannte Laurinsäure, welche Zecken oder ähnliche Insekten meiden.
Natürlich ist aber nicht jedes Kokosöl gleich hochwertig. Optimal ist es, wenn die Kokosnüsse direkt aus Thailand kommen, denn das sollen die besten sein und aus denen wird auch das beste Öl produziert.
 
Ich hoffe, dass hat dir einen kurzen Überblick gegeben und ich kann es dir für deine Kühe auch sehr empfehlen. Mehr Infos findest du sonst auch im Internet.
 
Hoffe das war lehrreich haha

Gefällt mir
11. August um 14:57

Heeey,
 
echt krass wie schnell einem hier geantwortet wird und zack wieder etwas dazu gelernt. Ja vielleicht werde ich dann auch mal in Zukunft Kokosöl benutzen für meine Kühe obwohl ich eigentlich schon dachte, dass es mithilfe meines Glanzsprays gar nicht möglich wäre noch mehr zu glänzen. Aber Kokosöl ist ja wie ich gerade erfahren habe auch sehr gesund also habe ich ja quasi den doppelten Effekt von Glanz und Gesundheit… perfekt würde ich mal sagen.
 
Schönen Start in die Woche.

Gefällt mir
12. August um 15:31
In Antwort auf simonlang

Hi Amelie,
 
gerne habe ich dir geholfen. Wenn du dich soviel für natürliche Heilmittel und Pflanzen orientierst, dann lies dir doch mal das Pflanzenlexikon auf der Website www.pflanzlich.fit.de an. Da erfährt man viel zu den einzelnen Pflanzen und wie sie medizinisch eingesetzt werden. Ist ja immer schön, wenn man ein bisschen informiert ist und auch weiß was hilft, wenn es zu kleineren Problemen bei den Tieren kommt. Mein Hund hatte zum Beispiel starke Probleme mit Arthrose und dann hat es mir stark geholfen, dass ich selbst über das Cissus Quandrangularis informiert war und konnte direkt das perfekte Heilmittel besorgen.
 
Bleibt gesund!

Hast du zufällig auch schon mal was von Kurkuma Pulver gehört? Das soll ja auch schmerzlindernd  und antientzündlich wriken, insbesondere bei Gelenkschmerzen. Also als kleinen Tipp für deinen Hund. Ich gebe meinem Pferd nämlich schon länger Kurkuma Pulver und das eigentlich für alles zum Beispiel zur Hinderung der Krebszellen Mutation und Stärkung des Immunsystems. Ich dachte wäre vielleicht auch interessant für dich zu wissen. Habe es sogar auch bei Mascosana gesehen. 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers