Home / Forum / Tiere / Katzenmilch

Katzenmilch

3. Dezember 2007 um 15:52 Letzte Antwort: 1. Juli 2008 um 11:39

Hi Ihr, meine Beiden (14Wochen alt) stehen voll auf Katzenmilch. Sie bekommen zusammen am Tag so ein halbes Fläschen. Nun hab ich irgendwo gelesen, dass das nicht so gut sei. Soll ich es lieber lassen? Ich hoffe es kann mir jmd. ne Antwort geben, der sich auskennt!
VlG

Mehr lesen

18. Dezember 2007 um 20:48

Milch? Nein danke
Hallo bluevanity

Milch enthält Laktose und diese wird von katzen oft nicht vertragen.
Wenn du im Fachhandel Katzenmilch kaufst, so ist diese sicher ohne Laktose und weniger schädlich - dafür aber überhaupt nicht nützlich.
Es reicht völlig aus, den Katzen Wasser anzubieten!
Um sie umzugewöhnen, kannst du die Milch schrittweise immer mehr mit Wasser verdünnen - so wird die Akzeptanz vielleicht größer.
VG
Chantay
__________________
http://www.dusty-online.de/forum/hmportal.php

Gefällt mir
19. Dezember 2007 um 10:26

Hi
...da stimme ich ihr zu.
meine beiden bekommen auch nur Wasser. Höchstens 1mal in der Woche gebe ich ihnen mal ein Schüsselchen Katzenmilch, wobei sie es gar nicht so gerne trinken. Ich denke nur, ich tue ihnen mal was 'Gutes'
Ob sie es unbedingt brauchen, weiss ich nicht.

lg, momo0607

Gefällt mir
27. Dezember 2007 um 0:53
In Antwort auf marise_11987637

Milch? Nein danke
Hallo bluevanity

Milch enthält Laktose und diese wird von katzen oft nicht vertragen.
Wenn du im Fachhandel Katzenmilch kaufst, so ist diese sicher ohne Laktose und weniger schädlich - dafür aber überhaupt nicht nützlich.
Es reicht völlig aus, den Katzen Wasser anzubieten!
Um sie umzugewöhnen, kannst du die Milch schrittweise immer mehr mit Wasser verdünnen - so wird die Akzeptanz vielleicht größer.
VG
Chantay
__________________
http://www.dusty-online.de/forum/hmportal.php

Hi
Meine 15 jährige Katze bekommt mittlerweile keine Milch mehr, da sie sie nicht gut verträgt und annähernd Durchfall bekommt. Ihr die Milch zu verweigern fällt mir sehr schwer, da sie sie unheimlich gern mag, aber leider schadet sie ihr irgendwo doch.

Gefällt mir
27. Dezember 2007 um 12:40
In Antwort auf eligia_12823674

Hi
Meine 15 jährige Katze bekommt mittlerweile keine Milch mehr, da sie sie nicht gut verträgt und annähernd Durchfall bekommt. Ihr die Milch zu verweigern fällt mir sehr schwer, da sie sie unheimlich gern mag, aber leider schadet sie ihr irgendwo doch.

Katze und Milch
Als unsere Katze klein war hat sie jede Menge Milch getrunken, doch jetzt im Alter von 12 Jahren trinkt sie eh wenig und schon gar keine Milch mehr.

Gefällt mir
22. März 2008 um 19:58
In Antwort auf msr_12053893

Katze und Milch
Als unsere Katze klein war hat sie jede Menge Milch getrunken, doch jetzt im Alter von 12 Jahren trinkt sie eh wenig und schon gar keine Milch mehr.

Lieber Wasser als Milch
Hallo!


In der Natur würden Katzen auch niemals Milch finden. Da wären sie auch nur auf Wasser angewiesen, was völlig ausreicht.

Das Milch so gut für Katzen sei, ist glaube ich aus dem ganzen Werbebereich für Industriekatzenmilch entanden, hinzu kommt ja auch noch, dass die meisten Katzen Milch mögen, obwohl sie nicht für sie üblich ist. Ich glaube nicht, dass die Industrie-Katzenmilch jetzt schädlich für eine Katze sein wird, aber so gesund, wie die Hersteller es behaupten, wird diese Flüssigleit nun auch nicht sein. Sie wird wohl mehr oder weniger bestimmt als ein Leckerli gelten.
Ja und Milchgeben hinterlässt ja auch bei den Katzenbesitzern das Gefühl, das sie was Gutes damit tun! Das wird einfach so in den Köpfen drin sein!

Zur Kuhmilch verdünnt mit Wasser:
Ich bin mir sicher, dass Katzen keine herkömmliche Milch benötigen und sie eher ungünstig für sie ist. Die Kuhmilch ist ja auf ein Kalb abgestimmt und eine Katze ist ja kein Kalb!!

Mmh, ich bin mit Katzen aufgewachsen, meine Mutter gab unseren Katzen auch immer verdünnte Kuhmilch mit Wasser. Unsere Katzen liebten diese, früher dachte ich auch noch, die sei gut für sie.



Seit fast 6 Jahren habe ich meinen Kater, aber er bekommt von Anfang an keine Milch.
Seit einem halben Jahr kam dann noch meine 2. Katze dazu, sie bekommt auch keine Milch!

Sie trinken beide sehr gut und viel Wasser. Ich wechsel das Wasser täglich und wasche auch das Schälchen täglich aus. Ganz frisches Wasser mögen beide am liebsten.


Viele Grüße! mariana.

Gefällt mir
28. März 2008 um 14:47

Hey
ich habe auch eine katze und die fährt total auf katzenmilch ab aber man sollte es ihnen auch nit so oft geben ist nich so gut ...und einen kleinen tipp kauf lieber laktosefreie milch zb. von Minus L ! ist billiger speckt den katzen genauso gut un is nicht so küntslich wie katzenmilch!!! lg lisa

Gefällt mir
7. Mai 2008 um 17:04

Neja
meine beiden trinken auch lieber mich und wasser nur das auß der flasche da unser leitungswasser sehr eisenhaltig ist und dementsprechend schmeckt

Gefällt mir
16. Juni 2008 um 17:39

Hey
ich habe schon immer sehr viele katzenbabyss gehabt und sie auch mit katzenmilch gefüttert ich denke nicht das das schlecht ist .
was einen nicht umbringt macht einen härter

Gefällt mir
1. Juli 2008 um 11:39
In Antwort auf evanna_12508729

Lieber Wasser als Milch
Hallo!


In der Natur würden Katzen auch niemals Milch finden. Da wären sie auch nur auf Wasser angewiesen, was völlig ausreicht.

Das Milch so gut für Katzen sei, ist glaube ich aus dem ganzen Werbebereich für Industriekatzenmilch entanden, hinzu kommt ja auch noch, dass die meisten Katzen Milch mögen, obwohl sie nicht für sie üblich ist. Ich glaube nicht, dass die Industrie-Katzenmilch jetzt schädlich für eine Katze sein wird, aber so gesund, wie die Hersteller es behaupten, wird diese Flüssigleit nun auch nicht sein. Sie wird wohl mehr oder weniger bestimmt als ein Leckerli gelten.
Ja und Milchgeben hinterlässt ja auch bei den Katzenbesitzern das Gefühl, das sie was Gutes damit tun! Das wird einfach so in den Köpfen drin sein!

Zur Kuhmilch verdünnt mit Wasser:
Ich bin mir sicher, dass Katzen keine herkömmliche Milch benötigen und sie eher ungünstig für sie ist. Die Kuhmilch ist ja auf ein Kalb abgestimmt und eine Katze ist ja kein Kalb!!

Mmh, ich bin mit Katzen aufgewachsen, meine Mutter gab unseren Katzen auch immer verdünnte Kuhmilch mit Wasser. Unsere Katzen liebten diese, früher dachte ich auch noch, die sei gut für sie.



Seit fast 6 Jahren habe ich meinen Kater, aber er bekommt von Anfang an keine Milch.
Seit einem halben Jahr kam dann noch meine 2. Katze dazu, sie bekommt auch keine Milch!

Sie trinken beide sehr gut und viel Wasser. Ich wechsel das Wasser täglich und wasche auch das Schälchen täglich aus. Ganz frisches Wasser mögen beide am liebsten.


Viele Grüße! mariana.

Ich höre immer sie TRINKEN Katzenmilch
Leute, MILCH (auch Katzenmilch!) ist NAHRUNG kein GETRÄNK. Ich habe immer pulverisierte Katzenmilch im Haus, wenn eine meiner Tiger mal wieder aufgepäppelt werden muß, krank wird, Fiebrig wird. DANN geb ich Aufzuchtsmilch. Ansonsten ist Katzenmilch ein Leckerchen. Bei junge Katzen (bis 6 Monate) hab ich immer ein Schälchen mit Aufzuchtsmilch zum Fressen dazugestellt. Nach und nach mehr Wasser zugegeben, um sie an Wasser zu gewöhnen. Meine beiden jüngsten Tiger mußte ich zwei Wochen lang mit der Spritze füttern (Aufzuchtsmilch - Wasser im Wechsel jeweils eine Spritze pro Stunde) sonst hätten sie nicht überlebt. Sie waren neun Wochen, als ich sie bekam, so verwurmt, dass das Zahnfleisch schon blau war, akuter Eisenmangel, kurz vorm Exodus. Jetzt sind sie 9 Monate alt und quietschfidel. Im Gegensatz zu dem Muttertier glänzen sie wie die Speckschwarten. Wenn ich den Leuten mal begegne, wo meine Kleinen herkommen, hau ich denen die TA Rechnung um die Ohren. Leider bin ich denen noch nie begegnet, da mir eine Bekannte die beiden Racker mitgebracht hat...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers