Home / Forum / Tiere / Katzenklappe?!?

Katzenklappe?!?

19. April 2010 um 13:45 Letzte Antwort: 21. April 2010 um 13:34

Hallo ihr Lieben,

ich möchte für meinen Kater eine Katzenklappe haben, damit er raus kann wann immer er will.
Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich eine Klappe mit Sensor oder ohne Sensor nehmen soll.

Was ist denn besser? Was sind eure Erfahrungen?

Hab ich ungebetenen Besuch von anderen Katzen wenn ich eine ohne Sensor nehme?

Bitte erzählt doch mal...

Danke

Mehr lesen

19. April 2010 um 14:43

High Tech Klappe
Hallo Merle,

ich habe 2 Katzen und hatte seinerzeit das Gleiche Problem, da im Nachbarhaus ein unkastrierter Kater lebt, den ich auf KEINEN Fall in meinem Haus haben wollte.
Ich fand dann eine echte High-Tech Klappe, die auf den implantierten Chip der Katzen regiert, d.h. es kommen tatsächlich nur meine beiden Süßen ins Haus. Zusätzlich kann man die Klappe zB auf Nachtbetrieb schalten, d.h. nach Einbruch der Dunkelheit können die Katzen dann nicht mehr raus (mache ich allerdings nicht, die beiden "Damen" entscheiden selbst, wann sie kommen und gehen ) Oder wenn ich weiß, dass ich einen Tierarzttermin habe, stelle ich die Klappe vorher auf "rein:JA, raus: NEIN, das klappt super und es ist sicher gestellt, dass keine fremde Katze ins Haus gelangt.
Was anderes ist das mit den "Mitbringseln" der Ladies, die kommen natürlich mit ihnen zusammen ins Haus )) aber das wäre ja bei einer "normalen" Klappe auch so. Ich wollte den Beiden einfach ein Magnethalsband o.ä. ersparen, die gehen eh oft verloren.

Hoffe das hilft Dir

Liebe Grüße

Savannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2010 um 8:24
In Antwort auf hebe_12254071

High Tech Klappe
Hallo Merle,

ich habe 2 Katzen und hatte seinerzeit das Gleiche Problem, da im Nachbarhaus ein unkastrierter Kater lebt, den ich auf KEINEN Fall in meinem Haus haben wollte.
Ich fand dann eine echte High-Tech Klappe, die auf den implantierten Chip der Katzen regiert, d.h. es kommen tatsächlich nur meine beiden Süßen ins Haus. Zusätzlich kann man die Klappe zB auf Nachtbetrieb schalten, d.h. nach Einbruch der Dunkelheit können die Katzen dann nicht mehr raus (mache ich allerdings nicht, die beiden "Damen" entscheiden selbst, wann sie kommen und gehen ) Oder wenn ich weiß, dass ich einen Tierarzttermin habe, stelle ich die Klappe vorher auf "rein:JA, raus: NEIN, das klappt super und es ist sicher gestellt, dass keine fremde Katze ins Haus gelangt.
Was anderes ist das mit den "Mitbringseln" der Ladies, die kommen natürlich mit ihnen zusammen ins Haus )) aber das wäre ja bei einer "normalen" Klappe auch so. Ich wollte den Beiden einfach ein Magnethalsband o.ä. ersparen, die gehen eh oft verloren.

Hoffe das hilft Dir

Liebe Grüße

Savannah

Danke für deine Antwort...
von so einer Klappe hab ich auch schon gelesen. Mein Kater ist aber nicht gechipt. Der hat nur ein Tatoo im Ohr. Der TA meinte das wäre ausreichend.

Ich werd es jetzt erstmal mit einer normalen Katzenklappe versuchen und wenn ich merke es geht nicht gut, oder andere Katzen kommen rein, werd ich ne andere kaufen.
Ne Katzenklappe muß auf jedenfall her, der kleine macht mich wahnsinnig. Ich komm mir schon vor wie der Portier vom Dienst und da ich ne Oberwohnung habe muß ich jedesmal nach unten laufen um ihn rein oder raus zu lassen.

Mußtest du mit deinen Katzen lange üben bis die beiden die Klappe genutzt haben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2010 um 13:34
In Antwort auf merle1980

Danke für deine Antwort...
von so einer Klappe hab ich auch schon gelesen. Mein Kater ist aber nicht gechipt. Der hat nur ein Tatoo im Ohr. Der TA meinte das wäre ausreichend.

Ich werd es jetzt erstmal mit einer normalen Katzenklappe versuchen und wenn ich merke es geht nicht gut, oder andere Katzen kommen rein, werd ich ne andere kaufen.
Ne Katzenklappe muß auf jedenfall her, der kleine macht mich wahnsinnig. Ich komm mir schon vor wie der Portier vom Dienst und da ich ne Oberwohnung habe muß ich jedesmal nach unten laufen um ihn rein oder raus zu lassen.

Mußtest du mit deinen Katzen lange üben bis die beiden die Klappe genutzt haben?

Katzenklappe
Hallo Merle,

ich mußte mit meinen Beiden nciht üben, aber auch nur aus einem Grund: da ich keine Lust hatte in einem großen Haus mit vielen Zimmern immer entweder die Türen offen zu lassen oder den Portier für die Beiden zu spielen (ersteres kostet ja auch Heizkosten) hatten die beiden von Anfang an die Möglichkeit in jedes Zimmer (Schlafzimmer ausgenommen) zu kommen, weil ich die Türen im Haus mit Katzenklappen versehen habe. So konnten sie von Anfang an üben und hatten somit keinerlei Probleme auch die "externe" Klappe zu benutzen.
Die Beiden waren 12 Wochen alt als ich sie bekam und es hat nicht mal 2 Stunden gedauert, da hatten sie raus, wie es geht
Mein Tierarzt hat damals das chippen eh empfohlen, da die Tatoos im Laufe der Zeit verblassen können, bzw bei Kämpfen auch schon mal die Ohren in Mitleidenschaft gezogen werden. Zusätzlich kann man mit der Chipnummer die Tiere bei TASSO registrieren und sie können so extrem schnell wiedergefunden werden.

Liebe Grüße

Savannah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club