Home / Forum / Tiere / Katzen

Katzen

12. März 2007 um 17:29 Letzte Antwort: 15. März 2007 um 13:01

wer hat erfahrung mit katzen und dem ersten baby?
Reagieren sie mit Eifersucht auf den Neuankömmling?

Mehr lesen

12. März 2007 um 17:35

...
Ich hoffe dass das bei mir nicht der Fall sein wird, Ich habe meine Katzen sehr gerne, aber wenns so wäre muss man natürlich etwas dagegen unternehmen oder?

Gefällt mir
12. März 2007 um 17:45
In Antwort auf clara_12680486

...
Ich hoffe dass das bei mir nicht der Fall sein wird, Ich habe meine Katzen sehr gerne, aber wenns so wäre muss man natürlich etwas dagegen unternehmen oder?

Mach dir da keinen kopf...
ist ja nur ne mietze. ich würd einfach drauf achten,dass die katze nicht in ins kinderzimmer geht oder sich ins babybett legt.
und vernachlässige die katze einfach nicht...die braucht auch liebe und nur weil das baby im haus ist,heißt das ja nicht das man nicht mehr mit der katze schmusen darf. die katze von meiner freundin hatte von anfang an angst vorm baby. war ihr viel zu laut. sie hat ihn nie gekratzt und war auch nie in seiner nähe.
jetzt ist er fast 1 jahr und sie hat immer noch angst

der kater von meiner mutter kam kurz nach der geburt von meinem kleinen bruder zu uns. der hat auch nie gekratzt. als mein brüderchen dann laufen konnte...hat der kater ihm ab und zu mal "aufgelauert" und ist ihm ans bein gesprungen. das hat der kater aber bei uns allen gemacht. ob 1m oder 1,75m das war ihm egal
aber wirklich böswillig war das nie.

warte ab,noch ist das baby nicht da.

lg
Evy
32.SSW

Gefällt mir
12. März 2007 um 17:45

...
danke das hoffe ich auch

Ich glaube man darf die katzen einfach nicht zu sehr vernachlässigen`

LG

Gefällt mir
12. März 2007 um 17:48
In Antwort auf yelena_12119032

Mach dir da keinen kopf...
ist ja nur ne mietze. ich würd einfach drauf achten,dass die katze nicht in ins kinderzimmer geht oder sich ins babybett legt.
und vernachlässige die katze einfach nicht...die braucht auch liebe und nur weil das baby im haus ist,heißt das ja nicht das man nicht mehr mit der katze schmusen darf. die katze von meiner freundin hatte von anfang an angst vorm baby. war ihr viel zu laut. sie hat ihn nie gekratzt und war auch nie in seiner nähe.
jetzt ist er fast 1 jahr und sie hat immer noch angst

der kater von meiner mutter kam kurz nach der geburt von meinem kleinen bruder zu uns. der hat auch nie gekratzt. als mein brüderchen dann laufen konnte...hat der kater ihm ab und zu mal "aufgelauert" und ist ihm ans bein gesprungen. das hat der kater aber bei uns allen gemacht. ob 1m oder 1,75m das war ihm egal
aber wirklich böswillig war das nie.

warte ab,noch ist das baby nicht da.

lg
Evy
32.SSW

...
Danke, von den kleinen babys muss man ja auch angst haben

Gefällt mir
12. März 2007 um 17:53
In Antwort auf clara_12680486

...
Danke, von den kleinen babys muss man ja auch angst haben

Und weißt du was...
wenn mein kleiner junge da ist,dann werd ich mir auch ne kleine katze holen. finde es nämlich ganz traurig,wenn kinder ohne tiere aufwachsen müssen. ich hab die kindheit auf einem bauernhof verbracht und das war total schön.

da ich aber keinen bauernhof zu bieten habe,gibts wenigstens ne katze.

lg
Evy

Gefällt mir
12. März 2007 um 17:56
In Antwort auf yelena_12119032

Und weißt du was...
wenn mein kleiner junge da ist,dann werd ich mir auch ne kleine katze holen. finde es nämlich ganz traurig,wenn kinder ohne tiere aufwachsen müssen. ich hab die kindheit auf einem bauernhof verbracht und das war total schön.

da ich aber keinen bauernhof zu bieten habe,gibts wenigstens ne katze.

lg
Evy

...
Ich würde mir dann aber gleich zwei geschwister holen, so hat dein kätzchen gleich auch noch einen spielgefährten...

LG

Gefällt mir
12. März 2007 um 18:02
In Antwort auf clara_12680486

...
Ich würde mir dann aber gleich zwei geschwister holen, so hat dein kätzchen gleich auch noch einen spielgefährten...

LG

Muss ich mal schauen...
die katze kann ja dann auch raus...kann sie sich draussen ihre spielgefährten suchen

Gefällt mir
12. März 2007 um 23:59

Meine ka...
also meine katze hat damals bei meiner tochter nichts gemacht sie war so süss jedesmal wenn ich meine laura auf den arm hatte oder gerade beim wickel war und sie weinte kam sie aus der ecke gescheucht und guckte immer so als ob sie sich sorgen gemacht hat aber ansonsten,natürlich sollte man drauf achten das sie sich nicht in der nähe wo die kleinen schlafen gehen ich kann nur sagen von meiner sie war nicht eifersüchtig

Gefällt mir
13. März 2007 um 8:38

Hallo Zuza!

Ich hab meinen Kater zu einen bekannten gegeben,bei dem ich weiß dass er sich gut kümmert und tierlieb ist!
Meiner Mutter ihrer Freundin ist was schreckliches passiert, und da unser Kater auch sehr eifer süchtig ist wollte ich dieses risiko nicht eingehen!
Meine Mutter ihre Freundin hatte ein Kind bekommen und wie sie schon einige Zeit mit den Kind zuhause war , bemerkte sie nichts dass die Katze eifersüchtig oder sonst wie anders geworden wäre oder sich verhalten hat, ich weiß nicht mehr ganz genau was sie dann die kurze zeit gemacht hatte , aber sie hat eben eine Arbeit in haushalt erledigt , und das Baby hat geschlafen! Als sie nach der kleinen schauen wollte , war die Katze auf der kleinen ihren Gesicht gesessen und die kleine war erstickt!

Das Ereignis war sogar damals in Fränkischen Tag also Tageszeitung gestanden!

Ich gib dir einfach mal einen guten tipp, wenn du die katze behalten willst , erstmal nicht ans kleine lassen und zimmertür zumachen. Wenn dein kleines dann 2 oder 3 Jahre alt ist , ist denk ich kein Thema mehr es kommt auch auf den Charakter der Katze an wenn sie sowieso immer eifersüchtig reagiert und du das mitbekommst ist echt vorsicht geboten,wenn sie sehr verschmust und liebenswürdig ist auch zu kindern und du ihr das niemals zutrauen könntest dann behalt sie, aber trotzdem aufpassen echt!

man muss jetzt echt nicht seine katze hergeben , ich muss zugeben für mich ist es auch sehr schwer gefallen , weil wir ihn so in unser Herz geschlossen hatten ,aber mir ist die Sicherheit meines Kindes einfach wichtiger! Nach so was krassen was meiner Mutter ihrer Freundin passiert ist , und hab auch gehört dass das schon öfters vorgekommen sein sollte....., außerdem war mir der Uringeruch von unseren Kater auch zu stark und find ich ungesund fürs kleine weil wir nur ne 2 Zimmer wohnung haben!

Alles gute noch und eine schöne Schwangerschaft!
Lg Stellalina+Dario 35+2Ssw.

Gefällt mir
13. März 2007 um 14:07
In Antwort auf ianthe_12856016

Hallo Zuza!

Ich hab meinen Kater zu einen bekannten gegeben,bei dem ich weiß dass er sich gut kümmert und tierlieb ist!
Meiner Mutter ihrer Freundin ist was schreckliches passiert, und da unser Kater auch sehr eifer süchtig ist wollte ich dieses risiko nicht eingehen!
Meine Mutter ihre Freundin hatte ein Kind bekommen und wie sie schon einige Zeit mit den Kind zuhause war , bemerkte sie nichts dass die Katze eifersüchtig oder sonst wie anders geworden wäre oder sich verhalten hat, ich weiß nicht mehr ganz genau was sie dann die kurze zeit gemacht hatte , aber sie hat eben eine Arbeit in haushalt erledigt , und das Baby hat geschlafen! Als sie nach der kleinen schauen wollte , war die Katze auf der kleinen ihren Gesicht gesessen und die kleine war erstickt!

Das Ereignis war sogar damals in Fränkischen Tag also Tageszeitung gestanden!

Ich gib dir einfach mal einen guten tipp, wenn du die katze behalten willst , erstmal nicht ans kleine lassen und zimmertür zumachen. Wenn dein kleines dann 2 oder 3 Jahre alt ist , ist denk ich kein Thema mehr es kommt auch auf den Charakter der Katze an wenn sie sowieso immer eifersüchtig reagiert und du das mitbekommst ist echt vorsicht geboten,wenn sie sehr verschmust und liebenswürdig ist auch zu kindern und du ihr das niemals zutrauen könntest dann behalt sie, aber trotzdem aufpassen echt!

man muss jetzt echt nicht seine katze hergeben , ich muss zugeben für mich ist es auch sehr schwer gefallen , weil wir ihn so in unser Herz geschlossen hatten ,aber mir ist die Sicherheit meines Kindes einfach wichtiger! Nach so was krassen was meiner Mutter ihrer Freundin passiert ist , und hab auch gehört dass das schon öfters vorgekommen sein sollte....., außerdem war mir der Uringeruch von unseren Kater auch zu stark und find ich ungesund fürs kleine weil wir nur ne 2 Zimmer wohnung haben!

Alles gute noch und eine schöne Schwangerschaft!
Lg Stellalina+Dario 35+2Ssw.

Hallo Stellalina
das ist eine sehr krasse geschichte, ich werde indemfall besonders vorsichtig sein....

Gefällt mir
14. März 2007 um 16:00
In Antwort auf clara_12680486

Hallo Stellalina
das ist eine sehr krasse geschichte, ich werde indemfall besonders vorsichtig sein....

Ja bitte!

Wenigstens solange wie deine Maus noch so klein ist die Zimmertür zu machen falls sie nicht in deiner Nähe ist und du einen blick auf sie hast, kann ja auch sein dass deine Katze ihr garnichts machen würde!Aber man weiß halt nicht , ne , und sollte kein Risiko eingehen, wenn du dabei bist zeig deiner katze die kleine mach sie vertraut, lass sie an die kleine gewöhnen und mit der Zeit wird das dann auch so sein, das da nichts mehr passieren kann , aber für den Anfang ist immer besser Vorsicht als Nachsicht geboten!Es geht ja hier um deine Babymaus!

Wünsch dir alles alles gute und noch ne schöne Schwangerschaft!
Lg Stellalina+Dario 35+3Ssw.

Gefällt mir
14. März 2007 um 17:40

Das ist genau ,
der falsche weg eine katze und ein baby zusammenzubringen indem man den kater ausperrt.... was passierte ist natürlich traurig aber ein einzelfall. ich finde es immer wieder schlimm das tiere abgeschoben werden sobald nachwuchs ansteht


katzen ziehne sich eher zurück. meiner hat das baby gar nicht interessiert.... sie leben gut mitenander... inzwischen haben wir noch ne kleine , die ziemlich wild ist.. was solls, das das baby ab und zu einne kratzer abkriegt oder das baby am schwanz von der katze zieht. sie gewöhnen sich aneinander.

als ich heimkam war das erste das ich dem baby den body hochzog und der hund meiner schwiegereltern ihr über den bauch schleckt......
der hund passt wei eine "eins" auf das kind auf..

Gefällt mir
14. März 2007 um 17:49
In Antwort auf ianthe_12856016

Hallo Zuza!

Ich hab meinen Kater zu einen bekannten gegeben,bei dem ich weiß dass er sich gut kümmert und tierlieb ist!
Meiner Mutter ihrer Freundin ist was schreckliches passiert, und da unser Kater auch sehr eifer süchtig ist wollte ich dieses risiko nicht eingehen!
Meine Mutter ihre Freundin hatte ein Kind bekommen und wie sie schon einige Zeit mit den Kind zuhause war , bemerkte sie nichts dass die Katze eifersüchtig oder sonst wie anders geworden wäre oder sich verhalten hat, ich weiß nicht mehr ganz genau was sie dann die kurze zeit gemacht hatte , aber sie hat eben eine Arbeit in haushalt erledigt , und das Baby hat geschlafen! Als sie nach der kleinen schauen wollte , war die Katze auf der kleinen ihren Gesicht gesessen und die kleine war erstickt!

Das Ereignis war sogar damals in Fränkischen Tag also Tageszeitung gestanden!

Ich gib dir einfach mal einen guten tipp, wenn du die katze behalten willst , erstmal nicht ans kleine lassen und zimmertür zumachen. Wenn dein kleines dann 2 oder 3 Jahre alt ist , ist denk ich kein Thema mehr es kommt auch auf den Charakter der Katze an wenn sie sowieso immer eifersüchtig reagiert und du das mitbekommst ist echt vorsicht geboten,wenn sie sehr verschmust und liebenswürdig ist auch zu kindern und du ihr das niemals zutrauen könntest dann behalt sie, aber trotzdem aufpassen echt!

man muss jetzt echt nicht seine katze hergeben , ich muss zugeben für mich ist es auch sehr schwer gefallen , weil wir ihn so in unser Herz geschlossen hatten ,aber mir ist die Sicherheit meines Kindes einfach wichtiger! Nach so was krassen was meiner Mutter ihrer Freundin passiert ist , und hab auch gehört dass das schon öfters vorgekommen sein sollte....., außerdem war mir der Uringeruch von unseren Kater auch zu stark und find ich ungesund fürs kleine weil wir nur ne 2 Zimmer wohnung haben!

Alles gute noch und eine schöne Schwangerschaft!
Lg Stellalina+Dario 35+2Ssw.

Falscher Weg...
die Tiere wegzusperren...und diese Geschichte,kann die irgendwie nicht so recht glauben..sorry..aber wenn ich schon lese,die freundin meiner mutter...dann ist das immer so...naja egal. *nimms mir nicht übel*

Katzen sind ja keine Babykiller,da hätte ich bei nem Hund mehr bedenken.

Man sollte das mit den Haustieren nicht dramatisieren. Und ich werd mir erst Recht ne Katze anschaffen,wenn mein Kleiner da ist,damit er nicht ohne ein Tier aufwachsen muss.

Gefällt mir
14. März 2007 um 18:57

Re: Katze
Ich habe meinen Kater schon zu meinen Eltern abgegeben. Meine Katze folgt in ein paar Tagen. Ich denke das man das Risiko, dass die Katze sich aufs Kind legt, nicht eingehen sollte.
Katzen sind keine sozialen Tiere, sondern Einzelgänger. Meine Tieger sind ganz besonders lieb und verschmust. Wir haben schon eine 6 Jährige Tochter und sie haben noch nie gekratzt oder gebissen...trotzdem halte ich es für sehr unklug das Kuschel- und Wärmebedürfniss der Katzen zu unterschätzen!!!
Sie sind halt ein wenig ego und unsozial...! Man muß es ja nicht drauf an kommen lassen


LG, Franzi (40 ssw)

Gefällt mir
14. März 2007 um 19:06

Also das manche Leute so schnell überfordert sind...
finde ich echt schlimm. Wenn man sich eine Katze anschafft kann man sich ja gleich mal denken das man vielleicht mal kinder haben will.

Katzen legen sich auch nicht aus "Eifersucht" auf Babys. Meine Katze z.B. lag, bevor ich meinen dicken Bauch hatte immer auf mir drauf.
Das gleiche machen sie halt dann auch bei den Babys. Weil sie vertrauen zum Baby haben und nicht um es mit "Absicht zu töten"!!!

Wenn das Baby schläft sollte man einfach die Türen schließen in dem es liegt. So werde ich es machen. Man muss halt auch wachsamer sein.

Aber eine Katze oder einen Hund wegen dem Nachwuchs wegzugeben könnte ich nicht. Das ist ja kein Spielzeug was man einfach so weiterreicht wenn es einem nicht mehr in den Kram passt!!!!

lg
fendi + baby boy inside (38 SSW)

Gefällt mir
14. März 2007 um 19:10
In Antwort auf evelyn_12088028

Also das manche Leute so schnell überfordert sind...
finde ich echt schlimm. Wenn man sich eine Katze anschafft kann man sich ja gleich mal denken das man vielleicht mal kinder haben will.

Katzen legen sich auch nicht aus "Eifersucht" auf Babys. Meine Katze z.B. lag, bevor ich meinen dicken Bauch hatte immer auf mir drauf.
Das gleiche machen sie halt dann auch bei den Babys. Weil sie vertrauen zum Baby haben und nicht um es mit "Absicht zu töten"!!!

Wenn das Baby schläft sollte man einfach die Türen schließen in dem es liegt. So werde ich es machen. Man muss halt auch wachsamer sein.

Aber eine Katze oder einen Hund wegen dem Nachwuchs wegzugeben könnte ich nicht. Das ist ja kein Spielzeug was man einfach so weiterreicht wenn es einem nicht mehr in den Kram passt!!!!

lg
fendi + baby boy inside (38 SSW)

@fendi19
Kann ich dir in allen Punkten zustimmen. Der dicke Kater von meiner Mama lag vor meiner SS auch immer auf meinem Bauch. Da er 10kg wiegt und ich nicht möchte,dass er damit auf meinem Babybauch rumtrampelt,sage ich nein wenn er kommt und gut ist.

Werd total traurig,wenn ich hier lesen muss,das es echt Leute gibt die ihre Tiere weggeben,nur weil jetzt das Baby da ist. Ist zwar jedem seine eigene Entscheidung,aber trotzdem,die armen Tiere...

Gefällt mir
14. März 2007 um 19:31
In Antwort auf evelyn_12088028

Also das manche Leute so schnell überfordert sind...
finde ich echt schlimm. Wenn man sich eine Katze anschafft kann man sich ja gleich mal denken das man vielleicht mal kinder haben will.

Katzen legen sich auch nicht aus "Eifersucht" auf Babys. Meine Katze z.B. lag, bevor ich meinen dicken Bauch hatte immer auf mir drauf.
Das gleiche machen sie halt dann auch bei den Babys. Weil sie vertrauen zum Baby haben und nicht um es mit "Absicht zu töten"!!!

Wenn das Baby schläft sollte man einfach die Türen schließen in dem es liegt. So werde ich es machen. Man muss halt auch wachsamer sein.

Aber eine Katze oder einen Hund wegen dem Nachwuchs wegzugeben könnte ich nicht. Das ist ja kein Spielzeug was man einfach so weiterreicht wenn es einem nicht mehr in den Kram passt!!!!

lg
fendi + baby boy inside (38 SSW)

@Fendi

Wenn das jetzt eine Anspielung auf meinen Beitrag war kann ich dir sagen dass,unser Nachwuchs ungeplant war, und dass ich Tiere Über alles liebe!Denn ich hatte schon seit ich klein war tiere und alle bis zum Schluss bis sie an Altersschwäche gestorben sind das du dir mal ein bild davon machen kannst warum ich meinen Kater weggegeben hab

ER war total eifersüchtig , Kinderunfreundlich, Und wir haben nur ne ganz kleine 2 Zimmer wohnung, außerdem, hab ich ihn einen Bekannten von uns gegeben der einen Rießen Garten hat und viel Platz,wo er sich austoben kann!

Wir haben ihn auch schon drei Jahre gehabt unsern kater und es war bestimmt nicht einfach für uns ihn wegzugeben,aber jeder vernünftige Mensch hätte das gemacht wenn ER UNSEREN KATER GEKANNT HÄTTE! Also bevor du deine Kritik so extrem anwendest frag lieber warum nicht gleich total fies hier draufeinhacken, ich hab meinen kater so lieb gehabt, ABER MEIN KIND IST MIR WICHITIGER Und basta! Muss mich hier wohl nicht weiter rechtfertigen,gegenüber einer Person die sowieso nciht bescheid weiß

Lg Stellalina

Gefällt mir
14. März 2007 um 19:40
In Antwort auf yelena_12119032

Falscher Weg...
die Tiere wegzusperren...und diese Geschichte,kann die irgendwie nicht so recht glauben..sorry..aber wenn ich schon lese,die freundin meiner mutter...dann ist das immer so...naja egal. *nimms mir nicht übel*

Katzen sind ja keine Babykiller,da hätte ich bei nem Hund mehr bedenken.

Man sollte das mit den Haustieren nicht dramatisieren. Und ich werd mir erst Recht ne Katze anschaffen,wenn mein Kleiner da ist,damit er nicht ohne ein Tier aufwachsen muss.

@ mseve ALso okay ...

Hätte also nciht erzählen sollen was passiert ist, wenn das hier so dolle kritisiert wird, außerdem hab ich ja nicht gesagt dass sie das tier weggeben soll, sondern nur darauf achten soll, warum kann denn keiner meinen text aufmerksam verfolgen! Und ich erzähl hier bestimmt nicht sowas wenn es nicht stimmen würde!Deswegen hab ich hier überhaupt meine Meinung reingeschrieben da dass ja meiner Mutter ihrer Freundin passiert ist, ansonsten wärs mir egal gewesen und hätte hier nicht meinen Senf dazu gegeben!

SAH MICH NUR DAZU VERPLICHTET,SIe ZU WARNEN, oder hättest du das nicht gemacht, wenn du sone Geschichte live mitbekommen hättest? Sogar andere Bekannte haben gemeint schwanger, neugeborenes , Katze AAAAAAAAAufpassen!

UNd ich hab ewig nicht meine Katze hergeben wollen....musste letzdendlich aber doch nicht nur wegen ihrer Eifersucht( die sie tatsächlich immer wieder zum Ausdruck brachte,Sonder jetzt zum 3.Mal wegen unserer zu kleinen Wohnung ist ne 2 Zimmer wohnung!

Lg Stellalina+Dario 35+3

Gefällt mir
14. März 2007 um 19:50
In Antwort auf ianthe_12856016

@ mseve ALso okay ...

Hätte also nciht erzählen sollen was passiert ist, wenn das hier so dolle kritisiert wird, außerdem hab ich ja nicht gesagt dass sie das tier weggeben soll, sondern nur darauf achten soll, warum kann denn keiner meinen text aufmerksam verfolgen! Und ich erzähl hier bestimmt nicht sowas wenn es nicht stimmen würde!Deswegen hab ich hier überhaupt meine Meinung reingeschrieben da dass ja meiner Mutter ihrer Freundin passiert ist, ansonsten wärs mir egal gewesen und hätte hier nicht meinen Senf dazu gegeben!

SAH MICH NUR DAZU VERPLICHTET,SIe ZU WARNEN, oder hättest du das nicht gemacht, wenn du sone Geschichte live mitbekommen hättest? Sogar andere Bekannte haben gemeint schwanger, neugeborenes , Katze AAAAAAAAAufpassen!

UNd ich hab ewig nicht meine Katze hergeben wollen....musste letzdendlich aber doch nicht nur wegen ihrer Eifersucht( die sie tatsächlich immer wieder zum Ausdruck brachte,Sonder jetzt zum 3.Mal wegen unserer zu kleinen Wohnung ist ne 2 Zimmer wohnung!

Lg Stellalina+Dario 35+3

@stellalina
hab ja auch geschrieben,dass mir das nicht übel nehmen sollst. Beim durchlesen kam das bei mir so rüber als wär das ne Babykillerkatze,die sich extra aus Eifersucht auf's Baby gelegt hat...vielleicht hab ich da auch was falsch verstanden,keine Ahnung.

Nur weißt du,wenn man so wie ich auf einem Bauernhof mit vielen Katzen und anderen Tieren groß geworden ist,dann ist das für mich ganz schwer nachzuvollziehen. Aber gut...ist ja jedem seine eigene Entscheidung.

Gefällt mir
15. März 2007 um 9:11

Katzen und Baby...
Hallo ich bin zwar noch nicht Schwanger, plane das seit einem Jahr, doch ich habe auch schon zwei Kinder und auch eine Katze...

Ich habe sehr gut Erfahrungen gemacht, beide Kinder die ich habe sind mit Katze "groß" geworden und es gab wirklich nie ein Problem damit. man sollte halt nur ein Auge darauf haben. Ich überlege mir doch vorher ob ich mir ein haustier anschaffe oder doch lieber erst das Kind, damit es nicht zu Eifersucht kommt, wenn man sich dann schon solche gedanken macht.

Ich hatte meine Katze vor den Kindern und er hat den kleinen nie was getan, wieso auch, Katzen sind liebevoll und verschmust und keine babykiller...

Also ich könne meine Katze nicht einfach weg geben weil nachwuchs kommt, da muß man eine lösung finden wie zum beispiel wenn das kind in einem Raum schläft die tür da schlissen oder wenn das nicht möglich ist da die wohnung zu gleich ist, dann muß man eben ein wenig wachsam sein, wenn man sich da sorgen macht.

Die armen Tiere die wurden nie gefragt ob sie zu euch wollen ihr habt sie zu euch geholt weil ihr sie haben wolltet, das sind lebewesen und kein spielzeug, ihr könnt sie doch nicht behandeln als wären sie ein nichts, das schadet einer Katze, und das sind gründe wieso tiere zu dem werden zu den ihr sie hier hinstellt.

Wenn du von einem Partner verlassen wurdest und da eine bestimmte sache erlebt hast die dich so schnell nicht wieder los lässt, dann gehst du ja auch mit anderen gefühlen in die nächste beziehung, so kannst du dir das bei einer Katze auch vorstellen, nur das die sich nicht mal ausdrücken können....

Also BITTE denkt vorher nach ob ihr eine Katze wollt oder lieber den Nachwuchs oder ob ihr mit beidem gut leben könnt...

LG Dani

Gefällt mir
15. März 2007 um 10:54


Das ist ja hier alles recht ammüsant!

Wenn man eine Katze ins Tieheim gibt, ok...das muß jeder selber wissen! Aber sich so für die Rechte einer Katze ein zu setzten ist einfach lächerlich! Als wenn sie es bei anderen Leuten nicht gut hat...!
Soweit ich das mitbekommen habe hat niemand geschrieben das er seine Katze wegen "drohender Eifersucht" abgeben möchte, sondern weil die Gefahr besteht das sich eben Selbige auf Baby legt! Was die Eifersucht angeht sehe ich kein Problem, zumindest bei meinen nicht! Aber das muß jeder selber wissen!

Natürlich kann auch einfach nichts passieren. Aber ich denke das man kein Risiko eingehen muß!!!

Katzen haben unterschiedliche Charaktere und jeder sollte den seines Tiegers kennen. Meine Kleine hüpft bei jeder sich bietenden Gelegenheit in die Wiege...ist halt super kuschelig dort! Und sie ist nich soooo doof das sie sich unbedingt erwischen lässt...


LG, Franzi (40+1)

Gefällt mir
15. März 2007 um 12:47
In Antwort auf yelena_12119032

@stellalina
hab ja auch geschrieben,dass mir das nicht übel nehmen sollst. Beim durchlesen kam das bei mir so rüber als wär das ne Babykillerkatze,die sich extra aus Eifersucht auf's Baby gelegt hat...vielleicht hab ich da auch was falsch verstanden,keine Ahnung.

Nur weißt du,wenn man so wie ich auf einem Bauernhof mit vielen Katzen und anderen Tieren groß geworden ist,dann ist das für mich ganz schwer nachzuvollziehen. Aber gut...ist ja jedem seine eigene Entscheidung.

@Mseve,sicherlich war es nicht so...

Die Katze hat den Baby ja vorher auch nichts getan aber sich einfach bei den Baby eingekuschelt und aufs gesicht gelegt, dann ist es eben zu dieser Tragödie Gekommen, was echt schlimm ist!Womöglich war das sowieso keine Absicht dieser Katze, denn War ja eigentlich ne verschmuste, aber meine Katze ist sehr eifersüchtig, und beißt und Kratzt vor allem mit Kindern ist sie Komisch, und naja wenn ein anderes Tier da war, war sie total eifersüchtig wenn man es gestreichelt hat, und ist nicht mehr zu mir und meinen Freund sondern hat sich aus Trotz in ne Ecke verzogen oder unters Bett! Und ich könnte mir vorstellen das dass nicht gut gegangen wäre wenn dann erst mal unser kleiner da ist, deswegen hab ich den Kater in gute Hände weitergegeben ,besuche ihn auch oft! Wollte eben nicht dass er meinen kleinen Zerkrazt oder beißt oder aus seiner Eifersucht wirklich wie es bei unserer Bekannten passiert ist auf das baby drauflegt .....dann gebe es zum schluss (Im Extremfall) meinen kleinen Engel mein ein und alles nicht mehr , und meinen Kater auch nicht mehr ganz klar! Den ein Kind ist nicht mit einer Katze zu vergleichen das steht über alles! Mein Kind ist mein Leben ich würde und will alles dafür tun dass es ihm gut geht , und leider war unser kleiner ungeplant,sonst hätte ich mir den Kater damals nicht aus den Tierheim geholt!

Lg Stellalina+Dario 35+4

Gefällt mir
15. März 2007 um 13:01
In Antwort auf sancha_12969806

Re: Katze
Ich habe meinen Kater schon zu meinen Eltern abgegeben. Meine Katze folgt in ein paar Tagen. Ich denke das man das Risiko, dass die Katze sich aufs Kind legt, nicht eingehen sollte.
Katzen sind keine sozialen Tiere, sondern Einzelgänger. Meine Tieger sind ganz besonders lieb und verschmust. Wir haben schon eine 6 Jährige Tochter und sie haben noch nie gekratzt oder gebissen...trotzdem halte ich es für sehr unklug das Kuschel- und Wärmebedürfniss der Katzen zu unterschätzen!!!
Sie sind halt ein wenig ego und unsozial...! Man muß es ja nicht drauf an kommen lassen


LG, Franzi (40 ssw)

Na so ein blödsinn
katzen sind weder ego noch unsozial auch die ansicht das sie reine einzelgänger sind ist längst schon überholt.....sie sind lediglich nicht solche rudeltiere wie hunde....

vielleicht ,franziska,solltest du dich mal auf dem laufenden halten und nicht im mittelalter stehen bleiben mit deinen komischen ansichten über katzen*totlach*

und auch bei hunden gibt es einzelgängerische tiere die lieber alleine ohne mitkonkurrenten sein wollen...

Gefällt mir