Home / Forum / Tiere / Katzen bekriegen sich und einer pinkelt nur noch...

Katzen bekriegen sich und einer pinkelt nur noch...

2. August 2012 um 13:56 Letzte Antwort: 2. August 2012 um 17:07

Huhu,

bin total verzweifelt...

Habe zwei Kater und eine Katze, alle kastriert, alles Stubentiger.

Wo fang ich am besten an....

Vor 4 Jahren holte ich mir meinen ersten Kater Kato, war er 12 Wochen alt. Sofort stubenrein etc. Nur hat er mich immer angefallen, klar hat er auch geschmust, aber er war anscheinend nicht ausgelastet (trotz stundenlangem spielen). Darauf hin holte ich mir ein halbes Jahr später meinen zweiten Kater Tristan, 14 Wochen alt.
Dann war alles harmonisch, sie schmusten zusammen, spielten zusammen etc.
Aber leider nicht lange...

Kato wurde innerhalb von 1 1/2 Jahren zu einem Einzelgänger, hat sich nicht mehr mit Tristan abgegeben. Nicht geschmust, nicht gespielt, nur am schlafen oder Schmusen mit den Dosenöffnern. Nun muss ich dazu sagen, ist Tristan eine sehr aktive Katze, will rund um die Uhr spielen, schmusen, es volle Programm. Ist richtig abgedreht, wurde nie böse, aber kam auch nicht mehr zur Ruhe.

Wir sind ins Tierheim und haben die kleine verspielte Lucy geholt, 1/2 Jahre alt. Tristan und Lucy sind heute ein Kopf und ein Arsch.
Kato war daraufhin immernoch der typische Einzelgänger.
War alles mal wieder perfekt...

Bis vor ca 3 Monaten alles anfing. Dachte es lag an meiner Schwangerschaft... (merken Sie ja angeblich)
Nun hatte ich aber eine Fg vor über einem Monat und die Probleme sind immer noch da...

Wahrscheinlich war es ein Fehler Lucy zuholen, aber auf der anderen Seite geht es Tristan besser....

Das Problem ist dass Kato, der doppelt so groß ist wie Lucy, "gemobbt" wird. Die zwei wollen mit ihm spielen, er will nicht und es artet im Streit aus. Das geht soweit, dass Kato schreit, faucht, immer nur auf Lauerstellung ist und überall hinpinkelt (Bett, Couch, neben es Klo, etc).
Wenn sie ihn einfach in Ruhe lassen würden, wäre alles wieder gut. Mittlerweile ist es glaub ich auch nicht mehr nur spielen, zumindest in Lucys Fall. Wenn Kato in ihre Nähe kommt, knallts jetzt nur noch, von ihrer Seite aus.

Meine Gedanken sind mittlerweile, ihn vielleicht her zu geben (was ich eigentlich nicht will, da ich diese Katze genauso liebe, wie die anderen zwei), aber es würde ihm sicherlich als Einzelkatze vieeeel besser gehen. Oder eben rauslassen. Aber da bekomm ich Probleme mit der Schwiegermutter ihrer Katze, die wohnt als Freigänger auf dem Grundstück und sie hat, verständlicherweise (die vier hassen sich), Angst dass meine Katzen sie vertreiben werden. Dann denke ich vielleicht nur Kato rauszulassen, aber wie soll das funktionieren...

Vielleicht habt ihr noch Tipps, Feliwayzeugs hab ich auch alles schon ausprobiert, TA ist alles ok... Ich bin mit meinem Latein am Ende. Oder was ratet ihr mir, doch hergeben?!

Mehr lesen

2. August 2012 um 14:16

Mein
beileid zur fehlgeburt

als erstes würd ich kato zum arzt bringen, am besten mit einer urinprobe von ihm. mobben in der gruppe kann ein hinweis auf ne krankheit sein. die urinprobe deswegen weil unsauberkeit blasenentzündung bedeuten kann..

pinkelt er nur bei diesen attacken (das wäre angstpinkeln) oder ist er generell unsauber? hindert lucy evtl kato daran aufs klo zu gehen?

wie groß ist deine wohnung? anders gefragt, wäre es möglich ein zimmer zu katos zimmer zu machen ohne dass das revier der anderen beiden zu sehr beschnitten wird?
ich mein damit nicht die katzen dauerhaft zu trennen sondern ne chipklappe in die zimmertür zu setzen. dass er dort im zimmer seine ruhe hat wird er vermutlich merken. da würd ich ihm dann nen extra fressnapf und ein klo reinstellen sodass er, wenn er möchte, in aller ruhe frerssen und aufs klo gehen kann

ansonsten würd ich versuchen katos selbstbewusstsein zu steigern. das geht zb mit clickern oder festen kuschel- und spielritualen nur für ihn (zb immer vorm mittagessen)

eine möglichkeit wären evtl auch bachblüten sowohl für lucy als auch für ihn. allerdings brauchst du dafür definitiv einen experten der das gezielt für die beiden zusammenmischt.

Gefällt mir
2. August 2012 um 14:31
In Antwort auf stacie_11962926

Mein
beileid zur fehlgeburt

als erstes würd ich kato zum arzt bringen, am besten mit einer urinprobe von ihm. mobben in der gruppe kann ein hinweis auf ne krankheit sein. die urinprobe deswegen weil unsauberkeit blasenentzündung bedeuten kann..

pinkelt er nur bei diesen attacken (das wäre angstpinkeln) oder ist er generell unsauber? hindert lucy evtl kato daran aufs klo zu gehen?

wie groß ist deine wohnung? anders gefragt, wäre es möglich ein zimmer zu katos zimmer zu machen ohne dass das revier der anderen beiden zu sehr beschnitten wird?
ich mein damit nicht die katzen dauerhaft zu trennen sondern ne chipklappe in die zimmertür zu setzen. dass er dort im zimmer seine ruhe hat wird er vermutlich merken. da würd ich ihm dann nen extra fressnapf und ein klo reinstellen sodass er, wenn er möchte, in aller ruhe frerssen und aufs klo gehen kann

ansonsten würd ich versuchen katos selbstbewusstsein zu steigern. das geht zb mit clickern oder festen kuschel- und spielritualen nur für ihn (zb immer vorm mittagessen)

eine möglichkeit wären evtl auch bachblüten sowohl für lucy als auch für ihn. allerdings brauchst du dafür definitiv einen experten der das gezielt für die beiden zusammenmischt.


Erstmal danke!

Bachblüten ist noch ne super Idee, wie nennt man solche Spezialisten?

Kato ist eigentlich fit, Tristan hatte eine Blasenentzündung, dem gehts aber wieder gut. Können die sich anstecken?!
Doch nochmal TA anrufen.

Feste Kuscheleinheiten haben wir schon, spielen will er nicht.
Angstpinkeln ist es auch nicht, nur Protest. Wir haben ja mehrere Klos und Lucy ist meist mit Tristan im Schlafzimmer und Klos stehen im Bad. Chipklappe fällt leider flach, haben seit letztem Jahr neue Türen, mein Schwiegervater würde mich killen.

Aber ich geh nochmal zum TA und frag auch wegen Bachblüten vielleicht kennt der jemand.
Hoffe es klappt. Meine Arbeitskollegin würd ihn gerne nehmen, aber naja, will ihn ja nicht unbedingt her geben, nur wenn gar nix mehr geht.

Gefällt mir
2. August 2012 um 15:02
In Antwort auf mireia_12572086


Erstmal danke!

Bachblüten ist noch ne super Idee, wie nennt man solche Spezialisten?

Kato ist eigentlich fit, Tristan hatte eine Blasenentzündung, dem gehts aber wieder gut. Können die sich anstecken?!
Doch nochmal TA anrufen.

Feste Kuscheleinheiten haben wir schon, spielen will er nicht.
Angstpinkeln ist es auch nicht, nur Protest. Wir haben ja mehrere Klos und Lucy ist meist mit Tristan im Schlafzimmer und Klos stehen im Bad. Chipklappe fällt leider flach, haben seit letztem Jahr neue Türen, mein Schwiegervater würde mich killen.

Aber ich geh nochmal zum TA und frag auch wegen Bachblüten vielleicht kennt der jemand.
Hoffe es klappt. Meine Arbeitskollegin würd ihn gerne nehmen, aber naja, will ihn ja nicht unbedingt her geben, nur wenn gar nix mehr geht.

Ich fass es nicht...
Jetzt liegen die doch alle drei im Bett, jeder zwar in seiner Ecke, aber hallo?!
Und nachher gehts dann bestimmt wieder rund...-.-
Aber ist anscheinend noch nicht Hopfen und Malz verloren

Gefällt mir
2. August 2012 um 17:07
In Antwort auf mireia_12572086

Ich fass es nicht...
Jetzt liegen die doch alle drei im Bett, jeder zwar in seiner Ecke, aber hallo?!
Und nachher gehts dann bestimmt wieder rund...-.-
Aber ist anscheinend noch nicht Hopfen und Malz verloren

^^
für bachblüten würd ich mich an nen tierheilpraktiker wenden. evtl weiß ein arzt auch nen ansprechpartner
evtl wäre auch zylkene ne idee. soll gegen angst helfen, basiert iwie auf nem milchprotein..

gibt es häufiger entspannte momente? wo sie in einem zimmer liegen und ruhe herrscht.

evtl könnte man dei gute tür aushängen und ne günstigere einhängen.

ob blasenentzündungen ansteckend sind.. gute frage. kanns mir eig schon vorstellen, wird ja von bakterien verursacht und wenn die es schaffen die katze zu wechseln..

Gefällt mir