Home / Forum / Tiere / Katze und Hamster/Wellensittiche

Katze und Hamster/Wellensittiche

26. Mai 2009 um 20:30 Letzte Antwort: 27. Mai 2009 um 20:44

Hallo ihr lieben.
Wir waren am samstag im tierheim um uns katzen anzuschauen, da wir uns gerne wieder eine holen würden.
unser bedenken war aber, dass wir noch einen kleinen nager (hamster, 2 1/2 jahre alt - sollen ja nur maximal 3 werden ) und 2 wellensittiche ( 4 1/2 und 4 ) haben.
die frau im tierheim meinte das wäre kein problem.
die katze würde sich nur die ersten tage fuer die drei anderen mitbewohner interessieren und dann das interesse verlieren,wenn sie merkt, dass sie sowieso nicht an sie rankommt.
wir haben uns einen ruhigen kater ausgesucht (fast 5 jahre alt / reine Wohnungskatze), der gerne schmust und kuschelt.
wollte heute mit ihm spielen im tierheim, wollte er nicht
scheint einer der ruhigeren sorte zu sein
könnt ihr mir sagen wohin ich den vogelkäfig zb stellen soll? steht im moment auf katzenerreichbarer höhe (auf einem hocker)
und der hamster steht bisher auf dem boden (hat nicht so einen kleinen käfig sondern einen 4etagen käfig denke mal etwa 50 cm hoch)
der vogelkäfig ist 82 cm hoch , hatte überlegt einen ca. 60 cm hohen zu kaufen,damit sie auf den schrank passen und die katze nicht heran kommt.
was meint ihr ?
unsere wohnung ist nicht seeehr groß (ca. 67qm).
haben 3 zimmer (wohnzimmer,mein zimmer und das zimmer meiner mutter / leben menschlich gesehen zu zweit :P )
achja und meint ihr ich muss mir ein neues schloss kaufen fuer mein zimmer in dem die voegel und eventuell auch der hamster stehen? wenn ich morgens weg bin abschliessen.
weil manche katzen habens raus und springen auf türklinken
gibt es schlösser mit schluessel im normalen baumarkt ?
liebe grüße und vielen dank im vorraus!

Mehr lesen

27. Mai 2009 um 10:26

HHMMM..
Ich kann dir nichr wirklich weiterhelfen. Aber wir hatten vor einigen Jahren ne Katze, Meerschweinchen und einen Wellensiitich. Mit der Katzte und dem Meerschweinchen gabs keine Probleme, aber die Katze hasste meinen Welli, und sprang immer gegen den Käfig, dass hat ihn zwar nicht interessiertr, aber ich wollte halt nicht, dass er doch irgendwann vor Schreck tot umfällt. ALso hab ich seinen Käfig mit nem GrOßEN Haken an die Decke gehängt. Das hat wunder bar gehalten. Wenn das bei deinem auch funktioniert?!
Dann brauchst du keinen neuen kaufen...

Gefällt mir
27. Mai 2009 um 10:28
In Antwort auf hyong_12159428

HHMMM..
Ich kann dir nichr wirklich weiterhelfen. Aber wir hatten vor einigen Jahren ne Katze, Meerschweinchen und einen Wellensiitich. Mit der Katzte und dem Meerschweinchen gabs keine Probleme, aber die Katze hasste meinen Welli, und sprang immer gegen den Käfig, dass hat ihn zwar nicht interessiertr, aber ich wollte halt nicht, dass er doch irgendwann vor Schreck tot umfällt. ALso hab ich seinen Käfig mit nem GrOßEN Haken an die Decke gehängt. Das hat wunder bar gehalten. Wenn das bei deinem auch funktioniert?!
Dann brauchst du keinen neuen kaufen...

Ach so...
Schlösser mit srnknormalen Schlüsseln bekommst du eig in jedem Baumarkt!

Gefällt mir
27. Mai 2009 um 13:17
In Antwort auf hyong_12159428

Ach so...
Schlösser mit srnknormalen Schlüsseln bekommst du eig in jedem Baumarkt!

..
Dankeschoen
werde mal in den baumarkt fahren

Gefällt mir
27. Mai 2009 um 19:52

Das Problem
bei Katzen ist, dass sie charakterlich nicht derart domestiziert sind wie Hunde. Sie "hören" ja auch nicht aufs Wort, geschweige denn würden sie etwas unterlassen, wenn eh grad niemand schaut.
Bei Katzen muss nur einmal der Spieltrieb durchkommen und *tatz* ist dem Vögelchen die Brust aufgerissen (so geschehen bei einem meiner Wellis bei den Vorbesitzern, die die Vögel wegen des Katzenproblems auch erst abgegeben haben).

Es kann gut gehen. Das melden einige Katzenhalter, die gleichzeitig auch Beute halten, allerdings sind auch genügend Leute überrascht, wenn es doch plötzlich passiert.

Ich würde eine Katze entsprechend gar nicht erst dazu holen, aber wenns schon beschlossene Sache ist: Die Käfige schön hoch, drum herum keine Möbel, die als "Zwischenstufe" zu den Käfigen dienen könnte und wenn du die Türklinken wirklich austauschst, sollte es gehen. Nur beim Ausflug schön aufpassen, gelle?

Viel Spaß mit den Tieren

LG

Ele

Gefällt mir
27. Mai 2009 um 20:44
In Antwort auf liva_11977900

Das Problem
bei Katzen ist, dass sie charakterlich nicht derart domestiziert sind wie Hunde. Sie "hören" ja auch nicht aufs Wort, geschweige denn würden sie etwas unterlassen, wenn eh grad niemand schaut.
Bei Katzen muss nur einmal der Spieltrieb durchkommen und *tatz* ist dem Vögelchen die Brust aufgerissen (so geschehen bei einem meiner Wellis bei den Vorbesitzern, die die Vögel wegen des Katzenproblems auch erst abgegeben haben).

Es kann gut gehen. Das melden einige Katzenhalter, die gleichzeitig auch Beute halten, allerdings sind auch genügend Leute überrascht, wenn es doch plötzlich passiert.

Ich würde eine Katze entsprechend gar nicht erst dazu holen, aber wenns schon beschlossene Sache ist: Die Käfige schön hoch, drum herum keine Möbel, die als "Zwischenstufe" zu den Käfigen dienen könnte und wenn du die Türklinken wirklich austauschst, sollte es gehen. Nur beim Ausflug schön aufpassen, gelle?

Viel Spaß mit den Tieren

LG

Ele

Der Kater
ist wirklich nicht so der Wilde.
Eher einer der viel schmust.
er würde wohl eher mit den vögeln schmusen wollen und sie dabei versehentlich verletzten
naja ich wuerde das zimmer aber nur abschliessen wenn ich die vögel fliegen lasse? kater kommt raus ich bleib drinnen und schliess von innen ab und beschaeftige mich mit den kleinen oder ich lasse sie auch mal alleine fliegen und spiele draussen mit dem kater.
denke dass das alles gut geht :/ hoffe es zumindest
danke und lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook