Home / Forum / Tiere / Katze rauslassen, bin total unschlüssig

Katze rauslassen, bin total unschlüssig

18. Mai 2005 um 9:47 Letzte Antwort: 2. März 2014 um 11:11

Hallo zusammen,

ich brauch mal ein paar Meinungen weil ich echt nicht mehr weiß was ich machen soll.

Eigentlich wollte ich meine Katze spätestens wenn sie sterilisiert ist raus lassen und das wär ja dann jetzt. Aber in meinem Bekanntenkreis sind in den letzten Wochen drei Katzen überfahren worden (wohnen alle auf dem Land!) und eine Katze ist vors Pferd gelaufen und wurde zertreten (leider war das mein Pferd, werd diese Bilder wohl nie mehr aus meinem Kopf bekommen) sie war erst 7 Monate alt genau wie meine, das war so schlimm!

Ich wohne in einer sehr kleinen Stadt und ganz am Rand. Aber auch bei uns in der Straße (nur für Anlieger und Zone 30) hab ich letzten eine tote Katze gesehen und eine überfahrene Ente.

Meine Mieze war bis jetzt nur in der Wohnung und auf dem Balkon. Sie hat noch nie anstalten gemacht, dass sie raus möchte. Auch nicht auf dem Balkon. Wenn die Tür zu ist ist sie zu das ist ihr egal. Ich bin jetzt kurz vor dem Entschluß, meine Katze nicht rauszulassen weil sie keinen unzufriedenen Eindruck macht und weil ich sie noch länger haben möchte als ein paar Monate.

Na ja, und da sie jetzt grad zufällig vier Geschwisterchen bekommen hat würd ich halt noch eine dazunehmen, damit sie halt zu zweit sind. Was soll ich tun? Eine, zwei, raus oder drinnen lassen?

Bei anderen ist da immer so leicht reden, nur selber sowas entscheiden ist echt schwierig. Ich dank euch schon mal für eure Meinung, will halt nur das meiner Mieze gut geht.

LG Alex

Mehr lesen

18. Mai 2005 um 13:00

Hi Alex
Ich kann Dein Dilemma sehr gut verstehen!

Also, wenn Du sie drinnen lässt, dann unbedingt eine zweite Katze nehmen, damit sie nicht vereinsamt. Ich geh mal davon aus, dass Du tagsüber nicht zu Hause bist.

Wenn Du sie raus lässt, dann brauchts ja nicht unbedingt eine zweite Katze. Ausser Du willst natürlich einfach eine zweite.

Drinnen oder nach draussen lassen... Schwierige Frage! Grundsätzlich geht jede Katze gerne nach drausse, aber nach so vielen toten Tieren würde ich mir das auch schwer überlegen. Noch kennt sie das nach drausse gehen nicht und würde wohl als Wohnungskatze auch klar kommen!

Ist sie von einem Bauernhof oder wurde sie in einer Wohnung geboren und war noch gar NIE draussen?

Ich hatte auch mal zwei Katzen und wir haben absichtlich 2 genommen, weil wir dachten, dann wird's ihnen nicht langweilig. Doch der Kater hat auf dem Balkon immer so sehnsüchtig nach draussen geschaut, dass wir sie schliesslich doch rausgelassen haben. Ich denke, Du spürst, ob Deine Katze in der Wohnung klar kommt oder nicht!

Liebe Grüsse
Flöckli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2005 um 14:51
In Antwort auf cari_11918828

Hi Alex
Ich kann Dein Dilemma sehr gut verstehen!

Also, wenn Du sie drinnen lässt, dann unbedingt eine zweite Katze nehmen, damit sie nicht vereinsamt. Ich geh mal davon aus, dass Du tagsüber nicht zu Hause bist.

Wenn Du sie raus lässt, dann brauchts ja nicht unbedingt eine zweite Katze. Ausser Du willst natürlich einfach eine zweite.

Drinnen oder nach draussen lassen... Schwierige Frage! Grundsätzlich geht jede Katze gerne nach drausse, aber nach so vielen toten Tieren würde ich mir das auch schwer überlegen. Noch kennt sie das nach drausse gehen nicht und würde wohl als Wohnungskatze auch klar kommen!

Ist sie von einem Bauernhof oder wurde sie in einer Wohnung geboren und war noch gar NIE draussen?

Ich hatte auch mal zwei Katzen und wir haben absichtlich 2 genommen, weil wir dachten, dann wird's ihnen nicht langweilig. Doch der Kater hat auf dem Balkon immer so sehnsüchtig nach draussen geschaut, dass wir sie schliesslich doch rausgelassen haben. Ich denke, Du spürst, ob Deine Katze in der Wohnung klar kommt oder nicht!

Liebe Grüsse
Flöckli

msg
Hi Flöckli,

ja ich bin tagsüber arbeiten, mein Freund auch außer es regnet so wie heute.

Mit dem rauslassen ist es halt auch so, dass sie über das Treppenhaus müßte. Die Vermieter haben nix dagegen, aber dann kann es passieren, dass sie mal im Treppenhaus sitzt und nicht raus und nicht in die Wohnung kann das find ich auch blöd. Außerdem haben die Nachbarn in der Umgebung so viele Katzen da gehts vorallem Nachts regelmäßig zur Sache und da krieg ich vom zuhören schon Gänsehaut.

Also wir haben bis jetzt eine 80 m Wohnung mit ca. 8 m Balkon und in der Dachschräge einen Stauraum (der gehört der Katze allein). Wir schauen uns aber nach was größerem um.

Meine Miez ist nicht vom Bauernhof sie kam als Wohnungskatze zur Welt und war nie draussen. Außer mit 6 Wochen einmal da ist sie denen von Balkon gefallen.

Das Gefühl das ihr was fehlt hab ich nicht. Sie ist extrem umgänglich, bettelt nie nach Futter, kratzt nicht an der Balkontür wenn sie rauswill. Manchmal sitzt sie lieber auf dem Fensterbrett und schaut raus. Wenn ich dann die Tür auf mach schaut sie mich an so ungefähr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2005 um 15:13
In Antwort auf eluned_12475810

msg
Hi Flöckli,

ja ich bin tagsüber arbeiten, mein Freund auch außer es regnet so wie heute.

Mit dem rauslassen ist es halt auch so, dass sie über das Treppenhaus müßte. Die Vermieter haben nix dagegen, aber dann kann es passieren, dass sie mal im Treppenhaus sitzt und nicht raus und nicht in die Wohnung kann das find ich auch blöd. Außerdem haben die Nachbarn in der Umgebung so viele Katzen da gehts vorallem Nachts regelmäßig zur Sache und da krieg ich vom zuhören schon Gänsehaut.

Also wir haben bis jetzt eine 80 m Wohnung mit ca. 8 m Balkon und in der Dachschräge einen Stauraum (der gehört der Katze allein). Wir schauen uns aber nach was größerem um.

Meine Miez ist nicht vom Bauernhof sie kam als Wohnungskatze zur Welt und war nie draussen. Außer mit 6 Wochen einmal da ist sie denen von Balkon gefallen.

Das Gefühl das ihr was fehlt hab ich nicht. Sie ist extrem umgänglich, bettelt nie nach Futter, kratzt nicht an der Balkontür wenn sie rauswill. Manchmal sitzt sie lieber auf dem Fensterbrett und schaut raus. Wenn ich dann die Tür auf mach schaut sie mich an so ungefähr

He, Text abgeschnitten
"hab ich was gesagt?" und bleibt sitzen. Verspielt ist sie halt ohne Ende deshalb dacht ich mir, dass ein Spielgefährte nicht schlecht wär. Ich bin ja doch nur ein Ersatz.

Stimmt es, dass man drauf achten soll, dass sich die Katzen vom Temperament her ähneln?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2005 um 15:45
In Antwort auf eluned_12475810

He, Text abgeschnitten
"hab ich was gesagt?" und bleibt sitzen. Verspielt ist sie halt ohne Ende deshalb dacht ich mir, dass ein Spielgefährte nicht schlecht wär. Ich bin ja doch nur ein Ersatz.

Stimmt es, dass man drauf achten soll, dass sich die Katzen vom Temperament her ähneln?

LG

So...
wie das bei mir ankommt, würde ich sie nicht raus lassen. Du hättest kein gutes Gefühl dabei, stimmts? Und es ist wichtig für Dich, dass Du hinter dem stehen kannst, was Du tust!

Das mit dem nicht rein und raus können, wenn sie im Treppenhaus ist, ist in der Tat ein Problem. Spätestens dann, wenn sie mal ihr Geschäft machen muss. Ich hab auch eine Kollegin, bei der die Katze auch immer über das Treppenhaus rein/raus geht. Da kam es dann schon mal vor, dass sie ihr Geschäft im Treppenhaus erledigt hat, was bei den Nachbarn nicht gut angekommen ist. Nun hat sie eine Katzentüre in ihre Wohnungstüre rein gemacht, aber das ging auch nur, weil es eine Eigentumswohnung ist.

Ich weiss nicht, ob man abschätzen kann, wie die zweite Katze ist. Wenn sie noch ganz jung ist - und ich nehm an, dass Du eine junge nimmst? - merkt man ja noch nicht, wie sie sich entwickelt. Wenn Deine jetzige Katze nicht all zu dominant ist, wird sie sicherlich eine zweite, jüngere Katze gut annehmen!

Geh die Katzen anschauen und dann hör auf Dein Gefühl! Kommt schon gut!

Und wenn Du die Katze, die Du jetzt hast doch raus lassen willst, kannst Du das ja jetzt noch immer entscheiden. Hör auf Dein Bauchgefühl!

Liebe Grüsse
Flöckli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Mai 2005 um 17:15

Oje,
echt eine schwere Entscheidung. Das scheint ja wirkliche eine gefährliche Gegend zu sein...
Ich würde sie auch nicht rauslassen wollen. Sie kennt es nicht und vermisst es somit auch nicht.

LG, koellegoerl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2014 um 13:37

Katze raus lassen oder nicht?
Hey Alex....
ich habe gerade das selbe Problem wie du...
wir sind zum 1.2. aufs land gezogen und ich bin jetzt auch am überlegen ob ich sie raus lassen soll...
sie ist jetzt ca 6-7 monate alt.
ich habe zwei katzen und ich habe das gefühl sie wollen unbedingt raus.
ich habe aber angst dass sie nicht mehr nach hause kommt oder dass sie überfahren wird...
aber ich denke ich lasse sie sterilisieren und dann lasse ich sie raus.. normalerweise rennen katzen weg wenn sie ein lauteres geräusch hören wie ein auto oder pferde.
ich hatte schon öfter Katzen die raus gingen und nie irgendwelche Probleme...
probier es vielleicht tut ihr es ja ganz gut.
und wenn sie das erste mal draußen ist dann wird sie vor solchen neuen und lauten Geräuschen sicherlich weglaufen weil sie sich erschrickt....
liebe Grüße Jamsin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 9:38

Beides funktioniert
Mein Kater hat es irgendwann drinnen nicht mehr ausgehalten. Wir sind mit ihm dann immer raus zu Spazieren gegangen. Jetzt geht er frühs raus und abends muss man ihn nur rufen. 8 Minuten und dann ist er spätestens da. Meistens sitzt er schon (ohne rufen) vor der Tür. Er ist viel ruhiger, macht drinnen nix mehr kaputt und ist glücklich. Wenn ich Samstags die Wäsche raushänge, kommt er immer mit und sonnt sich im Garten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2014 um 11:11

Je nach dem..
Hallo Alex, ich habe fünf Katzen und wohne auf dem Lande. Meine zwei Kater sind häufig draussen und kommen manchmal nur zur Futteraufnahme nach Hause und erholen sich ein paar Stunden am Kamin, wenn es zu kalt geworden ist oder lassen sich gerne lange streicheln. Von meinen drei Katzen geht eine Katze überhaupt nicht mehr raus, da sie gemerkt hat, dass sie draussen nicht überleben kann. Ich musste sie schon mehrfach suchen und habe ihr mehrfach das Leben gerettet. Damit sie überhaupt mal frische Luft schnappen kann, habe ich ihr an das Katzenzimmer ein ca. 10 m großes Freigehege gebaut. Ich öffne das Fenster und sie kann über eine Treppe raus. Sie hat draussen ein wetterfestes Katzenhaus, Baumstämme zum Kratzen, Gräser zum Fressen etc. Die anderen beiden Katzen leisten ihr oft Gesellschaft, obwohl sie auch ganz raus könnten. Ihnen stehen alle Türen offen, doch sind sie meistens am Haus oder im Haus.

Man kann Deine Frage also nicht allgemein beantworten. Nur wie Du Deine Katze beschrieben hast, scheint sie sich eher im Haus wohl zu fühlen und warum willst Du sie dann den Gefahren draussen aussetzen?

In diesem Zusammenhang empfehle ich Dir das Buch "Miezi - eine wahre Katzengeschichte". Es ist gerade auf der Bestsellerliste bei Amazon. Dort war die Katze auch zu oft draussen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook