Home / Forum / Tiere / Tiere - Katzen / Katze nach op gestorben

Katze nach op gestorben

6. September 2011 um 18:06 Letzte Antwort: 8. September 2011 um 17:56

hallo....durch eine untersuchung des TA ist uns bestaetigt worden dass unsere Tyson schwanger ist...ich vermutete es natuerlich schon wegen ihres bauches und war total happy nach ca 14 tagen war es dann soweit sie verkroch sich in meinen kleiderschrank den ganzen tag ueber verlor auch etwas blutigen schleim (was laut des TAs normal sei) als ich und mein freund abends nachhause kamen schauten wir gleich nach ihr..ich war ziemlich geschockt als ich es sah..sie brachte 2 tote kitten zur welt..ohne fell, das andere keine vorderbeine...ich rief sofort den nottierartz-dienst an der meinte nur kann ja mal vorkommen soll aber auf jeden fall morgen gleich zum TA. da stellte man dann per ultraschall fest es sind noch 2 kitten im bauch...kein herzschlag zu sehn..sie waren auch bereits tot. es wurden dann am nexten tag per OP die kitten enfernt und gleich eine sterilisation gemacht.....ich wollte sie abholen dann sagte mir dort sie sei noch nicht richtig fit weil es ne schwere OP war, sie hatte viel eiter im bauchraum und gebaermutter da die babys schon ca. mehr als 7 tage tot waren..was mich auch schockte...ich fuhr heim dachte mir nichts dabei...um 1720 kam der anruf.."wir haben schreckliche nachrichten fuer sie, es geht um tyson...." sie fragten mich um mein "OK" um sie einzuschlaefern weil sie durch die OP das eiter in lunge, herz und blutbahn kam und die schon im sauerstoff raum liegt weil sie nur noch sehr schwer atmet...ich hoffe ihr versteht es ich sagte nein bitte versucht alles um sie zu retten...die Tieraerztin meinte "..natuerlich es kann aber sein dass sie uns in den nexten 5 min wegstirbt.." ... 30 min spaeter rief ich an...sie starb ca 5 min bevor ich anrief....mein herz blieb fast stehn das gefuehl war so schrecklich..ich liebte meine katze ueber alles.....ich holte sie am nexten tag wir gruben sie im garten ein..machten ein schoenes grab fuer sie.... was denkt ihr? haette der TA sie vorher besser untersuchen sollen? ich weiss es kann mal passieren in ausnamefaellen aber ich werde nie mehr zu diesen TA gehen..

Mehr lesen

6. September 2011 um 20:16

Schwer zu beurteilen
Ob dein Tierarzt alles richtig gemacht oder nicht, kann man von der Ferne nicht beurteilen.

Eine vereiterte Gebärmutter ist jedoch für den Körper wirklich gefährlich.
Gerade bei Hunden untersuchen die Tierärzte immer öfter die Gebärmutter und das Entfernen dieser ist keine Seltenheit bei Eiterverdacht.
Wenn der Eiter wirklich nahezu überall im Körper war, dann kann es schon sein, dass deine Süße kaum Überlebenschancen hatte.

Dein Arzt hätte vorher schon mehr Untersuchungen machen können um zu sehen ob Eiter da ist und wo es vorhanden ist.
Wenn es vorher festgestellt worden wäre, hättest du jedoch eine Entscheidung zu treffen: Die Katze trotz des Eiters operieren (dann wäre das gleiche passiert wie bei der OP) oder die Katze nicht operieren. Wie die 2. Variante ausgegangen wäre, weiß jedoch niemand.
Vielleicht wäre deine Katze elendig gestorben.

Behalte deine Katze gut in Erinnerung und gehe nächstes Mal zu einem anderen Arzt, wenn du dich bei dem letzten nicht wohl fühlst. Schließ jedoch bitte nicht von einem auf alle.

Und erzähle bitte niemanden, dass du deine Katze in deinem Garten vergraben hast. Dies in Deutschland illegal und darauf gibt es hohe Geldstrafen. Aber dies hätte dir dein Arzt sagen müssen.

Gefällt mir
6. September 2011 um 22:24

@romy
Das Begraben unter bestimmten Bedingungen ist erlaubt, da hast du vollkommen Recht. Es bedarf jedoch einer Erlaubnis des zuständigen Veterinäramtes nach vorheriger Prüfung der Krankheit, an der das Tier gestorben ist.
Wer seine Tiere ohne Antrag und ohne Erlaubnis einfach so im eigenen Garten begräbt, handelt illegal.

Um das zu wissen braucht man kein Google, sondern die EU-Verordnung zum Thema Seuchenschutz.

Desweiteren sollte deine Tante sich erkundigen, ob mehrere Bestattungen von Hunden in Ihrem Bundesland erlaubt sind.
Denn bereits ab mehreren verstorbenen Tieren, die im Garten vergraben wurden, zählt dies evtl. zu einem Tierfriedhof und ist als Privatbetrieb illegal.
Dazu gibt es Rechtsprechungen z.B. vom Oberverwaltungsgericht Sachsen-Anhalt.

Sollte kinkat solch eine Erlaubnis besitzen, nehme ich alles zurück.

Also bitte nicht immer auf Google und Forenbeiträge vertrauen, immer ins Gesetz und aktuelle Rechtsprechungen reinschauen

Gefällt mir
8. September 2011 um 16:53

RE
WIR LEBEN NICHT IM WASSERSCHUTZGEBIET UND JA WIR HABEN EINE ERLAUBNIS,UND 2, SPAARTEUC DIE KOMMENTARE VON WEGEN ICH SEI SCHULD

Gefällt mir
8. September 2011 um 17:56
In Antwort auf maia_12703391

RE
WIR LEBEN NICHT IM WASSERSCHUTZGEBIET UND JA WIR HABEN EINE ERLAUBNIS,UND 2, SPAARTEUC DIE KOMMENTARE VON WEGEN ICH SEI SCHULD


Kinkat ich kann sehr gut nachvollziehen, dass du gerade aufgebracht bist.
Dein Familienmitglied ist gestorben und hat dazu auch noch die eigenen Babies verloren.
Das ist wirklich hart.

Aber überleg doch mal.
Wenn du schwanger wärst, würdest du sicherlich zum Frauenarzt gehen, dich regelmäßig untersuchen lassen und bei der Geburt ein Team von Hebammen und Ärzten dabei haben.

Was hast du bei deiner Katze gemacht? Gar nichts!
Du hast einfach den Bauch wachsen lassen und hast die Katze während der Geburt auch noch alleine gelassen.

In meinen Augen und sicherlich auch in den Augen vieler ist das einfach unverantwortungsvoll.

Dann kommst du nach Hause und stellst fest, dass alles schief gelaufen ist und deine Kleine dringend Hilfe braucht.
Der Tierarzt macht eine Not-Op und stellt währenddessen fest, dass alles vereitert ist und es deiner Katze so schlecht geht, dass eine Erlösung das einzig Sinnvolle wäre.
Er gibt sein bestes, kann sie dennoch nicht retten, weil die Kleine schon sehr krank war.

Und das einzige was dir einfällt, ist dass den Tierarzt die Schuld trifft?

Du hast noch geschrieben, dass erst der Tierarzt festgestellt hat, dass eure Katze schwanger ist.
Lasst ihr denn eine geschkechtsreife Katze einfach so in der Gegend rum laufen und nehmt es hin, dass sie schwanger werden kann oder wie lief das bei euch ab?

Auch bei Katzen gibt es Geschlechtskrankheiten, die ansteckend sind.

Vom sinnlosen Kitten erzeugen bin ich sowieso kein Fan.
Dann heißt es immer: Ich möchte aber, dass meine Katze wenigstens ein Mal Kitten bekommt. Die sind so süß! Und eine Katze muss doch min. 1 Mal im Leben Kitten kriegen.

Was man jedoch seiner Katze damit zumutet, darüber denkt man nicht nach.
Ist doch bloß eine Katze, das geht schon, in der freien Natur geht es doch auch.

Wenn aber mal etwas schief läuft ist das Geschrei groß und schuld sind immer die anderen...

2 LikesGefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen