Home / Forum / Tiere / Katze einschläfern

Katze einschläfern

15. November 2018 um 16:07

Hallo zusammen, ich habe mich hier angemeldet um Außenstehende mal um Rat zu fragen , da ich zur Zeit mit meinen Gedanken spiele ob es das richtige ist meine Katze einschläfern zu lassen. Also erstmal vor ab die Geschichte weshalb ich so denke. Seid über 4 Monaten bin ich von Tierarzt zu Tierarzt gerannt weil meine Katze (14jahre) sich ständig an den Ohren gekratzt hatte. Erste Diagnose war eine akute ohrenentzündung. Der Arzt war mir nicht so vertrauensvoll und habe ihn gewechselt . Der nächste sagte mir (beide haben vorher nichts gemacht ausser geschaut) sie hätte eine autoimmunerkrankung und müsste eine Futter Umstellung bekommen. Dies habe ich auch sofort getan aber es hat sich trotzdem nichts getan. Im Gegenteil ihre Pfoten wurden alle dick , dadurch konnte sie ihre Krallen nicht mehr einziehen. Sie verlor immer mehr Fell. Dann hatte ich nochmals den Arzt gewechselt und er stellte nach einer groß Untersuchung fest das sie lymphomen im bauchraum hat, dies sind aggresive Tumore die immer zum Tod der Katze führen würde. Diese Diagnose hat uns den Boden unter den Füßen genommen. Dies wissen wir nun seid 2 Wochen und der Arzt gab uns nur noch 3-6 Monate mit unserer Mieze. Leider geht es seid her fast jeden Tag schlechter. Sie sieht sehr schlecht aus. Und nun zu meiner Frage und was mich ständig darüber nachdenken lässt ob es die richtige Entscheidung ist oder nicht . Also meine Katze sieht zwar sehr schlecht aus, kommt aber ab und an noch kuscheln, sie setzt sich vor mich ,plappert mit mir und möchte gekrault werden, sie frisst normal und geht auch brav aufs Klo. Ab und an verliert sie dann auch mal pipi an den Stellen wo sie friedlich geschlafen hatte. Sie springt aber nirgendwo mehr hoch sondern liegt entweder bei mir im Schrank, bei meiner Tochter im Schrank, unterm Bett oder unterm wäscheständer. Nun meine Frage wie würdet ihr entscheiden?noch ein paar Tage mit der Miete verbringen bis es wirklich nicht mehr geht oder erlösen? Es ist wirklich schwer für meine Tochter und mich und ich suche einfach nur Rat und eventuel Leute die die gleiche Erfahrung gemacht haben . Lieben Dank im voraus und ich warte gespannt auf antworten . Lieben Gruß Nadine und Lea

Mehr lesen

15. November 2018 um 16:25

Der rückzug zeigt meist ein schwinden der lebenskraft
was meint der TA?
ja ich glaube ich würde sie bringen zum erlösen.alles gute euch

juckreiz kann auf leberversagen deuten.
denke ihre organe sind am aufgeben

Gefällt mir

26. November 2018 um 16:28

Deiner Beschreibung nach würde ich sie (noch) nicht einschläfern lassen.
Es wäre dennoch eine Möglichkeit mit dem Tierarzt darüber zu reden, dieser wird dir genaueres sagen können.

Gefällt mir

26. November 2018 um 16:31

Ich weiß leider viel zu gut, wie schmerzlich dieser Schritt ist und es tut mir unsagbar leid für euch!
Ich kann dir leider nur sagen, dass ich in dem Fall das Tier erlösen würde, BEVOR es ihm wirklich richtig schlecht geht! Deine Katze hat ein sehr gutes Alter erreicht und jetzt eine Diagnose, die wohl unweigerlich sehr bald das Ende bedeutet und wir können froh sein, dass wir unseren Tieren Schlimmeres ersparen können und sie in Würde gehen lassen dürfen!
Alles Liebe für euch!!

Gefällt mir

27. November 2018 um 0:21

du arme, ich denke, du wirst ganz bald die richtige Entscheidung treffen. Bestünde die Möglichkeit, dass sie bei euch zuhause eingeschläfert werden kann? Dann könntest du ihr diesen Stress des Transportes und Tieratzpraxis ersparen .....

sei stark, es ist das richtige.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen