Home / Forum / Tiere / Katze drängt sich im Bett zwischen uns

Katze drängt sich im Bett zwischen uns

24. März 2009 um 20:38 Letzte Antwort: 27. April 2009 um 13:56

Hallo, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen:

Ich bin sozusagen vor einem halben Jahr zu meinem Freund, der ein Katzenpaar hat, gezogen. Kater und Katze akzeptieren mich, kommen auch freiwillig knuddeln und kuscheln, bekommen meistens von mir ihr Futter. Soweit, so gut, aaaber:
Sobald mein Freund und ich ins Bett gehen, kommt die Katze angerannt und quetscht sich zwischen uns ins Bett und will sich ihre Streicheleinheiten holen. Wenn das so wäre wie noch vor ein, zwei Monaten, hätte ich da kein Problem mit. Da hat sie dann 10 Minuten mit ihrem Herrchen geschmust, dann noch mal mit mir und dann hat sie sich wieder vom Acker gemacht, bzw. ans Fußende gelegt. (Damit, dass die Katzen im Bett liegen hab ich kein Problem, das durfte mein Hund auch immer)
Aber seit ein paar Wochen wird die Katze von Tag zu Tag aufdringlicher, gestern ist mir dann fast der Kragen geplatzt. Mein Freund wollte mich in den Arm nehmen, da kommt die Madame wieder angeschissen, setzt sich unverblümt direkt auf uns drauf und maunzt los. Ziemlich genervt bin ich dann weggerückt und hab gesagt: Na los, dann leg dich da schon hin.
Sie hat sich dann wieder zwischen uns aufs Kopfkissen gelegt und hat sich so breit gemacht, dass ich schon langsam richtig sauer war. Vor allem, weil mein Freund zunächst noch gelacht hatte, dann meinte er aber auch, die ist ja wirklich richtig schlimm in letzter Zeit, ich fühl mich ja schon richtig bedrängt!
Ja, aber bis er sie dann erst mal da weggekriegt hat - sie hat ein riesen Theater veranstaltet, hat sich schwer gemacht, die Krallen ins Kissen gebohrt und rummiaut.
Dann konnte mich mein Freund endlich in den Arm nehmen, aber keine fünf Minuten später hat sie wieder versucht, sich dazwischenzudrängen, diesmal hat mein Freund sie aber mehr oder weniger ignoriert - sonst hätt ich wahrscheinlich aus Frust auf der Couch geschlafen, so gestunken hat mir das.
Genauso schlimm ist es, wenn wir noch schlafen und die Katze Langeweile hat, dann rennt die mit Anlauf durchs Schlafzimmer und springt auf uns drauf! Aber nur die Katze ist so, der Kater ist viel umgänglicher.

Was kann man denn da bloß machen? Ich fühl mich da echt immer öfter in meiner Ruhe und Privatssphäre gestört, so gern ich die Tiger auch hab! Aber wenn mein Freund Spätschicht hatte, wollen wir nunmal auch noch was voneinander haben - und dass die Katze auch ihre Streicheleinheiten braucht, ist mir auch klar, die bekommt sie ja auch über den Tag, auch von mir und ich setz mich sogar, wie es die Zeit erlaubt, am Tag ne halbe bis eine Stunde mit den beiden hin um sie spielerisch zu beschäftigen.
Ich hab echt keine Ahnung was wir da machen sollen.

Hoffentlich kann mir da jemand weiterhelfen!

Mehr lesen

30. März 2009 um 13:54

Oje
oje hört sich ja schlimm an..Katze einfach ignorieren und weiter machen
Das kann man sich wirklich nicht gefallen nur weil sie denkt, sie kann machen was sie will! Einfach zeigen wer der boss ist,oder tür zu machen??

Gefällt mir
27. April 2009 um 13:56

Kenn ich
ich hatte auch mal so ein exemplar,ein kater der total auf mich fixiert war und mich eifersüchtig bewacht hat.er hat weder meinen mann noch meine kinder akzeptiert,obwohl ich ihn erst bekommen habe als die kinder und der mann schon da waren.
er hat mich nicht teilen wollen und irgendwann hab ich aufgegeben und hab ihn machen lassen.
er hat im bett auf mir geschlafen und hat gefaucht und notfalls auch gekratzt,wenn mein mann nur die hand in meine richtung ausgestreckt hat (war das beste und billigste verhütungsmittel).
wenn wir alleine sein wollten,durfte er halt erstmal nicht ins schlafzimmer und damit hat er sich dann aber abgefunden.
die katze von deinem freund ist halt schlicht und ergreifend eifersüchtig.
sie ist eine frau!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers