Forum / Tiere / Tiere - Katzen

Katze = Biest???

3. März 2005 um 14:30 Letzte Antwort: 5. März 2005 um 9:45

Ich erhoffe mir von Euch einen Rat.
Unsere fast 2-jährige Katzendame (kastriert), zeigt uns täglich ihren Eigensinn und Intelligenz (z.B. Zimmertüren öffnen...). Eigentlich liebe ich das an Katzen, bei ihr jedoch muß ich mich sehr zusammenreißen. Wenn sie von ihrem Ausgang (Garten und Umgebung) nachhause kommt und ihr nicht schnell genug die Tür geöffnet wird, hängt sich sich von außen an unsere 2-flügligen Sprossentüren und wartet bis wir endlich aufmachen. Bei den ersten beiden malen fand ich das ja noch ganz witzig und mußte schmunzeln. Mittlerweile sind unsere Türen aber so sehr zerkratzt, daß sogar das Silikon, welches die einzelnen Scheiben abdichtet, riesige Löcher aufweist und demnächst ersetzt werden muß. Die Kratzspuren wird man im Holz wahrscheinlich ewig sehen (die Türen sind erst ca 4 Jahre alt). Mein Mann würde am liebsten die Katze hergeben. Ich bin jedoch dagegen, weil sie von unserer jüngsten Tochter von Herzen geliebt wird und ich absolut nichts davon halte Tiere einfach aus Frust abzuschieben. Aber eine intelligente Lösung fällt mir zur Zeit leider auch nicht ein. Wißt Ihr Abhilfe???

Mehr lesen

3. März 2005 um 16:45

Da gibts einiges, das man versuchen kann!
also ich würde die katze nicht sofort hergeben, nur weil etwas kaputtgemacht wurde. die katze weiß ja nicht, dass sie da etwas tut, dass für euch schlimm ist. somit kann sie eigentlich nix dafür.

es gibt einiges, das man ausprobieren kann, um sie davon abzuhalten. man kann die katze, sobald sie sich wieder an die tür hängen will, erschrecken, durch ein lautes geräusch (zb in die hände klatschen), durch wasser (zb blumenspritze, gartenschlauch), oder sie durch einen für die katze unangenehmen duft davon abhalten. da gibt es spezielle sprays (zb im tierbedarfshandel ), die bei manchen katzen bewirken, dass sie einen ort meiden. das vielleicht da an die tür sprühen.

diese recht einfachen maßnahmen würde ich mal testen, da muss man natürlich auch konsequent dabeibleiben, denn die katze braucht wahrscheinlich einige zeit, bis sie dieses verhalten ablegt.
wenn das immer noch nichts hilft, würde ich mal beim tierarzt nachfragen, vielleicht bekommt ihr da noch weitere tipps.

wie gesagt, die katze hat vermutlich noch nicht begriffen, dass ihr verhalten für euch ärgerlich ist, ich würde sie nicht deswegen hergeben.

viel erfolg!

lg,
stephi

Gefällt mir

4. März 2005 um 9:34
In Antwort auf kilie_12857804

Da gibts einiges, das man versuchen kann!
also ich würde die katze nicht sofort hergeben, nur weil etwas kaputtgemacht wurde. die katze weiß ja nicht, dass sie da etwas tut, dass für euch schlimm ist. somit kann sie eigentlich nix dafür.

es gibt einiges, das man ausprobieren kann, um sie davon abzuhalten. man kann die katze, sobald sie sich wieder an die tür hängen will, erschrecken, durch ein lautes geräusch (zb in die hände klatschen), durch wasser (zb blumenspritze, gartenschlauch), oder sie durch einen für die katze unangenehmen duft davon abhalten. da gibt es spezielle sprays (zb im tierbedarfshandel ), die bei manchen katzen bewirken, dass sie einen ort meiden. das vielleicht da an die tür sprühen.

diese recht einfachen maßnahmen würde ich mal testen, da muss man natürlich auch konsequent dabeibleiben, denn die katze braucht wahrscheinlich einige zeit, bis sie dieses verhalten ablegt.
wenn das immer noch nichts hilft, würde ich mal beim tierarzt nachfragen, vielleicht bekommt ihr da noch weitere tipps.

wie gesagt, die katze hat vermutlich noch nicht begriffen, dass ihr verhalten für euch ärgerlich ist, ich würde sie nicht deswegen hergeben.

viel erfolg!

lg,
stephi

Vielen Dank...
...für Deine schnelle Antwort. Ich hätte erwähnen müssen, daß ich schon so einiges in dieser Richtung versucht habe: Wasser (durch diese Maßnahme stellte ich fest, daß sie Wasser sogar liebt!!!), Spray (läßt sie völlig kalt) und auch laute Geräusche jeglicher Art (seitdem läßt sie sich viel Zeit, bis sie ins Haus springt, nachdem ich die Tür geöffnet habe - und das auch sehr spät abends, wenn ich so gerne schon schlafen würde). Nun ja. Der beste Weg ist wohl wirklich der Tierarzt. Und egal wie: Hergeben werden wir sie trotzdem nicht, -nur habe ich auch ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber, da er nicht so der Katzenliebhaber ist und er uns zuliebe immer Zustimmung gab. Mal schauen was der TA sagt. Vielleicht weiß er eine Lösung. Nochmal danke für Deine Bemühung!
Gruß

Gefällt mir

4. März 2005 um 9:42

Katzenklappe
Habt Ihr nicht die Möglichkeit eine Katzenklappe einzubauen? Es gibt da welche mit einem Sender das die Klappe nur für Eure Katze aufgeht. Der andere Sender ist am Halsband der Katze befestigt. Habe es bei unserer Katze auch so gemacht. Die Klappe hat ca. 50,00 gekostet. Immer noch billiger als neue Türen.

Gefällt mir

4. März 2005 um 9:55
In Antwort auf xara_12342160

Katzenklappe
Habt Ihr nicht die Möglichkeit eine Katzenklappe einzubauen? Es gibt da welche mit einem Sender das die Klappe nur für Eure Katze aufgeht. Der andere Sender ist am Halsband der Katze befestigt. Habe es bei unserer Katze auch so gemacht. Die Klappe hat ca. 50,00 gekostet. Immer noch billiger als neue Türen.

Daran dachte ich...
...auch schon. Wußte nur nicht, daß es diese mit Sender gibt. Muß aber dazu sagen, daß ich eine Abneigung gegenüber Halsbändern habe, da ich die Vorgängerin dieser Katze mal in letzter Minute aus dem Gestrüpp retten konnte, nachdem sie sich durch das Halsband fast erdrosselte.
Vielleicht sollte ichs mal ohne Sender versuchen. Da wir eine Hündin im Haushalt haben, die unsere Katzen liebt (wir haben noch einen Kater ohne diese Untugenden) aber fremde Katzen anbellt, wäre das auch mal ein Versuch wert.
Vielen Dank.

Gefällt mir

5. März 2005 um 9:45
In Antwort auf stacia_12830060

Daran dachte ich...
...auch schon. Wußte nur nicht, daß es diese mit Sender gibt. Muß aber dazu sagen, daß ich eine Abneigung gegenüber Halsbändern habe, da ich die Vorgängerin dieser Katze mal in letzter Minute aus dem Gestrüpp retten konnte, nachdem sie sich durch das Halsband fast erdrosselte.
Vielleicht sollte ichs mal ohne Sender versuchen. Da wir eine Hündin im Haushalt haben, die unsere Katzen liebt (wir haben noch einen Kater ohne diese Untugenden) aber fremde Katzen anbellt, wäre das auch mal ein Versuch wert.
Vielen Dank.

Sicherheitshalsband
Auch ich war skeptisch wegen dem Halsband. Aber da gibt es welche mit einem Sicherheitsverschluß. Das heißt wenn sich die Katze irgendwo verfängt und daran zieht geht dieser Verschluß auf und sie kommt eben ohne Halsband wieder.

Wenn Du eine einfache Katzenklappe nehmen möchtetst dann ist diese auch nicht so teuer. Kostet ca. 15,00 .

Gefällt mir