Home / Forum / Tiere / Katze an hund gewöhnen

Katze an hund gewöhnen

2. August 2013 um 23:06 Letzte Antwort: 11. August 2014 um 19:33

Ich habe seit 5 tagen eine 9 wochen alte katze und einen 9 jahre alten colli !
Der hund lebt vorwiegend draußen im garten und die katze sollte voraussichtlich im haus leben !
Aber da wir ein haus mit garten haben und der hund rein kommt sobald die türe offen ist sollte ich die zwei irgendwie einander gewöhnen !
NUR WIE ?

Mehr lesen

23. August 2013 um 20:07

Auch wir haben einen hund und eine katze
Meiner Erfahrung nach kommt es mehr oder weniger auf den Hund an. Wenn er so einer ist, der Katzen, oder generell Tieren hinterher macht, dann ist es eher schlecht... Bei unserem Hund war es so, dass er im Grunde kein Interesse an Katzen hatte, er ist beim Vorbesitzer mit vielen Katzen und anderen Hunden groß geworden.. Somit war es "nur" die Katze, die man an den Hund gewöhnen musste... Unser Hund hat eine verpasst bekommen, beide waren erschrocken, nahmen Abstand voneinander und nun, ein Jahr später sind sie unzertrennlich
Jedes Tier ist anders....

Gefällt mir
25. August 2013 um 19:23

Hund und katze
aufeinander loslassen.gibt zwar erst richtig Zoff,aber das gibt sich mit viel geduld.drauf achten,das beide gleich behandelt werden.

Gefällt mir
16. Oktober 2013 um 0:14

Wir haben auch erst seit Sonntag
einen kleinen Kater und haben auch einen Mops bei uns in der Wohnung / Haus,aber der ist auch sehr viel bei meinen Schwiegereltern vorne.
Jedenfalls war das meine größte Sorge ob sich unsere Emma mit dem Kater versteht.
Das erste mal als probegang ging es recht gut,Emma war sehr aufgeregt und der kleine Kater auch etwas scheu,ist ja klar.
Jetzt ist er ja seit Sonntag Offiziell bei uns und es klappt ganz gut,am Anfang hat der kleine Charly oft meine Hundedame angefaucht aber so langsam geht es.
Ich denke sie brauchen Zeit sich kennen zu lernen aber alleine würde ich die erstmal nicht alleine lassen.

lg chrissi

Gefällt mir
9. November 2013 um 13:17

Geduld
Also mit der Zeit wird denk ich alles funktionieren. Können sich ja nicht ewig bekriegen

Gefällt mir
24. Dezember 2013 um 22:19

Wie schauts aus?
Lieben sich die beiden schon ?

Gefällt mir
8. August 2014 um 12:18

Ein Rudel schaffen
Wir haben drei Katzen und haben dann einen Hund dazubekommen.

Uns wurde gerate, den Geruch zu vermischen. Also haben wir ein von meine Mama getragenes Shirt sowohl an den Katzen als auch am Hund und dann umgekehrt gerieben. Keine Ahnung ob das was gebracht hat...
Außerdem haben wir darauf geachtet, alle zu verwöhnen, wenn der "Feind" anwesend ist. Also die Katzen gebürstet, gefüttert, gestreichelt, gerade dann wenn der Hund aufgekreuzt ist.
Mittlerweile leben alle gut zusammen und haben sich akzeptiert.

Viel Glück mit deinen Lieben!

Gefällt mir
9. August 2014 um 22:00

Hmm...
...find ich nicht gut, dass Du Dir darüber nicht vorher Gedanken gemacht hast. Schließlich lässt sich ja eine Begegnung der beiden nicht vermeiden - oder wolltest Du die Katze ein- und den Hund aussperren??

Wie dem auch sei: die beiden müssen sich kennenlernen, und bei Tieren geht dies überwiegend über den Geruchsinn. Also nimm die Katze auf den Arm und geh damit in die Nähe des Hundes. Achte darauf, dass sie sich erstmal nicht zu nah sind, sonst könnte möglicherweise der Hund nach der Katze schnappen oder die Katze dem Hund die Krallen ins Gesicht schlagen. Da die Katze die Kleinere ist, behalte sie die ganze Zeit über im Arm. Wenn Du den Eindruck hast, dass sie neugierig aufeinander sind, aber ohne aggressiv zu regieren (fauchen, knurren), kannst Du Dich mit der Katze noch ein Stückchen nähern. Streichel auf jeden Fall auch den Hund und sprich liebevoll mit ihm, damit er nicht den Eindruck bekommt, er wird verdrängt.

Überstsürz nichts - sie müssen nicht gleich am ersten Tag Freunde sein.

Gefällt mir
11. August 2014 um 19:33

Hallo
1. weiss doch mittlerweile jeder, dass Hunde Rudeltiere sind und die Haltung draußen alles andere als Artgerecht ist.

2. Katzen sind keine Einzelgänger! Bitte ein zweites Kitten dazu holen.
Kitten sollten zudem nicht vor der 12. Woche von der Mutter getrennt werden.

Gefällt mir