Home / Forum / Tiere / Katerchen

Katerchen

11. August 2004 um 9:55 Letzte Antwort: 11. August 2004 um 12:46

...habe gestern ein schwarzes Katerchen vor dem "Ersäufen" gerettet - von einem Bauern. Jetzt ist der kleine bei mir daheim und fühlt sich pudelwohl, hat schon mit mir zusammen im Bettchen geschlafen, auch an mich gekuschelt. Bin jetzt am Zusammenkaufen von Katzenartikeln. Klo, Fressnäpfchen etc habe ich schon, Kratzbaum ist bei ebay bestellt
Jetzt nur meine Frage, was gibt man dem Kätzchen zu futtern? Habe gestern noch schnell Kitten-Futter gekauft, aber man kann ihm ja nicht immer das gleiche geben (er ist am 6.6.04 geboren) und was trinkt er so?! Wäre lieb wenn ihr mir helfen könntet...
Heute morgen hat er auf die Fliesen im Flur gepullert, habe mal gehört man soll ihn dann mit der Nase reinstubsen und aufwischen, das Aufgewischte dann ins Katzenklo - ist das richtig so?!
Morgen gehe ich erstmal zum Tierarzt - schaffe ich heute wegen den ganzen Besorgungen nicht - oder soll ich lieber heute gehen?!
Fragen über Fragen, hoffe, Ihr könnt mir helfen - vielen Dank schon mal, LG!

Mehr lesen

11. August 2004 um 10:38

Hallo trycki
Du hast Mut, Dir ne Katze zu besorgen ohne dass Du Dich vorher informiert hast. Aber das war ja ein Notfall.

Also trinken sollten Katzen, sobald sie an feste Nahrung gewöhnt sind, nur Wasser (ja keine Milch bitte!!) Meist gibt es ja von den Futtermarken verschieden Sorten, also kannst Du so abwechseln. Beim Trockenfutter ist es egal wenn es immer dasselbe ist.

Hast Du dem kleinen denn das Katzenklo gezeigt? Wenn er wieder wo hinpullert, lieber nur mit den Pfötchen reinsetzen und dann ins Katzenklo setzten, damit er es merkt. Mit der Nase reinstupfen bringt gar nichts, im gegenteil. Aber nasse Pfoten mögen sie nicht.

Tierarzt sollte da dann doch vorgehen, geht ja schliesslich um ein Lebewesen. bestimmt muss der Wollknäuel entwurmt werden, da vom Bauernhof hat er vieleicht Milben die entfernt werden sollten. Ausserdem gehört er geimpft. Also vieleicht doch ne Besorgung hinten anstellen oder delegieren und mir dem Kleinen erst mal den Chekc machen lassen. Und frag den Tierarzt am besten nach Futter, die haben meist ein gutes und gescheites, auch für Kitten.

Und dann viel Spass mit dem Kleinen.

Gefällt mir
11. August 2004 um 11:21
In Antwort auf niu_12253528

Hallo trycki
Du hast Mut, Dir ne Katze zu besorgen ohne dass Du Dich vorher informiert hast. Aber das war ja ein Notfall.

Also trinken sollten Katzen, sobald sie an feste Nahrung gewöhnt sind, nur Wasser (ja keine Milch bitte!!) Meist gibt es ja von den Futtermarken verschieden Sorten, also kannst Du so abwechseln. Beim Trockenfutter ist es egal wenn es immer dasselbe ist.

Hast Du dem kleinen denn das Katzenklo gezeigt? Wenn er wieder wo hinpullert, lieber nur mit den Pfötchen reinsetzen und dann ins Katzenklo setzten, damit er es merkt. Mit der Nase reinstupfen bringt gar nichts, im gegenteil. Aber nasse Pfoten mögen sie nicht.

Tierarzt sollte da dann doch vorgehen, geht ja schliesslich um ein Lebewesen. bestimmt muss der Wollknäuel entwurmt werden, da vom Bauernhof hat er vieleicht Milben die entfernt werden sollten. Ausserdem gehört er geimpft. Also vieleicht doch ne Besorgung hinten anstellen oder delegieren und mir dem Kleinen erst mal den Chekc machen lassen. Und frag den Tierarzt am besten nach Futter, die haben meist ein gutes und gescheites, auch für Kitten.

Und dann viel Spass mit dem Kleinen.

Habe mir jetzt...
...einen Plan gemacht...hehe
In der Mittagspause werde ich losdüsen und Spielzeug für den Kleinen holen. Dann, nach Arbeitsschluss schnell nach hause, den Kleinen geschnappt und zum TA! Werde wohl einiges an Geld einplanen müssen, meinten die Kollegen...! Hoffe, er ist gesund, macht zumindest einen quirligen Eindruck...!
Zu Eurem Kommentaren möchte ich ja auch mal etwas sagen: es kann echt nicht sein, wenn Ihr Euch hier immer als suuuuper Tierschützer hinstellt. Leuten die gern eine Katze, Hamster, Hund o.ä. hätten es regelrecht ausreden sich ein Tier anzuschaffen. Lasst die Leute doch machen, solange sie sich um die Tiere kümmern weiß ich gar nicht warum da immer so ein Drama drauß gemacht wird...!
Wollt ich nur mal loswerden...

Gefällt mir
11. August 2004 um 12:46
In Antwort auf kelly_11859066

Habe mir jetzt...
...einen Plan gemacht...hehe
In der Mittagspause werde ich losdüsen und Spielzeug für den Kleinen holen. Dann, nach Arbeitsschluss schnell nach hause, den Kleinen geschnappt und zum TA! Werde wohl einiges an Geld einplanen müssen, meinten die Kollegen...! Hoffe, er ist gesund, macht zumindest einen quirligen Eindruck...!
Zu Eurem Kommentaren möchte ich ja auch mal etwas sagen: es kann echt nicht sein, wenn Ihr Euch hier immer als suuuuper Tierschützer hinstellt. Leuten die gern eine Katze, Hamster, Hund o.ä. hätten es regelrecht ausreden sich ein Tier anzuschaffen. Lasst die Leute doch machen, solange sie sich um die Tiere kümmern weiß ich gar nicht warum da immer so ein Drama drauß gemacht wird...!
Wollt ich nur mal loswerden...

Prinzipiell
hast du sicher recht.
Jeder soll selbst entscheiden, wenn er sich ein Tier zulegt.
Aber wenn sich jemand sehr unüberlegt reinstürzt, kommt oft nach einigen Monaten das erwachen und das Tier landet im Tierheim oder sonstwo.
Und dann appeliert man doch besser vorher und versucht denjenigen zu sensibilisieren.
Tiere kosten nunmal Zeit, Geld und Nerven, manche Menschen nehmen das hin und sind einfach froh, wie sich das Tier entwickelt und zu einem verhält.
Andere haben da nie dran gedacht und sind bestrüzt, überfordert und geben das Tier weg.

Und zu deinem Kleinen.
Spar dir das Spielzeug. Die spielen am liebsten mit Papierkugeln, Blättern oder allem anderen was so rumliegt. Mein kleiner hat bisher jegliches gekaufte Spielzeug verschmäht. Der findet abgestorbene Blätter und irgendwelche Schnipsel ganz toll.
Und zur Klofrage. Hast du eine Toilette mit Haube? Ist da auch noch so eine Schwingtür dran? Manche Katzen mögen die Türen nicht, und kleine Kitten sind die Haube nicht gewöhnt.

Nimm ihn nach dem nächsten füttern mal und setz ihn ins Klo. Dann kapiert er das normalerweise recht schnell.
Und wenn du da so ne Tür dran hats, mach die weg.

Beim Futter musst du ihm nicht verschiedene Sorten füttern. Achte darauf, dass kein Zucker im Futter ist. Mäuse gibts ja auch nicht in verschiedenen Sorten oder gezuckert ;o)
Wenn du auch auf die Zusammensetzung achten möchtest, dann versuch Futter ohne tierische Nebenerzeugnisse zu wählen und beim Trockenfutter sollten die ersten drei Zutaten hauptsächlich aus Fleischmehl bestehen.
Spezielles Kittenfutter ist eigentlich nicht nötig. Der Kleine braucht momentan nur mehr Futter, da er ja noch wächst.

So, dann mal viel Spass.

Beim TA lass den Kleinen direkt mal Wurmen und auf Parasiten testen, bzw. behandeln. Wenn der vom Bauernhof kommt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er beides hat...


Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers