Home / Forum / Tiere / Kater macht nachts Terror

Kater macht nachts Terror

21. April 2007 um 14:03

Also unser eigentlich total lieber, schmusiger Kater mit dem wir ansonsten überhaupt keine Probleme haben macht uns nachts ständig wach. Er schläft bei uns im Schlafzimmer oben auf dem Kleiderschrank in einem Körbchen. Zwischen vier und fünf Uhr morgens springt er zu uns ins Bett und macht uns wach, weil er was auch immer, wahrscheinlich fressen will. Wir schmeißen ihn dann raus, aber dann steht er ewig miauend vor der Tür, kratzt und versucht sie aufzumachen. Hat jemand ne Idee wie man das lösen kann? Auf Dauer ist es echt nervig jede Nacht wachgemacht zu werden!!!!
lg ladyluck5

Mehr lesen

23. April 2007 um 2:01

Dann
ändere seine Schlafgewohnheiten!
Wenn ihr schlafen geht darf er nicht mehr zu euch ins Zimmer, nach einer Weile wird er sich daran gewöhnen...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 17:04
In Antwort auf agueda_12265103

Dann
ändere seine Schlafgewohnheiten!
Wenn ihr schlafen geht darf er nicht mehr zu euch ins Zimmer, nach einer Weile wird er sich daran gewöhnen...
LG

Katzen
Was pretty^^ sagt ist schon hilfreich aber wer sich später durchsetzt ist unvorhersagbar. Das dauert ne Zeit lang. Bei mir war es so dass die Katze immer abends in mein Zimmer wollte und nicht durfte. Da hat sie Terror gemacht. Seit ich sie bei mir im Zimmer schlafen lasse (meistens am Fußende im Bett) ist Ruhe und sie nervt auch nicht.
Wenn eure Katze euch wach macht weil sie Hunger hat dann lasst doch einfach (wenn möglich) die Türe auf und dann kann sie zu ihrem Napf gehen. Wenn ihr ein bisschen Trockenfutter da lässt wird sies schon überleben bis ihr wach seit. Außerdem kann sie dann wieder rein kommen ohne an der Tür zu kratzen oder zu miauen und ihr müsst nicht die Tür aufmachen o.ä.
Wenn das nicht möglich ist dann müsst ihrs so machen wie pretty es sagt aber ob's klappt ist halt ungewiss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 18:34
In Antwort auf sergej_11896453

Katzen
Was pretty^^ sagt ist schon hilfreich aber wer sich später durchsetzt ist unvorhersagbar. Das dauert ne Zeit lang. Bei mir war es so dass die Katze immer abends in mein Zimmer wollte und nicht durfte. Da hat sie Terror gemacht. Seit ich sie bei mir im Zimmer schlafen lasse (meistens am Fußende im Bett) ist Ruhe und sie nervt auch nicht.
Wenn eure Katze euch wach macht weil sie Hunger hat dann lasst doch einfach (wenn möglich) die Türe auf und dann kann sie zu ihrem Napf gehen. Wenn ihr ein bisschen Trockenfutter da lässt wird sies schon überleben bis ihr wach seit. Außerdem kann sie dann wieder rein kommen ohne an der Tür zu kratzen oder zu miauen und ihr müsst nicht die Tür aufmachen o.ä.
Wenn das nicht möglich ist dann müsst ihrs so machen wie pretty es sagt aber ob's klappt ist halt ungewiss.

Danke, schonmal
ich glaube wir versuchen das erste, denn leider ist er so verfressen, das er alles was wir ihm hinstellen wahrscheinlich fressen würde bevor er sich schlafen legt. Ich denke auch er versucht seinen Dickkopf durchzusetzen und stellt uns auf die Probe. Mal schauen wie es wird
ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 20:52

Ich
kenn das!!!unser kater(kastriert) ist freigänger aber nachts immer drin...seit einer woche ist er so ätzend geworden...er benutzt sein katzenklo nicht mehr und will immer morgens zwischen 3 und 4 uhr raus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 21:59

Seit Tagen...
... weckt mich insbesondere mein Kater (kastriert) durch miauen. Die rollige Zeit hat wieder angefangen und er ist hauptsächlich nachts wieder voll dabei und macht sich bemerktbar. Erfahrungsgemäß legt sich das, sobald diese Zeit wieder vorbei ist. Mein Kater macht das wenige Wochen und dann ist auch wieder gut.

Wäre er Freigänger, so würde ich ihn höchstwahrscheinlich bevor ich ins Bett gehe, rauslassen.

Früher, als ich meinem damaligen Kater Freigang gewährte, habe ich ihn nachts nach draußen gelassen und morgens stand er pünktlichst vor der Tür und bat den Dosenöffner zu tun, was er tun musste. er schlief tagsüber in der Wohnung, erholte sich und abends ging's wieder on tour. Meine Eltern handhaben das heute noch so mit ihrem Kater.

Eine Freundin unserer Familie hat das Problem mit ihrer Katze, trotzdem sie kastriert ist. Der Arzt verordnet ihr zu dieser Zeit noch bestimmte Tabletten die sie einnehmen soll. Ich meine, es handelt sich dabei um Hormone.

Also haltet durch... sie können dafür ja nix.

Grüßle Stefchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen