Home / Forum / Tiere / Kater macht Blödsinn

Kater macht Blödsinn

25. Juni 2016 um 16:52 Letzte Antwort: 16. Juli 2016 um 4:34

Hallo,

ich habe ein großes Problem. Ich habe einen Kater, 3 Jahre alt und er macht nur Blödsinn. Er kratzt an Tapeten, an der Matratze, an Stühlen, an Türen. Wenn ich nicht da bin, stresst er meine Freundin total und da hilft auch Tür zu nichts. Nachts legt er auch gerne los und lässt mich nicht schlafen. Er hat einen Kratzbaum, den er ab und an nutzt. Wasser sprühen hilft leider nichts... Ich würde gern mit ihm spielen, aber an allem was ich ihm bisher angeboten habe, verliert er nach 2,3 mal spielen das Interesse. Und ich habe echt einiges probiert. Eine zweite Katze kann leider erst in einem Jahr kommen und raus lassen möchte ich ihn auch nicht, wegen der Straße. Was kann ich noch tun?

Mehr lesen

3. Juli 2016 um 22:26

Lösung: eine andere Katze anschaffen!
Eine andere Katze anschaffen..... Und zwar möglichst schnell. Der Kater macht keinen Blödsinn, der langweilt sich zu Tode. Wie würdest du denn reagieren, wenn du seit Ewigkeiten ohne menschlichen Kontakt in einem Hamsterkäfig sitzen und dich nur mit den Hamstern beschäftigen dürftest?

Bekommt er genug zu Fressen? Unter Umständen weckt er dich nachts auch aus Hunger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juli 2016 um 4:34

Ich kannte mal eine FRau, die hatte Katzen
da SOfa sah aus, man kann es nicht beschreiben, der Stoff hing in Fetzen runte, trotz Kratzbaum, die hevorstehenden Zimmerecken waren zerkratzt und und und ... ich dachte mir, ich möchte nie eine Katze, wenn es so mit Katzen aussieht. Dann kannte ich mal einen Mann, der hatte einen Perserkater, der eignetlich kaum Schaden gemacht hat. Derzeit gab es von Whiskas noch große Futterdosen. Er ging also in den Supermarkt, kaufte eine Dose Whiskas und wenn Katerchen das Futter genehmigt hat, konnte er sich von der Sorte mit diesem Verfalldatum indecken, denn die nächste Lieferung musste nicht seinem Geschmack entsprechen ... ich dachte mir, so ein Kater ... dem würd ich was husten.

Meine Tochter brachte mir ein Mietzekatze und sagte; kauf Whiskas, was anderes nimmt sie nicht. Kitekat im Sondeangebot und ich in einer Reisetasche 35 Dosen nach Hause gschleppt ... und die liebe Mietze ... nicht einen Bissen hat sie davon gegessen

2,5 Jahre später bracht meine Tochter ein rotes Katerchen dazu. Er war clever, hat gewartet, ob die Mietze das Futter für gut befindet und dann hat er auch gegessen.

Die erste Katze kam vor 20 Jahren und sie hat ihr Futterverhalten trotz einiger Versuche, nicht geändert. Katerchen ist vor 2,5 Jahren gegangen, ich liebte ihn, obwohl ich ihn zu Beginn gar nicht mochte (aber das ist einen andere Geschichte)

Mietzekatze ist am 2. diesen Monats gegangen, mit 20 Jahren noch alle Zähne, nie zum Tierarzt und sie hat gewartet, bis meine Tochter da war, wir wohnen jetzt 200km auseinander . Möbl haben die beiden nicht beschädigt, etwas neben der Haustür und der Balkontür einmal weil sie raus wollten und einmal weil sie gewartet haben, weil ich vom EInkaufen immer frisches Gehacktes mitgebracht habe. ... ich möchte keine andere Katze, diesen Platz kann keine andere Katze wieder belegen.

Was Du noch tun kannst ? Gar nichts, wenn eine Katze nicht will, dann will sie nicht und verbiegen tut sie sich schon mal gar nicht. Entweder ändert sie sich von allein, oder gar nicht.
Die alte Mietzekatze war ein Wutpinkler, wenn ich nicht zuhause war, oder die Schranktür oder die Schlafzimmertür zu, dann hat sie die Teppichecken abgesegnet ... immer. Bis auf die letzten 2 Monate vor ihrem Tod, sie war sauber. Ich hatte alle kleineren Teppiche eingemottet und hatte den Mut und habe sie wieder hin gelegt. Sie hat nicht mehr auf den Teppich gepinkelt, ist ganz sauber in ihren Katzenhimmel gegangen und obwohl sie zuletzt schon schwächlich war, ist sie immer auf ihr Kloh gegangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook