Home / Forum / Tiere / Kater fühlt sich unwohl????

Kater fühlt sich unwohl????

30. Juli 2012 um 10:27

Hallo Ihr lieben,

wir haben seit drei Tagen ein neues Familienmitglied was sich anscheint nicht gerade sehr wohl fühlt bei uns!?!?!

Der "Katze" mh ja wir streiten noch über seinen Namen, kommt aus nem Tierheim ist Anfang Mai geboren. Wir haben zwei Kinder ( 4 und 8 Jahre ) die sich mit Tieren auskennen weil Oma auch welche hat, am Tag der Abholung waren beide Kids nicht zu Hause damit "er" sich in ruhe umschauen und erkunden konnte.

Er rennt nun seit drei Tagen mautzent und richtig brüllend durch unsere Wohnung man kann keinen Raum verlassen ohne angebrüllt zu werden,Türen schließen geht gar nicht!

Unsere Kids sind jetzt wieder zu Hause und seit dem wurd er nicht mehr gesehen, vergriecht sich unterm Bett geht allen aus dem Weg, zittert in einer Tour und macht sich klein,meine Zwei sind leise und langsam in der Wohnung unterwegs!!!

Was aber gar nicht geht, Nachts kommt er aus seinem Versteck und steht vor den Kinderzimmertüren ( die zu sind ) und macht ein Theater das meine Kinder nicht schlafen können!!! Er brüllt das ganze Haus zusammen!!!

Was kann ich da tun? Wir wollen den kleinen natürlich behalten!!!

Ich hoffe es kann einer was dazu sagen!

Mehr lesen

30. Juli 2012 um 12:22

Hmm
hat er katzengesellscahft? es kann sein dass er nachts schlicht einsam ist. katzen sind keine einzelgänger... und speziell der kater scheint zu protestieren sobald er niemanden mehr in der nähe hat und ganz allein ist. kann das sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2012 um 12:42
In Antwort auf stacie_11962926

Hmm
hat er katzengesellscahft? es kann sein dass er nachts schlicht einsam ist. katzen sind keine einzelgänger... und speziell der kater scheint zu protestieren sobald er niemanden mehr in der nähe hat und ganz allein ist. kann das sein?

Edih
die kinder sin ihm einfach zuviel. zu viele menschen. evtl gewöhnt er sich mit der zeit daran... das wäre das beste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2012 um 11:36

Hey
Hat sich das mit eurer Katze inzwischen geregelt?
Hat sie/er denn mittlerweile einem Namen?

Hm, also ich möchte dir jetzt sicher nicht zu Nahe treten, aber nur weil die Oma deine Kinder vll an Katzen herangehführt hat, kennen sich deine Kinder (4 und 8 Jahre) gewiss noch nicht mit Katzen(Tieren) aus. Das Bedarf mehr
Nun ja is ja auch egal .... Jedenfalls möchte ich dir/euch versuchen mit vll dem ein oder anderen Tipp zu helfen
Dazu vorher kurze Fragen:
- Habt ihr die Katze, als ihr mit ihr vom Tierheim daheim angekommen seid, denn gleich in alle Räume gelassen, oder erstmal in einen, damit sie sich erstmal diesen in Ruhe anschauen kann?
- Klär ist, dass die Katze gleich von Anfang an viel Aufmerksamkeit braucht, auch wenn deine Kinder noch nicht zu der Zeit daheim waren....
- Die liebe Kleine darf nicht angeschrien werden, falls sie wo kratzt, wo sie nicht soll. Versucht ihr das dannn anderweitig abzugewöhnen (Wassersprühflasche - bestäubender Strahl, nicht ins Gesicht, nur einmal kurz' mit vorheriger Ankündigung "Nein", kurz warten, leicht sprühen)... vll. Klappt's ja. Unser Brauch nur die Flasche zu sehen und geht runter, oder hört auf...also falls es es überhaupt nochmal macht.
Kommt ihr denn inzwischen mit ihr klar?

LG erstmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2012 um 17:47

Alles gut
der kleine heißt nun Lucky... wer aus dem Tierheim kommt hat ja Glück Der kleine hat sich super eingelebt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen