Home / Forum / Tiere / Kater erbricht und isst nichts mehr!

Kater erbricht und isst nichts mehr!

28. April 2010 um 15:44 Letzte Antwort: 10. Juni 2010 um 16:15

Wir waren gestern bei Tierarzt er meinte das unser Kater warscheinlich irgentwas vom Tisch geklaut hat was er nicht essen sollte. Und das es heute normalerweise nicht mehr brechen sollte. Er gab ihm für etwa 10 min eine Infusion, eine Spritze und schmierte ihm eine Salbe in den Mund.

Zur Vorgeschichte.
Am Sonntag abends kochte ich Kartoffle mit Baurtopfsouse.
Paprika, Hackfleisch diese Magi Souse....
Meine Katze hat das gegessen das habe ich auch mit bekommen aber es ist nicht neues. Er isst oft mal i etwas was wir essen. Zum Beispiel, Reis oder gekochten weisskohl, aber auch gurken hat er mal gegessen und es gab nie Probleme.

Am Samstag haben wir auf dem Boden eine Paperinie gesehen leicht angeknabbert aber i wie haben wir nicht vestanden woher die kommt.
Erst als mein Kater am Montag anfing zu brechen erinnerte ich mich daran.

Mein Kater wird im Juli 1 Jahr alt.
Ich habe so eine Angst um ihn. Er isst überhaupt nichts auch trinken habe ich ihn nicht gesehen. Man sieht ihm an das es ihm schlecht geht er liegt und schläft nur man kan ihn glaube ich an den ohren ziehen er würde nichts machen. Auch wenn man ihm ein Ball wirft spielt er nicht was er sonst immer getan hat.
Ich nehme ihn in den Arm er liegt und macht nichts.
Heute habe Hähnchenbrustfilets zur <Brei gemixt und es ihm auf die Schnauze geschmiert aber er scheint es nicht zu wollen.
Ich komm fast um vor Srge
Allein schon gestern haben wir 50 Euro ausgegeben wir können doch nicht jedes mal so viel Geld ausgeben.
Ohhh maaannnoooooooooooooooooo

Mehr lesen

1. Mai 2010 um 17:32

Frage
was ist eine Paperinie???

Fahr mit ihm in eine Tierklinik, bevor der dehydriert! Ein so junges Tier trocknet schnell aus! Er muss geröngt werden.

Und pass ein bisschen auf, dass er nicht dauernd etwas isst, das ist nicht gesund!!

Gefällt mir
10. Juni 2010 um 16:15

Viel Geld ausgeben?
Also, auch wenn sich hier nichts mehr tut, dann doch noch ein Wort von mir dazu.
Wer es zuviel findet, ein paar Hundert Euro für sein Haustier auszugeben, der sollte sich keine Haustiere halten.
Wenn Tiere Krank werden, kann es schnell an den Geldbeutel gehen. Das ist aber vielen nicht klar.
Meine Katze ließ ich im Februar einschläfern, weil sie Krebs hatte.
Mit vorherigen Untersuchungen, Ultraschall, Cortisontherapie usw. hat das etwas mehr als 400 Euro gekostet. Trotzdem ist meine Katze jetzt nicht mehr da. Aber sie war es mir Wert und ich hätte das 10-Fache ausgegeben. Ich versteh manche Menschen einfach nicht.
Im übrigen, wer seine Haustiere mit Menschenessen füttert, sollte meiner Meinung nach sowieso keine Tiere haben. Das Essen ist viel zu scharf (Salz) und meistens ungeeignet.

So jung und schon kaputtgefüttert

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers