Home / Forum / Tiere / Kater braucht Freund/Freundin. Wie machen?

Kater braucht Freund/Freundin. Wie machen?

19. April 2008 um 13:15 Letzte Antwort: 14. Mai 2008 um 18:38

Hallo,
wir haben einen 3jährigen nicht kastrierten Perser Kater, wird dieses Jahr vier.

Er war jetzt bei Freunden zu Besuch, die drei Katzen haben, weil wir für ein paar Tage weg waren.
Da es ihm dort sichtlich mit den anderen Katzen gefallen hat, möchten wir nun ein Katzenbaby haben.

Nun stellt sich die Frage, wie anstellen?

Wir hatten mal eine erwachsene Dame hier zu besuch, zum aufpassen, die hat er gleich verprügelt, obwohl die beiden mal zusammen gelebt haben. Bei Babys haben wir gelesen, dass es Welpenschutz gibt.

Nun haben wir natürlich ein bisschen Sorge. Er hat dort nicht einmal gehauen, alles war super, die haben zusammen gespielt und auch geschlafen, sogar in seinem Körbchen, was er von uns mitbekommen hat.

Sollten wir einen Kater nehmen, oder eine Katze? Wann kann man frühestens kastrieren/sterilisieren? Er soll auf keinen Fall auf die Katze rauf, da wir kein Nachwuchs wollen, und im Falle eines Katers, soll er auf keinen Fall das markieren anfangen, oder die beiden Revierkämpfe. Das Junge wird 12 Wochen beim Einzug sein. Wie gewöhnen wir die beiden aneinander? Wir haben natürlich auch Angst, dass er auch auf das Kleine los geht.

Bitte um Tipps und Ratschläge

Vielen Dank und liebe Grüße

Ps.: Unserer jetztiger wird nicht kastriert, auch in Absprache mit dem Tierarzt.

Mehr lesen

23. April 2008 um 23:00

Bring
doch die Baby Katze ab und zu mal zu euch, damit sie sich aneinander gewöhnen.Oder eine Decke zum Riechen von der Katze.
Mach dir mal keine Sorgen, das wird schon.Eine junge Katze wird von älteren Katzen problemlos toleriert.Hatte ich auch schon und es gab sogut wie nie Probleme.Ich würde eine weibliche Katze bevorzugen und sie mit 3/4 Jahr ,also noch im Winter kastrieren lassen.

Gefällt mir
24. April 2008 um 13:56
In Antwort auf gwawr_12915881

Bring
doch die Baby Katze ab und zu mal zu euch, damit sie sich aneinander gewöhnen.Oder eine Decke zum Riechen von der Katze.
Mach dir mal keine Sorgen, das wird schon.Eine junge Katze wird von älteren Katzen problemlos toleriert.Hatte ich auch schon und es gab sogut wie nie Probleme.Ich würde eine weibliche Katze bevorzugen und sie mit 3/4 Jahr ,also noch im Winter kastrieren lassen.

...
Die Idee ist gut, so ungefähr haben wir auch schon überlegt.

Danke.

Wann wird denn eine Katze das erste mal rollig?

LG

Gefällt mir
28. April 2008 um 13:01
In Antwort auf anca_12881714

...
Die Idee ist gut, so ungefähr haben wir auch schon überlegt.

Danke.

Wann wird denn eine Katze das erste mal rollig?

LG

Hallo ^^
Unsere Katzendame ist mit knapp einem Jahr rollig geworden,
und ab dann geht der Kater ziemlich schnell auf die Katze rauf, also muss die Katze früh genug kastriert oder sterilisiert werden sonst gibts ganz schnell babys... und wenn die katze erst knapp ein jahr ist und shcin schwanger wird kann es probleme geben so war es bei uns.

hat nur tote babys geboren die eine woche zu früh kamen.

frag sonst noch beim tierarzt nach ab wann man schnellst möglich kastrieren kann

alles gute

Gefällt mir
9. Mai 2008 um 14:43
In Antwort auf nawal_11871883

Hallo ^^
Unsere Katzendame ist mit knapp einem Jahr rollig geworden,
und ab dann geht der Kater ziemlich schnell auf die Katze rauf, also muss die Katze früh genug kastriert oder sterilisiert werden sonst gibts ganz schnell babys... und wenn die katze erst knapp ein jahr ist und shcin schwanger wird kann es probleme geben so war es bei uns.

hat nur tote babys geboren die eine woche zu früh kamen.

frag sonst noch beim tierarzt nach ab wann man schnellst möglich kastrieren kann

alles gute

Hallo
zuerst würd ich mal euren kater kastrieren. wenn der dann unzufrieden ist mit dem neuzugang dann markiert der auch ganz flott und unter umständen bringst du es nur schwer weg.

das "neue" kätzchen könnt ihr mit ca. einem halben jahr kastrieren lassen.

Gefällt mir
14. Mai 2008 um 18:38

Hallo Tagschläferin
Das was du gerade überlegst habe ich und mein Mann gerade durch.
Wir haben 2 Katzen aus Spanien bekommen, letzten November, beide waren super scheu, aber alles hat sich eingerenkt. Mittlerweile sind sie Freigänger und fühlen sich sichtlich wohl im deutschen Landleben.
Naja, dann haben wir überlegt noch ein Katzenbaby aus Spanien zu adoptieren. Gesagt getan....Ich kann Dir nur eins sagen, die ersten 3 Tage stand ich kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Es gab nur gefauche, gekratze, knurren etc. selbst mich sind meine eigenen Katzen angegangen und versuchten mich zu kratzen.
Tja, was tun, Baby zurück oder kämpfen? Wir haben uns für den Kampf entschieden und haben den Tierarzt angerufen, weil unsere beiden Ältesten sowieso nachgeimpft werden mussten.
Der Tierarzt meinte,; die Reaktionen sind völlig normal, wir sollen ihnen Zeit geben.
Jetzt sind 2 Wochen vergangen und der Kleine ist der King im Ring, alles tanzt nach seiner Pfeife.

Also, wenn Du noch ein Kätzchen holst, kauf Dir gleich Baldrian oder Rescuetropfen, zum überleben.))))

Ansonsten wünsche ich Dir viel Spass,

alles Liebe,
Aubade

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers