Home / Forum / Tiere / Kaninchen neu anschaffen

Kaninchen neu anschaffen

17. Mai 2016 um 15:59

Wir wollen uns Kaninchen als Außenhaltung anschaffen. Wir haben noch keine Erfahrung. Jetzt hab ich mich mal im Internet etwas reingelesen. Ohje, so kompliziert! Das Gehege muß mit Platten umlegt werden, das keine Marder sich reinbuddeln können. Und von innen noch ein Ausbruchschutz. Die machen viele Gänge. Gibt es Rassen die nicht ganz so viel buddeln wie andere? Ich möchte nicht, das der Freilauf nach paar Wochen aussieht wie eine Matschpampe. Aber komplett auf Platten darf ich nicht stellen, von meinem Partner aus. Aber auch da müßte was zum buddeln da sein. Haben nun schon einen Stall besorgt. Jetzt fehlt halt noch das Gehege, das Komplizierteste. Nach den ganzen Infos hab ich dann doch überlegt lieber Meerschweinchen zu nehmen, die buddeln nicht. Aber die scheinen anfälliger für Kälte zu sein. Und das Gehege muß noch engmaschiger sein, da die auch noch Mäuse als Feinde haben. Es heißt, der kleine Finger darf nicht durchpassen. Ohje, alles kompliziert. Wir wollen so gern irgendwelche Haustiere im Garten, Stall ist ja nun schon da, aber die Frage, welche. Und kommen wir damit zurecht. Hab Angst, das wir alles falsch machen. Habt ihr mir hilfreiche Tips, das ich den Mut habe, mein Vorhaben auch in die Tat umzusetzen?

Mehr lesen

26. Mai 2016 um 16:20

Kaninchenstall selber bauen, Hasenstall kaufen was beachten?
Bleib bei Kaninchen, wenn das deine erste Wahl war und du dir sicher bist, dass du den täglichen/wöchentlichen Verpflichtungen nachkommen kannst. Es lohnt sich die Mühe zu machen. Und das muss ja nur einmal gemacht werden
Nutze einfach eine möglichst genaue Anleitung (so wie hier z.B. http://www.gartenlexikon.de/gartengestaltung/gartenarbeiten/kaninchengehege.html ) und beachte bevor du dir den Aufwand machst genau wo du das Gehege aufbaust ( vergleich z.B. hier http://hasenstall-vergleich.com ).
Viel Spaß mit deinen Hasen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 20:18

Tolle Idee
Hallo,

ich habe selbst auch zwei Kaninchen. Und wenn du sie gerne hast und dir jetzt schon so viele Gedanken über die Haltung, Ernährung, etc. machst, denke ich, dass es ihnen bei dir gut gehen wird.
Wenn du erstmal alles fertig hast und die Kaninchen "einziehen" können, wirst du bestimmt froh sein, dass sie da sind.
Wie viele möchtest du denn haben?
Wichtig ist auch die Ernährung zu beachten... Es ist schockierend, wie viele Kaninchenhalter noch Trockenfutter verfüttern... aber dazu hast du dich bestimmt auch schon informiert.
Zu den Arten die weniger buddeln... ich denke das macht jedes Kaninchen, mal mehr oder weniger. Das kommt auf das Kaninchen und dessen Charakter an. Ich habe schon mal gesehen, dass ein Kaninchenhalter den Bereich des Außengeheges aufgebuddelt hat, an die Ränder Steinplatten und auf den Boden so einen engmaschigen Draht gelegt hat. Erde wieder drüber, und die Kaninchen können sich nicht "freibuddeln".
Und natürlich ist es auch wichtig, das Gehege gegen Marder, etc. zu schützen.

Viel Spaß mit deinen Kaninchen. Und nur Mut, Kaninchen sind tolle Tiere.

Liebe Grüße

Avariiela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2016 um 14:14

Super das Du Dich vorher informierst!!
Ich bin noch in andern Foren untwerwegs und helfe da Haltern mit ihren Kaninchen, und es ist schockieren wie wenig Leute sich vorher informieren und darum sehr viel falsch machen, und die Kaninchen darum darunter leiden... Darum danke, auch im Namen der Tiere, das Du dich vorher informierst und es Dir wichtig ist, das es ihnen gut gehen wird!

Die Infos die Du bisher hast sind gut und richtig; weißt Du auch das ein Außengehge je Kaninchen mind. 3qm groß sein muss? Das wäre seeehr wichtig, also schau das Du das Außengehege direkt an den Stall baust, welcher dann auch immer offen sein muss.

Aber egal ob Du Meerschweinchen oder Kaninchen nimmst; ein Unterirdischer Bodenschutz (also auslegen mit Steinplatten oder Volieredraht in ca. 50cm tiefe) muss so oder so sein! Denn es wollen sich ja nicht nur Kaninchen ausbuddeln, sondern auch andere Tiere (zB. Hund, Katze, Marder) da rein buddeln! Und bitte auch überirdisch sichern (nicht mit einem Netz)....

Alles zu Kaninchen, auch Tips Inspiration zu Außengehegen, findest Du hier:
www.kaninchenwiese.de
www.diebrain.de/k-index.html

Viele Grüße
monara1988

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2016 um 11:28

So sieht unser Gehege jetzt aus
Verbindung Stall-Außengehege durch ein Rohr. Immer offen. Zusätzlich ein nicht überdachter Bereich, den ich tagsüber öffnen kann für zusätzlichen Auslauf. Wir haben 2 Kaninchen und denen scheint es zu gefallen. Das Gehege hat innen am Rand einen Ausbruchschutz und rundherum hab ich Steine gelegt, das sich ein Marder nicht durchbuddeln kann. Der Weg ist ganz schön lang zum durchbuddeln. Da würde er ne Weile brauchen, wenn er überhaupt anfangen würde. Mit Platten wollte ich es nicht auslegen, ich wollte Naturboden und hoffe einfach das es reicht. Wir wohnen mitten in der Stadt. Wir haben die Tiere jetzt schon 2 Wochen und bisher haben die gar nicht gebuddelt. Vielleicht ist denen der Boden zu hart? Muß ich da extra eine Kiste Sand oder so hinstellen? Kann man beim Futter was verkehrt machen? Was mögen die am liebsten? Im Stall hab ich Hobelspäne und drüber immer etwas Heu. Oder nimmt man was anderes zum Aufsaugen von Urin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen