Home / Forum / Tiere / Jack russel abzugeben

Jack russel abzugeben

13. Dezember 2012 um 22:27 Letzte Antwort: 4. Mai 2013 um 10:00

Hallo leute...

Da ich ein baby bekomme muss ich mich leider von meiner geliebten jack russel hündin trennen...
Wenn jemand von euch interesse hat und ihr ein liebevolles neues zu hause bieten kann, meldet euch bitte bitte bei mir...

Mehr lesen

15. Dezember 2012 um 22:25


nee das kannst du aber sicher nicht machen... das arme tier...ich habe selbst einen kleinen aufgedrehten hund seit 3 kahren und vor fast 7 monaten mein baby bekommen und das funktioniert suuper...das hättest du dir au überlegen können als du dir den hund angeschafft hast...warum kannst du ihn den mit baby nicht halten?

Gefällt mir
16. Dezember 2012 um 14:47

Logisch
Sehr verantwortungsbewusst - und sowas setzt Kinder in die Welt

Gefällt mir
28. Dezember 2012 um 14:35

Nein
Das Arme Tier...Du wusstest doch vorher,dass es keine eintagsfliege ist sondern ein Hund der älter wird! sehr verantwortungsbewusst... und wenn du wieder einen Hund willst, gibst du dann dein Baby ab ? ... Lächerlich echt...

Gefällt mir
1. Januar 2013 um 16:15

...
Was bist Du für ein Mensch? Das hättest Du Dir früher überlegen sollen und sowas setzt Kinder in die Welt. Solche scheiss Leute wie Du sind schuld, dass soviele Tiere ausgesetzt werden, schäm Dich, mit Dir sollte man das gleiche machen!!!

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 13:33

Hey
Ist zwar echt kacke fürs tier. Aber ich hab das gefühl das hier im hundeforum echt das ganze leben um den hund dreht. Bevor es dir zu viel wird, geb ihn ab, bevor du einer der beiden vernachlässigst. Im schlimmsten fall das kind. Mach ds aber nicht huer im forum...

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 15:17
In Antwort auf lyubov_11891100

Hey
Ist zwar echt kacke fürs tier. Aber ich hab das gefühl das hier im hundeforum echt das ganze leben um den hund dreht. Bevor es dir zu viel wird, geb ihn ab, bevor du einer der beiden vernachlässigst. Im schlimmsten fall das kind. Mach ds aber nicht huer im forum...

*kopfschüttel*
Deine Einstellung ist einfach nur
Wenn man Tiere hat, dann muss man sich auch darum kümmern und sich alles vorher gut überlegen. Aber das ist genau das, was die meisten versäumen. Und nur mal zur Anmerkung: Du befindest Dich hier im Hundeforum, also solltest Du auch davon ausgehen, dass es sich hier um Hunde dreht. Ansonsten würde ich Dir ein anderes Forum empfehlen wie bsp. Schwangerschaft, etc.

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 17:04
In Antwort auf an0N_1270334899z

*kopfschüttel*
Deine Einstellung ist einfach nur
Wenn man Tiere hat, dann muss man sich auch darum kümmern und sich alles vorher gut überlegen. Aber das ist genau das, was die meisten versäumen. Und nur mal zur Anmerkung: Du befindest Dich hier im Hundeforum, also solltest Du auch davon ausgehen, dass es sich hier um Hunde dreht. Ansonsten würde ich Dir ein anderes Forum empfehlen wie bsp. Schwangerschaft, etc.

Das
Hast du nicht kapiert! Ich habe auch einen hund, kind, etc... Bekomme alles unter einen hut. Aber wenn etwas zu kurz kommen würde, dann garantiert nicht meine kinder. Für mich dreht sich trotzdem nicht alles um den hund.

Ich wollte damit sgen, das man etwas aufm teppich bleiben soll und nicht auf teufel komm raus ALLES für sein tier gibt. Und ich liebe tiere.

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 23:25
In Antwort auf lyubov_11891100

Das
Hast du nicht kapiert! Ich habe auch einen hund, kind, etc... Bekomme alles unter einen hut. Aber wenn etwas zu kurz kommen würde, dann garantiert nicht meine kinder. Für mich dreht sich trotzdem nicht alles um den hund.

Ich wollte damit sgen, das man etwas aufm teppich bleiben soll und nicht auf teufel komm raus ALLES für sein tier gibt. Und ich liebe tiere.

Doch doch,
ich hab schon kapiert und wenn ich meinen Hund von Herzen liebe, dann ist mir so heilig wie alles andere auch. Aber die meisten haben die EInstellung "ach ist ja nur ein Tier". Leute, die so denken, schaffen sich am besten erst gar kein Tier an. Und wiegesagt, wenn Du der Meinung bist, heir wird zuviel über Hunde geredet, dann enthalte Dich einfach. Ich persönlich bin froh darüber, da sich im sonstigen Forum sowieso alles nur ums schwanger werden dreht und das nervt noch mehr!

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 23:49
In Antwort auf an0N_1270334899z

Doch doch,
ich hab schon kapiert und wenn ich meinen Hund von Herzen liebe, dann ist mir so heilig wie alles andere auch. Aber die meisten haben die EInstellung "ach ist ja nur ein Tier". Leute, die so denken, schaffen sich am besten erst gar kein Tier an. Und wiegesagt, wenn Du der Meinung bist, heir wird zuviel über Hunde geredet, dann enthalte Dich einfach. Ich persönlich bin froh darüber, da sich im sonstigen Forum sowieso alles nur ums schwanger werden dreht und das nervt noch mehr!

Sprichst mir aus dem Herzen
Es ist sooooooooooooo ätzend, immer wieder dasselbe zu lesen:"Ich muss mich leider von meinem geliebten Hund trennen, weil ich schwanger geworden bin".
Der Hund war gut genug als Ersatzbaby zu dienen und jetzt schauen wir so schnell wie möglich, dass er "in gute Hände kommt", (in bessere sozusagen) um das schlechte Gewissen zu beruhigen.

Gefällt mir
3. Januar 2013 um 0:53
In Antwort auf monixs

Sprichst mir aus dem Herzen
Es ist sooooooooooooo ätzend, immer wieder dasselbe zu lesen:"Ich muss mich leider von meinem geliebten Hund trennen, weil ich schwanger geworden bin".
Der Hund war gut genug als Ersatzbaby zu dienen und jetzt schauen wir so schnell wie möglich, dass er "in gute Hände kommt", (in bessere sozusagen) um das schlechte Gewissen zu beruhigen.


ihr beide habt recht
och habe auch ein 7 monate altes baby zuhause und eine 3 jährige hündin. wor hatten gott sei dank keine nennenswerte probleme aber ich würde mich auch sonst nicht von ihr trennen, mit geduld und erfahrener hilfe bringt man sozusagen alles hin... und schlussendlich war sie vorher auch mein baby und jetzt halt baby nr 2
und ich finde es auch toll wenn man sich mal etwas über hunde oder andere tiere unterhalten kann...

Gefällt mir
3. Januar 2013 um 8:09
In Antwort auf an0N_1270334899z

Doch doch,
ich hab schon kapiert und wenn ich meinen Hund von Herzen liebe, dann ist mir so heilig wie alles andere auch. Aber die meisten haben die EInstellung "ach ist ja nur ein Tier". Leute, die so denken, schaffen sich am besten erst gar kein Tier an. Und wiegesagt, wenn Du der Meinung bist, heir wird zuviel über Hunde geredet, dann enthalte Dich einfach. Ich persönlich bin froh darüber, da sich im sonstigen Forum sowieso alles nur ums schwanger werden dreht und das nervt noch mehr!

Was
Spielst du so auf schwangerschaft an?

Gefällt mir
3. Januar 2013 um 14:21
In Antwort auf lyubov_11891100

Was
Spielst du so auf schwangerschaft an?

Weil
sich hier in diesem Forum alles nur noch um Schwangerschaft dreht. Ich bin hier seit 2005 angemeldet und man konnte in allen Foren sei es Beauty, Tiere oder Gesundheit immer wertvolle Tips erlangen. Die letzte zeit sammelt sich jeder und alles nur noch im Schwangerschaftsforum und setllt man in anderen Rubriken Fragen oder erstellt Threads, bekommt erst garkeine antwort mehr. So und wenn dann jemand wie Du kommt und sagt, es drehe sich alles nur noch um Hunde, gibt einem das schon schwer zu denken. Ich bin froh, dass es dieses Hundeforum bzw. andere Foren gibt, es gibt Leute, die haben noch andere Probleme als schwanger werden und Kinder groß zu ziehen. Und wenn ich mir Deine Schreibweise in Deinem ersten Beitrag ansehe "ist halt Kacke fürs Tier" kann ich nur den Kopf schütteln. Ich hasse nichts mehr als Oberflächlichkeit, gerade wenn es um Tiere geht. Wer so denkt, sollte sich erst garkein Tier anschaffen und sich besser um seine 10 Kinder kümmern...

Gefällt mir
3. Januar 2013 um 17:21
In Antwort auf an0N_1270334899z

Weil
sich hier in diesem Forum alles nur noch um Schwangerschaft dreht. Ich bin hier seit 2005 angemeldet und man konnte in allen Foren sei es Beauty, Tiere oder Gesundheit immer wertvolle Tips erlangen. Die letzte zeit sammelt sich jeder und alles nur noch im Schwangerschaftsforum und setllt man in anderen Rubriken Fragen oder erstellt Threads, bekommt erst garkeine antwort mehr. So und wenn dann jemand wie Du kommt und sagt, es drehe sich alles nur noch um Hunde, gibt einem das schon schwer zu denken. Ich bin froh, dass es dieses Hundeforum bzw. andere Foren gibt, es gibt Leute, die haben noch andere Probleme als schwanger werden und Kinder groß zu ziehen. Und wenn ich mir Deine Schreibweise in Deinem ersten Beitrag ansehe "ist halt Kacke fürs Tier" kann ich nur den Kopf schütteln. Ich hasse nichts mehr als Oberflächlichkeit, gerade wenn es um Tiere geht. Wer so denkt, sollte sich erst garkein Tier anschaffen und sich besser um seine 10 Kinder kümmern...

Haha
Wenn du wüsstest... Ich habe eine tochter und WEIT über 100 tiere auf unserem Gut.

Ich bin der meinung wenn es jmd zu viel wird, soll besser einer gehen, dem es dann woanders besser gesonnen ist anstatt in dieser situation auszuharren.

Gefällt mir
3. Januar 2013 um 18:35

Was geht hier denn ab ...ich finds auch nicht ok, ABER
zig mal auf die person einhacken, ohne tipps, ohne hinterfragen, ist nicht ok
ich finde sowas auch nicht toll und würds niemals machen, aber es bringt nichts, nur zu beleidigen, weil dann die betreffende person eh abblockt und man keinen schritt weiterkommt.

fragt doch erstmal nach den gründen und dann gebt ihr doch tipps manche übersehen vieles und ändern dann ihre meinung.

beleidigen ist aber viel einfacher

Gefällt mir
3. Januar 2013 um 20:38
In Antwort auf an0N_1188212199z

Was geht hier denn ab ...ich finds auch nicht ok, ABER
zig mal auf die person einhacken, ohne tipps, ohne hinterfragen, ist nicht ok
ich finde sowas auch nicht toll und würds niemals machen, aber es bringt nichts, nur zu beleidigen, weil dann die betreffende person eh abblockt und man keinen schritt weiterkommt.

fragt doch erstmal nach den gründen und dann gebt ihr doch tipps manche übersehen vieles und ändern dann ihre meinung.

beleidigen ist aber viel einfacher

Naaaaaaaaaaiiiiiiiiiiiiiiiiiin
Sie hat den Grund ja genannt - ihre Schwangerschaft

Gefällt mir
3. Januar 2013 um 22:57
In Antwort auf lyubov_11891100

Haha
Wenn du wüsstest... Ich habe eine tochter und WEIT über 100 tiere auf unserem Gut.

Ich bin der meinung wenn es jmd zu viel wird, soll besser einer gehen, dem es dann woanders besser gesonnen ist anstatt in dieser situation auszuharren.


Du und ein Gut? Ich lach mich weg, Leute, die so eine Einstellung haben gehört nicht mal ein Kanarienvogel. ...soll besser einer gehen... und das ist dann der Hund. Schade, dass "nur ein Hund" in Deinen Augen keinen Wert hat. Du bist doch auch so eine von denen, die nur an sich und ihre Brut denkt, echt widerlich!

Gefällt mir
3. Januar 2013 um 23:00
In Antwort auf monixs

Sprichst mir aus dem Herzen
Es ist sooooooooooooo ätzend, immer wieder dasselbe zu lesen:"Ich muss mich leider von meinem geliebten Hund trennen, weil ich schwanger geworden bin".
Der Hund war gut genug als Ersatzbaby zu dienen und jetzt schauen wir so schnell wie möglich, dass er "in gute Hände kommt", (in bessere sozusagen) um das schlechte Gewissen zu beruhigen.


Tja, so sind die Menschen... Für mich ist sowas respektlos und abartig. Und genauso ticken Menschen, die ihre Tiere einfach mal so an der Autobahn anbinden oder eine Kiste mit Welpen im Wald aussetzen.

Gefällt mir
3. Januar 2013 um 23:01
In Antwort auf unice_12771763


ihr beide habt recht
och habe auch ein 7 monate altes baby zuhause und eine 3 jährige hündin. wor hatten gott sei dank keine nennenswerte probleme aber ich würde mich auch sonst nicht von ihr trennen, mit geduld und erfahrener hilfe bringt man sozusagen alles hin... und schlussendlich war sie vorher auch mein baby und jetzt halt baby nr 2
und ich finde es auch toll wenn man sich mal etwas über hunde oder andere tiere unterhalten kann...


Gute Einstellung, dem ist nichts hinzuzufügen. Doch leider sind solche Menschen mit Herz sehr dünn gesäht!

Gefällt mir
4. Januar 2013 um 12:55
In Antwort auf monixs

Naaaaaaaaaaiiiiiiiiiiiiiiiiiin
Sie hat den Grund ja genannt - ihre Schwangerschaft

Was nicht aussagt, WO der hund stört. Beleidigen ist fehl am platze, man ist doch erwachsen.
mich würd trotzdem interessieren, in welcher hinsicht der hund stört und dann ratschläge geben.
Wenn alles nichts nützt, ihr adressen nennen.

Hier einfach personen aufs unterste niveau zu beleidigen ist nicht sinn der sache. Man kann es auch anders formulieren.

Gefällt mir
4. Januar 2013 um 12:57
In Antwort auf an0N_1270334899z


Du und ein Gut? Ich lach mich weg, Leute, die so eine Einstellung haben gehört nicht mal ein Kanarienvogel. ...soll besser einer gehen... und das ist dann der Hund. Schade, dass "nur ein Hund" in Deinen Augen keinen Wert hat. Du bist doch auch so eine von denen, die nur an sich und ihre Brut denkt, echt widerlich!

Kannst du auch nur beleidigen?
es soll menschen geben, die ihre tiere nicht vermenschlichen und die tiere noch tiere sein lassen.

Gefällt mir
4. Januar 2013 um 14:59
In Antwort auf an0N_1188212199z

Kannst du auch nur beleidigen?
es soll menschen geben, die ihre tiere nicht vermenschlichen und die tiere noch tiere sein lassen.


Was hat das bitteschön mit vermenschlichen zu tun? Du bist wohl auch kein Stück besser. Die Threadstellerin hat den Grund doch angegeben, nämlich ihre Schwangerschaft und das ist schlimm genug. Ich mache zwischen Mensch und Tier kein Unterschied, Lebewesen ist Lebewesen, das sollte Dir normalerweise Dein gesunder Menschenverstand auch sagen. Ich bin nicht beleidigend, ich erörtere lediglich Tatsachen!!!

Gefällt mir
4. Januar 2013 um 20:53
In Antwort auf an0N_1270334899z


Was hat das bitteschön mit vermenschlichen zu tun? Du bist wohl auch kein Stück besser. Die Threadstellerin hat den Grund doch angegeben, nämlich ihre Schwangerschaft und das ist schlimm genug. Ich mache zwischen Mensch und Tier kein Unterschied, Lebewesen ist Lebewesen, das sollte Dir normalerweise Dein gesunder Menschenverstand auch sagen. Ich bin nicht beleidigend, ich erörtere lediglich Tatsachen!!!

Dann bist du es ja selber auch, denn ich teile deine meinung
also bitte sachlich bleiben!

ich finde es in DIESEM thread nicht ok, dass gleich aufs unterste niveau beleidigt wird, ohne nachzufragen, ohne tipps zu geben, damit der hund vielleicht doch bleiben kann!
ich finde es selber NICHT OK, wenn man sich tiere anschafft und dann später keinen bock mehr drauf hat, oder wegen anderer problemchen abgibt, denn sowas überlegt man sich vorher!
dennoch gibt es manchmal situationen, wo es nicht anders geht und das tier darunter leiden würde. damit meine ich jetzt nicht die schwangerschaft....situationen , die man im leben nicht mit einplanen kann.

ich liebe tiere und würde meinen kater niemals abgeben!

ich meine mit vermenschlichung, dass manche ihre tiere als kinder ansehen und behandeln wie menschen...was für mich eine art der tiermisshandlung ist.
in diesem forum...und ich habs bisher in keinem anderen forum erlebt, werden manche einfach niedergeprügelt, ohne dass man ihnen ratschläge und tipps gibt.
auch wenn man es nicht ok findet (und ich verurteile es auch!) MUSS man sachlich bleiben und versuchen zu helfen....wenn die person sich nicht helfen lassen will, kann ich es keinm verübeln, sich mal im ton zu vergreifen.

mich machste ja auch gleich blöd an und steckst mich in eine schublade

Gefällt mir
4. Januar 2013 um 20:56

Sie
Hat geschrieben, das das ganze schwangerschaftszeug ihr auf den keks geht. Immer überall nur kinder. Deshalb denke ich hat sie ein problem damit. Ich weiss ehrlich gesagt bicht wo ich hier gelandet bin. Sie hat mich zuerst beleidigt... Guck mal datum und uhrzeit... Ich hab mit dem schrott nicht angefangen.

Zudem, was wollt ihr eig? Ich geb meinen hund doch gar nicht ab. Und noch eins. Mein kind ist mir wichtiger als mein hund. SONST wäre ich eine schlechte mutter.

Aber wenn leute ihre kinder in heime bringen, umbringen oder sonstiges... Dann sind es ja ganz arme arme mütter...

Aber einen hund abzugeben weil man einfach nicjt mehr kann ist für mich ein unterschied.

Vlt hat das mädl dem hund eine notunterkunft geboten u ist jetzt bettlägerig wg der schwangerschaft. Wer weiss das schon? Ihr hakt schon auf leuten herum wenn ihr lest
Schwanger- hund abgeben.

Ja so leute sind für mich dreckig


Oh, jetzt bin ich aber beleidigend... Huihuihui


Gefällt mir
4. Januar 2013 um 20:59

Ohhh mädels...
ich glaube ihr redet etwas aneinander vorbei...

Gefällt mir
5. Januar 2013 um 16:51

Nein,
generell habe ich kein Problem mit Kindern, aber man muss immer die Kirche im Dorf lassen. Nochmal zum mitschreiben: Das hier ist ein Hundeforum und dann brauchst Du Dich nicht darüber aufzuregen, weil es sich hier nur um Hunde dreht. Wenn Dir das nicht passt, dann geh in ein anderes, gibt genügend. Und eigentlich sehr schade, dass Dir dabei noch die Argumente ausgehen, in dem Dir nix anderes einfällt als zu behaupten, dass ich ein Problem mit Kindern hätte.

Gefällt mir
5. Januar 2013 um 16:53
In Antwort auf lyubov_11891100

Sie
Hat geschrieben, das das ganze schwangerschaftszeug ihr auf den keks geht. Immer überall nur kinder. Deshalb denke ich hat sie ein problem damit. Ich weiss ehrlich gesagt bicht wo ich hier gelandet bin. Sie hat mich zuerst beleidigt... Guck mal datum und uhrzeit... Ich hab mit dem schrott nicht angefangen.

Zudem, was wollt ihr eig? Ich geb meinen hund doch gar nicht ab. Und noch eins. Mein kind ist mir wichtiger als mein hund. SONST wäre ich eine schlechte mutter.

Aber wenn leute ihre kinder in heime bringen, umbringen oder sonstiges... Dann sind es ja ganz arme arme mütter...

Aber einen hund abzugeben weil man einfach nicjt mehr kann ist für mich ein unterschied.

Vlt hat das mädl dem hund eine notunterkunft geboten u ist jetzt bettlägerig wg der schwangerschaft. Wer weiss das schon? Ihr hakt schon auf leuten herum wenn ihr lest
Schwanger- hund abgeben.

Ja so leute sind für mich dreckig


Oh, jetzt bin ich aber beleidigend... Huihuihui


Du
bist einfach nur hohl, mehr fällt mir dazu nicht ein, sorry ist so. Hoffentlich wird Dein Kind besser!

Gefällt mir
5. Januar 2013 um 16:55


Ganz meiner Meinung, aber sie bezeichnet uns ja als dreckig, nur weil sie falsch tickt und ihr eine normal Denkweise fremd ist. Wie ich unten schon schrieb, ich hoffe ihr Kind tritt nicht in gleichen Fußstapfen!

Gefällt mir
5. Januar 2013 um 16:58
In Antwort auf an0N_1188212199z

Dann bist du es ja selber auch, denn ich teile deine meinung
also bitte sachlich bleiben!

ich finde es in DIESEM thread nicht ok, dass gleich aufs unterste niveau beleidigt wird, ohne nachzufragen, ohne tipps zu geben, damit der hund vielleicht doch bleiben kann!
ich finde es selber NICHT OK, wenn man sich tiere anschafft und dann später keinen bock mehr drauf hat, oder wegen anderer problemchen abgibt, denn sowas überlegt man sich vorher!
dennoch gibt es manchmal situationen, wo es nicht anders geht und das tier darunter leiden würde. damit meine ich jetzt nicht die schwangerschaft....situationen , die man im leben nicht mit einplanen kann.

ich liebe tiere und würde meinen kater niemals abgeben!

ich meine mit vermenschlichung, dass manche ihre tiere als kinder ansehen und behandeln wie menschen...was für mich eine art der tiermisshandlung ist.
in diesem forum...und ich habs bisher in keinem anderen forum erlebt, werden manche einfach niedergeprügelt, ohne dass man ihnen ratschläge und tipps gibt.
auch wenn man es nicht ok findet (und ich verurteile es auch!) MUSS man sachlich bleiben und versuchen zu helfen....wenn die person sich nicht helfen lassen will, kann ich es keinm verübeln, sich mal im ton zu vergreifen.

mich machste ja auch gleich blöd an und steckst mich in eine schublade

Im ernst?
Ich denke, der Threadstellerin ist nicht mehr zu helfen. Wer mit solchen Gedanken spielt aus dem gennantenGgrund, der kann einem eigentlich nur noch Leid tun. Vorallem die Art und Weise wie sie es formuliert, total herzlos und sowas setzt Kinder in die Welt, nee sorry. Aber trotzdem nett von Dir, dass Du meine Meinung ein wenig teilst!

Gefällt mir
5. Januar 2013 um 17:02

Genauso
ist es und bei solchen Leuten schwillt mir ganz derb der Kamm. Herzlos, respektlos, egoistisch... und genau diese Menschen sind der Grund, weshalb soviele Tiere jährlich auf der Strasse und in Tierheimen landen. Mit denen müsste man das gleiche machen, erst dann würden sie kapieren, was Trennungsscgmerz und Einsamkeit für die Kreatur bedeutet.

Gefällt mir
5. Januar 2013 um 17:04

An alle, die kein oder wenig Mitgefühl für Hunde haben:
http://www.youtube.com/watch?v=1ZNfUm8TFnM

Gefällt mir
25. Januar 2013 um 20:07
In Antwort auf an0N_1270334899z

Du
bist einfach nur hohl, mehr fällt mir dazu nicht ein, sorry ist so. Hoffentlich wird Dein Kind besser!

Schwangerschaft ist nicht gleich schalwangerschaft
Ich will damit nicht sagen, dass ich es gut heisse ein Tier wegzugeben "nur" weil man schwanger ist, aber aich wenn das Kind noch nicht da ist, kann es Probleme machen. Es gibt Schwangerschaften die alles andere als angenehm verlaufen und es vll sogar schwerwiegendere Probleme in dieser Zeit gibt! Wenn das dann evtl die Ursache sein sollte, das man sich nicht mehr um das Tier kümmern kann und auch sonst keiner, dann ist es fur alle Beteiligten sicherlich das Beste ein neues zu Hause für den Hund zu suchen! Es handelt sich immerhin um die Zeit von 9 Monaten und nicht nur 3-4 Wochen. Davon mal abgesehen sind Tiere allgemein sehr feinfühlig und es könnte auch sein, dass der Hund ein "Problem" mit der Schwangerschaft hat.
Da hier aber nichts genaueres gesagt wurde, ist es falsch von Euch, so darüber zu urteilen! Das was hier abläuft ist ja schon Mobbing und ich denke nicht, das ihr wenn ihr einfach nur Hilfe von anderen erwartet gerne so behandelt werden möchtet!!!!

Gefällt mir
26. Januar 2013 um 20:54

Ausserdem..
sind Kinder nachweislich gesünder, wenn sie mit Tieren aufwachsen.

Gefällt mir
27. Januar 2013 um 14:41

Noch aktuell?
Schon jemand für den Hundi gefunden?

Gefällt mir
29. Januar 2013 um 13:56

Oh ja, die Arme...
Vielleicht kann sie auch nicht mehr selbstständig zur Toilette gehen, weil der Bauch im Weg und muss abgehalten werden... alles möglich. Nee ohne Witz, sowas ist für mich keine Entschuldigung. Das sind doch genau die, die ihr Tier irgendwo an der Autubahn anbinden, damit es aus dem Weg ist... Muss aufhören daran zu denken, sonst bekomm ich Brechreiz!!!

Gefällt mir
30. Januar 2013 um 19:24

Warum
Warum muß man seinen Hund wegen eines Babys abgeben und warum akzeptiert man ein Baby wenn man dafür seinen Hund abgeben müsste ? Ich hätte mich für den Hund entschieden sorry !!!!!!!
Meine Oma hatte früher 10 Geschwister zuhause und Hoftiere, ( Ziegen, Hühner, Kutschenpferde etc...) das war früher normal. Warum werden die Leute heutzuatge nicht mit einem einzigen Kind und einem Hund fertig ???? Dann muß man mal die eigenen Ansprüche zurück schrauben dann geht vieles!

Gefällt mir
30. Januar 2013 um 19:35

Genau so ist das
Genau so ist das. Heutzutage sind alle aufgeklärt, jeder kann verhüten oder auf Sex ganz verzichten.Da gibt es KEIN Aber ....Warum muß so eine Situation überhaupt passieren ? So etwas würde mir nie passieren und meine Tiere sind mein Heiligtum die ich für nichts auf der Welt hergeben würde.
Unfassbar wie leichtsinnig und herzlos manche Menschen sind.

Gefällt mir
30. Januar 2013 um 19:36
In Antwort auf monixs

Naaaaaaaaaaiiiiiiiiiiiiiiiiiin
Sie hat den Grund ja genannt - ihre Schwangerschaft

Nein
Das ist kein Grund... das eine dumme Ausrede weil die ihren Hund loswerden möchte.....Wer weiß was das für eine Person ist ???

Gefällt mir
1. Februar 2013 um 13:47

Man man man...
.....muß man die TS jetzt so vollkröten?

Sie muß sich halt von ihrer Hündin trennen, das wir ihr auch nicht leicht gefallen sein...

Ich, persönlich, mag auch keine Leute, die sich Hunde zulegen und dann wieder abgeben.

Aber Niemand von Euch kennt die genaue Situation der TS....

Und in manchen Fällen ist es bestimmt auch besser für das Tier, wenn es woanders hinkommt...

Und wenn die TS das so sieht, wird es wohl auch so sein, oder hättet ihr gerne Hunde in Hand von Leuten, die den Hund nicht wollen???
Das nützt keinem was....

Sie versucht gerade einen Weg zu finden, den Hund gut unterzubringen, sie hat ihn nicht ins Tierheim abgeschoben, oder ausgesetzt oder sonst was...

Natürlich hat sie sich einen Hund unüberlegt zugelegt, ist das jetzt ein Staatsverbrechen?
Aber sie ist zumindest verantwortungsvoll genug jetzt zu sagen "Es geht nicht mehr"....
Wozu die meisten Hundebesitzer nicht in der Lage sind, die überfordert sind mit ihrem Hund... und es am besten dann noch verheimlichen "Der tut keinem was, will nur spielen"....ja sicher, mit meinem Leben , oder was?....

Fakt ist, ein überforderter Hundebesitzer, ist weder in der Lage den Hund artgerecht zu halten, noch ihn sicher zu führen, der Hund macht also was er will und was er für richtig hält....das mag noch niedlich sein bei einem Jacki, aber wenn wir jetzt anfangen von einem Schäferhund, Pitti, oder Rotti zu reden, da wird es dann ungemühtlich, nicht wahr? Und genau so passieren Beißunfälle, weil der Besitzer überfordert ist.....

Aus einem überfordertem Hundebesitzer wird niemals ein vernünftiger, glücklicher, sicherer Hund....und damit finde ich die Entscheidung in dieser Situation völlig legetim und richtig ihn besser in richtige Hände abzugeben....


Mooni

Gefällt mir
2. Februar 2013 um 0:52

Warum
Also ich habe ein Jäckrussel und er kommt mit kindern super klar
probier es doch erstmal aus bevor du die falschen entscheidung triffst ein jack russel ist ein seehr wachsamer hund und kennt den unterschied glaub mir bei uns stand er auch am bett wo mama die kleine rausgeholt hat und ihm die brust gegeben hat jut das er auch ran wollte nach drei mal angucken damit haben wir nicht gerechnet

Gefällt mir
13. Februar 2013 um 18:23
In Antwort auf semele_12636993

Noch aktuell?
Schon jemand für den Hundi gefunden?

Nein
Ich habe leider noch niemanden gefunden?!

Es ist unglaublich, wie mich manche hier vollpampen, ihr habt keine ahnung um die hintergrunde, also erlaubt euch nicht solche urteile... Und derjenige der hier sagt, ich bin nicht nornal im kopf, aber von sich gibt, dass das tier wichtiger ist, als das eigene fleisch und blut, dann frage ich mich wer hier nicht mehr alle auf dem schirm hat...

Gefällt mir
13. Februar 2013 um 19:57
In Antwort auf maudie_12458495

Nein
Ich habe leider noch niemanden gefunden?!

Es ist unglaublich, wie mich manche hier vollpampen, ihr habt keine ahnung um die hintergrunde, also erlaubt euch nicht solche urteile... Und derjenige der hier sagt, ich bin nicht nornal im kopf, aber von sich gibt, dass das tier wichtiger ist, als das eigene fleisch und blut, dann frage ich mich wer hier nicht mehr alle auf dem schirm hat...

Hallo
Das sehe ich genauso... Ich finde es abartig dich so abzustempeln.

Geb ihn Ab wenn es nicht anders geht! Es ist ja krin todesurteil, sondern die beste lösung!

Lg

Gefällt mir
13. Februar 2013 um 19:59
In Antwort auf maudie_12458495

Nein
Ich habe leider noch niemanden gefunden?!

Es ist unglaublich, wie mich manche hier vollpampen, ihr habt keine ahnung um die hintergrunde, also erlaubt euch nicht solche urteile... Und derjenige der hier sagt, ich bin nicht nornal im kopf, aber von sich gibt, dass das tier wichtiger ist, als das eigene fleisch und blut, dann frage ich mich wer hier nicht mehr alle auf dem schirm hat...

Woher kommst du denn ...
... wenn ich fragen darf. Kannst mir auch gerne ne PN schreiben...

Lg

Gefällt mir
15. Februar 2013 um 15:33
In Antwort auf fin_12774196

Man man man...
.....muß man die TS jetzt so vollkröten?

Sie muß sich halt von ihrer Hündin trennen, das wir ihr auch nicht leicht gefallen sein...

Ich, persönlich, mag auch keine Leute, die sich Hunde zulegen und dann wieder abgeben.

Aber Niemand von Euch kennt die genaue Situation der TS....

Und in manchen Fällen ist es bestimmt auch besser für das Tier, wenn es woanders hinkommt...

Und wenn die TS das so sieht, wird es wohl auch so sein, oder hättet ihr gerne Hunde in Hand von Leuten, die den Hund nicht wollen???
Das nützt keinem was....

Sie versucht gerade einen Weg zu finden, den Hund gut unterzubringen, sie hat ihn nicht ins Tierheim abgeschoben, oder ausgesetzt oder sonst was...

Natürlich hat sie sich einen Hund unüberlegt zugelegt, ist das jetzt ein Staatsverbrechen?
Aber sie ist zumindest verantwortungsvoll genug jetzt zu sagen "Es geht nicht mehr"....
Wozu die meisten Hundebesitzer nicht in der Lage sind, die überfordert sind mit ihrem Hund... und es am besten dann noch verheimlichen "Der tut keinem was, will nur spielen"....ja sicher, mit meinem Leben , oder was?....

Fakt ist, ein überforderter Hundebesitzer, ist weder in der Lage den Hund artgerecht zu halten, noch ihn sicher zu führen, der Hund macht also was er will und was er für richtig hält....das mag noch niedlich sein bei einem Jacki, aber wenn wir jetzt anfangen von einem Schäferhund, Pitti, oder Rotti zu reden, da wird es dann ungemühtlich, nicht wahr? Und genau so passieren Beißunfälle, weil der Besitzer überfordert ist.....

Aus einem überfordertem Hundebesitzer wird niemals ein vernünftiger, glücklicher, sicherer Hund....und damit finde ich die Entscheidung in dieser Situation völlig legetim und richtig ihn besser in richtige Hände abzugeben....


Mooni

In welcher Situation denn, ist es legitim...
Jeder normaldenkende Mensch interpretiert es nüchtern: die TS ist schon mit der Schwangerschaft komplett überfordert, hat keinen fam. Hintergrund angegeben, deswegen kommt der Thread auch so unsympathisch `rüber

Gefällt mir
15. Februar 2013 um 15:37
In Antwort auf maudie_12458495

Nein
Ich habe leider noch niemanden gefunden?!

Es ist unglaublich, wie mich manche hier vollpampen, ihr habt keine ahnung um die hintergrunde, also erlaubt euch nicht solche urteile... Und derjenige der hier sagt, ich bin nicht nornal im kopf, aber von sich gibt, dass das tier wichtiger ist, als das eigene fleisch und blut, dann frage ich mich wer hier nicht mehr alle auf dem schirm hat...

Du bist aber niedlich
Das Tier ist wichtiger als das eigene Fleisch und Blut ..
Jetzt habe es begriffen, um welche Kategorie Mensch es sich bei dir handelt, sorry

Gefällt mir
21. Februar 2013 um 13:54

Hallo lieselotte 90
wenn du dein "Ersatzbaby" immer noch loswerden willst, empfehle ich dir das Forum "Tiere zu verschenken" oder facebook.

Gefällt mir
24. März 2013 um 18:06

Warum
Muss man sich von einem hund trennen nur weil man ein baby bekommt?

Weil man der Verantwortung nicht gewachsen ist!

Das zeigt mal wieder das man sich immer nur hunde anschafft weil sie süß und niedlich sind.

Der hund kann nix dafür das du ein Baby bekommst.Was gkglaubst du was der Hund für Qualen durchlebt sich von dir trennen zu müssen.

Tut mir leid ich kapiere ein solches handeln nicht und sehe auch keinen Grund wegen einer Schwangerschaft ein Tier abzugeben denn mit viel Geduld bekommt man beides gebacken.

Sehr gut sogar.

Und zum thema ihr fällt sas sicher auch nicht leicht den hund abzugeben.
Da gibt es überhaupt nichts nachzudenken ganz einfach wenn man sich nicht nin der kage fühlt einen hund zu behalten wenn kinder da sind sollte man auch keine kinder auf die wekt setzen denn die gibt bkan komischer weise auch nicht einfach ab wenn sie nicht parieren!

Gefällt mir
24. März 2013 um 18:09
In Antwort auf maudie_12458495

Nein
Ich habe leider noch niemanden gefunden?!

Es ist unglaublich, wie mich manche hier vollpampen, ihr habt keine ahnung um die hintergrunde, also erlaubt euch nicht solche urteile... Und derjenige der hier sagt, ich bin nicht nornal im kopf, aber von sich gibt, dass das tier wichtiger ist, als das eigene fleisch und blut, dann frage ich mich wer hier nicht mehr alle auf dem schirm hat...

Doch
Denn ein Kind kannst du auch nicht abgeben wenn bestimmte Situationen nicht in dein leben passen.

Dem solltest du dir mal klar werden.

Gefällt mir
14. April 2013 um 23:51

Was
passiert wohl, wenn das Kind irgenwann anstrengend wird??????

Mein Hund (Schäferhund) ist mein 1. Kind, ich habe ihn adoptiert und damit die Versntwortung für sein Leben übernommen!

Mein Baby ist mein 2. Kind.

Und alles zusammen ist meine Familie.

Wer keine volle Verantwortung für einen ( kleinen) Hund übernehmen kann, wird bestimmt ne spitzen Mutter....

Gefällt mir
22. April 2013 um 13:24

Naja...
....ich, persönlich, gehe erstmal vom Besten aus, nämlich daß es sich die TS nicht leicht macht ihren Hund abzugeben.
Würde sie es tun, würde sie ihn einfach irgentwo aussetzen oder ins Tierheim geben. Sie würde sich nicht die Mühe machen nach einem geeignetem Besitzer zu suchen...das ist Fakt.

Richtig monixs, die TS ist SCHON mit der Schwangerschaft komplett überfordert, meinst Du wirklich, daß es gut für den Hund ist, wenn die Besitzerin demnächst mit Baby UND Hund überhaupt nichts mehr auf die Reihe kriegt?

Ich denke dabei vorrangig an den Hund...ich habe genug Leute erlebt, die völlig überfordert waren mit dem Hund...wenn sie überhaupt irgentwie abgehetzt zum Hundetraining erschienen, dann waren sie nur halb da, und Lehraufgaben (Hausaufgaben) wurden sowiso nicht erledigt...vom regelmäßigem Gassigehen usw. mal gar nicht zu sprechen...
Das hat keinen Sinn!

Für den Hund ist es besser zu Jemandem zu kommen, der nicht so schnell überfordert ist, sei es durch eine Schwangerschaft oder sonst einer schwierigen Situation im Leben, weil die TS es einfach nicht schafft...Punkt.

Auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederhole :
Aus einem überfordertem Hundebesitzer wird niemals ein vernünftiger, glücklicher, sicherer Hund.

Entweder, ich, als Hundebesitzer, habe gar nicht mehr die Kraft die Führungsposition zu übernehmen, weil ich vollends mit anderen Dingen überfordert bin, dann wird der Hund das für mich übernehmen , sofern er führungstechnisch veranlagt ist.....keine so tolle Situation, dann hat man demnächst nämlich auch noch Dominanzprobleme, man überfordert immer mehr, Hund übernimmt immer mehr die Führung usw usw usw...Teufelskreis
Oder ich VERSUCHE meine führende Position zu behalten, indem ich den Hund anschreie bei jeder Kleinigkeit, oder sogar verprügele, der Hund kuscht vor mir, nimmt mich als Führungsposition an.... aber was lernt der Hund daraus, der mich dann als Vorbild nimmt??? Auf Aggression schalten ist ein wunderbares Mittel um Probleme zu lösen...dann darf man sich später aber auch nicht wundern, wenn er seine Probleme demnächst auch auf diese Art und Weise löst...ICH als führende Person habe es ihm schließlich so beigebracht...

Nochmal ganz klar gesagt, ich symphatisiere ganz sicher auch nicht mit Leuten, die sich Hunde zulegen und dann nicht in der Lage sind zu ihrer Entscheidung zu stehen/stehen zu können...und der Hund wird wieder abgeschafft...aber manchmal ist es für DEN HUND einfach tatsächlich das Beste...

Und wenn eine Person WEIß, daß sie überfordert ist/sein wird (egal aus welcher Situation heraus) und dem Hund nicht mehr gerecht werden kann....und dann noch versucht den Hund in gute Hände unterzubringen, dann finde ich diese Entscheidung in Ordnung, und verantwortungsbewußt ...


Mooni

Gefällt mir