Home / Forum / Tiere / Tiere - Hunde - Verhalten und Erziehung / Ist es tierquälerei????

Ist es tierquälerei????

19. Mai 2015 um 7:22 Letzte Antwort: 18. Juni 2015 um 18:53

ist es tierquälerei wenn mein Hund bellt ?? oder wenn sie in den Garten macht ich aber nicht raus kann/konnte weil ich streptokokken hatte ?? ich habe es sogar weg gemacht am selben tag mir Gings einfach nicht gut sie ist ein doggen ridgeback hatte 4 vorbesitzer und ist erst 7 Monate alt. sie mag es einfach nicht wenn jemand am Zaun steht und sie ärgert sie möchte halt aufpassen.. unsere Nachbarn über uns sagen es ist tierquälerei.. das ist auch der Grund wieso wir ausziehen es gibt seid Anfang an nur ärger die haben selbst ne Katze die nicht mal mehr laufen kann weil sie sooo dick ist und kackt ständig auf den Spielplatz wo die kiddies spielen sollen ?? das ist nicht normal und sie sagt nur Es ist ne Katze die Bedürfnisse hat habt ihr vllt n paar Infos ???

Mehr lesen

19. Mai 2015 um 8:08

Hmm...
Warum sollte es denn Tierquäleri sein ?

1. Das ein Hund bellt ist vollkommen normal. Sie können immerhin nicht reden. Und wenn dein Hund am Zaun steht und bellt will er den fremden Menschen sowas sagen wie : Haut ab das is mein Revier!
2. Wenn du deinen Hund NUR im Garten hälst ist es (meiner Meinung nach) Tierquälerei! Ein Hund muss sich bewegen können. Aber wenn du sonst mit ihm Gassi gehst & ihn nur in den Garten bringst weil du krank bist kann ich das verstehen. Ich habe leider keinen Garten und MUSS somit IMMER mit denen rausgehen
3. Wenn dein Hund oft/immer bellt wenn er im Garten ist kann ich verstehen das sich die Nachbarn aufregen. Denn das ist wirklich ziemlich nervig ^^ versuch es bitte ihm abzutrainieren/abzugewöhnen.

LG :P
(...und falls irgendwas in meinem Post böse rüberkam tut's mir leid!)

Gefällt mir
19. Mai 2015 um 8:56
In Antwort auf salima_11908474

Hmm...
Warum sollte es denn Tierquäleri sein ?

1. Das ein Hund bellt ist vollkommen normal. Sie können immerhin nicht reden. Und wenn dein Hund am Zaun steht und bellt will er den fremden Menschen sowas sagen wie : Haut ab das is mein Revier!
2. Wenn du deinen Hund NUR im Garten hälst ist es (meiner Meinung nach) Tierquälerei! Ein Hund muss sich bewegen können. Aber wenn du sonst mit ihm Gassi gehst & ihn nur in den Garten bringst weil du krank bist kann ich das verstehen. Ich habe leider keinen Garten und MUSS somit IMMER mit denen rausgehen
3. Wenn dein Hund oft/immer bellt wenn er im Garten ist kann ich verstehen das sich die Nachbarn aufregen. Denn das ist wirklich ziemlich nervig ^^ versuch es bitte ihm abzutrainieren/abzugewöhnen.

LG :P
(...und falls irgendwas in meinem Post böse rüberkam tut's mir leid!)

Hi
Danke für die Antwort Nein kam nichts böse rüber unser hund von den Nachbarn bellt Tag und sogar nachts ? da sagt niemand was die Nachbarn über uns haben uns aber von Anfang an auf dem Kicker es wird nur immer zu uns was gesagt auch wenn wir das alleine bleiben üben bellt sie anfangs oder Winselt manchmal aber das muss sie langsam lernen ich bleibe sogar im hausgang stehen um zu hören was sie macht natürlich gehe ich mit ihr raus ich gehe 3 bis 4 mal am tag je nachdem wie es passt wir haben hier gleich n Riesen Feld und da sind viele Hunde an manchen Tagen sind wir sogar fast den ganzen tag am Feld im Park oder im wald. sie bellt wirklich nur wenn die Kinder draußen stehen sich direkt vor den Zaun stellen und sie damit provozieren. manchmal lasse ich sie auch einfach bellen das die Eltern vllt auch mal sagen Hey geht weg und ärgert den Hund nicht. aber nichts kommt da heißt es nur der Hund ist nicht erzogen oder wird gequält ??? sie kommt wirklich oft raus und natürlich lerne ich auch mit ihr genügend. aber immer werden die Fehler nur bei uns gesucht nur weil wir jünger sind wir sind beide 22 sind verheiratet gehen beide arbeiten haben einen Sohn mit 2 Jahren und unsere Hündin. ich kann von Zuhause arbeiten. aber hier wird man immer gleich abgestempelt

Gefällt mir
19. Mai 2015 um 10:27
In Antwort auf urania_12743288

Hi
Danke für die Antwort Nein kam nichts böse rüber unser hund von den Nachbarn bellt Tag und sogar nachts ? da sagt niemand was die Nachbarn über uns haben uns aber von Anfang an auf dem Kicker es wird nur immer zu uns was gesagt auch wenn wir das alleine bleiben üben bellt sie anfangs oder Winselt manchmal aber das muss sie langsam lernen ich bleibe sogar im hausgang stehen um zu hören was sie macht natürlich gehe ich mit ihr raus ich gehe 3 bis 4 mal am tag je nachdem wie es passt wir haben hier gleich n Riesen Feld und da sind viele Hunde an manchen Tagen sind wir sogar fast den ganzen tag am Feld im Park oder im wald. sie bellt wirklich nur wenn die Kinder draußen stehen sich direkt vor den Zaun stellen und sie damit provozieren. manchmal lasse ich sie auch einfach bellen das die Eltern vllt auch mal sagen Hey geht weg und ärgert den Hund nicht. aber nichts kommt da heißt es nur der Hund ist nicht erzogen oder wird gequält ??? sie kommt wirklich oft raus und natürlich lerne ich auch mit ihr genügend. aber immer werden die Fehler nur bei uns gesucht nur weil wir jünger sind wir sind beide 22 sind verheiratet gehen beide arbeiten haben einen Sohn mit 2 Jahren und unsere Hündin. ich kann von Zuhause arbeiten. aber hier wird man immer gleich abgestempelt

Ja das kenne ich ZUU gut
Wir werden auch beschimpft ^^ aber unsere Hündin pöbelt auch wirklich JEDEN Hund draußen an.(Sind zur zeit auf der Suche nach einem GUTEN Hundetrainier..) Und da heißt es dann mal das der "Köter" endlich mal erzogen werden soll. 1 Typ (Türkische Abstammund mit schwarz weissen Junghund) hat sich sogar getraut meinen Hund zu TRETEN. Da bin komplett ausgerastet glaub mal.

Warum versucht ihr nicht erstmal diese Menschen zu meiden/ignorieren? Und wenns wirklich schlimmer wird , bleibt nichts anderes übrig als da wegzuziehen :/

Gefällt mir
19. Mai 2015 um 11:19
In Antwort auf salima_11908474

Ja das kenne ich ZUU gut
Wir werden auch beschimpft ^^ aber unsere Hündin pöbelt auch wirklich JEDEN Hund draußen an.(Sind zur zeit auf der Suche nach einem GUTEN Hundetrainier..) Und da heißt es dann mal das der "Köter" endlich mal erzogen werden soll. 1 Typ (Türkische Abstammund mit schwarz weissen Junghund) hat sich sogar getraut meinen Hund zu TRETEN. Da bin komplett ausgerastet glaub mal.

Warum versucht ihr nicht erstmal diese Menschen zu meiden/ignorieren? Und wenns wirklich schlimmer wird , bleibt nichts anderes übrig als da wegzuziehen :/

..
Es bleibt uns nix anderes über es gibt seid Anfang an ärger mit denen

Gefällt mir
17. Juni 2015 um 16:58

Ja ja...
die lieben Nachbarn. Wir werden auch von unseren Nachbarn gehasst, wegen unserem Hund. Jetzt gibt es einen noch trifftigeren Grund, da es einen Beißvorfall mit einem Nachbarshund gab, der ein richtiger Drecksköter war. Sorry, aber das war wirklich so. Der Kleine zog leider den Kürzeren. Aber das kann leider passieren, wenn ein so winzig kleiner Hund immer meint, sich so aggressiv einem Schäferhund gegenüber zu verhalten. So leid es mir tut! Mein Hund ist eigentlich ein total lieber, sozialverträglicher Hund. Jetzt jedoch als aggressive Killermaschine abgestempelt. Doch auch davor war es schon so, dass die Nachbarn über unseren Hund schimpften, weil er wohl so viel bellt. Der Garten grenzt an der Straße. Wenn jemand vorbei geht, bellt er mal. Außerdem bellt er viel wegen den ganzen Nachbarskatzen, die in unseren Garten kommen. Ist doch normal! Die Aussage, es sei Tierquälerei, ist total lächerlich!

Wenn du mal aus gesundheitlichen Gründen nicht mit ihm gehen kannst, geht es halt nicht anders. Im Garten kann er wenigstens laufen und toben. Wenn er in der Regel nicht nur den Garten sieht, ist das nun wirklich nicht schlimm.

Gefällt mir
18. Juni 2015 um 11:53
In Antwort auf terrie_12835294

Ja ja...
die lieben Nachbarn. Wir werden auch von unseren Nachbarn gehasst, wegen unserem Hund. Jetzt gibt es einen noch trifftigeren Grund, da es einen Beißvorfall mit einem Nachbarshund gab, der ein richtiger Drecksköter war. Sorry, aber das war wirklich so. Der Kleine zog leider den Kürzeren. Aber das kann leider passieren, wenn ein so winzig kleiner Hund immer meint, sich so aggressiv einem Schäferhund gegenüber zu verhalten. So leid es mir tut! Mein Hund ist eigentlich ein total lieber, sozialverträglicher Hund. Jetzt jedoch als aggressive Killermaschine abgestempelt. Doch auch davor war es schon so, dass die Nachbarn über unseren Hund schimpften, weil er wohl so viel bellt. Der Garten grenzt an der Straße. Wenn jemand vorbei geht, bellt er mal. Außerdem bellt er viel wegen den ganzen Nachbarskatzen, die in unseren Garten kommen. Ist doch normal! Die Aussage, es sei Tierquälerei, ist total lächerlich!

Wenn du mal aus gesundheitlichen Gründen nicht mit ihm gehen kannst, geht es halt nicht anders. Im Garten kann er wenigstens laufen und toben. Wenn er in der Regel nicht nur den Garten sieht, ist das nun wirklich nicht schlimm.

Sehe ich genauso
die haben ja selbst ne Katze die ist fett wie garfield kann nimmer gescheit laufen und kackt überall hin. wir sind jetzt seid 3 wochen in einer neuen Wohnung und hier beklagt sich keiner. klar bellt sie mal Leute an die ihr nicht passen oder vor denen sie angst hat. ich bin immer mit ihr raus und gehe auxh immer noch mit ihr raus . sie sieht also nicht nur den Garten. hör mir auf mit den kleinen Hunden. die kleffen immer und wenn dann mal so n großer hund zu nahe kommt haben sie angst genau wie die Besitzer . und dann heißt es gleich mach deinen Hund weg der kleine hat doch soooo angst ja genau..... dann sollen sie ihren blöden Ratten auch mal was beibringen unglaublich manchmal wir hatten auch mal ne dogge und er mochte keine Hunde schlechte Haltung hatte er leider . da War auch n kleiner Hund hat dauernd gebellt ich hab dauernd geschrien nimm deinen verdammten hund weg und an die Leine das es wirklich alle mitbekommen haben. dann sagt er ja meiner macht doxh nix ???? ähhhhh Hallo ist ja schön das seiner nichts macht aber meiner eben... dann hat meiner ihn gepackt und Rum geschüttelt... sorry sag zwar lustig aus aber passiert ist der Ratte ja auch nix. aber da sagen sie immer der macht nix wissen aber nicht ob andere hundE was machen naja Pech gehabt dann eben

Gefällt mir
18. Juni 2015 um 16:51
In Antwort auf urania_12743288

Sehe ich genauso
die haben ja selbst ne Katze die ist fett wie garfield kann nimmer gescheit laufen und kackt überall hin. wir sind jetzt seid 3 wochen in einer neuen Wohnung und hier beklagt sich keiner. klar bellt sie mal Leute an die ihr nicht passen oder vor denen sie angst hat. ich bin immer mit ihr raus und gehe auxh immer noch mit ihr raus . sie sieht also nicht nur den Garten. hör mir auf mit den kleinen Hunden. die kleffen immer und wenn dann mal so n großer hund zu nahe kommt haben sie angst genau wie die Besitzer . und dann heißt es gleich mach deinen Hund weg der kleine hat doch soooo angst ja genau..... dann sollen sie ihren blöden Ratten auch mal was beibringen unglaublich manchmal wir hatten auch mal ne dogge und er mochte keine Hunde schlechte Haltung hatte er leider . da War auch n kleiner Hund hat dauernd gebellt ich hab dauernd geschrien nimm deinen verdammten hund weg und an die Leine das es wirklich alle mitbekommen haben. dann sagt er ja meiner macht doxh nix ???? ähhhhh Hallo ist ja schön das seiner nichts macht aber meiner eben... dann hat meiner ihn gepackt und Rum geschüttelt... sorry sag zwar lustig aus aber passiert ist der Ratte ja auch nix. aber da sagen sie immer der macht nix wissen aber nicht ob andere hundE was machen naja Pech gehabt dann eben

Das ist immer...
... wieder ein zu beobachtendes Problem mit den kleinen Hunden. Das sind die schlimmsten und ungehorsamsten Hunde. Weil es die schlimmsten Besitzer sind. Die meinen anscheinend immer, die müssten die Hunde nicht erziehen, weil die ja nur so klein sind und nichts anstellen können. Die lassen ihren Hunden einfach alles durchgehen. Wie oft mein Hund schon von kleinen terrorisiert, aggressiv angebellt und gebissen wurde... Der hat sogar eine Narbe im Gesicht, deswegen. Wenn dann aber mal der große Hund sich wehrt und zurück beißt, ist das Geschreie groß. Dann heißt es der große Hund sei gefährlich und aggressiv. In meinem Fall ist deswegen jetzt Maulkorb und kurze Leine Pflicht, sowie ein Wesenstest. Außerdem bekommt man Sprüche wie "der große Hund muss darüber stehen, wenn der kleine ihn attackiert, weil er ja der Überlegene ist". Äh bitte? Er hat sich das ja zuvor IMMER gefallen lassen. Doch irgendwann reicht es auch. Weiter: "Nächstes Mal ist es ein Kind". Jau klar... Haben ja echt Ahnung von Hunden. Und: "Der Hund muss eingeschläfert werden". -.- Es wurden sogar Unterschriften in der Nachbarschaft gesammelt, dass ich den Hund weggeben muss.

Gefällt mir
18. Juni 2015 um 18:53
In Antwort auf terrie_12835294

Das ist immer...
... wieder ein zu beobachtendes Problem mit den kleinen Hunden. Das sind die schlimmsten und ungehorsamsten Hunde. Weil es die schlimmsten Besitzer sind. Die meinen anscheinend immer, die müssten die Hunde nicht erziehen, weil die ja nur so klein sind und nichts anstellen können. Die lassen ihren Hunden einfach alles durchgehen. Wie oft mein Hund schon von kleinen terrorisiert, aggressiv angebellt und gebissen wurde... Der hat sogar eine Narbe im Gesicht, deswegen. Wenn dann aber mal der große Hund sich wehrt und zurück beißt, ist das Geschreie groß. Dann heißt es der große Hund sei gefährlich und aggressiv. In meinem Fall ist deswegen jetzt Maulkorb und kurze Leine Pflicht, sowie ein Wesenstest. Außerdem bekommt man Sprüche wie "der große Hund muss darüber stehen, wenn der kleine ihn attackiert, weil er ja der Überlegene ist". Äh bitte? Er hat sich das ja zuvor IMMER gefallen lassen. Doch irgendwann reicht es auch. Weiter: "Nächstes Mal ist es ein Kind". Jau klar... Haben ja echt Ahnung von Hunden. Und: "Der Hund muss eingeschläfert werden". -.- Es wurden sogar Unterschriften in der Nachbarschaft gesammelt, dass ich den Hund weggeben muss.

Na super
Das sind die die keine Ahnung haben. wor haben auch einen neuen hund 8 monate hatte schon 3 vor Besitzer und wir haben sie erst seid 2 Monaten sie hat halt viel Angst und bellt schnell läuft joggern nach aber nur weil sie spielen will weil sich da eben jemand schnell bewegt. ja mei dann muss ich denen auxh immer erst erklären das ich einen Hund den ich erst 2 Monate habe nicjt gleich Lamm fromm erziehen kann aber das verstehen die nixht..... und da wo wir wohnen , wohnen eben ziemlich viele spießer sry meine autokorrektur

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook