Home / Forum / Tiere / Ich weiß nicht, ob ich 'nu das richtige Futter habe oder nicht. HILFE!!!!!

Ich weiß nicht, ob ich 'nu das richtige Futter habe oder nicht. HILFE!!!!!

8. November 2007 um 14:46

Hallo zusammen,
wir bekommen in zwei Wochen unseren kleinen Labradorwelpen. Ich war in der Zoohandlung und habe mich dort von einer Angestellten bezüglich des Hundefutters beraten lassen. Die gute Frau hat selbst auch einen Laby. Sie hat mir mehrere Sorten empfohlen. Ich habe mich dann für das Futter von Royal Canin Beed speziel für Labrador Retriever Junior 33 entschieden, und war bis gestern auch sehr glücklich damit. Denn da soll alles genauso drin sein, wie der Kleine es braucht.
Nun war ich gestern bei unserem Züchter und habe es dort stolz berichtet. Er meinte daraufhin, daß ich das Futter stehen lassen soll und lieber erstmal von ihm Pedigree und noch irgendein Futter für erwachsene Hunde mitnehmen soll. Ich war sehr überrascht, weil Pedigree war für mich bisher nicht als gutes Futter bekannt. Er meinte, daß in dem Futter was ich gekauft habe, sicherlich viel zu viel von allem drin ist, und dann weiß der Hund nicht wohin mit seiner Energie.
Jetzt bin ich total verunsichert. Ich will für meinen Hund nur das Beste. Ich habe das Futter ausgesucht, weil er damit genau die richtigen Nährstoffe bekommt, die er braucht.
Kann mir jemand einen Rat geben. Ich möchte ungern noch mehr Futter dazukaufen, wenn es nicht gut für ihn ist.
Sicherlich ist mir klar, daß er in den ersten Tagen noch von dem alten Futter gemischt dazubekommen muß, aber ja nicht für immer.

Gruß
Nadine

Mehr lesen

8. November 2007 um 19:26

Hmmm...
Royal Canin würde ich gernerell nicht füttern, die machen ganz offiziell Tierversuche und gehen damit um, als wär es das normalste der Welt. Genauso Eukanuba, Iams und wer noch dazu gehört. Kannst ja mal googeln.
Deshalb füttere ich es aus Prinzip nicht. Für den stolzen Preis von RC bekommst du ein (wirklich) qualitativ hochwertiges Futter von einer anderen Marke.

Gefällt mir

2. Dezember 2007 um 2:47

??? pedigree???
tu deinem kleinen die farb und geschmacksverstärkerbomben nicht an.jeder bredet das gut was er füttert oder verkauft.nimm auf jeden fall premiumfutter und schau mal bei google unter vet -concept nach.lass dir unverbindlich einen katalog schicken und dich von kompetenten leuten beraten.die stellen futter für sämtliche ansprüche her.scheu diesen weg nicht.es lohnt sich ist aber teuer.hab auch einen labbi von welpenalter an und ich kann dir ne menge schlechte erfahrungen berichten die ich dir gerne ersparen würde.ich liebe labbis und wenn ich nur einem helfen kann bin ich total glücklich.kannst mich auch gerne anmailen.das richtige futter ist verdammt wichtig.vor allem im welpenalter und wenn ich manche tipps höre stellen sich mir die haare.aber das geht anderen bei meinen tipps warscheinlich genauso.

Gefällt mir

4. Dezember 2007 um 15:31

Das ist immer..
..das grosse Problem.
Heisst, bei meiner Labrador-Hündin hab ich auch massenweise Internetseiten gewälzt. Letztenendes habe ich festgestellt, dass man nicht zu 100% nach den Empfehlungen gehen kannst.

Ihr Welpenfutter war Mera-Dog: schlecht verwertet worden, riesen Haufen gemacht, nicht sonderlich fest. Auch sehr hochwertige Futtersorten hat sie nicht wirklich gut vertragen. Mal Schuppen hier, Blähungen im Übermaße da (kein Geschenk, grins).
Hab letztlich ein paar Sorten ausprobieren müssen (ja, mit Gewöhnungsphase und über lange Zeit, falls sich jemand aufregen will).

Ich füttere jetzt das Aldi-Futter, welches auch im Test nicht schlecht abgeschnitten hat. Sie verträgts super. Schönes Fell, ordentliche Haufen, etc..

Wobei ich, wenn sie ein teueres Futter gut vertragen hätte, nicht an Geld sparen würde. Man will ja schliesslich einen gesunden und zufriedenen Hund haben.

Auf jedenfall würde ICH sagen, finger weg von Dosenpampe.

Gefällt mir

5. Dezember 2007 um 1:00
In Antwort auf sheona_12442966

Das ist immer..
..das grosse Problem.
Heisst, bei meiner Labrador-Hündin hab ich auch massenweise Internetseiten gewälzt. Letztenendes habe ich festgestellt, dass man nicht zu 100% nach den Empfehlungen gehen kannst.

Ihr Welpenfutter war Mera-Dog: schlecht verwertet worden, riesen Haufen gemacht, nicht sonderlich fest. Auch sehr hochwertige Futtersorten hat sie nicht wirklich gut vertragen. Mal Schuppen hier, Blähungen im Übermaße da (kein Geschenk, grins).
Hab letztlich ein paar Sorten ausprobieren müssen (ja, mit Gewöhnungsphase und über lange Zeit, falls sich jemand aufregen will).

Ich füttere jetzt das Aldi-Futter, welches auch im Test nicht schlecht abgeschnitten hat. Sie verträgts super. Schönes Fell, ordentliche Haufen, etc..

Wobei ich, wenn sie ein teueres Futter gut vertragen hätte, nicht an Geld sparen würde. Man will ja schliesslich einen gesunden und zufriedenen Hund haben.

Auf jedenfall würde ICH sagen, finger weg von Dosenpampe.

Das Aldi-Futter
soll wirklich nicht schlecht sein. ich füttere es zwar nicht, aber ich kenne einige, die sehr gute Erfahrungen damit gemacht haben.

ABER

NICHT FÜR WELPEN!!! Das Aldi-Futter ist soweit ich weiß ein Adult Futter und sollte keinesfalls an Welpen und Junghunde in der Höhenwachstumsphase verfüttert werden.

Ich habe in der Welpen- und Junghundzeit sehr gute Erfahrungen mit dem Junior-Croq von Happy Dog gemacht. (Nachdem ich von dem Futter das der Züchter fütterte nicht wirklich überzeugt war)
Ich bin auch beim Adultfutter bei Happy Dog geblieben.

Bei einem Welpen würde ich mich erstmal mit dem Züchter beratschlagen und dann kommt halt die Qual der Wahl.
Hauptsache ist bei der Futterwahl, daß die Nährwerte Alters- und Rassengerecht sind, daß der Hund das Futter verträgt, daß der Hund das Futter frisst.

Ich persönlich würde auch von Dosenfutter abraten.

Gefällt mir

5. Dezember 2007 um 11:05

Weia, pedigree..
..is wirklich nich gut. Wie der schneckenlecker schon sagt, Geschmacksverstärker noch und nöcher. Klar, dass Dein Schnüff das dann auch lieber frisst.

Und mit dem Mischen.. ich weiss nicht, wird dann nicht die Ursprünglichen Anteile von Rohasche etc. pp. verändert? Und letztendlich ist man immernoch nicht schlauer, welches von Beiden der Hund dann besser verträgt. Meine Meinung.

Ach und: Klar, Aldi oder allgemein Adult-Futter nur dann wenn der Hund auch so weit ist! Hab ich oben wohln bisschen hinten runter fallen lassen.

So, jetzt Euch allen heute viel Spass bei den täglichen Gassirunden mit Euren Lieben.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen