Home / Forum / Tiere / Ich traue mich kaum noch raus !

Ich traue mich kaum noch raus !

5. Mai 2012 um 6:56

Vor rund 1 Jahr haben mein Expartner und ich einen kleinen Chihuahuarüden aus dem Tierheim geholt, dies kam durch eine Bekannte die im Tierheim arbeitete zu stande .. Sie sagte uns aber gleich Felix wäre kein einfacher Hund, ich hab mich aber drauf eingelassen, weil ich mich sofort in den kleinen Kerl verliebt hab und er mir gegenüber absolut lieb war, da er schon rund 1,5 Jahr alt war dachte ich da kann ja nichts so schlimmes sein ..

Felix ist aggressiv-ängstlich, er ist unberechenbar, schnappt aus dem nichts zu, bei anderen Hunden geht er absolut auf Abwehr und bellt sofort, Personen dürfen ihm nicht zu nah kommen .. Dieses Verhalten hatte er von Anfang an aber durch private Trainingseinheiten konnten wir es so in den Griff bekommen das er wenigstens nicht so extrem auf Leute losgeht, das aggressiv-ängstliche Verhalten gegenüber anderen Hunden sollte sich durch eine Kastration und Leckerliegabe bei Hundesichtung ändern - das tat es ganz und gar nicht, ausser das der dicker geworden war tat sich nichts am Verhalten ..
Dann sollte ich in die Hundeschule kommen, Felix war das zu viel er regte sich anfangs so über die anderen Hunde auf und hatte solche Angst dass er sich ständig hinter mir versteckte und sich übergab, ich hab es dann noch einmal versucht und es war noch schlimmer er hat die Trainerin sogar gebissen, ich hab es dann abgebrochen sie sagte sie könne mir da auch nicht mehr helfen der Hund sei wohl einfach so ..
Dann kam eine andere Trainerin die mit Konfrontation arbeitete ja lustig ich meine ich kann doch nicht den Hund frei laufen lassen ( kein Privatgrundstück) und hoffen dass ihn kein größerer Hund zerfleischt in der Zeit hat er zweimal eins auf die Rübe bekommen von anderen Hunden,musste genäht werden und war sogar eine Zeit lang noch agressiver.

Ich versuche draussen locker zu bleiben, aber ich traue mich wirklich kaum noch raus mit dem Hund er ist ja nur am bellen, überall muss man acht geben, die Leute gucken, mir ist das superpeinlich und dazu kommt das man ihn nirgendswo mitnehmen kann weil ich wirklich Angst haben muss das er schnappt !

Könnt ihr mir bitte helfen, ich komme echt langsam an meine Grenzen und hab schon ernsthaft überlegt ihn abzugeben, das würde ich aber nicht übers Herz bringen weil seine Vorgeschichte wirklich schrecklich ist und ich ihn sehr lieb habe .. Zu Hause benimmt er sich ja auch, ausser wenn Besuch kommt den er nicht kennt ..
Übrigens reagiert er bei Frau und Mann unterschiedlich aggressiv, mir tut das so leid für ihn, das ist ja auch Stress für ihn, ich hätte den Hund nie holen sollen wahrscheinlich hätte er es in einer Familie die Ahnung haben tausend mal besser

Alles was ich mir wünsche ist ihn an der Leine zu haben ohne überall acht geben zu müssen, ohne Angst zu haben dass ein leinenloser Hund ihn zerfleischt ohne Angst zu haben dass mal ein Kind um die nächste Ecke läuft -.-
Ach ja ich hab eine ganz tolle Hundetrainerin gefunden die den Hunden in die Seele schaut etc. aber für 65 euronen die Stunden und sie sagte sie bräuchte mindestens 3 ist das einfach momentan nicht drin !

Amelia & Felix <3

Mehr lesen

5. Mai 2012 um 10:04

Hallo!
Erst mal finde ich es toll,dass du dich für ein Tier aus dem Tierheim entschieden hast! Und Hut ab,dass du Felix nicht sofort wieder abgegeben hast,weil er etwas schwieriger ist,als andere Hunde.
Woher kommst du denn? Ich kann dir eine wirklich SEHR GUTE Tiertrainerin aus Mülheim empfehlen,die gleichzeitig auch Tierpsychologin ist. Sie hat bis jetzt jeden Hund in den Griff bekommen. Alles wird spielerisch gelernt. Ohne Gewalt!! Ich selbst besuche auch ihre Hundeschule. Habe auch einen kleinen Chihuahuarüden
Gott sei Dank gehorcht er,ich bin nur mit ihm da,um ihn auszulasten. Er hat in den Gruppenstunden viel Spaß!
Vielleicht ists ja nicht sooo weit von dir entfernt,dann kann ich dir gerne mal die Kontaktdaten geben
Achja... Und ne Einzelstunde bei ihr kostet glaub ich 30!
LG

Gefällt mir

5. Mai 2012 um 12:06

das kenne ich.....
Hallo,

ich habe auch so einen Rüpel zu Hause! Allerdings ist er Wesentlich größer als deiner. Widerristhöhe ca. 60 cm. und 21 Kg schwer.

Gott sei dank schnappt er nicht und bei ihm ist es keine Aggression. Der will wirklich hin und spielen.

Unsere Trainerin sagt, dass es an uns liegt. Wir müssen ruhig sein. Wenn der Hund spürt das wir Aufgeregt sind, dann ist er auch aufgeregt.

Ich nehme an das wird bei dir genau so sein. Du gehst mit ihm raus und hast selbst Angst weil er ja ausflippen könnte/wird, er spürt das und überträgt es auf andere.

Des weiteren weiß ich aus Bekanntenkreisen, dass Chihuahuas (bzw. kleine Hunde) so werden, wenn man die häufig auf den Arm nimmt.

Wenn die dann wieder selbst laufen sollen, haben die kein Gefühl mehr von Sicherheit und werden Aggressiv anderen gegenüber.

Häufiger Richtungswechsel ist eine Lösung. Wenn du ihn an der Leine hast und da kommt jemand. Dann wechsle so oft wie möglich die Richtung. Also richtig Zickzack laufen, ein paar Schritte vor dann wieder umdrehen, wieder Zickzack usw. Dabei auch keine Befehle geben, also nicht sagen "komm..."

So ist er dann verwirrt, weil er nicht weiß was du machst oder wohin du jetzt gehen willst und demnach wird er dir mehr Beachtung schenken als dem anderen Hund/Mensch.
Man sieht zwar aus wie ein Depp, aber bei uns wirkt es. Wenn die Leute komisch gucken, dann sag ich einfach "Wir üben Geduld" *Freundlich lächel*.

Das A & O ist wirklich, dass DU RUHE bewahrst.
Nimm von mir aus Baldrian wenn du Gassi gehst.

Als Tipp, Leckerli nur in den Ruhephasen geben und so schnell wie möglich. Eine Belohnungsphase dauert nur 3 Sekunden. Danach weiß der Hund nicht mehr wofür du ihn belohnt hast.

Ach und: Kastrieren ist kein All-Heil-Mittel!

Viel glück und viel Erfolg mit dem Kleinen.

Grüße

Curly




Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Bin ich jetzt bereit für ein Haustier?
Von: brownie100
neu
1. Mai 2012 um 11:43

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen