Home / Forum / Tiere / Ich suche einen Teacup Kurzhaar Chihuahua. Kann mir jmd. helfen ??

Ich suche einen Teacup Kurzhaar Chihuahua. Kann mir jmd. helfen ??

17. August 2007 um 10:54 Letzte Antwort: 5. Oktober 2007 um 22:29

Hallo,
Ich suche schon seit längerem einen kleinbleibenden Chihuahua.
Habe nicht sonderlich viel Geld übrig und daher auch keine tausende dafür ausgeben.
Kennt jemand eine Adresse/ Züchter oder ähnliches wo ich so ein süsses Hündchen erschwinglich herbekommen könnte. Er muss auch nicht zwingend eine 6 Seitige Ahnentafel haben ) Liebe Grüsse Marcella
Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen !

Mehr lesen

18. August 2007 um 17:25

,,,,
Wieso kaufst du dir keinen Hamster? Oh Mann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2007 um 17:36
In Antwort auf tricia_12062220

,,,,
Wieso kaufst du dir keinen Hamster? Oh Mann...

Merci beacoup
unheimlich produktiv dein Beitrag !!! Aber macht nichts. Wenns weiterhilft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2007 um 22:30

Google mal..
habe da einiges gefunden. Muss es den ein junger sein.
Klein sind die ja alle.
Teilweise geben die Züchter auch die Hündinen her. Weil sie als Gebährmaschine net mehr taugen. Und sie sind froh wenn sie weg sind.
Klapper mal paar Züchter ab.
Das sind nur 2 von zick seiten.
http://www.dhd24.com/azl/index.php?anz_id=7526728#-zusatz
http://zuerich.kijiji.ch/f-chihuahua-W0QQKeywordZc-hihuahua

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2007 um 12:53
In Antwort auf genie_12458939

Google mal..
habe da einiges gefunden. Muss es den ein junger sein.
Klein sind die ja alle.
Teilweise geben die Züchter auch die Hündinen her. Weil sie als Gebährmaschine net mehr taugen. Und sie sind froh wenn sie weg sind.
Klapper mal paar Züchter ab.
Das sind nur 2 von zick seiten.
http://www.dhd24.com/azl/index.php?anz_id=7526728#-zusatz
http://zuerich.kijiji.ch/f-chihuahua-W0QQKeywordZc-hihuahua

Super!
Danke, du hast mir schon sehr weitergeholfen! Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. August 2007 um 11:56

Hallo
also ich möchte dich hier sicher nicht angreifen oder so. Aber es stimmt wirklich, dass die "Teacup Hunde" schon ZU klein sind. Sie sind einfach so klein gezüchtet worden- Die Organe sind dabei aber nicht sonderlich kleiner geworden! Deswegen haben diese Hunde oft Herzfehler! Also- wenn du dir noch keinen Hund gekauft hast- kauf dir bitte einen normal großen Chihuahua! Die sind auch total süß und klein genug (ich habe selbst einen). Tu es dir, und auch deinem Hund zuliebe. Du ersparst dir einiges.
Natürlich sind zb ein Mops oder ein Pekinese auch klein, aber auch die haben ihre "Maken". Der Mops ist zwar irsinnig süß (<3) aber durch die eingedrückte Schnauze haben sie oft Probleme mit der Atmung.
PS Chihuahuas sind nicht allzu teuer (zumindest in Deutschland nicht, in Österreich schon), aber im Tierheim sind sie noch billiger und du gibst einem Hund ein neues zuhause. Viel Glück bei der Suche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2007 um 14:37
In Antwort auf judyta_12495336

Merci beacoup
unheimlich produktiv dein Beitrag !!! Aber macht nichts. Wenns weiterhilft!

Bloß nicht ...
Ich habe selber über 10 Jahre KH Chihuahuas gehabt und kann dir nur abraten von den kleinen. Sie sind immer mal wieder dabei bei einem Wurf, aber erfordern sehr viel Aufmerksamkeit und Wissen.

Denn durch ihre Kleinheit sind sie wesentlich anfälliger für z.B. Unterzuckerung oder Dehydrierung. Hat so ein Kleiner Durchfall musst du sofort zum Arzt. Die Kleinen können innerhalb eines Tages daran sterben. Können!

Ich bekomme die Krise, wenn ich die Stars im Fernsehen sehe mit ihrem Hündchen auf dem Arm. Das sind Hunde, kein Spielzeug. Sie gehören auch nicht angezogen, sondern spielend auf den Fußboden, haben ja schließlich vier Beine bekommen.

(Meine hatten 3,5 und 2,5 kg und waren alltagstauglich, ausdauernd, fit, liefen und wurden nicht herumgetragen, nur im Notfall. Sie sind sehr lebendig und brauchen mind. 1 h Spaziergang am Tag, aber 4x raus, ingesamt also mind. 2 Stunden jeden Tag. Es sind ganz klar keine Wohnungshunde.)

Wer sich zufällig in so einen kleinen verliebt, okay. Aber extra danach suchen und dann noch kein Geld bezahlen wollen, dafür habe ich kein Verständnis. Ein gesunder Chihuahua von einer Züchterin kostet ca. 1000 Euro, weil diese Rasse oft nur wenige Welpen bekommt und die gute sozialisierende Aufzucht sehr viel Arbeit macht. Und das darf auch etwas kosten.

Wenn du Geld sparen willst bei der Anschaffung zahlst du das oft hinterher um so mehr bei Arztbesuchen, weil die Hunde allein schon (durch Hobbyzucht, so mal eben) genetisch ungünstig verpaart entstanden sind und nicht an Impfung, Entwurmung, chippen gedacht wird, was bei einem Züchter Voraussetzung ist. Und das kostet eben etwas.

Wenn du etwas über Chihuahuas lesen möchtest, auch über kleine, ist auf dieser Seite ein Forum, in dem sich Chi Liebhaber tummeln:
www.chihuahua.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2007 um 16:58
In Antwort auf doina_12875623

Hallo
also ich möchte dich hier sicher nicht angreifen oder so. Aber es stimmt wirklich, dass die "Teacup Hunde" schon ZU klein sind. Sie sind einfach so klein gezüchtet worden- Die Organe sind dabei aber nicht sonderlich kleiner geworden! Deswegen haben diese Hunde oft Herzfehler! Also- wenn du dir noch keinen Hund gekauft hast- kauf dir bitte einen normal großen Chihuahua! Die sind auch total süß und klein genug (ich habe selbst einen). Tu es dir, und auch deinem Hund zuliebe. Du ersparst dir einiges.
Natürlich sind zb ein Mops oder ein Pekinese auch klein, aber auch die haben ihre "Maken". Der Mops ist zwar irsinnig süß (<3) aber durch die eingedrückte Schnauze haben sie oft Probleme mit der Atmung.
PS Chihuahuas sind nicht allzu teuer (zumindest in Deutschland nicht, in Österreich schon), aber im Tierheim sind sie noch billiger und du gibst einem Hund ein neues zuhause. Viel Glück bei der Suche.

???
was schreibst du da?

diese hunde sind nicht anfälliger für krankheiten als andere auch.

herzfehler haben auch andere und größere rassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2007 um 17:01

Extra?
es kann jedem züchter passieren dass er mal einen oder mehrere kleine dabeihat!

soll man die dann unbringen bloß weil andere der meinung sind dass sie zu klein wären?

ist doch gut so, dass die nachfrage danach ist und man jemandem mit einem kleineren (leichteren) chi eine freude machen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2007 um 17:05
In Antwort auf sadaf_12322849

Bloß nicht ...
Ich habe selber über 10 Jahre KH Chihuahuas gehabt und kann dir nur abraten von den kleinen. Sie sind immer mal wieder dabei bei einem Wurf, aber erfordern sehr viel Aufmerksamkeit und Wissen.

Denn durch ihre Kleinheit sind sie wesentlich anfälliger für z.B. Unterzuckerung oder Dehydrierung. Hat so ein Kleiner Durchfall musst du sofort zum Arzt. Die Kleinen können innerhalb eines Tages daran sterben. Können!

Ich bekomme die Krise, wenn ich die Stars im Fernsehen sehe mit ihrem Hündchen auf dem Arm. Das sind Hunde, kein Spielzeug. Sie gehören auch nicht angezogen, sondern spielend auf den Fußboden, haben ja schließlich vier Beine bekommen.

(Meine hatten 3,5 und 2,5 kg und waren alltagstauglich, ausdauernd, fit, liefen und wurden nicht herumgetragen, nur im Notfall. Sie sind sehr lebendig und brauchen mind. 1 h Spaziergang am Tag, aber 4x raus, ingesamt also mind. 2 Stunden jeden Tag. Es sind ganz klar keine Wohnungshunde.)

Wer sich zufällig in so einen kleinen verliebt, okay. Aber extra danach suchen und dann noch kein Geld bezahlen wollen, dafür habe ich kein Verständnis. Ein gesunder Chihuahua von einer Züchterin kostet ca. 1000 Euro, weil diese Rasse oft nur wenige Welpen bekommt und die gute sozialisierende Aufzucht sehr viel Arbeit macht. Und das darf auch etwas kosten.

Wenn du Geld sparen willst bei der Anschaffung zahlst du das oft hinterher um so mehr bei Arztbesuchen, weil die Hunde allein schon (durch Hobbyzucht, so mal eben) genetisch ungünstig verpaart entstanden sind und nicht an Impfung, Entwurmung, chippen gedacht wird, was bei einem Züchter Voraussetzung ist. Und das kostet eben etwas.

Wenn du etwas über Chihuahuas lesen möchtest, auch über kleine, ist auf dieser Seite ein Forum, in dem sich Chi Liebhaber tummeln:
www.chihuahua.de

Chis
alles was du schreibst trifft aber auch für die normal-chis zu. du hast bei den krankheiten noch pl, offene fontanelle, unregelmäßiges gebiss, kieferprobleme und epelipsie vergessen. aber das sind auch alle krankheiten von den mittlerweile verzüchteten hunden der modernen welt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Oktober 2007 um 22:29
In Antwort auf an0N_1272610399z

Extra?
es kann jedem züchter passieren dass er mal einen oder mehrere kleine dabeihat!

soll man die dann unbringen bloß weil andere der meinung sind dass sie zu klein wären?

ist doch gut so, dass die nachfrage danach ist und man jemandem mit einem kleineren (leichteren) chi eine freude machen kann.

Zufall
Hallo Susidog durch Zufall habe ich deine Antwort gelesen und möchte deine Meinung unterstützen ich habe zwei Chis einen sehr kleinen und einen großen , beide sind so unterschiedlich wie eben auch Brüder sein können , der dominierende Rüde ist der kleine der Größere ist der jüngere und muss sich fügen an Stärke sackt er den anderen um das doppelte ein aber nicht an Schlauheit.
Soll heißen egal ob klein oder groß wenn die Tiere richtig gehalten werden ist dies ganz egal und warum bitte ist nur ein großer Chi ein richtiger ??? ist es nicht eh der kleinste Hund der Welt für den man sich entschieden hat.
Ich hoffe nur das mein kleiner den ich über alles liebe steinalt wird obwohl er eine Fontanelle hat .
Er hat ein Recht auf das beste Hundeleben der Welt.

Gruss Paulmax.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram