Home / Forum / Tiere / Ich möchtn staffordshire terrier !

Ich möchtn staffordshire terrier !

29. Juni 2010 um 23:03 Letzte Antwort: 1. Dezember 2010 um 20:55

Hallo

und zwar ich möchte mia schon sehr lange nen staffordshire terrier kaufen nicht weil ich finde es ist cool son tier zu haben ich finde sie einfach nur wunderschön und lieb ich finde nicht das es ein so genannter kampfhund ist der oben an der leine macht sehr viel aus und dah das so ist möchte ich gern wissen was ich alles brauch die formellen sachen und sonst wie ich am besten mit ihm umgeh

danke schon ma

vanny

Mehr lesen

30. Juni 2010 um 21:56

Ich auch...
möchte mir auch einen Amstaff kaufen.... ist auch schon alles abgeklärt... wollte mal fragen ob es schlimm ist das mein hund dann 4 stunden lang in einer einraumwohnung wäre... ?!? werde bald umziehen aber nen halbes jahr wäre das noch... was meint ihr??

Gefällt mir
1. Juli 2010 um 12:00

Hallo Vanny
Da ich und mein Freund schon 2 Amstaff haben, kann ich dir sicher ein paar Tipps geben.

Amstaffs sind sehr, sehr dominante Wesen. Das heißt du musst ihnen immer (GANZ WICHTIG IM WELPENALTER) zeigen dass du der Boss bist. Sie brauchen wirklich viel Auslauf und mögen es total wenn sie gefordert werden. Also bitte im Vorhinein überlegen ob du wirklich Zeit für so einen Anspruchsvollen Hund hast.

Ich würde dir fürn Anfang raten einen aus einer wirklich guten Zucht zu holen, da du nicht weißt wie der Tierheimhund bei seiner vorigen Familie behandelt worden ist. Und für Anfänger ist das wirklich schwer einen solchen wieder "brav" zu kriegen.

Diese Hunde sind wirklich wunderbar, ich kann es jedem raten sich mit dieser Rasse anzufreunden.

Bei unserer ersten Staff-Dame brauchten wir nur einen Personalausweis (wegen dem Alter usw)

Viel Spaß schon im Vorhinein

Lieber Gruß,
Michi

Gefällt mir
1. November 2010 um 22:11

Überlege dir
aber auch das mehr kostena uf dich zukommen! den ein listenhund kostet gleich mehr an steuer und ein wesenstest musst du auch machen und der kosten nicht mal ebend 50 euro ! informiere dich lieber über die kosten ect .nicht das der im tierheim landet oder weiter gegeben wierd .

lg bine

Gefällt mir
1. November 2010 um 23:05

Das
muß ich moonlight leider zustimmen! Nichts gegen dich, aber ich hatte auch ein komisches Gefühl, als ich das gelesen habe.

Du wirkst -sorry- etwas unbedarft.

Ein Staff braucht ABSOLUT konsequente Erziehung und muß in die Hände erfahrener Hundehalter, dann sind das tolle Hunde.

Gefällt mir
1. November 2010 um 23:05

Da
muß ich moonlight leider zustimmen! Nichts gegen dich, aber ich hatte auch ein komisches Gefühl, als ich das gelesen habe.

Du wirkst -sorry- etwas unbedarft.

Ein Staff braucht ABSOLUT konsequente Erziehung und muß in die Hände erfahrener Hundehalter, dann sind das tolle Hunde.

Gefällt mir
1. November 2010 um 23:07
In Antwort auf eris_12727364

Das
muß ich moonlight leider zustimmen! Nichts gegen dich, aber ich hatte auch ein komisches Gefühl, als ich das gelesen habe.

Du wirkst -sorry- etwas unbedarft.

Ein Staff braucht ABSOLUT konsequente Erziehung und muß in die Hände erfahrener Hundehalter, dann sind das tolle Hunde.

Sorry
daß der Beitrag 2x auftaucht, wollte eigentlich nur nen Tippfehler korrigieren.......

Gefällt mir
2. November 2010 um 23:57
In Antwort auf eris_12727364

Das
muß ich moonlight leider zustimmen! Nichts gegen dich, aber ich hatte auch ein komisches Gefühl, als ich das gelesen habe.

Du wirkst -sorry- etwas unbedarft.

Ein Staff braucht ABSOLUT konsequente Erziehung und muß in die Hände erfahrener Hundehalter, dann sind das tolle Hunde.

Ella
gebe dir recht .viele holen sich so ein hund da es ja sooo cool ist mir so einen hund rumzulaufen ! das ende vom lied ,der hund landet im tierheim oder kommt weiter zu irgendjemand der das auch cool findet einen staff zu haben ! ewiger kreislaufe irgendwie . ich muss sagen das ich mir z.b nicht so ein hund geholt hätte (habe aber auch noch eine 2 jahre alte tochter ) habe zwar selber einen schäferhund-rotti mix (ruhiger hund ) aber ich muss sagen das ich ständig nachschaue und dabei bin wenn die kleine bei den hund ist !

@ threadstellerin: wäre eine französischen bully nichts für dich ?

lg bine

Gefällt mir
3. November 2010 um 11:47

Wenn
ich manche Leute sehe,die solche Hunde halten fliegt mir echt der Hut hoch .Egal ob ich mich jetzt unbeliebt mache oder nicht ,aber ich behaupte ,niemand kann seinen Hund einschätzen ...weil :keiner kann von sich behaupten irgendjemanden einschätzen zu können ,keinen Hund und nicht mal sich selbst .Jeder Hund braucht einen Halter mit Verstand .Unter anderem Hundeverstand .Es ist keine Aufgabe die man nebenbei erledigt .Man muss sich voll und ganz darauf einlassen und zwar ein Leben lang ,mit allen Problemen sie auftauchen :Und das werden sie ,,wenn man die Leitung eines solchen Hundes nicht konsequent durchzieht .Das gilt nicht nur für Staffs ,das gilt für jeden Hund .Wenn du dazu bereit bist ,schaff dir einen an ,aber bereite dich darauf vor das du bei deinen Mitmenschen auf Ablehnung stößt .Das du dumm angemacht wirst ,das sie dir aus dem Weg gehen ,wenn sie dich treffen .Viele haben angst vor solchen Hunden,bringen sich und ihre Hunde in Sicherheit ,egal wie lieb deiner ist ..und das kann er sein wenn du ihn richtig behandelst .Nicht ohne Grund landen sehr,sehr viele Listenhunde im Heim,werden nie wieder vermittelt und müssen ein trauriges Leben führen .Sie sind nicht böse ,sie sind nur nicht so wie wir sie und vorstellen .Also ,wenn du einen starken Charakter hast und bereit bist dich ihm die nächsten 16 Jahre zu widmen ,hol dir einen ,viel Spaß mit ihm

Gefällt mir
18. November 2010 um 9:46
In Antwort auf christiin1

Wenn
ich manche Leute sehe,die solche Hunde halten fliegt mir echt der Hut hoch .Egal ob ich mich jetzt unbeliebt mache oder nicht ,aber ich behaupte ,niemand kann seinen Hund einschätzen ...weil :keiner kann von sich behaupten irgendjemanden einschätzen zu können ,keinen Hund und nicht mal sich selbst .Jeder Hund braucht einen Halter mit Verstand .Unter anderem Hundeverstand .Es ist keine Aufgabe die man nebenbei erledigt .Man muss sich voll und ganz darauf einlassen und zwar ein Leben lang ,mit allen Problemen sie auftauchen :Und das werden sie ,,wenn man die Leitung eines solchen Hundes nicht konsequent durchzieht .Das gilt nicht nur für Staffs ,das gilt für jeden Hund .Wenn du dazu bereit bist ,schaff dir einen an ,aber bereite dich darauf vor das du bei deinen Mitmenschen auf Ablehnung stößt .Das du dumm angemacht wirst ,das sie dir aus dem Weg gehen ,wenn sie dich treffen .Viele haben angst vor solchen Hunden,bringen sich und ihre Hunde in Sicherheit ,egal wie lieb deiner ist ..und das kann er sein wenn du ihn richtig behandelst .Nicht ohne Grund landen sehr,sehr viele Listenhunde im Heim,werden nie wieder vermittelt und müssen ein trauriges Leben führen .Sie sind nicht böse ,sie sind nur nicht so wie wir sie und vorstellen .Also ,wenn du einen starken Charakter hast und bereit bist dich ihm die nächsten 16 Jahre zu widmen ,hol dir einen ,viel Spaß mit ihm

Diskremmenierung
Hallo,da muss ich Christin1 Recht geben wenn man sogenannte gefährliche Hunde hat das man nur auf Ablehnung stößt.
Ich kann aber auch soviel sagen wenn man in dem Berreich wohnt wo dieses Kampfhundgesetz gibt wird mehr drauf rumgeritten als sowie bei mir,weil wir haben es schon lange nicht mehr.
Wir denken anderes darüber nach und so sollte es auch sein,wir machen es nicht von der rasse abhängig sondern nur vom Hund da ist es egal zu welche Rasse er stammt.
Ich habe selber seit mein 16 Lebnsjahr eigene Hunde und ja laut Gesellschaft gefährliche.
Und ich konnte ein Hund von meinen Blind einschätzen!
Mir sind nie Zwischenfälle passiert,was mir aber oft passiert ist und passiert sind Menschen die intolerant,egoistisch, und Möchtegern cool rüber kommen wollen.
Endweder wollen die einem ws erzählen weil selber hat man ja keine Ahnung ^^,oder jeder Hund mus sich ja anfassen lassen und wenn nicht ist er gleich böse,oder wenn man schwarzen Hu8nd hat ist der gleich böse usw.
Ich kann dir nur soviel sagen mit 18 Jahren habe ich mir mein Traumhund gekauft und 2 jahre Später kam dann das mit dem Kampfhundscheiss heraus und ich musste dafür bluten.
Jeder andere hätte seinen Hund abgegeben wenn er das durch gemacht hätte wwie ich es getan habe,man braucht wirklich viel Charakterstärker um damit zurecht zu kommen.
Ich würde es aber immer wieder tun weil ich bin kein Rassist.
Die Menschen grade in Deutschland die wollen ein lieben Familienhund haben der für die Kinder gedacht sind und auf die Couch liegen darf und eventuell noch vermenschlicht wird.
In anderen Ländern (kommt auch auf die Rasse an) ist der Hund ein Arbeitstier und wird eingesetzt wofür die Hunde früher nun mal gezüchtet worden ist und das vergessen viele.
Beispiel wenn ich ein reinen Familienhund will kauft man sich kein Kangal oder Dobermann ect. und wenn man ein Schutzhund haben möchte kauft man sich eben kein Golden Retriever.
Also wenn du meinst du hast die Stärke und dein Wunsch ist einfach ein Stafford zu haben und du hast auch das Wissen dann such dir ein guten Züchter und kauf dir ein =)
Ich habe es genauso gemacht nur ich wusste in der Zeit nicht was auf mich /uns zu kommen wird.

Ich wünsch dir die Stärke liebe Grüße

Gefällt mir
18. November 2010 um 18:11

Also

wenn du generell keine erfahrungen mit solchen hunden hast (was sich aus deinem beitrag erliest)solltest du dir so oder so schonmal keinen holen!geh in die hundeschule oder ins tierheim und lerne über diese hunde!
naja und über den rest solltest du dich schon selber schlau machen!die formellen sachen sind immer abhängig von deiner stadt ,der ort wo du dir das tier holst denn die wollen im tierheim gerne eine vermieterbescheinigung haben usw.
ich habe selbst einen und bin der meinung das sich niemand ohne jegliche erfahrung einen holen sollte!

Gefällt mir
30. November 2010 um 22:59


ein staff ist kein anfängerhund...meiner ansichtnach sind terrier eh keine anfänger hunde sind nämlich kleine sturköpfe (siehe mein terrorzwerg----<du willst das ich vom mauslochweg geh?nee ich will aber nich deshalb buddel ich schön weiter ) ich bin mit einem staff und einem dogo mix aufgewachsen.Diese hunde habe ein ganz tolles wesen,nur sie müssen konsequent erzogen werden(so wie jeder hund)wer einen staff hält muss sich auf viel kritik gefasst machen,man wird oft blöd angemacht...diesen hund kann man auch nur schwer versichern und man muss mehr steuern zahlen und wenn ein mal was ist ist man gleich verschrien...da du wie sich hierraus liest wohl keinerlei erfahrung mit dieser rasse hast solltest du dir wohl eher keinen zulegen.Sorry..meine meinung

Gefällt mir
1. Dezember 2010 um 20:55


Kann mich lancana1 und togood4u nur anschließen.


Gefällt mir