Home / Forum / Tiere / Husky Frisst Nix und hat andauernd Durchfall

Husky Frisst Nix und hat andauernd Durchfall

4. November 2010 um 19:40 Letzte Antwort: 5. November 2010 um 12:14

Hey Leute =(
Ich hab einen Husky Rüde er ist 2 Jahre alt.
Seit Monaten isst er kein trockenfutter!
Ich habe es dann mit Nassfutter versucht!
Dann fing der durchfall an!
Ich war schon 100 mal beim Tierarzt er ist GESUND also blut ist in ordnung Kot ist in Ordnung...
Er hat mal Tabletten bekommen Cortison (oder wie das geschrieben wird)
Durchfall hatte dann aufgehört für ein paar tage dann fing es wieder an!
Es ist echt sehr schlimm er ist sehr abgemagert seine rippen kann man schon zählen
Er kriegt das teuerste futter ich kaufe ihm alles Tierarzt kosten sind in 5 monaten um die 500 euro die ich bezahlt habe!

ICH HABE keine ahnung mehr ws ich tuen soll!
Jetzt frisst er auch kein nassfutter mehr
Er magert nur ab!

Er ist aufjedenfall GESUND nach 200 Tierarzt besuchen

Mehr lesen

4. November 2010 um 22:56

Es gibt noch 2 Sachen die du machen kannst
Hast du schon mal einen den Tierarzt gewechselt?
Und hast du mal dran gedacht Barfen auszuprbieren, wenn er gesund ist.
Das sind noch Möglickkeiten, die mir gerade einfallen.
LG

Gefällt mir
4. November 2010 um 23:00

Ich hatte auch schon
Futter-Sensibelchen:

Als mein Oldie mit 16 Jahren wegen Zahnproblemen kein Trockenfutter mehr fressen konnte, habe ich auch auf Nassfutter umgestellt...
Er reagierte auch mit Durchfall - bis ich dann auf die Sorten von RINTI umgestellt habe (große Dose ca. 1,89 Euro)

Bei unserem Labrador-Ridgeback war es zwar nicht ganz so extrem mit dem Durchfall, doch jetzt bekommt er von Josera das Optiness (15kg kosten 40 Euro) und er hat ganz normalen Stuhlgang seit dem (ist ohne Weizen und Soja)

Zum testen gibt es aber auch 4kg-Tüten.

Unsere Schäferhündin gehörte auch mal zu den Futter-Verweigerern...

Die Madame ist dann bei Josera-Festival hängen geblieben... Trockenfutter, das mit Wasser angereichert eine Fisch-Soße bildet 42 Euro der 15kg-Sack)

Ich würde dir gerne auch Futterproben zukommen lassen, da ich weiss, wie teuer die Testerei werden kann...
Und mit den Pröbchen, die man bestellen kann, bekommt man ja noch nicht mal eine halbe Mahlzeit zusammen....

LG, Petra

Gefällt mir
5. November 2010 um 12:14

Gesund...
Na ja, Gesundheit ist auch immer Auslegungssache. Nur weil man keine Krankheit gefunden hat (in Kot oder Blut), heißt das noch lange nicht, dass jemand gesund ist.

So wie du es beschreibst (Abklingen der Symptome unter dem Immunsuppressant Cortison), würde ich spontan an eine Futtermittelunverträglichkeit denken. Da hilft oft auch umstellen auf "Sensitiv-Futter" o.Ä. Schrott nicht viel.

Da das ein sehr komplexes Thema ist, und man häufig mit dem Durchschnittstierarzt da auch nicht weiter kommt, möchte ich dir empfehlen dich an die User des kostenlosen Forums www.gesundehunde.com/forum zu wenden - ohne die mein schwer allergischer Hund heute sicherlich nicht mehr leben würde.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers