Home / Forum / Tiere / Hunde Erziehung, bin an meine Grenzen -bitte helft mir

Hunde Erziehung, bin an meine Grenzen -bitte helft mir

21. April 2011 um 19:23 Letzte Antwort: 21. April 2011 um 21:43

Liebe User,

Ich habe seit 4monate eine HÜNDIN aus der Arche Noah Graz. Sie ist ca 10-12Monate alt)
Zu Ihr: Ihre Vorgeschichte kann man mir nicht sagen, sie ist eine labrador-bordercollie Mischung
- war KOMPLETT ABGEMAGERT und verängstlicht sowie Bezugsperson FIXIERT (habe sie geholt und sie war sofort auf mich fixiert, hat sofort alle kommandos super gemeistert außer bei fuß gehen macht sie heute noch nicht) und vverschmußt und lieb. ABER am Anfang hat sie alles und jeden Angebellt (unsicherheit?!) ist jetzt aber nur mehr ab und zu,

IHR GRÖßTES PROBLEM SIND KINDER sie bellt sie an oder tut nichts es ist immer unterschiedlich - großteils bellt sie allerdings. Heute wars zb ganz schlimm war mit ihr den ganzen tag unterwegs joggen,sie war wie ein engel super auch ohne leine- hat heut schwimmen ,,gelernt'' und auf dem heimweg sind wir ein eis essen gegangen in das lokal wo wir IMMER mit ihr sind sie kennt es.....sie hat alles und jeden angebellt wollte sich losreißen und auf die kinder los gehen hat es einmal fasst geschafft konnte sie noch an der leine halten ich weiß nicht was passiert wäre wenn nciht.
Es ist jeden Tag anders -SEIT EINER WOCHE bellt sie im Stiefgenhaus auch wenn NIEMAND da ist stellt die haare auf und knurrt und zuckt aus. Ich weiß nicht mehr weiter bitte gebt mir eine tipps bin fertig mit der WElt.

Achja eines ist mir aufgefallen hört sich vl blöd an aber es zieht sich öfter auch die FARBE ROT durch....

PS: wenn wir zuhasue sind ist sie so brav und verschmust sucht immer nähe und liebe SIE IST SEHR SENSIBEL.

Mehr lesen

21. April 2011 um 21:43


Naja wenn Bordercolie drin ist hast Du bereits Deine Antwort. Eigentlich ist sie da nicht mal unnormal. Borders (BC) sind sehr sensibel und reagieren auf alles mit gebell. Dazu kommt das sie jetzt auch in ihrer ersten Rüpelphase stecken könnte, da ist eh nochmal alles anders als vorher, aber keine sorge das legt sich wieder, dauert halt nur seine Zeit und ist erziehungsmässig kaum zu verhindern.

Tja mit dem bellen damit musst Du wohl oder übel Dich anfreunden, man kann es in mahsen reduzieren aber ganz aufhören wäre für BC bzw. BC-Mix selten.

Das hauptsächliche Problem ist das sensible Hunde natürlich verstärkt merken wenn herrchen angespannt ist. Wenn Du beispielsweise Kinder siehst und weist da kann was passieren, ist Dein Hund bereits in allerhöchstem Alarmbereitschaft. Weil er Deine angespanntheit merkt und dadurch schlussfolgert das diese Kinder gefährlich sind, und wenn sie anhänglich ist will sie dich natürlich schützen.

Wenn sowas mal wieder ist, beachte sie nicht, jede beachtung ist ein zuspruch was sie tut. Und auf garkeinenfall anfassen!!!!! Ich weis es ist blöd, besonders weil andere dann kucken und sich fragen warum tut die nix dagegen, aber das sind halt auch Leute die keine ahnung haben. Das ist schliesslich ein Hund und kein Kind was du dinge erklären musst.

Es gibt bei härtefällen eine Trainingsdisc, die könnte man komentarlos vor ihre füsse schmeissen, sie nicht ankucken dabei und danach absolut ignorrieren. Würde ich aber nur empfehlen wenn du meinst sie mischt jetzt gleich alle auf

In zukunft könntest Du auch für ablenkung sorgen, evtl. gefühlter Kong oder eine Knaberstange können auch schon wunder bewirken.Vermeide direkten Blickkontakt, lege sie unter dem Tisch ab und vorallem weder anfassen, noch ansprechen in der zeit. Unter dem Tisch heisst ruhe geben.

Aber das bekommst alles hin, das sind kleinigkeiten wenn ein BC mit drin steckt, da kann noch viel schlimmeres kommen.

*lach* ne mal im ernst, das schaffst du schon. Und wenn Du garnicht mehr weisst was man machen kann, dann ab in eine Hundeschule

Gefällt mir