Home / Forum / Tiere / Hunde erziehen!?

Hunde erziehen!?

29. März 2007 um 23:39

Also wir haben seit zwei tagen einen Hund aus dem Tierheim. Er ist 6 Jahre alt von der Vorgeschichte wissen wir nix( Rasse:Pastor Mallorquin

Wir leben in Spanien (Mallorca) und hier in der näheren Umgebung gibts keine Hundeschule.

Also wollte mal fragen was ihr so für Erziehungs-tipps habt!? Er würde so wies aussieht schon mal Mehr oder weniger erzogen nur hat man das Gefühl er hat völlig vergessen was bei fuss gehen, platz oder sitz ist! Also beim Spatzieren gehen zieht er wie ein irrer( Wie kann man ihm das abgewöhnen?

Bin mal gesapannt auf eure tipps!!

Mehr lesen

31. März 2007 um 13:57

Hallo erst mal!
Alles geht mit lecker Futter! Und konsequenz, das ist in unserem Fall das Problem da unser Hund immer "babybonus" hat.

Wenn er zieht ruf ihn zu dir, bleib stehen und erst weiter gehen wenn er neben dir ist, das wird ihm schnell zu blöd, denn er will ja weiter.

Fuß, tja, da streiten sich die geister, nach langem verzweifeln habe ich eine nicht ganz unumstrittene Lösung gewählt die aber anhaltend gewirkt hat. Wenn er das Kommando nicht ausgeführt hat und wieder mal vorpreschen wollte war ich eine Leine scheppernd direk vor ihn bzw. eine Freundin tat dies für mich, er zog es vor lieber bei mir zu laufen wenn ich Fuß sagte und tut es immer noch.

Löse jedes Kommando auf, du löst auf, nicht dein Hund. Lass ihn vor dem Napf sitz machen, sag bleib und erlaube fressen wirklich erst nach Auflösung. Hat bei uns supi geklappt.

Unser Hund hört nicht super, aber er hört zweckmäßig, wir versuchen stätig daran zu arbeiten und merken ja selbst das in der Konseqenz die Macht liegt, tja, aber inkonsequenz ist eben menschlich )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2007 um 9:38
In Antwort auf babs_12366696

Hallo erst mal!
Alles geht mit lecker Futter! Und konsequenz, das ist in unserem Fall das Problem da unser Hund immer "babybonus" hat.

Wenn er zieht ruf ihn zu dir, bleib stehen und erst weiter gehen wenn er neben dir ist, das wird ihm schnell zu blöd, denn er will ja weiter.

Fuß, tja, da streiten sich die geister, nach langem verzweifeln habe ich eine nicht ganz unumstrittene Lösung gewählt die aber anhaltend gewirkt hat. Wenn er das Kommando nicht ausgeführt hat und wieder mal vorpreschen wollte war ich eine Leine scheppernd direk vor ihn bzw. eine Freundin tat dies für mich, er zog es vor lieber bei mir zu laufen wenn ich Fuß sagte und tut es immer noch.

Löse jedes Kommando auf, du löst auf, nicht dein Hund. Lass ihn vor dem Napf sitz machen, sag bleib und erlaube fressen wirklich erst nach Auflösung. Hat bei uns supi geklappt.

Unser Hund hört nicht super, aber er hört zweckmäßig, wir versuchen stätig daran zu arbeiten und merken ja selbst das in der Konseqenz die Macht liegt, tja, aber inkonsequenz ist eben menschlich )

......
mmh hört sich echt gut an..nur das problem ist es hört überhaupt nicht auf kommandos...also also würden wir ne fremde sprache sprechen..zudem hab ich seit einigen tage das gefühl er hört ein bisschen schlecht...;(( muss ich mal beim tierarzt testen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2007 um 14:01

Hallo, Linda1986,
ich enke, ihr solltet dem Hund zunächst ein paar Tege Zeit lassen, euch kennenzulernen uns sich an euch zu gewöhnen.
Wenn er sich bei euch richtig zuhause fühlt, wird er auch besser auf euch hören.
Unsere Hunde, die wirklich gut erzogen sind, denken nicht einmal im Traum daran, Befehle von fremden Menschen zu befolgen.
Also lasst ihm etwas Zeit, damit er Vertrauen zu euch aufbauen kann und habt Geduld mit ihm.
Das Ziehen beim Spazierengehen kannst Du ihm abgewöhnen, indem Du ein Leckerchen in die Hand nimmst,welche die Leine führt.
Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem Hund.
der Polarwolf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2007 um 15:24
In Antwort auf aatto_12243558

Hallo, Linda1986,
ich enke, ihr solltet dem Hund zunächst ein paar Tege Zeit lassen, euch kennenzulernen uns sich an euch zu gewöhnen.
Wenn er sich bei euch richtig zuhause fühlt, wird er auch besser auf euch hören.
Unsere Hunde, die wirklich gut erzogen sind, denken nicht einmal im Traum daran, Befehle von fremden Menschen zu befolgen.
Also lasst ihm etwas Zeit, damit er Vertrauen zu euch aufbauen kann und habt Geduld mit ihm.
Das Ziehen beim Spazierengehen kannst Du ihm abgewöhnen, indem Du ein Leckerchen in die Hand nimmst,welche die Leine führt.
Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem Hund.
der Polarwolf

......
Ja stimmt...langsam folg er besser..das mit den leckerlis ist ne gute idee danke!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen